Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Ordnung, Sauberkeit, Pünktlichkeit
Seite 1 von 1
avyarius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 13:16
Hallo an alle :)

Bestimmt kennt ihr Personen, die eine bestimmte Tugend (Ordnungsliebe, Sauberkeit, Pünktlichkeit etc.) zum Selbstzweck erheben.

Sie sehen nicht mehr den eigentlichen Sinn der Ordnung, nicht mehr den eigentlichen Sinn der Pünktlichkeit, sondern scheinen sich eine Art Götze zu konstruieren, der sie daraufhin dienen.

Und sie empfinden als dann als Sünde gegenüber ihrer Götze Ordnung, wenn sie gegen bestimmte Ordnungsgebote verstoßen. Obwohl im Einzelfall vielleicht nicht das geringste tatsächliche Problem durch diese geringe "Unordentlichkeit" entstanden wäre. Es wird dann oft "zwanghaft".



Meine Frage: Wie kann sowas sein? Und: Wo ist die Grenze von Sinnhaftigkeit und "Götzentum"?

Haben diese Menschen keine anderen "sinnhaften" Vorstellungen, um ihr Leben irgendwonach auszurichten?


melden
Anzeige

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 13:26
Viele Probleme könnten auch zwanghaft sein also psychische Probleme haben.

Für diese Menschen muss egal was passiert so laufen wie sie es wollen. Sonst könnten für diese Menschen irgendwas passieren, so denken sie zumindestens.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 13:33
@avyarius
avyarius schrieb:Meine Frage: Wie kann sowas sein? Und: Wo ist die Grenze von Sinnhaftigkeit und "Götzentum"?

Haben diese Menschen keine anderen "sinnhaften" Vorstellungen, um ihr Leben irgendwonach auszurichten?
Manchmal verselbstständigen sich an sich sinnvolle Angewohnheiten und man tut sie um ihrer selbst willen. Die zentrale Frage ist wohl eher wie bewusst oder unbewusst das geschieht.

Ich sehe das auch als leicht zwanghaft an, aber während man für manche psychischen Erkrankungen ausgegrenzt wird, bekommt man für andere Schulterklopfer.
Sei es zwanghafte Ordnung oder Arbeitssucht.


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 13:42
@avyarius
Wie kommst du eigentlich auf dieses Thema?

Ein gewisses Maß an Ordnung erleichtert den Alltag. Ein gewisses Maß an Pünktlichkeit erleichtert den Tagesablauf.

Manchen gibt es einen Halt im Alltag, bei manchen verselbständigt sich dies.

Eines ist jedoch sicher:
Die Ansichten darüber sind unterschiedlich.
Was für den einen "zu wenig" ist, ist für einen anderen schon wieder "zu viel".
Man selbst muss damit klar kommen können.

Allerdings zum Punkt "Pünktlichkeit": Es hat etwas mit Respekt anderen gegenüber zu tun wenn man pünktlich ist, sich an Verabredungen hält, sich an Termine und Fristen hält.


melden
avyarius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 13:47
@slobber
Ich bin selbst ein pünktlicher Mensch, allerdings sehe ich mich selbst gar nicht so an. Für mich ist das eine Art Normalität. Ich bin einfach zu 99 % um die entsprechende Uhrzeit da. Ich würde aber niemals vor Leuten stehen und sagen: "Pünktlichkeit ist für mich sehr wichtig!"
Weil sie für mich nicht wichtig ist. Ich bin zwar von außen betrachtet "pünktlich", aber sehe mich nicht so. Es ist für mich nicht "wichtig".

Andere Leute aber reden ständig über die "Wichtigkeit" von tausenden Dingen. Wo ich mich dann frage: Geht es diesen Menschen um das Leben an sich oder versuchen sie sich nicht eher gewisse "Götzen" zu schaffen, um zu wissen, was sie machen sollen. Sie könnten sich dann denken: "Ok, ich muss pünktlich sein, ich muss ordentlich sein." Wenn sie dann zuhause sind und sich sinnlos vorkommen, denken sie sich: "Achso, ich "muss" ja ordentlich sein. Wie schön, jetzt weiß ich wenigstens, was meine "Aufgabe" ist." Niemand hat ihnen das gesagt, sie bilden sich ein, sie müssten so sein und projizieren das nach außen.


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 13:48
slobber schrieb:Allerdings zum Punkt "Pünktlichkeit": Es hat etwas mit Respekt anderen gegenüber zu tun wenn man pünktlich ist, sich an Verabredungen hält, sich an Termine und Fristen hält.
Das unterschreibe ich so


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 13:51
Also ich habe nichts als Götze erhoben. Viel mehr sind es Nervösität, und Angst zu spät zu kommen, die mich zwingen überpünktlich (manchmal sogar fast ne Stunde zu früh) da zu sein. Auch chaotisch auf einem Haufen gelegte Flyer oder Hefte sind mir z.B. ein Graus. Ich kann nicht anders und muss das ordnen, sonst werde ich immer nervöser und kann mich nicht konzentrieren. Hab halt nen Monk in mir.


melden
avyarius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 13:53
@Mereel
Also gibt es dir ein sicheres Gefühl, über äußere Ordnung sozusagen zu versuchen, innere Ordnung in deiner Seele herzustellen? Andersherum: Äußere Unordnung erzeugt innere Unordnung?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 13:57
@avyarius
avyarius schrieb: Andersherum: Äußere Unordnung erzeugt innere Unordnung?
Auch da wirst du Gegenbeispiele finden.

Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige, heißt es ja.
Andererseits haben andere Kulturen einen grundlegend anderen Pünktlichkeitsbegriff.


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 14:01
@avyarius
Ich bin innerlich zerrissen, also depressiv. Das war ich aber irgendwie schon immer. Aber ich muss das wirklich machen, sonst komme ich nicht zu Ruhe, bekomme Schweißausbrüche etc. Ich muss überpünktlich sein. Es muss eine gewisse Ordnung sein, aber nicht zu ordentlich. Wirkt es steril fühle ich mich auch nicht wohl. Ein paar Zwänge bin ich losgeworden bzw. kann sie beherrschen. Aber manches beherrscht mich. Wenn ich ein Termin habe, kann ich meist Wochen vorher kaum noch richtig schlafen. Ich bin nervös und habe auch Angst mich zu verspäten oder zu blamieren. Das ist nun mal so. Auch Änderungen mag ich nicht sonderlich. Ich brauche Stabilität, damit ich zu mir finden kann und ruhig bleibe.


melden
avyarius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 14:03
@Mereel
Was passiert, wenn sich etwas ändert, aber durch diese Änderung nichts schlechtes für dich folgt? Ist es eine Entlastung oder denkst du: War eine Ausnahme, die nächste Änderung bringt bestimmt wieder schlechte Dinge?


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 14:08
@avyarius
Es dauert sehr lange, bis ich mich mit einer Änderung anfreunden kann. Selbst wenn sie unabwendbar ist und ich sie beschreiten muss. Auch wenn ich im Inneren weiß, dass sie gut für mich ist, muss ich mich überwinden und hasse es einfach. Ich bin gerenerell Änderungen negativ eingestellt, da ich bis jetzt kaum gute kennen lernen durfte. Ich traue dem Ganzen nie. Ich brauch nur drüber nachdenken und bekomme Herzklopfen und Schweißpfoten. Alles ist für mich Stress.


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 14:21
@Mereel
Also kann man bei dir schon von einer leichten Zwangserkrankung sprechen?


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 14:24
@Dini1909
Möglicherweise. Aber damit jetzt auch noch zum Doc.. die stecken mich dann erst Recht in die Psychatrie. :D Ich muss lernen damit umzugehen und mein Unwohlsein versuche ich ja immer zu unterdrücken. Aber klappt halt nicht immer.


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 14:25
@Mereel
Ich bin aber in Sachen pünklichtkeit nur bei einer Sache sehr eigene, wenn ich mit der Bahn etc fahren will muss ich mindestens 1 Std. vorher schon am Bahnsteig stehen, egal ob es regnet, schneit oder -40 Crad wäre :D ich muss es einfach.


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 14:28
@Dini1909
Siehst du. ;) Wenn ich z.b. Auto fahre, plane ich auch immer mehr Zeit ein. Und dadurch bin ich meistens überpünktlich. Kommt leider nicht immer gut an.


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 14:28
@avyarius
Götzentum? Ernsthaft?


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 15:10
Manche definieren sich vielleicht über ihre Tugenden. Ob das extreme einhalten dieser Vorgaben dann schon als eine Art Götzendienst zählt, kann ich nicht beantworten :)


melden

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 16:51
Oh Pünktlichkeit und Ordnung, die mich davor bewahren auf der Arbeit nicht ernstgenommen zu werden *anbet*

Nee, ernsthaft, durch etwas Ordnung und Pünktlichkeit kann man sich das Leben ziemlich vereinfachen.


melden
Anzeige

Ordnung und Pünktlichkeit als GÖTZE?

26.11.2014 um 17:22
avyarius schrieb:Ordnungsliebe, Sauberkeit, Pünktlichkeit
Wäre eine Gesellschaft ohne diese berüchtigten "Sekundärtugenden mit denen man auch ein KZ betreiben kann" (O.Lafontaine) wirklich erstrebenswert?

Eine Gesellschaft, in der Strassenverkehrsordnung, Bürgerliches Gesetzbuch und Strafgesetzbuch Makulatur sind, in der jeder seinen Müll da hin schmeisst, wohin ihm gerade gelüstet, von der Plastiktüte bis zum Atommüll, in der Verabredungen und Arzttermine nicht bindend, Fahr- und Flugpläne obsolet sind.

Möchte man da leben?

"Wie, Sie haben heute einen Termin wegen Ihrer Zahnschmerzen. Das sollten Sie nicht so eng sehen - entweder Sie warten hier ein paar Wochen - oder Sie gucken 'n anderes Mal wieder rein."

"Ihren Antrag auf Steuerstundung? Ach, den haben wir wohl irgendwo verschmissen. Na ja, weg ist weg - wir pfänden dann erst mal. Inklusive der Säumniszuschläge, versteht sich."

"Liebe Fahrgäste der Deutschen Bahn, die Abfahrt Ihres Zuges verzögert sich voraussichtlich um ein paar Stunden, Tage oder Jahre. Gehen Sie zu Fuss!"

"Ach, ich glaube, wir haben alle Radmuttern angezogen. Na ja, wahrscheinlich die meisten. Oder einige. Oder so. Gucken Sie mal, wie weit Sie kommen."

Nein, ich habe es gern, wenn beispielsweise Handwerker nach getanem Tun ihre Werkzeuge UND ihren Dreck wegmachen, nachdem sie selbstverständlich wie vereinbart Montag früh um Sieben mit der Arbeit anfingen und diese auch so ordnungsliebend verrichtet haben, dass von der Elektroinstallation keine Lebens- oder auch nur Brandgefahr ausgeht.

Sorry, aber da bin ich halt ganz penetrant preussisch-protestantisch pedantisch. Da erhebe ich die Sekundärtugenden der KZ-Betreiber schon zu Götzen. Zumindest Götzchen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden