Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wurde Cats Falck von einem DDR-Killerteam ermordet?

Seite 1 von 1

Wurde Cats Falck von einem DDR-Killerteam ermordet?

29.11.2017 um 07:23
Cats Falck war eine 31-jährige schwedische Journalistin, welche sich 1984 unter anderem mit verschiedenen Themen im Bereich des illegalen Waffen / Technologieschmuggels befasste. Hierbei soll es sich u.A. um die Unternehmen ASEA und Bofors -im Kontext illegaler Lieferungen u.A. in den Ostblock- gehandelt haben.

Kurz vor ihrem Verschwinden teilt sie ihren Arbeitskollegen und ihrem Freund mit, "etwas Grosses" herausgefunden zu haben. Weiterhin teilt sie mit, dass sie von einem "US-Fernsehteam", welches sich für ihre Recherchen interessiere, um ein Treffen gebeten wurde.

Dieses Fernsehteam konnte nie ermittelt werden.


Am 18. November 1984 wurden Cats Falck und ihre Freundin Lena Graens zuletzt im Restaurant "Öhrns Hörn" in Stockholm gesehen, welches sie gegen 21:30 verliessen.

Am Abend des 30. Mai 1985 meldet ein Taucher des schwedischen Küstenschutzes während eines Trainings im Hammarby-Kanal in Stockholm, er habe unter Wasser das Wrack eines Autos entdeckt.

Darin befinden sich die Leichen von Cats Falck und Lena Graens.

Die ermittelnde Polizei geht von einem Unfall aus.



Am 15. Januar 1987 hat Carl-Fredrik Algernon, der oberste schwedische Rüstungskontrollinspektor, ein Gespräch mit dem CEO des Eigentümers von Bofors (Anders Carlberg) bezüglich des Verdachts des Waffenschmuggels.

Um 17.54 Uhr stürzt er in der Stockholmer U-Bahn-Station Östermalmstorg vor den einfahrenden Zug. Er ist sofort tot.

Die ermittelnde Polizei geht von einem Selbstmord aus.



Den in der Zeit der Schmuggelvorwürfe verantwortlichen CEO der Bofors ereilt das Schicksal am 31. Mai 1989, während der Prozess gegen ihn und drei weitere Mitarbeiter (Martin Ardbo, Lennart Pålsson und Hans Ekblom) noch läuft.
Er ist mit seiner Frau auf dem Weg zum Abendessen, als er auf regennasser Fahrbahn frontal mit einem Lieferwagen zusammenstösst.

Beide überleben nicht.

Die ermittelnde Polizei geht von einem Unfall aus.



1997 wird ein in englischer Sprache abgefaßter Brief aus Deutschland an die schwedische Sicherheitspolizei SÄPO versandt. Der Inhalt: Cats Falk, Lena Graens und Carl Algernon seien durch ein Mordkommando der Stasi liquidiert worden.

Die Informationen beziehen sich auf real existierende Personen, scheinen plausibel und beinhalten sogar die damalige Reiseroute der mutmasslichen Täter über eine Agentenschleuse bei Torgau / Hof. Hintergrund sollen die vermuteten illegalen Technologie- und Waffentransfers gewesen sein. Cats Falck und Lena Graens wären zunächst im Restaurant vergiftet und dann in ihrem Auto versenkt worden.

Anmerkung: Im Fall Carl-Fredrik Algernon gab es eine Zeugenaussage, dass ein Mann sehr schnell und nah an Algernon vorbeiging (welcher dann unmittelbar vor die Bahn stürzte) und dann fluchartig die U-Bahn-Station verliess, nur finde ich da leider die Quelle nicht mehr. Alle anderen Inhalte sind durch die angegebenen Quellen belegt.



2003 wird der 53-jährige Jürgen G. von der Generalstaatsanwaltschaft unter dem Verdacht festgenommen, von 1976 bis 1987 für die DDR-Regierung Mordaufträge erfüllt zu haben, unter anderem an Cats Falck und Lena Graens. Die Ermittlungen werden 2006 mangels Beweisen eingestellt.



Aus einer "Geheimen Verschlußsache" des für Spezialaufgaben zuständigen Arbeitsgebiets "S" aus Mielkes "Arbeitsgruppe des Ministers" (AGM):

-Auf keinen Fall dürften bei den Aktionen "Rückschlüsse und Zusammenhänge für den Feind erkennbar werden". Das könne unter anderem erreicht werden "durch Tarnung und Vortäuschung von Havarien, Unfällen und anderes".-




Quellen:

Wikipedia: Cats_Falck

Wikipedia: Cats_Falck

http://dbpedia.org/page/Cats_Falck

https://www.berliner-zeitung.de/ein-schreiben-an-den-schwedischen-geheimdienst-berichtet-von-mordkommandos--die-das-mfs-...

https://www.berliner-zeitung.de/ein-spezialkommando-soll-im-auftrag-der-ddr-fuehrung-eine-schwedische-journalistin-getoe...

Wikipedia: Carl-Fredrik_Algernon

Wikipedia: Claes-Ulrik_Winberg



WayDownWeGo.


melden
Anzeige

Wurde Cats Falck von einem DDR-Killerteam ermordet?

29.11.2017 um 16:15
Mord - oder nur ein Verkehrsunfall? Pro - und contra:

+ Der platz, an dem das Auto gefunden wurde, soll nicht richtig zur Unfallthese passen.
+ Das Wetter war nicht so schlecht, wie manche im nachhinein vermutet haben. Es waren Plusgrade.
+ Es soll weitere Observationen nahe dem Fundort gegeben haben; komische Gestalten sollen sich in den frühen Morgenstunden dort getroffen haben.

- Cats Falck war Journalistin. Normalerweise wird der Chef auf dem laufenden gehalten, wenn ein Journalist an "einem großen Scoop" arbeitet. Das war hier nicht der Fall. Niemand hat irgendwelche Infos bekommen.
- Beide Frauen sollen am Abend zuvor Alkohol (Wein) getrunken haben.
- Jürgen G. war/ist ein Spinner. Es gibt keine Belege dafür, dass er je als Killer gearbeitet hat.
- Die Stasi/irgendeiner Osteuropäischer Geheimdienst hat zwar Menschen im Ausland ermordet- jedoch hat es sich immer um Landsleute gehandelt. Dass ein ausländischer Geheimdienst eine Schwedin ermorden würde, scheint deshalb eher unwahrscheinlich.
- Die Zeugenaussagen zum Tod des Herrn Algernon sind sehr unterschiedlich und daher kaum glaubwürdig.


melden

Wurde Cats Falck von einem DDR-Killerteam ermordet?

29.11.2017 um 19:01
Anbei ein aktueller Artikel von welt.de zu einem möglichen Hintergrund, der Rostock - Connection.

https://www.welt.de/geschichte/article171067441/Die-brisanten-DDR-Waffenexporte-an-internationale-Terroristen.html

Dies würde die Brisanz der damaligen Handlungen erklären.


WayDownWeGo.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt