weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gute oder böse Aliens?

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Böse, GUT

Gute oder böse Aliens?

04.10.2010 um 18:35
Mhh naja nach diesem neuen Film zu Urteilen sind sie Böse:)

Gebt Mal "Skyline Trailer"bei Google ein, sieht interessant aus.


melden
Anzeige
masterpain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gute oder böse Aliens?

04.10.2010 um 19:12
@alados
ui, cooler Film!


melden

Gute oder böse Aliens?

04.10.2010 um 19:13
@banapfel

Also ich finde den Threadtitel zunglaublich ungünstig gewählt. "Gut" Und "Böse" sind zwei sehr subjektive Begriffe, über die wir nicht einmal innerhalb der Menschheit einnigkeit erziehlen können. Denke doch nur mal daran, das selbst die größten Unmgeheuer der Weltgeschichte ihre (Un)-Taten für Gut und Gerechtfertigt hielten. (Zumal diese teilweise sogar heute noch Anhänger haben!). Es ist numal so, das "Gut" Und "Böse" rein künstliche Unterscheidungen sind, die in reinform nur in schlechten Büchern und Filmen vorkommen.

Ich meine das so: Was, wenn in der Vorstellungswelt der Aliens die Ideologie vorherrschend ist, das primitiveren Völkeren die Fähigkeit abspricht, verantwortungsvoll mit sich und den Universum umzugehen? Und sie deshalb primitivere Völker unterwerfen, quasi als Vormundschaft? (Nach den "Was, wenn Außerirdische über uns herrschen wollen"- Thread [ Diskussion: Was, wenn Ausserirdische über uns herrschen wollen? ] zu urteilen, würden sie dabei nicht einmal auf sonderlich viel Wiederstand stoßen )

Wenn du die Unterscheidung Freund-Feind machen möchtest, gibt es dabei auch schon einen ausführlichereren und mit besseren argumenten unterfütterten Thread, nämlich Diskussion: Außerirdische - Freund oder Feind? .

Zu guter letzt machst du im Threadtitel noch einen Fehler: du schließt die Neutralitätsoption aus.


melden

Gute oder böse Aliens?

04.10.2010 um 21:05
word


melden

Gute oder böse Aliens?

04.10.2010 um 21:10
Was mich ja richtig ankotzt sind die Filme die suggerieren das sie uns derbst platmachen würden. warum muß zu Unterhaltungszwecken so was suggeriert werden?

:>


melden

Gute oder böse Aliens?

04.10.2010 um 21:12
Warum nicht,

ansonsten gibt es nur Komödien.


melden

Gute oder böse Aliens?

04.10.2010 um 21:16
Naja ok, hast schon recht, vermittelt meiner Meinung nach aber Schwachsinn, den viele zu ernst nehmen.


melden

Gute oder böse Aliens?

07.10.2010 um 22:19
Mal im ernst wenn sie feindselig wären hätten wir das schon gespürt und wenn sie gute absichten haben frage ich mich warum tun sie nix ausser uns besuchen aber nehmen kein kontackt auf


melden

Gute oder böse Aliens?

08.10.2010 um 11:55
"Gut" oder "böse" - muss es denn überhaupt eines von beiden sein? Ich mein, heute wird in vielen Büchern oder Filmen suggeriert, wenn wir oder "die kleinen blauen Männchen" einander besuchen würden, dass es dann wohl darum ginge, dem anderen irgendwas zu nehmen - was verständlich ist von der Menschheitsgeschichte her gesehen, wenn man daran denkt, was "der Weiße" mit "den Schwarzen" oder "den Indianern" gemacht hat, weil sie anders wäre.
Nun, von dem Charakter der wie auch immer beschaffenen "Aliens" wissen wir nichts. Aber möglich wäre doch auch ein Besuch aus reiner Neugier, oder nicht?


melden
Felle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gute oder böse Aliens?

08.10.2010 um 16:42
@imore
imore schrieb:Aber möglich wäre doch auch ein Besuch aus reiner Neugier, oder nicht?
glaube, da kannst du lange drauf warten.


melden

Gute oder böse Aliens?

08.10.2010 um 17:02
Ein Film wie Skyline wo die Aliens böse wirken macht doch solche Filme so sympatisch und spannend,schließlich steckt auch in jedem Menschen etwas böses-oder auch allgemein die Menschheit.Die Filme bringen Menschen heraus also sprechen die macher von sich selbst,und wenn die da draussen so böse wären hätten wir es schon längst gemerkt :D


melden

Gute oder böse Aliens?

09.10.2010 um 12:38
@xXClubberXx

Ja, aber wenn sie "Gut" wären hätten wir das auch schon bemerkt, den dann würden sie das Leiden gigantischer Massen an intelligenten Lebensformen, so wie es derzeit auf der Erde stattfindet, nicht ertragen können.

@imore

Ja, der Threadtitel ist wirklich schlecht gewählt. Er lässt keine Option offen für "Neutral" oder eine Mischform aus "Gut" und "Böse".

Zumal die Einfache "Gut"-"Böse" einteilung auch nicht wirklich sinnvoll ist. Denn egal was die Aliens vorhaben: sie werden ihre Taten selbst als Gut und Gerechtfertigt empfinden, selbst wenn sie sich so verhalten wie in "Independence Day".


melden

Gute oder böse Aliens?

09.10.2010 um 13:07
@banapfel

warum schreibst du, es sei dir unwahrscheinlich, dass wir ihre schöpfung sind?


das ist doch eher allgemein bekannt, dachte ich.



oder?


mfg,


melden

Gute oder böse Aliens?

09.10.2010 um 13:14
omg. ich hoffe das ist jetzt sarkasmus.....


melden

Gute oder böse Aliens?

09.10.2010 um 14:20
oder ein Fall von zu schnell getippt und nicht nochmal vorher durchgelesen.


melden

Gute oder böse Aliens?

09.10.2010 um 16:56
wenns sie gibt ... sind die nicht böse oder gut ,sondern einfach raffiniert!
straff organisiert und gehen nach plan vor .. während wir hier noch sitzen und grübeln ,wer sind sie,wo kommen sie her , was wollen sie ... haben wir null plan . was sollten wir ihnen entgegensetzen? ich verhau sie mit meiner gießkanne? das szenario einer alienlandung will ich mir gar nicht vorstellen... und anzunehmen die kommen wie der weihnachtsmann ist zwar schön aber sowas von unrealistisch.was sollten die denn allen ernstes mit uns anfangen?


melden

Gute oder böse Aliens?

09.10.2010 um 20:40
für die die jetz gesagt haben neutral meinen ihr damit so viel wie sie wären stille Beobachter die uns anschauen wie die Affen im Zoo ? Oder eher das sie uns einfach ignorieren oder das sie uns einfach in ruhe lassen nach dem motto: "irgendwann kommen die sowieso drauf das es uns gibt."

ja ok das mit dem Threadtitel ist jetzt auch nicht mehr zu ändern . sorry dafür


melden
Anzeige
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gute oder böse Aliens?

10.10.2010 um 09:54
Am wahrscheinlichsten halte ich die Option, dass es Ausserirdische in recht unterschiedlichen (ethischen wie technologischen) Entwicklungsstufen gibt und wir von beiden Gruppen gleichermaßen beobachtet werden. Dass sie ihre aktuelle Präsenz der Beobachtungsstationen im erdnahen (oder z.T.unterirdischen ?) Raum geheimhalten, dürfte nicht nur etwas mit Neutralität oder wiss. Neugier, sondern mit gewissen (geschriebenen oder ungeschriebenen) Gesetzen einer kosmisch/Galaktischen Ordnung zu tun haben, die in einer kritschen bzw. zivilisatorisch-primitiven Entwicklungsstufe jegliche derartigen Kontakte reduziert/einschränkt. Nicht nur Goethes "Zauberlehrling" zeigt, welchen Schaden Informations/Macht Missbrauch evtl. anrichten kann, wenn die ethische Grundlage dafür noch nicht entsprechend ausgebildet ist.

Ethisch hoch entwickelte Zivilisationen werden aber sicher auch darauf achten, dass das Grundrecht jeder Zivilisation auf Selbstbestimmung und Hoheit über planetare Ressourcen gewahrt und nicht von möglichen aggressiv-expansionistischen Kräften (siehe die "Ethik" und die Ausreden gegenwärtiger Kriege in Irak/Afghanistan) angetastet wird. Eine wahrscheinliche Strategie derartiger negativ-mitleidsloser Ausserirdischer dürfte also darin bestehen, (möglichst unerkannt durch "Strohmänner") die Menschheit mit Raffinesse/Täuschung in die Selbstvernichtung (z.B. mittels inszeniertem Atomkrieg) zu führen, um dann, nach einer entstpechenden radioaktiven Halbwertzeit, den fast toten Planeten zu übernehmen...

Käme es jetzt (bzw. zu früh) zu einem offiziellen Erstkontakt, so würde ein damit verbundener Informationstransfer sicher vor allem von den irdischen Machthabern zuerst für die Entwicklung von Militärtechnologie u.ä. genutzt werden, auch wenn dies unter großer Geheimhaltung ablaufen dürfte. Also wird man dem vorbeugen wollen. Außerdem gäbe es dann wohl auch schnell ein Problem mit dem irdischen (UN?) Recht, insbesondere dem Patentrecht; es ist ja anzunehmen, dass das dann freundlicherweise übermittelte ausserirdische Wissen von der "Patentmafia" der Großkonzerne geschluckt und faktisch ausgebeutet wird. Also dient es dann nicht zur Mehrung des Wohlstandes aller Völker und Schichten, sondern primär dem Machtausbau gewisser "Eliten". Deshalb ist stark anzunehmen, dass Grundvoraussetzung für einen offenen direkten Kontakt stets die globale Existenz einer einigermaßen sozialen, gerechten, friedensorientierten Gesellschaft ist.

Ansonsten wäre eben Informationsmißbrauch absehbar. Ebenso würde es wohl leicht zu einen sogenannten "Kulturschock" kommen; insbesondere dann, wenn fanatische bzw. der Geldmafia gehörende Massenmedien gegen die gutgemeinte ausserirdische Hilfe hetzen würden und ihnen dann alles mögliche unterstellen. Dann sind nicht mehr "die Ausländer" an allem Schuld, sondern die noch fremderen, die Ausserirdischen... Also ist deren momentane Zurückhaltung logisch und nachvollziehbar und man wird über die irdischen Macht- bzw. Politikverhältnisse - sei es durch TV, Radio oder direkte unsichtbare Beobachter - sicher bestens informiert sein. Es gibt ja sogar Berichte darüber, dass die Ausserirdischen, die damals ein Geheimtreffen mit US-Präsident Eisenhower hatten, spirituelle Hilfe angeboten haben. Dass dies von der um ihre Macht besorgte Machtelite (siehe MJ-12 Gründung) abgelehnt wurde und man statt dessen lieber (wie heut Liebermann..) auf Militärtechnologie setzte, dürfte für jeden nachvollziehbar sein, der die Entwicklung der Politik danach analysiert. Offiziell existieren solche Berichte nicht, ebenso wie offizeill hinter 9/11 Bin Laden steht und der Irak-Krieg "wegen der Atomwaffen von Saddam geführt werden mußte"...

All diese Lügen stehen ja letztlich in unmittelbarem Zusammenhang, auch wenn man es schon aus rein logischen Gründen nicht förmlich, gerichtlich und schriftlich "beweisen" kann... Ebenso wie es parallel auch im positiven Sinne eine gewisse Vernetzung von allem mit allem (also auch allem Leben) gibt. Dieser "Vernetzungsgrad" wird aber durch den offiziellen Erstkontakt erst dann eine höhere Qualität erreichen können, wenn auch die menschliche Bewusstseins- (bzw. Gesellschafts-) entwicklung eine höhere Stufe erreicht hat. Manchmal fehlt hier lediglich der 1000. Affe bzw Homo Sapiens, für den das "globale Wir" bzw. das Überleben aller wichtiger ist als Macht, Luxus und Ego...
M.f.G.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden