weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

starke Allergie und Kind

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist

starke Allergie und Kind

20.09.2013 um 14:15
Putzteufel78 schrieb:hyposensibilieren
Hab ich schon zwei mal gemacht, hat rein gar nichts gebracht^^


melden
Anzeige

starke Allergie und Kind

21.09.2013 um 09:19
@6Marylin6
Allergien sind lästig (ich weiß, wovon ich rede), aber kein Grund zur Abtreibung oder für ein schlechtes Gewissen ;)


melden
Putzteufel78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

starke Allergie und Kind

21.09.2013 um 09:23
@Madame.Irrwitz
Ja, kann ich nachvollziehen, ich hab es auch abgebrochen, da die Reaktionen so heftig waren, dass ich mit cortison vollgepumpt warten müsste, bis es abklingt. An der Hersteller des mittels hat mein Allergologe dann Fotos meiner arme geschickt mit bitte um Stellungnahme, denn angeblich gab es auf dieses mittel, welches speziell für solche schweren Fälle wie mich entwickelt wurde, nie Reaktion....ja nie, bis ich kam ;) ich mach es auch nicht mehr und lasse mich alle drei Monate via Blutprobe auf weitere Stoffe testen: es kommt immer was hinzu, ich werde wohl in einem Plastikzelt enden...


melden

starke Allergie und Kind

23.09.2013 um 14:39
6Marylin6:

Du solltest deswegen keinen Kopf machen. Durch den Stress machst du nur Schaden, für dich selbst und für das Kind auch.
So viele Ärzte forschen die Ursache von Allergie. Sie müssen langsam eine Lösung finden ;)
Trotzdem ist es empfehlenswert die Sachen, die oft Allergie auslösen können, vermeiden, entfernen etc.
Hast du Kuhmilchallergie oder Unverträglichkeit? Viele Menschen kennen den Unterschied nicht, aber es handelt sich um zwei verschiedene Sachen. (Quelle: http://www.neocate.de/was_ist_kuhmilchallergie/symptome/allergie-unvertraeglichkeit/)
Ich bin selbst auch allergisch gegen sehr viele Sachen, aber ich glaube, man lernt es einfach, damit zu leben. Also für meine Familie ist es immer schlimmer als für mich selbst.
Ich bin schon daran gewöhnt :)
Kopf hoch! Du musst jetzt diese Zeit genießen! :)


melden

starke Allergie und Kind

23.09.2013 um 15:41
@6Marylin6

Hallo.

Nein, nur, weil du gegen etwas allergisch bist, heisst das keinesfalls, dass dein Kind die gleichen Allergien hat.

Meine Mutter kann weder Nüsse, noch Äpfel essen - ich dagegen vertrage beides wunderbar, egal welche Sorte.


Und auch generell: DU kannst doch nichts für Allergien, die eventuell dein Kind mal haben wird :)

Vermeide einfach während deiner Schwangerschaft möglichst die Stoffe, gegen die du allergisch bist, dann gibt es auch für das Baby keine Probleme.


melden
Putzteufel78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

starke Allergie und Kind

23.09.2013 um 21:33
Kc schrieb:Vermeide einfach während deiner Schwangerschaft möglichst die Stoffe, gegen die du allergisch bist,
Tu Dir selbst nen Gefallen und vermeide diese Stoffe IMMER, nicht nur in der Schwangerschaft :)


melden

starke Allergie und Kind

24.09.2013 um 08:03
@Putzteufel78

Das geht halt nicht immer ;)

Wenn man gegen Pollen oder Schimmelpillzsporen allergisch bist, aber doch mal das Haus verlassen möchte, kommt man nicht drumrum.


melden

starke Allergie und Kind

24.09.2013 um 10:35
Hallo, @6Marylin6 ,
ich hab auch gehört, möglichst lange stillen,
aber außerdem ab dem 4. Monat mit Zufüttern anfangen.

Aber ich weiß nicht, ob das noch die aktuelle Empfehlung ist,
frag Deinen Allergologen.
Liebe Grüße,
Sandra


melden

starke Allergie und Kind

24.09.2013 um 10:58
@sandra.31
Was soll das Zufüttern ab dem 4ten Monat bringen?
Das sollte man allerhöchstens in Absprache mit dem Kinderarzt machen... und nicht einfach "nur so" und weil man Angst hat das der Säugling vielleicht nicht satt genug wird.

Noch vor 4 Jahren hieß es das das optimale Alter der vollendete 6te oder 7te Lebensmonat ist um Beikost zu starten (wobei man allerdings darauf achten sollte das jedes Kind anders schnell entwickelt ist und je nachdem früher oder später erst dafür bereit ist). Da ein Baby erst dann motorisch in der Lage ist die benötigte Zungenbewegung (die wichtig ist um Brei zu transportieren) zu erlernen bzw. überhaupt durchzuführen.


melden

starke Allergie und Kind

24.09.2013 um 11:10
Zusatz zum Thema Beikoststart plus Allergie:
http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/Baby_nahrungsaufbau2.htm


melden

starke Allergie und Kind

24.09.2013 um 11:10
Ich sag ja, ich erinnere mich nicht genau, obwohl es eher kürzer als 4 Jahre her ist.

Und es ging auch nicht um Beikost für alle Kinder, sondern speziell für allergiegefährdete.
Damit sie sich an verschiedene Nahrungsmittel gewöhnen, bevor ihr Immunsystem komplett ausgebildet ist.
Allerdings darf man es auch nicht übertreiben, damit es nicht nach hinten losgeht.
Außerdem könnte die Forschung da auch schon wieder weiter sein.

Deshalb ist auch mein Rat,
den Allergologen zu fragen und nicht nur den Kinderarzt.
viele Grüße,
sandra


melden

starke Allergie und Kind

24.09.2013 um 11:18
Danke für den Link.
http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/neue-allergie-empfehlungen.htm
Da steht genau, was ich meinte.
viele Grüße,
Sandra


melden
Anzeige

starke Allergie und Kind

24.09.2013 um 12:30
Na ja, die Threaderöffnerin äußert sich nicht mehr. Wird wohl nicht so wichtig gewesen sein.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden