Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Zeit heilt alle Wunden!?

137 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeit, Wunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Zeit heilt alle Wunden!?

05.06.2015 um 10:46
Was Du erlebt hast, ist ein unglaublicher Alptraum und ich kann sehr gut verstehen, dass Du auch nach vier Jahren nicht fertig damit bist. Das wirst Du auch alleine vermutlich nicht schaffen, deshalb ist es eine gute Entscheidung, zu einem „Psycho-Doc“ zu gehen. Ich denke, daran wirst Du auch noch länger kauen, denn momentan kannst Du immer noch gar nicht richtig um Deinen Opa trauern, weil alles überlagert ist von Hass und Wut und Ohnmacht gegenüber dem Beerdigungsinstitut. Mit diesen Gefühlen musst Du vermutlich zuerst fertig werden, damit Du wirklich trauern kannst.

Ich habe mit Anfang dreißig meinen Mann, meine große Liebe, verloren, er hatte Krebs. Das war vor 17 Jahren, und ich bin heute noch nicht damit fertig. Ich bin total abgestürzt, konnte nach seinem Tod vier Jahre lang nicht arbeiten und muss heute noch weinen, wenn ich an ihn denke. Mein Leben hat sich total verändert, mein Mann war Redakteur bei einer Motorradzeitschrift, wir sind damals Motorradrennen gefahren und waren zu Motorsportveranstaltungen in ganz Europa unterwegs. Ich habe mich mit Michael Schumacher über die Qualität von Hipp Babygläschen unterhalten und Herbert Grönemeyer gesagt, dass er Mettbrötchen zwischen den Zähnen hat. Es war ein tolles, aufregendes Leben. Ich konnte es so nicht weiterführen, es ging nicht. Ich habe alles aufgegeben, wollte nur noch meine Ruhe. Es wurde nie mehr so wie es früher war. Mein Leben hat sich um 180 Grad gedreht. Die Hälfte von mir ist mit meiner großen Liebe mitgestorben.

Auch Du wirst nie wieder so werden wie früher, darüber musst Du Dir im Klaren sein! Du wirst nie wieder Deine alte Fröhlichkeit und Unbekümmertheit zurückerhalten. Damit musst Du leben lernen. Und lass Dir nie einreden, dass es doch jetzt langsam langt mit der Trauer - nach vier Jahren... Andere Menschen geben Dir ungefähr sechs Wochen Zeit (das war meine Erfahrung), dann hast Du gefälligst wieder zu funktionieren. Das musst Du nicht! Du kannst so lange trauern, wie Du trauern musst, das geht überhaupt niemanden etwas an!

Der andere Aspekt ist der Trauerort. Muss der bei Dir unbedingt gekoppelt sein mit dem Blick auf die Urne oder mit einem Platz auf dem Friedhof? Ich habe das nie so empfunden. Mein Mann ist beerdigt an seinem Heimatort, weil wir durch mehrere Umzüge innerhalb Deutschlands keine Heimat mehr hatten; ich war nach der Beerdigung nur ein einziges Mal dort. Ich brauche diesen Platz nicht, um zu trauern. Er ist für mich überall, ich kann jederzeit mit ihm in Kontakt treten. Warum triffst Du Dich nicht mit Deinem Opa an einem Platz, an dem er sich gerne aufgehalten hat? Seinem Lieblingssessel, im Garten oder sonstwo, wo er gerne war? Ich jedenfalls fände das wesentlich persönlicher als eine Urne oder ein Grab anzusehen, wenn ich an ihn denke. Denn dort befindet er sich sowieso nicht. „Was wir bergen in den Särgen, ist der Erde Kleid. Was wir lieben, ist geblieben, bleibt in Ewigkeit“ (Goethe). Und ein anderer Platz würde Dich auch nicht sofort wieder an das Geschehene erinnern.

Ich wünsche Dir, dass Du damit leben lernst, dass „die Asche“ in Wirklichkeit nicht Dein Opa ist und es deshalb für Deinen Kopf auch nicht mehr wichtig ist, ob die richtige oder eine fremde Asche in der Urne ist. Verstehe mich bitte nicht falsch: das ist eine absolute Katastrophe und ich kann jede Wut, Enttäuschung und Hass darüber verstehen, aber ist es ganz im Herzen wirklich wichtig? Wirklich wichtig ist: Dein Opa ist überall, aber nicht in irgendeiner Asche! Brauchst Du wirklich diese Asche, um zu trauern? Ich habe meinen Mann sterben sehen. Sein letzter Satz war: Mach die Fenster weit auf, ich hasse geschlossene Fenster! Nach etwa fünf Minuten habe ich seinen Körper nur noch als Hülle empfunden, die Seele war raus! Und dieser Körper war nicht mehr er, nichts daran hat mich mehr an ihn erinnert. Am Tag der Beerdigung hat es geregnet, nachdem es zuvor drei Wochen lang eine Bullenhitze war. Also sein Sarg angehoben wurde, um ihn in die Erde zu lassen, tat es einen Blitz und einen furchtbaren Donnerschlag. Auf dem Weg zur Trauerfeier sah ich, dass der Blitz in eine große alte Eiche eingeschlagen hatte und sie von oben bis unten gespaltet hatte. Hört sich an wie im Märchen, ist aber wahr! Da wusste ich, er ist immer noch da, das war ein Zeichen. Und Dein Opa ist auch immer noch da, auch wenn seine Hülle vertauscht wurde!

Vielleicht kannst Du Deine Gedanken ja in diese Richtung lenken und seine leiblichen Überreste für nicht mehr so wichtig nehmen? Denn das, was Deinen Opa ausgemacht hat, findest Du in keiner Urne der Welt!


Nicht alle Schmerzen sind heilbar

Nicht alle Schmerzen sind heilbar, denn manche schleichen
Sich tiefer und tiefer ins Herz hinein,
Und während Tage und Jahre verstreichen,
Werden sie Stein.

Du sprichst und lachst, wie wenn nichts wäre,
Sie scheinen zerronnen wie Schaum.
Doch du spürst ihre lastende Schwere
Bis in den Traum.

Der Frühling kommt wieder mit Wärme und Helle,
Die Welt wird ein Blütenmeer.
Aber in meinem Herzen ist eine Stelle,
Da blüht nichts mehr.
Ricarda Huch


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

25.06.2015 um 14:12
@Löwensempf Alptraum ist genau das richtige Wort. Ich habe immer gehofft das ich irgendwann aufwache und alles vorbei ist aber leider ist es kein Alptraum sondern Realität und damit muss ich lernen umzugehen. Der Psycho Doc ist mir eine große Hilfe ich kann endlich alles rauslassen und endlich mit einer ausenstehenden Person sprechen, dass tut wirklich sehr gut. Da hast du recht, trauern kann ich nicht wirklich. Immer wenn ich an mein Opa denke muss ich gleichzeitig an den Bestatter denken und ja da kommt Hass in mir auf, aber was bringt es mir wenn ich den Bestatter hasse?

Das mit deinem Mann tut mir sehr leid. Ihr hattet eine sehr schöne Zeit miteinander wie ich gelesen habe. Das hilft manchmal wenn man über die schönen Dinge spricht oder?

Mein Doc meinte auch das ich an einen Ort gehen soll wo mein Opa gerne war, ich soll mein Opa in Gedanke dort mit hinnehmen und mich dann von ihm verabschieden.
Leider ist dieser Ort ca. 4 std Autofahrt von mir entfernt.
Er hatte einen Schrebergarten, aber als er gestorben war, hat meine Oma den Garten abgegeben, da kann ich also nicht hin. Es gibt noch eine Stadt die ihm sehr gefallen hat aber leider steht in dieser Stadt auch das Krankenhaus in dem er gestorben ist.

Ich weiß wirklich nicht wo ich hin soll um mich zu verabschieden?


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

25.06.2015 um 14:29
Aber vielleicht sollte ich wirklich in diese Stadt gehen, immerhin ist er in einer Stadt gestorben die er sehr mochte.


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

26.06.2015 um 06:47
körperliche wunden heilen, aber seelische nie wirklich...
versuche alles zu verdrängen gelingt nicht
ansonsten baut man ne mauer
die nur sehr schwer zu 'brechen' ist
vielleicht für eine weile aber irgendwann holt dich alles wieder ein...


1x zitiertmelden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

26.06.2015 um 11:50
Ich finde nicht dass die Zeit alle Wunden heilt.

Sicher lernt man mit den Jahren besser mit dem geschehenen umzugehen aber es wird immer wieder Momente geben in denen der Schmerz wieder da ist, genauso schlimm wie am ersten Tag.

So erlebe ich das zumindest.


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

26.06.2015 um 22:03
Ich finde auch die Zeit heilt nicht alle Wunden, manches bleibt einfach..

Es gibt ein Zitat was ich ganz passend finde "Die Zeit heilt nicht alles, aber sie rückt vielleicht das Unheilbare aus dem Mittelpunkt."...trifft es m.E.n. ganz gut.


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 03:21
Zitat von mal_schauenmal_schauen schrieb:körperliche wunden heilen, aber seelische nie wirklich...
versuche alles zu verdrängen gelingt nicht
ansonsten baut man ne mauer
die nur sehr schwer zu 'brechen' ist
vielleicht für eine weile aber irgendwann holt dich alles wieder ein...
So kommt es mir auch vor.

Traumatische Erlebnisse sind wie ein Sprengsatz, der jederzeit hochgehen kann, auf dem man ein Haus aus positiven Erfahrungen baut.


