Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diskussion unter Freundinnen über Männer ausgeartet!

363 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Beziehung, Freundschaft + 2 weitere

Diskussion unter Freundinnen über Männer ausgeartet!

04.05.2020 um 15:44
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Weil das für mich nicht von Bedeutung ist
Mist, da habe ich mich jetzt mein Leben lang umsonst abgerackert! :D


melden

Diskussion unter Freundinnen über Männer ausgeartet!

04.05.2020 um 16:10
@Doors
Naja.
Ein Job sollte dann doch schon vorhanden sein


melden

Diskussion unter Freundinnen über Männer ausgeartet!

05.05.2020 um 14:45
Zitat von -seductive--seductive- schrieb am 09.08.2019:Hallo liebe Community,

ich möchte mir hier Meinungen bzw. andere Denk- und Sichtweisen einholen, um zu wissen, ob ich geistig völlig auf dem Schlauch stehe.

Gestern Abend war ich mit 4 Freundinnen zum Essen verabredet, wie nicht anders zu erwarten, waren auch "Männer" wieder ein heißes Thema innerhalb der Runde.

Nun, bis auf zwei Freundinnen, sind mittlerweile drei von uns verheiratet und zwei unter uns haben Kinder, wovon ich eine bin.

Ohne gemein sein zu wollen, doch mir ist über die letzten 1 1/2 Jahre aufgefallen, wie sich meine verheirateten Freundinnen regelrecht gehen lassen, während deren Männer noch so aussehen, wie Sie einst mit ihrer Frau vor den Altar geschritten sind.

Gestern Abend hat eine Freundin gemeint "Mein Mann wird nie wieder eine Frau wie mich finden! Der Depp kann froh sein, dass er mich hat." oder auch eine Aussage wie "Meiner arbeitet so viel, dass er scheinbar keine Energie mehr für Sex hat.".

Wer mich kennt, weiß, dass ich bei solchen Aussagen in der Regel meinen Mund halte, weil ich weiß, wie direkt ich sein und wie verletzend das zeitgleich sein kann, doch mir ist gestern Abend bei all dem Dünnpfiff, den die von sich gegeben haben, dermaßen der A*sch geplatzt, dass ich Tacheles reden musste.

Nachdem ich fertig war, habe ich Geld auf den Tisch geschmissen, meine Tasche genommen und bin gegangen, weil ich keine Lust mehr hatte, mir diese völlig realitätsfernen Äußerungen meiner Freundinnen weiter anzuhören.

Ich habe den Mädels gestern Abend die Augen geöffnet, indem ich ihnen ins Bewusstsein gerufen habe, dass sich Männer bestimmt nach keiner Frau sehnen, die über ein Jahr nach der Geburt mehr wiegen, als während der Schwangerschaft.

Desweiteren habe ich auch klar gestellt, dass ich es nachvollziehen kann, wenn man(n) keine Lust auf Sex hat, denn wenn ich eine Beyoncé heirate und mir keine zwei Jahre später mit Tine Wittler das Bett teilen muss, würde mir auch so ziemlich alles vergehen.

Ist es mittlerweile so, dass Frauen sich einbilden, man könne sich gehen lassen, weil man sich in vermeintlicher Sicherheit wiegt, nur wegen einem Ring, der einem an den Finger gesteckt wurde?

Wo kommen wir hin, wenn man seinen Mann vor den Freundinnen denunziert? Ich kann sowas nicht für gut heißen, tut mir leid.

Es sind meinerseits noch andere Aussagen getätigt worden, die aber sehr persönlich waren, weshalb ich diese hier nicht teilen werde, doch habe ich überreagiert? Wie kann man den Fehler nur und ausschließlich bei seinem Partner suchen, statt erstmal bei sich selbst mit der Suche zu beginnen?

Mein Mann und ich haben uns gegenseitig in das Gesamtpaket verliebt, doch wir beide sind uns dessen bewusst, weshalb wir beide eine gewisse Disziplin an den Tag legen, da wir wissen, dass unsere Ehe nur dann funktionieren kann, wenn man die Flamme am lodern hält und nicht auf Sparflamme schaltet, um zu warten, bis sie erlischt.

Natürlich tut es mir jetzt schon wieder leid, dass ich so ehrlich und direkt war, doch von Frauen, die ihren Männern ein Versprechen gegeben haben, erwarte ich ein anderes Verhalten.
Hallo seductive,

ich sehe das etwas differenzierter.

Auf der einen Seite hast Du Recht, denn Stammtischgeplänkel, dumme Aussagen und/oder dummes Verhalten kann man nicht gebrauchen oder über Schwellwert x nicht mehr akzeptieren. Zudem kann und darf man auch "echten" Freundinnen einmal die Meinung sagen oder hier und da gerne einmal etwas vorleben bzw. die korrekte Richtung vorgeben.

Allerdings sehe ich es kritisch, denn Dein Verhalten ist auch nicht so toll.

Du hast zwar am Tag x Deine Entscheidung getroffen und Deinen Freundinnen einmal etwas gesagt, aber auf der anderen Seite bist Du auch nicht so perfekt. Doppelmoral?

Verstehe mich nicht falsch, aber manche Einstellungen Deiner Freundinnen mögen (für Dich) "falsch" sein, aber Du meinst ernsthaft, dass unwichtige Attribute innerhalb einer Beziehung wichtig sind? Sorry, aber das zeigt doch eigentlich vielmehr die Tatsache, dass die Masse kaum das Hirn nutzt und sehr oberflächlich ist. Männer/Frauen sollten Partnerschaften generell eingehen, wenn es passt, und nicht deswegen, weil der Partner so sexy ist.
Lassen sich manche Menschen gehen, dann ist das doch mehr denn je ein Test, ob es der Partner ehrlich mit dem "anderen" Partner meint oder gemeint hat. Wenn es dann scheitert, dann fußte doch die ganze Beziehung nur auf Oberflächlichkeit und CO.

Als Mann schaue ich auch und bin sexuell ziemlich einfach zu triggern.
Auch ich habe Vorlieben und würde es, beziehend nur auf die Vorlieben und Triebe, auch schade finden, wenn ich eine Partnerin hätte und sich meine Partnerin gehen lassen würde.
Nur, der kleine und feine Unterschied ist, dass ich "nachdenke" und Menschen nicht nach körperlichen Attributen "bewerte". Liebe ich den Menschen, weil er "so" ist wie er ist oder nur, weil er "geil" ausschaut?

Also ich als Mann könnte mit keiner Frau leben, die zwar sexy, aber weder Anstand besitzt noch schlau ist. Frau/Mann braucht mehr als "nur" Aussehen. Und relevante Attribute wiegen eben bei "intelligenten" Menschen höher als Sexiness!

Ja, bei den Primitiven geht immer alles nur ums Aussehen!

Ich an Deiner Stelle würde die Meinung sagen, eigenes Verhalten und Vorstellungen dennoch überdenken und dann als Vorbild agieren. Frauen/Männer müssen nicht immer sexy sein, aber wenn man sich "gehen" lässt, dann kann das auch gesundheitliche Probleme nach sich ziehen.
Und der Mann/die Frau, die dann trotzdem beim Partner bleibt, hat RESPEKT verdient!

Schlechtes Verhalten wäre eher, wenn Menschen dann abhauen wegen Nichtigkeiten.
Du bist dick geworden => ich verlasse Dich
Du bist erkrankt => ich verlasse Dich

Dann würde nämlich der wahre Charakter hervortreten.

Klar, so manche Aussagen Deiner Freundinnen waren auch nicht gerade gut.

Ich sehe das differenzierter und meine, dass wohl "alle" am Verhalten arbeiten sollten.

Wenn Mann x bei Frau z bleibt und umgekehrt, dann wird es wohl seine Gründe haben.
Eine Beziehung/Ehe ist nunmal Geben und Nehmen. AUch ein Ungleichgewicht kann entstehen. Mensch A und Mensch B werden wohl eingespielt sein bzw. es akzeptieren.


Und einmal ehrlich: Ist es nicht traurig, dass sowohl Männer als auch Frauen so einen Aufwand bei der Partnersuche betreiben, wenn es dann innerhalb einer Beziehung "normal" läuft?

Und genau deswegen zerbrechen die meisten Beziehungen, die anfangs auf "Show" aufgebaut worden sind. Menschen sind nunmal nicht perfekt.

Wenn ich mich als Singletyp bei meinen Bekannten, Nachbarn und Freunden so umschaue, dann stelle ich fest, dass kein Mensch mehr so ist, wie dieser anfangs war.
Mit den Jahren schwinden Haare, Problemzonen wachsen bei Frauen/Männer und hier und da hat jeder Mensch Probleme.

Was denken denn die Menschen? Sollen biologisch alle Männer und FRauen bis zum Tode fit und schick sein?

Traurige Welt. Ich komme ja viel herum und wenn ich da tagtäglich Gespräche von Teens, KIndern, jungen FRauen usw. mitbekomme, dann muss ich nur den Kopf schütteln und mir eine Facepalm geben. Auch etwas "reifere" sind nicht so "reif" wie es scheint.

Jetzt einmal ehrlich:
Ich habe auch so als Mann meine Vorstellungen von meiner "Traumfrau".
Nur, was hat Sexyness und Wunschvorstellung mit echten Attributen zu tun?
Nur weil ich von bestimmten Frauen träume, heißt das nicht, dass diese Frauen auch der perfekte Partner wären. Zudem bewahre ich mir den Anstand und diskriminiere nicht, nur weil Mensch x nicht in Norm z oder Wunschtraum der Gesellschaft passt.

Sorry, aber man muss schon klare Grenzen ziehen und Anstandsprinzipien vertreten, insofern man welche hat.

Die Männer, die dann keinen Bock haben, kannst Du in die Tonne werfen.
Als Partner kann man schon seine Wünsche äußern, aber man sollte auch den Partner unterstützen und irgendwie auch akzeptieren. Die Leute, die "Tonnen" dann nicht mehr wollen, aber vorher als nicht tonnenhaft genommen haben, haben ohnehin einen miesen Charakter und haben den MEnschen "nur" danach bewertet. So schaut es doch aus!

Ja, ich kenne das leider auch. Manche Männer lassen sich auch gehen.
Im Grunde zeigt es doch, dass man die Show nicht mehr spielen muss.

Was meinst denn Du, wie ich z.B. Frauen kläre?
Meinst Du Frauen sind ehrlich und wertefrei?
Männern und Frauen bleibt oft keine Wahl!

Ich war braungebrannt, hatte einen Sixpack und Geld wie Heu.
Schon sind Frauen angetanzt. Ich habe abgelehnt, da ich auf "solche" keinen Bock hatte.

Die "Ehrliche" wir immer den Menschen dahinter erkennen. Auch Männer würden dies tun.

Viele Beiträge hier im Forum spiegeln leider das verkehrte BIld der GEsellschaft wieder.
Anstand und Moral sind liegen geblieben und die Verrohung hält EInzug.

Alles nur Show, Glitzer und Glämmer.

Manche Frauen nehmen nach der Geburt auch zu. Was dann?
Manche Frauen haben Schwangserschaftsstreifen, Nähte am Damm usw.?
Soll dann der geliebte Partner auch etwas sagen oder die Frau verlassen?

Sorry, aber diese ganzen Sachen sind doch sowas von egal.

Auf der einen Seite sollten diese Freundinnen nicht so ablästern, aber auf der anderen Seite ist es in der Partnerschaft doch egal. Wenn man nur aufs Aussehen geht, ist man ein schlechter Mensch und hat weder Anstand noch Moral.

Insofern hat Dein Erlebtes viele Dinge offen gelegt.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Ich glaube, ich habe mich in eine Frau verliebt
Menschen, 219 Beiträge, am 15.12.2015 von Gnupf
Klickklack am 02.12.2015, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
219
am 15.12.2015 »
von Gnupf
Menschen: Kennen lernen - tun wirs wirklich?
Menschen, 67 Beiträge, am 04.04.2018 von borabora
sturmnacht am 24.01.2011, Seite: 1 2 3 4
67
am 04.04.2018 »
Menschen: Es ist schwer eine Frau zu lieben
Menschen, 308 Beiträge, am 26.04.2015 von TatjanaT.
Stellman am 02.02.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 13 14 15 16
308
am 26.04.2015 »
Menschen: Das Konzept der Ehe
Menschen, 87 Beiträge, am 16.07.2015 von Barnaby
Reliable am 14.07.2015, Seite: 1 2 3 4 5
87
am 16.07.2015 »
Menschen: Die berühmte Kumpelzone
Menschen, 237 Beiträge, am 17.01.2015 von Heijopei
Sayne am 19.01.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
237
am 17.01.2015 »