Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

07.03.2010 um 01:31
@Lacanianer @Collidor
dank astralprojektionen bin ich mir mehr sicher als die anderen, dass ich mehr bin, als nur ein Mensch.

Die anderen haben keinen Kontakt zu Anderswelten, deswegen glauben sie nicht, dass in ihnen noch was grossartiges drin steckt. Es bedeutet aber nicht, dass sie anders sind. wir sind alle gleich.


melden
Anzeige
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

07.03.2010 um 01:38
jelena schrieb:Es bedeutet aber nicht, dass sie anders sind. wir sind alle gleich.
:D
Das halte ich für existential wahr.

Was du unter "es" verstehst würde mich immer noch interessieren.

@Jupiterhead
Thx, schöne Doku, hat mir Spaß gemacht! :)


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

07.03.2010 um 01:43
@Lacanianer
unter es verstehe ich die geistigen welten. Die sind genauso real, und von riesengroßen Gefühlen regiert.


melden

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

07.03.2010 um 02:29
@jelena

die welten exestieren nur in deinen kopf... und das macht dich nicht wirklich besonders.


melden

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

07.03.2010 um 02:35
ausserdem tut sie ab und zu so, als wäre sie ein alien, dass gebrochen deutsch spricht...
da ist fremdschämen angesagt, aber vielleicht wär sie was für astro tv.


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

07.03.2010 um 23:31
@transformanu
transformanu schrieb:als wäre sie ein alien,
wieso wäre, das bin ich.
Meine Ufo Kollegen und Ich senden dir mal die allerliebsten Grüße aus unserem schönem Universum damit es dir besser ginge.


melden

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

14.03.2010 um 02:46
Um mal auf das thema die kräfte zu kommen die zu unseren dasein bei tragen. Man nehme den Mond als einfaches beispiel: Wäre er nur knapp ca 80000 Kilometer was bei der größe des Universum wenig ist, weiter weg von uns... wäre seine anziehungkraft auf die Erde geringer und die erdrotion wäre so schnell das Winde von über 320HKm herrschen würden die biologische Leben in der form nicht zulassen würden ... oder nehm die Sonne, würden sich die Sonnen erobtionen verstärken oder wäre sie nur 50000kilometer näher dran wäre es hier zu heiß für leben. du siehst also das unsere Exizents von vielen Faktoren abhängig. Sowohl von der Planteten Konstellation unseres Sonnensystem als von den hier herreschenden Klima. Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal? also wenn du mich fragst nicht. Wenn du mit einbeziehst das unsere exizent von verschieden Faktoren in unserm sonnensystem abhängen + den hier dadurch auf der erde herrschen bedinungen und den bedingung die, die Erde selbst durch ihr Klima mitbringt die leben überhaupt erst möglich machen. Sind wir ein großer zufall der Evolution! Und nach unseren der zeitigen kenntnis standt gibt zwar noch andere Sonnensystem, aber keins was unsern so ähnelt, das Biologisches leben möglich wäre ... auf jedenfall nicht in unsere nähe. Wenn du also bedeängst das wir nen zufall sind finde ich persönlich nicht das, das Universsum optimal ist. Und eine Veränderung der Kräpfte allein schon in unsern System zu einer zerstörung führen könnte. Des uns real bekannten und sichbaren teil des Universums.

@transformanu
@Lacanianer
@Collidor
@jelena


Um auf das zu kommen was jelena meint, mal ein normal sterblichen denkenden Menschen zu verdeutlichen zu den ich mich zähle, weil auch an mehr glaube. Das wir mehr sind als das was wir sehen.

Es wird davon ausgegangen das unser Körper nur eine vorübergehende hülle ist für das was Geist oder auch Seele nennen und das unser bewußstsein zu mehr in der lage ist als das was wir in der uns bekannten realität sehen vermögen. Es gint theorien darüber das Parallel zu dem unseren sichtbaren Universum meherer parrell Universums gibt die auf einer anderen Schwinungsfrequenz/Ebene/oder wie es besser bekannt ist Astralebene oder auch in ein anderen realität exestieren. Nennt wir wollte, sieh threads ( Astralprojektion )( Die Technik fürs Astralreisen gefunden!) ( Die Astralwelten und der Tod ) kurz das unserbewußt sein geist was auch immer mehr ist, als das was wir glauben.


melden

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

14.03.2010 um 02:52
wups Um auf das zu kommen was jelena meint, mal ein normal sterblichen denkenden Menschen zu verdeutlichen zu den ich mich (nicht) <- das wort hab ich vergessen oben in den kommi^^ sorry.... zähle, weil auch an mehr glaube. Das wir mehr sind als das was wir sehen.


melden

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

14.03.2010 um 03:37
@Soulrider
versteh mich nicht falsch, ich glaube auch daran, dass da mehr ist, als was wir nur mit unseren augen sehen, aber es gibt halt menschen, die sich auch nur einfach wichtigtun wollen.. was ich an einigen beispielen gemerkt hab.
Soulrider schrieb:Es wird davon ausgegangen das unser Körper nur eine vorübergehende hülle ist für das was Geist oder auch Seele nennen und das unser bewußstsein zu mehr in der lage ist als das was wir in der uns bekannten realität sehen vermögen. Es gint theorien darüber das Parallel zu dem unseren sichtbaren Universum meherer parrell Universums gibt die auf einer anderen Schwinungsfrequenz/Ebene/oder wie es besser bekannt ist Astralebene oder auch in ein anderen realität exestieren. Nennt wir wollte, sieh threads ( Astralprojektion )( Die Technik fürs Astralreisen gefunden!) ( Die Astralwelten und der Tod ) kurz das unserbewußt sein geist was auch immer mehr ist, als das was wir glauben.
klingt interessant, ich habe auch schon des öfteren gehört, dass der sinn des lebens (also der sinn, auf der erde zu sein) darin besteht, dass wir lernen müssen... was genau und ob alle menschen das gleiche lernen müssen, kann aber keiner beantworten.
nur klingt dass alles so, als ob es so geplant und so gewollt ist, als ob quasi ein sinn dahintersteckt, dass wir vorübergehend in dieser körperlichen hülle sind und lernen müssen und ab dem tod in eine höhere ebene steigen. irgendwas muss also diese "prozedur" bewusst eingeleitet haben. was natürlich tausend neue fragen aufwirft. ;)


melden
Anzeige

Kosmische Evolution, ist unser Universum optimal?

14.03.2010 um 08:43
@transformanu

Ja das mit dem wichtigtun stimmt viele nutz auch einfach nur als schalatane aus um geld zu machen. Dennoch denk ich nicht das jeder der sich für ein Medium zwischen anderen Welten oder sonstiges hält ein spinner und wichtigtuher ist. Und das es Menschen gibt die bereits zu Lebzeiten zu mehr Fahig sind und ein höres bewußt sein haben als die meisten anderen Menschen. Ich halt mich auch nicht für nen Medium oder so. Bisher ist noch nicht wirklich was übersinnliches Passiert vorallem nicht was ich beweißen kann. Mit diesen Astralreisen hab ich mich nur schonmal intensiverbeschäftig und selbst versuche gemacht. Grade weil ich ein Fabel für Thema die wo die Wissenschaft mal nicht erklären oder wo sie keine beweiße für das sie exestiern. Ich meine auch mir wäre es bei meinen Selbstversuchen vor gut anderhalb jahren 2-3 mal gelungen zu sein. Sicher bin ich mir da aber nicht und wenn doch dann bin ich nicht weit gekommen und nach dritten mal hat es Monate lang nicht mehr geklappt, also gab ich es auf. Seit drei Tagen beschäftig ich mich aber wieder mit thema astralreisen, aus dem Grundweil eins der für die Wissenschaft unnartürlichen Themen ist die man selbst erforchen kann =)

Ich verstehe auch was du meinst das dann noch mehr fragen kommen.

Wer hat die prozedur eingeleitet, wo für lernen wir, wo sind die grenzen, wann hören wir auf mit dem lernen usw.

Aber die antwort auf die fragen hat noch keiner, ich mein sebst die Wissenschaft weiß nicht wo das für uns sichtbar Universum sein grenzen hat.

Genauso verhält sich mit extraterrestrisch Leben, wirklich beweiß kann keiner erbringen ob es noch ander Lebewesen wie wir dadrausen gibt und ob sie wirklich hier sind.

Somal die wissensschaft mitllerweile bewießen hat das, das Biologisches leben auf der Erde von ein menge Faktoren abhenk, die überhaupt erst möglich machen wie z.b die entfernung der sonne und des mondes zu erde und die hier herrschen klimabedingungen, die auch von den Meeresströmungen abhängen. wie oben schon erwähnt wäre der Mond 80000km weiter weg ,wäre die erdrotation so schnell das hier Winde von 320km perment drüber fliegen, die ein Biologisches Leben nicht zulassen würden.

Deshalb schliess ich aber auch nicht aus das sich woanders im Weltall, von dem wir nicht wo sein ende ist oder ob es überhaupt nen ende hat, sich nicht ähnliche bedingungen finden lassen, die Biologisches Leben zulassen und wenn doch ob es höher oder weiter entwickel ist als wir oder nicht bleibt auch fraglich.

Fakt ist ich werd es zu lebzeiten wohl nicht mehr erfahren und was nach dem Tot kommt wahrscheinlich auch erst dann wissen wenn es soweit ist ;) wie die meisten von uns!^^ Euch nen schönen Tag wünsche!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

477 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Multiversum63 Beiträge