Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

32 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Welt, Dämonen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 10:07
@Dr.Manhattan
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:wer sich schon mal mit logen und geheimgeselschaften beschäftigt hat - dem dürfte klar sein , dass jeder furz politiker - jeder konzernboss - jeder bank chef - und jeder adelige - dass die alle irgendwelchen meist okkulten logen angehören
Du redest von den 99er-Logen?
Es gibt weltweit 99 derartige Logen, mit jeweils 99 Mitgliedern; kommt ein neues Mitglied hinzu, wird ein altes Mitglied durch einen Ritualmord aus dem Verkehr gezogen. Nur wenige Mitglieder sind wirkliche Magier, die meisten sind wie du sagstes Banken, Politiker, Konzerne, Adelige und sonstige reiche Menschen.

Deren Ansichten sind falsch und verachtenswert, Ordnung verschaffen durch Versklavung der Menschheit. Diese Personen haben das wahre Prinzip nicht verstanden und werden vermutlich auch nie in der Lage sein, wahre Erkenntnisse zu sammeln.
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:was mich stört ist des menschen drang sich mit überwesen zu verbinden , weil er sich dadurch irgendwelche Vorteile verspricht .
Das was du als "Überwesen" bezeichnest, sind keine Wesen. Der Begriff an sich ist schon falsch. Das "Überbewusstsein" die "Überseele" ist das wahre Selbst. Wir sind nur ein verschwindend Kleiner Teil unserer eigentlichen Seele, geblendet durch die Materie.
Denn die physisch materielle Welt ist nur eine Illusion, verdichtete Energiemassen, mehr nicht, kaum würdig als Realität bezeichnet zu werden. In den hohen Ebenen des Geistes ist die wahre Realität, in der physischen Welt ist Realität relativ.

Ein Mensch ist viel viel mehr, als das physische Auge zu erblicken vermag, warum also sollte man in dieser Illusion gefangen bleiben? Nur um immer wieder sinnlos zu reinkarnieren? Ich sehe keinen Sinn darin...

Aber wie gesagt ist das Vorgehen dieser Logen falsch, denn diese werden nur Konsequenzen und Strafe ernten, sonst nichts, diese haben den wahren Weg verfehlt.


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 10:19
@larryned da irrst Du gewaltig! War es denn nicht der Mensch selbst der hier auf der Erde die Kontrolle und deren Instanzen selbst entwickelte?
Es ist so, daß er möglicherweise nachahmte, aber hier liegt ein geistiges System zugrunde welches nach und nach gedacht werden konnte.
Bevor ein Kind läuft stellt man scharffe Kanten eben aus dem Weg. Nur ein Böser sorgt vielleicht dafür, daß sie gerade da stehen wo jemand fällt.


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 10:22
@Arcorias
die physische Welt ist mitnichten eine Illusion, nur was wir von dieser allgemein materialistisch zu denken pflegen und wie wir sie diesbzgl. beurteilen


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 10:28
@kore

In deiner Welt ist das physische für dich dann keine Illusion, ist doch ok so. Deshalb sagte ich auch, das im physischen die Realität relativ ist, denn es gibt unzählige physische Realitäten, die sich dem Bewusstsein jedes einzelnen anpassen.


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 10:31
@Arcorias
i like ...

damit ist auch der stress erkennbar der unterbewusst kontrolle fordert .. das misstrauen in mitmenschen und umwelt ... dieser gebuendelte stress ist energie die auf alle wirkt ...


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 10:36
Zitat von oxboxoxbox schrieb:Menschen können nicht einfach Menschen sein, weil in ihrer Beschreibung von Welt ihre Vorstellungen vorherschen und ihnen Diktat ihres Willen sind.
Meiner Meinung nach, ein Widerspruch in sich. Denn gerade durch eine vorherrschende willentliche Vorstellung, die das Denken und Handeln bestimmt ist der Mensch ein Mensch und unterscheidet sich dadurch vom rein instinktiv-tierisch gesteuerten Wesen. Der Wille des Menschen ist sein Himmelreich und was sich jemand vorzustellen vermag entspringt seinem Willen. Wäre es nicht so, würde er es nicht wollen und es sich nicht vorstellen können. Es ist eine Frage der allgemeinen Verwirrung, die hier zum Tragen kommt. Denn nur ein unwissender Mensch kann in seiner geistigen Gedankenwelt manipuliert und beeinflusst werden. Und das Wissen darum wird in dieser Welt von einigen willentlich ausgenutzt.
Welche qualitativen Wandlungen die jeweiligen Vorstellungen durch Lebenserfahrungen erfahren können, ist eine Frage des individuellen Charakters und Intellekts des Einzelwesens, @oxbox .

Es ist niemals eine Frage der Machtverhältnisse in dieser Welt, sondern vielmehr die individuelle Wahl der Sicht auf das menschliche, kleine Ego-ich oder aber die Anerkennung des eigentlichen Selbst, das nichtmateriellen weil geistigen Ursprungs ist. Hier kann es zu keinem Konsens kommen, weil sich beide diametral gegenüber liegen. Das Ego will etwas anderes als das geistige Ich. Es ist aber wohl möglich, in dieser Welt zu leben und im zwischenmenschlichen Miteinander die Chance zu erkennen, sich selbst über die wahnhafte Materie zu erheben, um in ihr lediglich ein Werkzeug, ein Mittel zu erkennen, das die Sinnlosigkeit des egoistischen Machtstrebens deutlich macht.

Sämtliche psychologischen und suggestiven Spielereien, die flächendeckend angewendet werden, um dem Großteil der Menschheit Sand in die Augen zu streuen, sind die magischen Zauberstäbe derer, die in ihrem Egowahn geblendet sind.
Jeder einzelne Mensch, der als Beispiel vorangeht ob auf der großen Bühne der Öffentlichkeit oder auf den kleinen Brettern der ihn umgebenden Umwelt ist ein wertvoller Beitrag. Nicht die Quantität sondern die Qualität der geistigen Grundhaltung trägt zur Gesundung des Ganzen bei.


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 10:36
@Arcorias
das: ist doch OK so, deute ich mal als eine wenn auch unausgegorene psychologische Vorbildung.
Mit wahren Sachverhalten hat es allerdings nichts zu tun.
Keine Realität ist relativ, wir denken bzw.meinen dies nur.
Zwar kann der Einzelne meinetwegen verschiedene Schmerzsituationen empfinden oder Befriedigung aus denselben Organen beziehen. Er wird aber keineswegs leugnen können, daß er diese dann tatsächlich auch besitzt.


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 10:48
menschen koennen nicht einfach mensch sein wenn sie von "vielen selbstler" kontrolliert werden ich find mich nicht wieder in diesem "selbst" und beginne zu zweifeln ... was aus meinen zweifeln wird, das weiss ich nicht, doch ich spekuliere das diese energie sehr stark ist ...


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 11:08
wir können nicht zusammen feiern weil ihr mir und allen misstraut ... überall spukt es ... aus dem trauen wurde selbst -ver-trauen und überall wird misstraut ... was fuer eine welt voller spuk und geister ...


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 11:16
Es gibt einen deutlichen Zusammenhang zwischen jenen, die oft beteuern, ich schwör, und der Unzuverlässigkeit sowie zwischen jenen, die viel reden und dafür umso weniger das tun, was sie sagen.

Und aus diesen Gründen ist es gut, Taten sprechen und zu lassen und über Taten Vertrauen zu erwerben. Das ist wie bei einer Währung, wenn sie instabli ist. Von daher ist grundsätzliches Mißtrauen ein sehr verständlicher Wesenszug und er liegt nicht an denen, die nicht gerne gleich vertrauen wollen, sondern an ihren Erfahrungen, dass ihr Vertrauen mißbraucht wird. Mit zunehmender Menschenkentnis merkt man, wer ehrlich ist und wer nur antäuscht und wird konsequenter und dann wird man für ungerecht gehalten von jenen, die sich nicht für andere einsetzen.


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 11:28
das ist aber misstrauisch oder wo soll hier die hinaufgeschworende gefahr kommen ?
jeder mensch tut sein persönlich bestes ...
weil etwas passieren könnte bedeutet es nicht das es auch passiert .. ich nennen das misstrauen ... schönen tach noch.. ihr die mir misstraut... böö


melden

Warum können Menschen nicht einfach Menschen sein?

23.05.2011 um 17:37
@Dr.Manhattan

es gibt nur einen Grund:

Diese Okkulten Dinge die sie durchführen.. haben eine Wirkung , und diese Dämonen die sie Anbeten existieren wirklich.

--> sie tun es, weil sie es sehen und dafür auch etwas zurück bekommen.



gruß LerYy


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Besessenheit/Exorzismus
Spiritualität, 282 Beiträge, am 09.03.2021 von jimmybondy
Angelus144 am 18.10.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
282
am 09.03.2021 »
Spiritualität: Wie können wir Satan bekämpfen?
Spiritualität, 144 Beiträge, am 23.01.2015 von pere_ubu
tohuwabohu am 18.01.2015, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
144
am 23.01.2015 »
Spiritualität: Arme Seelen stecken hinter Spuk und Geistererscheinungen
Spiritualität, 189 Beiträge, am 12.08.2021 von Zyklotrop
Lightbringer40 am 12.06.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
189
am 12.08.2021 »
Spiritualität: Sind gläubige Menschen anfälliger für Paranormales?
Spiritualität, 30 Beiträge, am 06.01.2019 von Smiler
xfloamyx am 04.01.2019, Seite: 1 2
30
am 06.01.2019 »
von Smiler
Spiritualität: Meine Geschichte | Einige Fragen zur spirituellen Weiterentwicklung
Spiritualität, 21 Beiträge, am 30.01.2019 von KL21
Weltenerkunder am 22.12.2018, Seite: 1 2
21
am 30.01.2019 »
von KL21