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 03:24
aber sicher schlecht, wenn man es sehr spät aufarbeitet
@Draiiipunkt0
was soll bitte an negativen erfahrungen
...positiv sein


1x zitiertmelden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 03:28
@mal_schauen
Zitat von mal_schauenmal_schauen schrieb:was soll bitte an negativen erfahrungen
...positiv sein
Die höchste Kunst im Leben besteht darin, im schlechten auch das gute zu sehen.
Das sagt sich natürlich leicht, aber im Endeffekt ist es in manchen Situationen überlebensnotwendig.


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 03:30
da hast recht... ein stückweit @Draiiipunkt0
das gute... man lernt daraus
und das schlechte... man schleppt es oft zu lang mit sich herum


1x zitiertmelden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 03:34
@mal_schauen
Zitat von mal_schauenmal_schauen schrieb:und das schlechte... man schleppt es oft zu lang mit sich herum
Und stumpft ab, was auch sein gutes hat.


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 03:39
ist denn 'abstumpfen' ein positives ziel`? @Draiiipunkt0
also für dich`?


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 03:45
@mal_schauen

Je mehr man abstumpft, desto weniger Angriffsfläche bietet man...
Ein positives Ziel ist das garantiert nicht, aber solche Überlegungen kommen dabei raus, wenn man versucht, das positive zu sehen.
Da man die Zeit nicht zurückdrehen kann, bleibt einem eh nichts anderes übrig.


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 03:55
ist das nicht die besagte mauer `? @Draiiipunkt0
du scheinst nur abzustumpfen und verdrängst irgendwas...

man versucht <--- `?

zeit kann man nicht zurückdrehen, sicher nicht
aber man sollte auch nicht die aktuellen leute immer vor eine mauer rennen lassen...
die es gut mit einem meinen ...
stattdessen sieht man an jeder ecke einen feind
und sag mir jetzt nicht, dass das gut ist..


1x zitiertmelden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 04:08
Zitat von mal_schauenmal_schauen schrieb:du scheinst nur abzustumpfen und verdrängst irgendwas...
hab mich hier vielleicht etwas falsch ausgedrückt...

und meinte
'man scheint abzustumpfen' @Draiiipunkt0


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 04:40
@mal_schauen
aber man sollte auch nicht die aktuellen leute immer vor eine mauer rennen lassen...
die es gut mit einem meinen ...
stattdessen sieht man an jeder ecke einen feind
und sag mir jetzt nicht, dass das gut ist
Ich tu mich tatsächlich schwer, neue Leute an mich ranzulassen.
Meine paar Freunde sind größtenteils die, die ich seit meiner Kindheit kenne.
So kann man wenigstens nicht enttäuscht werden.
Also ich treff mich schon auch privat mal zum feiern oder so mit neuen Leuten, aber halte die immer schön auf einer gewissen Distanz.


melden

Die Zeit heilt alle Wunden!?

27.06.2015 um 04:55
Zitat von Nessi96Nessi96 schrieb am 03.05.2015:Die Zeit heilt alle Wunden! Ist das wirklich so? Oder ist es vielmehr so das man mit der Zeit lernt mit dem geschehenen umzugehen? Aber was tun, wenn man es nicht schafft mit dem geschehenen umzugehen? Wie denkt ihr darüber? Habt ihr schon mal was erlebt, wo ihr nicht wisst wie ihr es verarbeiten sollt oder damit umzugehen?
Ich will nur mal auf den Eingangsbeitrag eingehen. Ich denke, je mehr Dinge man erlebt, die man nicht verarbeiten konnte, umso stärker wird das Nachteil den man hat im Leben. Sei es Verlust von Lebensqualität oder dass man immer verschlossener wird, bist man nichtmal mehr neue Kontakte knüpfen kann.

Ich denke nicht dass die Zeit Wunden heilt, man muss Dinge finden um das erlebte zu relativieren und die Sicht darauf ändern. Ja, ich habe auch schon solche Dinge erlebt.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Geld: Eine moderne Form der Sklaverei
Menschen, 372 Beiträge, um 14:40 von Yooo
naas am 24.03.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
372
um 14:40 »
von Yooo
Menschen: Empfindet ihr das Leben eher zu kurz oder zu lang?
Menschen, 58 Beiträge, am 16.04.2021 von XAE
Unik am 05.04.2021, Seite: 1 2 3
58
am 16.04.2021 »
von XAE
Menschen: Mit Zeit bezahlen - Die Ideen von 7mrd
Menschen, 28 Beiträge, am 02.09.2020 von syndrom
Luminita am 30.08.2020, Seite: 1 2
28
am 02.09.2020 »
Menschen: Thema Verlieben: Wie verliebt ihr Euch?
Menschen, 432 Beiträge, am 12.01.2020 von filiz
Archibald am 11.09.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 19 20 21 22
432
am 12.01.2020 »
von filiz
Menschen: "Fühlt" der Mensch, wie viel Zeit er hat?
Menschen, 23 Beiträge, am 25.02.2020 von Doors
Nordlys am 20.02.2020, Seite: 1 2
23
am 25.02.2020 »
von Doors