Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Silvestermord an Claudia Hucke

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Silvester, Ungeklärt, Claudia Hucke
MR_IöS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Silvestermord an Claudia Hucke

30.05.2013 um 22:57
crabbitrabbit schrieb:Jemand, der sich "zufällig" ein Opfer gesucht hat? Nun ja, dafür war es aber schon ganz schön spät/verlassen (was zwar Sinn und Zweck ist), was eine extrem lange Wartezeit bedeutet hätte: in Eiseskälte.
du lässt aber eine möglichkeit auch völlig außer acht und engst dich gedanklich total ein...
wieso muß denn "dein täter" in eiseskälte so lange warten? und warum unterstellst du dem täter überhaupt, er habe lange gewartet?

du machst den großen denkfehler, dass du von deiner logik ausgehst. und du gehst wohl davon aus, dass der täter vllt. gegen 23 uhr "auf jagd" geht... und dann wäre es in der tat eine lange wartezeit.

aber die erfahrung mit solchen tätern zeigt, dass diese täter oftmals schon lange vorher in ihrer phantasie diese taten durchspielen. und - wie viele andere straftäter auch - machen sie die unmittelbare tatbegehung von GELEGENHEITSSTRUKTUREN abhängig. kein täter der welt wird zur tat ansetzen, wenn zb. die polizei in der nähe ist (außer psychpathen und leuten, die es auf die cops abgesehen haben).

zudem ist es sehr wahrscheinlich, dass der täter bereits öfter zb. mit einem messer und dem tatentschluß losgegangen ist, aber nicht zum zuge kam, weil zb. zu viele passanten unterwegs waren, die polizei gerade streife fuhr oder einfach, weil kein geeignetes opfer unterwegs war...

und wenn so ein täter zb. in hamburg-neugraben auf einer party war und dann auf dem rückweg zur s-bahn auf das opfer traf, könnte es eben auch zu einer zufallstat gekommen sein. in dem fall muß der täter ja gar nicht stundenlang nach einer frau gejagt haben...

du solltest diese möglichkeit mit einbeziehen und dich nicht gedanklich selbst um möglichkeiten bringen!


melden
Anzeige

Silvestermord an Claudia Hucke

27.09.2017 um 13:28
Weiss jemand wieviele Leute auf der Silvesterfeier/Fete waren? Ich könnte mir vorstellen, das es eine Beziehungstat war, bzw. Claudia evtl. nicht an demjenigen interssiert war und ihn abblitzen ließ. Hatte Claudia einen festen Freund oder Exfreund? Es muss ja auch Fotos geben, von den Personen die alle da ware. Derjenige wuste dann auch das Claudia nicht übernachten würde und ist ihr dann wohl gefolgt.


melden

Silvestermord an Claudia Hucke

27.09.2017 um 17:10
katinka1971 schrieb am 02.04.2013:Glaube nicht, dass der Mörder stundenlang ausgeharrt hat. In den frühen Morgenstunden sind doch an Silvester viele unterwegs.
Weiss man, wie kalt es an dem Tag um diese Urzeit war?
Von meiner Region habe ich in Erinnerung, dass der Winter 2013 sehr schneereich war.
Das würde für keine zu große Kälte sprechen. - Allerdings lag der Schnee damals bis in den März. Es könnte sein, dass es am 1. Januar keinen Schnee gab - und sehr kalt gewesen ist.


melden

Silvestermord an Claudia Hucke

27.09.2017 um 17:36
frauzimt schrieb:Von meiner Region habe ich in Erinnerung, dass der Winter 2013 sehr schneereich war.
Das würde für keine zu große Kälte sprechen. - Allerdings lag der Schnee damals bis in den März.
Tja, und in meiner Region gab es nicht soviel Schnee -und nu? Entscheidend ist doch welche Wetterverhältnisse in Hamburg herrschten....

Ansonsten denke ich ist jeder in der Sylversternacht irgendwo beschwipst und da sinkt auch die Hemmschwelle -also könnte es fast jeder gewesen sein und dann ist die Situation außer Kontrolle geraten...


melden

Silvestermord an Claudia Hucke

27.09.2017 um 17:54
Suinx schrieb:Tja, und in meiner Region gab es nicht soviel Schnee -und nu? Entscheidend ist doch welche Wetterverhältnisse in Hamburg herrschten....
Sag ich ja. "In meiner...."
Aber das Wetter ist lokal verschieden.
Darum stelle ich die Frage: Wie kalt war es dort in den Morgenstunden?


melden

Silvestermord an Claudia Hucke

27.09.2017 um 18:03
frauzimt schrieb:Aber das Wetter ist lokal verschieden
Eben. Daher mein Einwand...;)


melden

Silvestermord an Claudia Hucke

27.09.2017 um 18:05
Wenn Schnee gelegen hätte, dann hätte man bestimmt die Spuren vom Täter weiterverfolgen können ebenso bei Schnne und wenn es gefroren hat. Ich glaube aber das es nicht so kalt war, denn dann hätte Claudia Hucke bestimmt Winterkleidung getragen, war aber so glaube ich nicht auf den Fotos wo sie gelegen hat nicht so zu erkennen. Bzw. wenn es so richtig kalt gewesen wäre, dann hätte der Täter garantiert Handschuhe getragen. Es wurde ja gesagt, die beiden hätten gekämpft und es gab einen Fußabdruck vom abstützen. Der Täter muss sich schmutzig gemacht haben und garantiert hatte er Blut an seiner Kleidung und wär damit bestimmt nicht ganz durch Neugraben oder U-Bahn Station rumgelaufen. Irgendjemand hätte ihn dann gesehen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.591 Beiträge
Anzeigen ausblenden