Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedanken zum Tod

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Gedanken, Bewusstsein, Sterben, Existenz
8house
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken zum Tod

01.04.2014 um 15:26
Hallo @libertarian


Unter Fülle vertsehe ich, das Leben geniessen zu können, ohne wenn und aber. So ist dem aber nicht!

Ich kann tun, was ich will, aber es gibt eine unsichtbare Schranke, die einem immer wieder als Stolperstein daher kommt und dir die Arschkarte zeigt. Ist seit Jahren immer so und ich kann NICHTS dagegen unternehmen!!!


melden
Anzeige

Gedanken zum Tod

01.04.2014 um 15:31
Da ich in einem Altersheim arbeite, werde ich immer wieder damit konfontriert.
Gedanken habe ich mir schon oft gemacht. Gibt es ein " Leben danach" ?
Habe erst kürzlich wieder einen nahestehenden Menschen verloren. Ich war mit meinen Kindern bis zum Schluss dabei. Ist schon komisch zuzuschauen wenn jemand stirbt. Wenn sich die Brust ein letztes mal hebt...... Man erwartet dass es weiter geht... Aber da kommt nichts mehr..


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken zum Tod

01.04.2014 um 15:33
Hey @8house

Klar, es gibt immer mal wieder Hindernisse, Schranken und solche Sachen. Ich jedenfalls habe für mich auch Sinn und Freude in der Spiritualität und der Beschäftigung mit ihr gefunden. Und die Bhagavad-Gita rät etwa hierzu, dass man sich der Gleiche bleiben müsse in Freude und Leid, Ruhm und Schmach, Glück und Unglück, Gewinn und Verlust ausgeglichen in all den Dualitäten des Lebens. Denn das Erscheinen von Glück und Leid sei wie das Kommen und Gehen von Sommer und Winter.


melden
8house
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken zum Tod

01.04.2014 um 15:40
@libertarian
Das ist schön..ich finde auch hin und wieder Trost in der Spiritualität. Jetzt, wo wieder alles anfängt zu blühen.
Ich hab ein paar Frühblüher auf meiner Fensterbank und gehe gern raus in den Wald.^^

Aber alles in Allem bin ich ein widerlicher Zyniker geworden und versuche, vieles in mir abzutöten vor lauter Schmerz. Vielleicht nur eine Phase. Hoffentlich.
Ganz liebe Grüsse


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken zum Tod

01.04.2014 um 15:48
Hey @8house

Vielleicht ist es ein Lernprozess. Ich wünsch' dir dann mal was und klinke mich für's Erste wieder aus.


melden

Gedanken zum Tod

01.04.2014 um 15:57
Mirhook schrieb:Ich wollte einfach mal fragen ob ich so ziemlich der einzige bin der so denkt oder ob es nochmehr gibt die so denken?
Du bist definitiv nicht der Einzige, der so denkt. ;) Ich verstehe dich sehr sehr gut. Ich ertrage den Gedanken an den Tod nicht, fand es schon immer unglaublich furchtbar irgendwann einfach nicht mehr da zu sein. Momentan denke ich wieder sehr viel an das Thema, hin und wieder rückt es auch ein wenig in den Hintergrund..

Jeder Mensch geht ganz anders mit diesem Thema um, für mich ist der Tod definitiv das Schlimmste überhaupt.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken zum Tod

01.04.2014 um 16:07
Beweise kann die Wissenschaft noch nicht liefern, aber es gibt Indizien, dass es vielleicht doch ein jenseitiges Weiterexistieren gibt.

Ich hatte bisher keine eindeutige Meinung dazu. Inzwischen würde ich da durchaus zustimmen, da ich Sterben und Tod eines nahen Familienangehörigen begleiten durfte.

Ich habe gewisse Beobachtungen gemacht, die dafür sprechen, dass die Seele ihren physischen Körper verlässt.

Es kann auch sein, dass einem diese nahe Person wieder begegnet, wenn man selbst im Tiefschlaf ist, der dem Tod am nächsten kommt.


melden
8house
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken zum Tod

01.04.2014 um 18:58
Ich lebe sowieso nicht. Ich finde es schlimmer, wenn man nicht das Leben leben kann, was man will sondern jeden Tag in den tag hineinlebt und seine Träume,WÜnsche immer wieder verschiebt..jahrelang. Glaub mir, das ist schlimmer, als ein Tod ohne Jenseitst
bestätigen.


melden

Gedanken zum Tod

03.04.2014 um 00:31
Thour1959 schrieb:Ich habe gewisse Beobachtungen gemacht, die dafür sprechen, dass die Seele ihren physischen Körper verlässt.
Magst du das eventuell etwas genauer ausführen? Welche Beobachtungen hast du gemacht?


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken zum Tod

03.04.2014 um 01:34
Ein sehr privates Erlebnis, aber ich kann es mal allgemein schildern. Der Sterbende macht innerhalb von Stunden eine Rückwärtsentwicklung durch und verändert seinen Charakter von Erwachsen zu Säugling, der sich dann auch so verhält. In der Phase bekommt der Sterbende von der Umgebung nichts mehr mit. Berühren, oder Ansprechen zwecklos. Das wäre der Moment, wo es so scheint, als wenn Körper und Seele anfangen, sich zu trennen. Dann folgt eine Bewusstlosigkeit und schliesslich Tod des Körpers. Alle Traumerlebnisse, die ich danach hatte, traten erst Monate später auf. Falls ein Zusammenhang besteht und die Traumerlebnisse nicht nur zufällig sind, scheint das Eingehen in die jenseitige Welt eine längere Reise zu sein. Bisher hatte ich zwei Traumerlebnisse, an die ich mich erinnern kann, in der mir die Verstorbene erschienen ist.


melden

Gedanken zum Tod

03.04.2014 um 06:31
Mirhook schrieb am 30.03.2014:Ich wollte einfach mal fragen ob ich so ziemlich der einzige bin der so denkt oder ob es nochmehr gibt die so denken?
Nun... zumindest weiß ich halbwegs, wie es ist, wenn man mal nicht nur so "zwischendurch" über den Tod nachdenkt, sondern sich die Unausweichlichkeit und Endgültigkeit des Todes wirklich vergegenwärtigt und dieser bewusst wird, etwa abends vor'm Einschlafen. Mich überkommt dann in der Regel so'n ganz komisches Gefühl - schwer zu beschreiben... :(

Es ist eben nicht einfach nur ein profanes Nachdenken über den Tod, sondern ein geistiges Erfassen, was es bedeutet, für alle Ewigkeit nicht (mehr) zu sein. Aber wie gesagt, schwer zu beschreiben... :)


melden

Gedanken zum Tod

03.04.2014 um 06:38
Thour1959 schrieb:Bisher hatte ich zwei Traumerlebnisse, an die ich mich erinnern kann, in der mir die Verstorbene erschienen ist.
Verzeih' die Polemik, aber ich hatte auch schon Traumerlebnisse, in denen mir Peter Pan und die Zahnfee erschienen sind...

Glaube ist gut, unkritischer und unreflektierter Glaube allerdings nicht.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken zum Tod

03.04.2014 um 08:46
Eine intuitive Erfahrung. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Die Meisten von euch sind wohl noch nicht in dem Alter, dass sehr nahe Verwandte, beispielsweise Eltern, sterben könnten. Nicht jeder stirbt unbemerkt über Nacht im Bett.


melden
missgburt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken zum Tod

05.04.2014 um 18:51
Hmmm.... ich kenne diesen Gedanken selbstverständlich. Es erfüllt einen eine zeitlang mit Leere, aber dann verfliegt dieses Gefühl und ich fühle dann eher sowas wie Unsicherheit, weil man einfach nicht weiß, was dann passiert. Aber ich sehe das vollkommen ohne große Emotionen, es macht mir weder angst noch beruhigt es mich oder so. Es passiert irgendwann und ich kann daran sowieso nichts ändern.
Ich tendiere eher dazu, dass nach dem Tod einfach nichts mehr ist, aber wer weiß das schon?


melden
Anzeige

Gedanken zum Tod

06.04.2014 um 12:19
Ich finde der Tod hat auch sein gutes...Der Gedanke an die eigene Sterblichkeit gibt dem Leben doch erst den Sinn etwas daraus zu machen. Ich denke, dass je mehr man aus seinem Leben machst, desto weniger sollte man Angst vor dem sterben haben.
Manchmal muss man einfach darauf vertrauen, dass alles gut wird. Egal woran man glaubt (oder eben nicht glaubt :))


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt