weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Friedrich Barbarossa ...

37 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Personen, Barbarossa

Friedrich Barbarossa ...

27.08.2006 um 19:28
die hatten ihre scheiss-rüstungen an

1. Glaube ich nicht, dass sichda
jeder eine schwere Rüstung leisten konnte.
2. Selbst wenn, so hätten zumindestdie
Bogenschützen höchstens eine leichte Rüstung getragen.


melden
Anzeige

Friedrich Barbarossa ...

27.08.2006 um 21:12
@Arikado
1. Glaube ich nicht, dass sich da
jeder eine schwere Rüstung leistenkonnte. ..


hallo? Noch wach? Du redest hier nicht über"jeden", sondern überden damaligen deutschen Kaiser - und glaub mir, der konnte sich eine Rüstungleisten :)


melden

Friedrich Barbarossa ...

27.08.2006 um 21:17
Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nationen (oder so)


melden

Friedrich Barbarossa ...

27.08.2006 um 22:06
hallo? Noch wach? Du redest hier nicht über"jeden", sondern über den damaligendeutschen Kaiser - und glaub mir, der konnte sich eine Rüstung leisten


Ja, bin noch wach... ich meinte das Gesindel um ihn rum... ihr wollt mir doch nichtweiss machen, es wäre niemand da gewesen, der ihn hätte retten können?


melden

Friedrich Barbarossa ...

28.08.2006 um 00:43
ja das mit der schweren ruestung, den langen marsch, die mussten ja den landweg wæhlen,der ganze trouble etc. & dann der boese fluss, das standart ende...

@ Arikado,ganz deiner meinung & das mit den ruestungen, nicht jeder hatte solch schwere plattenruestungeng etc. an.

finde das auch etwas merkwuerdig, das keiner ihn davonabhielt oder rausholte, schliesslich hatt ein kaiser auch vertraute & ranghohe um sich.
Zwar hatten sich durch den marsch die anzahl seiner mænner reduziert & bei einigensank die moral aber von all den noch vorhanden koennen ja nicht alle beschugge gewesensein.?



aber es muss auch nicht unbedingt gleich die GROSSEverschwoerung sein, vieleicht hatte jmd von sein soldaten die nase voll...

oderbezahlt, ja vom feind halt...


oder was wære den gewesen, wenn zusammen mitphillip, richard & friedrichs truppen gemeinsam vor dem gewæhlten ziel gewesen wære?

Friedrich war stehts fuer das dogma, das weltliche dem kaiser das geistliche derkirche, dies war oft manchen papst ein dorn im augen.

Friedrich besass grossesansehen vieleicht wære es ein noch groesserer dorn gewesen wenn barbarossa mit seinentruppen am ziel angekommen wæren.?


melden

Friedrich Barbarossa ...

28.08.2006 um 10:30
achja & Heinrich den Verræter hatte er personelich zu dne zeitpunkt doch auch nichts mehrzu befuerchten, vieleicht hoestens von einen anderen welfen...


melden

Friedrich Barbarossa ...

28.08.2006 um 13:15
Der neue König, wegen seines rötlichen Bartes von seinen Zeitgenossen in Italien „barbarossa“ genannt wurde, war einer der glanzvollsten Herrscher des deutschen Mittelalters.Überzeugt von der sakralen Würde seines Königs- bzw. Kaisertums, machte er den Kampf fürdie „honor imperii“ (Ehre des Reiches) zum Leitmotiv einer Politik, die darauf abzielte,die Reichsherrschaft wieder stärker zur Geltung zu bringen. Sein Hauptaugenmerk richteteFriedrich vor allem auf Italien, wo zahlreiche Rechte des Reiches - bedingt durch langeAbwesenheit des Königs und das Fehlen einer funktionierenden Reichsverwaltung - inVergessenheit geraten waren. Vor allem die aufstrebenden oberitalienischen Städte setztensich unter Führung Mailands gegen die 1158 in Gesetzesform verkündeten AnsprücheBarbarossas zur Wehr und wurden dabei vom Papsttum unterstützt, das immer deutlicher dieabsolute Vorherrschaft der höchsten geistlichen Gewalt auch in weltlichen Angelegenheitenin Anspruch nahm.
Der Versuch Friedrichs, der noch 1155 aus der Hand des Papstes dieKaiserkrone empfangen hatte, das 1159 ausgebrochene Schisma dafür zu nutzen, gegenüberdem stauferfeindlichen Alexander III. einen kaiserlichen Gegenpapst (Viktor IV.) zuetablieren, scheiterte an der mangelnden Unterstützung der westeuropäischenNachbarmonarchien. Friedrich mußte 1177 Alexander als Papst anerkennen und 1183 auchgegenüber dem Lombardischen Städtebund einlenken. Doch in Deutschland gelang es ihm, denStauferbesitz vom Elsaß bis nach Thüringen zu einem bedeutsamen Territorialkomplexauszubauen und die lehnrechtlichen Bindungen zu den Kronvasallen zu festigen. Der wiederausbrechende Konflikt mit den Welfen endete mit dem Sturz Heinrichs des Löwen (1180),dessen Herzogtümer aufgeteilt und neu verliehen wurden. Dem Welfen blieb nur das Allod(Eigengut.
In Italien verbündete sich Friedrich mit dem normannischen Reich inSizilien und verheiratete seinen Sohn Heinrich IV. mit Konstanze, der späteren ErbinSiziliens; dadurch wurde den Staufern die Aussicht auf die Beherrschung ganz Italienseröffnet.
Nachdem mit der Königswahl Heinrichs IV. die dynastische Kontinuitätgesichert war, brach Friedrich 1189 an der Spitze eines abendländischen Ritterheeres zum3. Kreuzzug auf, der mit der Rückeroberung Jerusalems, das zwei Jahre zuvor in die Handder Araber gefallen war, einen Höhepunkt bringen sollte. Mit einem gigantischenKriegsheer zog der mittlerweile über 60jährige Kaiser als Heerführer nach Kleinasien. DerKaiser ritt trotz der glühenden Mittagssonne in vollem Eisenharnisch auf seinem Pferdvoran. Als sie an den Fluß Salef gelangten, wollte, wie ein Augenzeuge berichtet, „derKaiser sich erfrischen und stieg in die Fluten. Das Wasser zischte auf dem heißen Eisenund unser gnädiger Kaiser versank stumm in den Fluten“.
Sein Sohn konnte jedoch dieKreuzritter nicht lange unter seiner Führung halten; der 3. Kreuzzug wurde abgebrochenund die Ritter zerstreuten sich in Kleinasien. Von Barbarossa blieben vor allem aberseine Gestalt und sein Wesen, die die Idealvorstellung von einem mittelalterlichendeutschen Kaiser treffen und für große Beliebtheit beim Volk, bei Historikern und beiPoeten sorgten. Auf ihn, der das Kaisertum und das Reich noch einmal zu höchsterMachtentfaltung und Ruhm geführt hatte, den volkstümlichsten Kaiser des Mittelalters,wurde seit 1519 die Kyffhäuser-Sage übertragen, nach der der alte Kaiser noch heute imFelsen eingeschlossen auf seine letzte Schlacht wartet.

Marcus Friedrich


melden

Friedrich Barbarossa ...

28.08.2006 um 15:27
@ Mythor, fuer die meisten die sich mit den zeitabschnitt oder den personen zur der zeitbeschæftigen nichts neues, hoff ich doch :).

mit geht es um den schluss,ertrunken, hitzeschlag oder evtl. mord trotz des alter.?


wie gesagt vonheinrich den verræter selbst hatte er nichts mehr zu befuerhcten hoehstens einen anderenwelfen vieleicht...

...siehe oben...


melden
kralik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Friedrich Barbarossa ...

07.10.2006 um 20:30
Konnen sie mir etwas Ungewohnliches ueber Friedrich Barbarossa schreiben?


melden

Friedrich Barbarossa ...

08.10.2006 um 14:35
Nun ja,der Mann war zum Zeitpunkt des Kreuzzuges nicht mehr der Jüngste
und derganze Ablauf deutet auf einen Herzschlag hin, was auch heutzutage noch des öfterenvorkommt, wenn Leute überhitzt zu schnell in kaltes Wasser gehen.Für einen Mord gibt eshier m.E. keinerlei Anhaltspunkte.


melden

Friedrich Barbarossa ...

08.10.2006 um 14:38
Also die Frage warum man mit ner rüstung ins Wasser gehen sollte fand ich ziemlich gut?

Die wirft weitere Fragen auf :

Ist er gestürtzt und die anderenkonnten nicht schwimmen?
Wurde er gestoßen?
War siozidgefährdet?

Leiderbin ich mit der Geschichte dieser Zeit nicht so vertraut :
Wieso vermutet man einenHitzeschlag?

CSI ME (Medi Evil) ;)


melden

Friedrich Barbarossa ...

08.10.2006 um 14:50
Na ja,reite du mal ein paar Stunden in voller Rüstung bei brüllender Hitze durchAnatolieni und spring dann ins kalte Wasser.Da wird dir auch ganz anders und DeineHerzkranzgefäße singen Halleluja.
Ob es tatsächlich in voller Rüstung geschah istübrigens fraglich.Andere Quellen sprechen davon,er habe bei einer Rastpause im Flußgebadet (ohne Rüstung),um sich zu erfrischen.


melden

Friedrich Barbarossa ...

08.10.2006 um 14:54
Ahh verstehe...das könnte ja sein! Das ist Plausibel denke ich.

hmmm...man weißnicht ob er in der Rüstung ertrunken ist?
Ich muss mir wohl doch mal dieÜberlieferungen angucken!
hätte man denn theoretisch überhaupt mit ner rüstung inswasser gehen können?
Also würde das denn jemand machen?

Scheint nenspannender Fall zu sein...


melden

Friedrich Barbarossa ...

08.10.2006 um 15:23
Hitzschlag und Ertrinken sind die wahrscheinlichsten Erklärungen. Warum?!

Die zudieser Zeit üblichen Vollplattenrüstungen oder auch Gestechrüstungen, gabs es jeweils alsSpezialanfertigungen für den Fußkampf und den Kampf zu Pferde. Da sich Barbarossa imFelde und zu Pferde befand, kann man davon ausgehen, dass er äußerst schwer gerüstet war.Und diese Rüstung (zu Pferde) war noch weniger dazu geeignet, um zu laufen, als die"standard" Fußkämpferrüstung. Es war damals eher üblich, sich zum Kampf zu verabreden,als mal SCHNELL irgendwo einzumarschieren, dass hat seine Gründe! Auf das Pferd kam manmeist nur mit Treppen und/oder Flaschenzug. Mit solch einer Rüstung ins Wasser zu gehenklingt zwar völlig bescheuert, zumal dies ja auch Schaden nehmen könnte. Aber wenn manbedenkt, dass es zum "Tatzeitpunkt" mitten im Juni war, sich der "Tatort" im Süden derheutigen Türkei befand und dass an- und ablegen solch einer Rüstung mitunter Stunden inanspruch nehmen konnten, wird doch wieder verständlich, warum einer schnell mal so in dieFluten steigt.


melden

Friedrich Barbarossa ...

08.10.2006 um 15:24
Wie schon an anderer Stelle erwähnt wurde, rafft es auch in unserer Heutigen Zeit desdeutlich besseren allgemeinverständnisses vom Körper und seine Funktionen immer nochjeder Sommer viele Menschen beim Baden dahin, weil sie sich zu schnell ins kühle Nassbegeben haben. Das trifft übrigens auch auf junge Menschen zu und Barbarossa war schonbetagt. Mit schätzungsweise 65 Jahren war er für die damalige Zeit schon recht alt. Undselbst heut schicken wir die Leut spätestens dann in Rente. Wenn einen in diesem Alternicht schon die Anstrengungen und Strapazen von Reise, Krieg, Klima und Rüstungumbringen. dann spätestens der Herzinfarkt durch das kalte Wasser des Gebirgsbaches inden er stieg.


melden

Friedrich Barbarossa ...

08.10.2006 um 15:24
Sollte aber wieder erwarten der deutsche Überkaiser von soetwas nicht kleinzukriegengewesen sein. So wäres es doch noch sehr viel wahrscheinlicher, dass er dann einfachjämmerlich ersoffen ist. Niemand hätte ihn retten können, auch kein Rot Kreuzritter oderMalteser. Der Mann war stattlich und steckte in einer Rüstung die bestimmt 50% seinesEigengewichts betrug. Den zieht man nicht mal aus dem Nichtschwimmerbecken. Und schwimmenkonnte nichtmal jeder Edelmann, geschweige denn ein Bauer. Selbst zur Zeiten der Dt.Marine im WK-I konnten nur die wenigsten Matrosen schwimmen. Und auch heute ist die Zahlder Nichtschwimmer höher als gemeinhin angenommen. Aber selbst wenn alle Awesenden hättenschwimmen können, so hätten sie doch mit Kleidern in einen Gebirgsbach springen müssen,denn dass Ausziehen hätten zu lange gedauert. Kettenhemden und Wattierte Waffenröcke oderLedergambesons sind keine T-Shirts und mit mehr wird man keine Rettungsschwimmer sehen.Die haben übrigens Kleiderschwimmen gelernt.

Abschließen gesagt halte ichHerzinfarkt und/oder ertrinken für sehr wahrscheinlich, auch wenn dass sehr unrühmlichist.


melden
Anzeige

Friedrich Barbarossa ...

08.10.2006 um 15:58
viel ist er auch vorsichtig ins seichte wasser...aber dann war da ein Loch auf dem Grundund schwupps weg warer!?

Also dumm kann er nicht gewesen sein...

Wasich mir auch gut vorstellen könnte, was du ja schon angdeutet hast, er war einfach so amschwitzen unter seinen ganzen Zeug, das der verstand ausgeschaltet hat und er einach inskühle Nass gesprunegn ist, ohne nachzudenken...
Kenne das wenn man son schweißanfallkiegt, wenn man nem Bus im Sommer hinterherrennt, dann gerad noch reinspringt und erstmalgar nicht klar kommt und sofort in einen kühlen See springen würde....


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden