weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nordische Mythologie

48 Beiträge, Schlüsselwörter: Mythologie, Odin, Nordisch
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordische Mythologie

28.02.2012 um 14:42
@rumpelstilzche
rumpelstilzche schrieb:Muss leider gehen :( finde gerade die Diskussion mit euch interessant @Kayla @AnGSt ich hoffe mal das wir diese weiterführen werden :)

Danke
Bitteschön und bis später dann.:)


melden
Anzeige
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordische Mythologie

28.02.2012 um 14:42
@rumpelstilzche

cu


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordische Mythologie

28.02.2012 um 15:03
@AnGSt
AnGSt schrieb:Sie ist das grosse Mutter-Prinzip der Natur. Sie repräsentiert die Aktivität des Unterbewusstseins. http://hermetik.ch/ath-ha-nour/site/kabbalakorrespondenz1.htm#3
Das sehe ich auch so. Es geht um das weibliche Schöpfungsprinzip in Allem und die Anima im Gegensatz zum Animus, sowie die entsprechenden Archtypen in uns. Leider fehlt dieser weiblich Schöpfungs-Aspekt in den modernen Religionen oder ist negativ besetzt.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordische Mythologie

01.03.2012 um 16:07
@Kayla
Kayla schrieb:der Wagen war ihr Streitwagen welcher von den Katzen Bygul und Trjegul zu Freyas Wohnsitz Folkwang in Asgard gezogen wurde, wenn sie vom Saal Sessrumnir, wo sie die Hälfte aller gefallenen Krieger aufgenommen hatte, nach Asgard zurückfuhr.
Laut Wikipedia befindet sich der Saal Sessrumnir in Folkwang, ihrem Palast. Freya kann also nicht von Sessrumnir nach Folkwang zurück fahren, weil es die selbe Location ist.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordische Mythologie

01.03.2012 um 18:41
@AnGSt
AnGSt schrieb:Laut Wikipedia befindet sich der Saal Sessrumnir in Folkwang, ihrem Palast. Freya kann also nicht von Sessrumnir nach Folkwang zurück fahren, weil es die selbe Location ist.
Entschuldige, sollte lauten, wenn Freya mit ihrem Streitwagen von den Schlachtfeldern zurück nach Asgard fuhr, wo sie im Saal Sessrumnir in Folkwang die Hälfte aller gefallenen Krieger aufnahm.

Wikipedia:

Wikipedia: Folkwang

Folkwang (altnord. Fólkvangr – „Volksfeld“) ist in der nordischen Mythologie einer der Götterpaläste in Asgard und Wohnsitz der Göttin Freya. Hier befindet sich der Saal Sessrumnir, der neben Walhall einen der beiden großen Säle bildet, in welche die gefallenen Helden nach ihrem Tod Einzug erhalten.


melden

Nordische Mythologie

29.03.2012 um 13:12
Den Text und das Lied finde ich sehr beeindruckend :) @Kayla

Wollt ihr hören nun mein Lied,
viel kann ich euch sagen
Von der großen güldnen Zeit,
von Altvätertagen

Brynhild sitzt im hohen Saal,
strahlend dort vor allen
Keiner kann der stolzen Frau
als Freier wohl gefallen

Hör das, Brynhild, Tochter mein,
bringst du mich in Schande
Keinen Freier wählst du dir,
der Herren aller Lande

Sigurd traf den Drachen gut
Grani trug Gold von der Heide

Schweiget, schweiget, Vater mein,
Wahrheit hier zu hören
Einen Helden fern im Ost
hab ich mir erkoren

Keiner mehr an Gold gewann,
keiner mehr an Ehren
Sigurd, der den Drachen schlug,
nur ihm will ich gehören

Das hat mir die Norn verschafft,
in mein Herz geleget
Dass neun Winter ich erwart,
den ich noch nie gesehet

Setzt mir einen hohen Stuhl,
hoch auf ödem Berge
Lasst mit Runen ihn beschlagen,
durch zauberkundge Zwerge

Keiner ritt auf Brynhilds Berg,
Sigurd nur, der Frohe
Sprengt auf Grani, seinem Ross,
durch Rauch und Waberlohe

Brynhild sitzt auf goldnem Stuhl,
Eisen schwer am Leibe
Sigurd schwingt das scharfe Schwert,
die Ketten er zerschneidet
Brynhild erwachte
und blickte umher:
"Wer führt das scharfe Schwert,
das meine Ketten schnitt?"

"Sigurd Sigmundssohn,
sollst du mich nennen."

"Höre Sigurd,
wer wies dir den Weg
durch Rauch und Feuer?"

"Es sagten mir zwei
Vögel im grünen Wald:
Schön ist Brynhild,
voller Sehnsucht erwartet sie dich."

Liebevoll begegnete er
der lieblichen Frau,
da wurde Aslaug
Sigurdstochter gezeugt.

Zwölf Ringe legte er
ihr in den Schoß,
"dies soll das Band
unserer Liebe sein."

Das war Sigurd Sigmundssohn,
sieben Monate lang
war er im Jungfrauengemach.

Brynhild sprach: "Du wirst dich verjüngen,
dein Leben wird vorbei sein,
du wirst Gudrun besitzen,
an mir wirst du keine Freude mehr haben."

"Das dünkt mich wundersam,
solches wird mir nicht widerfahren,
ich werde meine Liebe von dir,
Brynhild, nicht abwenden."

Sie folgte ihm eine lange Wegstrecke
und wünschte ihm glückliche Reise:
"Fahr hin, begünstigt vom Glück,
alles möge dir wohl gelingen."

Sigurd ritt fort,
ganz ohne Gefahr.
Da sah er ein böses Tier,
es schlug um sich mit den Klauen.

Es spie Feuer und Gift,
da war sein Leben in Gefahr.
Sigurd sitzt auf Granis Rücken,
er glaubt den Weg nicht zu finden.

Grani biss und schlug um sich,
er konnte den Weg nicht finden,
da musste Sigurd zu Gjúkis Hof reiten.

Das böse Tier verschwand,
da sah er wo Grimhild saß,
geschmückt mit bunten Bändern.

Draußen steht Grimhild
mit so manchem Mann,
mit beiden Händen
fiel sie ihm in den Zügel.

"Sigurd halt inne mit deiner Fahrt:
Ich habe eine schöne Tochter,
die dir in Liebe zugetan sein möchte.

Schön ist Gudrun meine Tochter;
wo auch immer sie hingeht:
Rosen und Lilien
leuchten von ihrem Kinn."

Gudrun kam hervor
in einem blauen Gewand,
ihr Haar ruhte
auf ihren Schultern.

Grimhild sprach zu ihrer Tochter:
"Geh in den Keller und mische Met und Wein.
Mische Met und Wein
und füge auch das große Vergessen hinzu."

All das große Vergessen fügte sie hinzu.
So brachte sie ihm den Trunk
und bat ihn, mit ihr zu trinken.

Lange trank er aus dem Horn.
Sigurd verlor alle Erinnerung
und niemand vermochte ihn zu heilen.

Gudrun trank ebenfalls
dem angesehenen Helden zu;
Sigurd kam es in den Sinn,
Gudrun freien zu wollen.

Grimhild sprach zu ihrer Tochter:
"Geh ins Schlafgemach
und bereite es für deinen Gast."

Bald schon wurde ihre Hochzeit gefeiert,
Sigurd ging zur Kammer hinauf,
den Weg zu Gudrun fand er.

Brynhild sprach: "Eine Träne wird
ihr über die Wange rinnen,
Gudrun soll keine Freude
an dem tapferen Krieger haben."

Es war früh am Morgen,
die Sonne ging soeben auf,
sie gingen beide zum Wasser,
schön waren beide Frauen.

Es war früh am Morgen,
die Sonne rötete sich
auf dem Felsengebirge,
schön waren beide Frauen.

Brynhild und Gudrun,
die eine war freudvoll,
die andere krank vor Leid.

Mit Sorgen beschwert begab sich Brynhild,
um im Saale zu sitzen,
Gunnar der eifrige König ritt zu ihr,
um sie zu besuchen.

Brynhild sitzt in ihrem Saal mit beschwertem Gemüt.
Gunnar ging in die Halle mit scharfem Schwert:
"Der soll einen harten Tod erleiden,
der dir zuwider gehandelt hat."

Brynhild sitzt auf einem Stuhl,
sie spielt mit einem goldenen Messer;
"Ihr kommt nicht wieder in meine Halle,
solange Sigurd am Leben ist."

"Höre, mächtige Geliebte,
du machst mir große Sorgen:
wie soll Sigurd sterben,
den kein Schwert verletzen kann?"

"Ihr gebt Sigurd gesalzene Speisen
und dazu nichts zu trinken,
so reitet ihr fort zur Jagd,
ganz ohne jede Sorge."

Brynhild steht in der Halle,
sie sah weit hinaus,
der berühmte Sigurd
ritt an erster Stelle.

Brynhild sitzt in
einem goldenen Stuhl
und lässt Tränen
auf beide Arme fließen.

Sie reiten fort in den Wald,
froh und ohne jede Sorge;
sie geben Sigurd gesalzene Speisen
und dazu nichts zu trinken.

Sie trinken aus ihrem Horn,
Sigurds Horn blieb im Hause zurück.
Sie trinken aus ihrem Horn,
Sigurd gelüstet es zu trinken.

Sie trinken aus ihrem Horn,
glücklich und ohne Kummer;
Sigurd steigt aus dem Sattel.

Er legt sich zum Trinken nieder,
dort wo Wasser im Brunnen war.
Gunnar hatte das Schwert,
das Sigurds Hals biss.

Högni stach und Gunnar hieb,
sie nahmen Sigurd das Leben.

Brynhild sitzt in
einem goldenen Stuhl
und lässt Tränen
auf beide Arme fließen.


melden

Nordische Mythologie

29.03.2012 um 14:50
hi,das ist mein altes hobby,und dazu gibt es ein tolles buch von edmund und michaela
von hollander Vatan-der Pfad des Nordens,ich war sehr ueberrascht von diesem buch.
ISB N9783426 860298 ,ich wuenche dir viel spass.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordische Mythologie

29.03.2012 um 17:43
@rumpelstilzche
rumpelstilzche schrieb:Den Text und das Lied finde ich sehr beeindruckend
Ich auch. :)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Satanismus1.411 Beiträge
Anzeigen ausblenden