weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

239 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Sucht
nukacola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

11.06.2012 um 16:49
Eine Trunksucht liegt vor, wenn man dem "Zwang" zu trinken ausgesetzt ist - wenn man einer starken Abhängigkeit unterliegt. Das Ethanol im Alkohol beeinflusst die Psyche des Menschen und verlangt nach immer mehr von dieser Substanz, bis sich letztendlich quasi das ganze Leben um den Alkohol dreht. Auch typisch für die Alkoholkrankheit ist der Kontrollverlust über das Trinkverhalten. Es mag mit nem Bierchen am Wochenende anfangen (was man meiner Meinung nach nicht als Alkoholismus definieren kann), doch bei einigen - leider viel zu Vielen - wird dieses noch "normale" Trinkverhalten zu einer Sucht - einer psychisch bedingten Abhängigkeit, ja sogar einem Zwang.
Die meisten Alkoholiker vernachlässigen ihre früheren Interessen zu Gunsten des Konsums, verlieren gegebenerweise dadurch auch den Bezug zur Außenwelt und fühlen sich ohne das wohl sehr gefährliche Suchtmittel "leer". Auch mit einem Gespräch kann man ein Alkoholproblem nur schwer lösen, da die Betroffenen oft ihr Suchtverhalten leugnen.
Ein weiterer Faktor ist wohl auch die Veränderung der Persönlichkeit, sowie die Entzugserscheinungen, die bei vermindertem Alkoholkonsum auftreten können.

Eine Alkoholkrankheit darf man nicht unterschätzen! Bei übermäßigen und übertriebenen Konsum kann dies zu schweren Psychosen führen.

Tag für Tag seh ich in den Städten dieselben Menschen, am selben Ort, starken Alkohol trinkend und erwisch mich selbst dabei, wie ich mich frage wie wohl ihre Geschichte lautet und wie es zu dieser starken Trunksucht bloß kommen konnte.


melden
Anzeige

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

17.06.2012 um 13:35
das ist von mensch zu mensch verschieden. ich habe früher eine zeit lang täglich getrunken, nicht nur bier, zeitweise alles was ich in die finger bekam. meine mutter schleppte mich zum arzt, der aber feststellte, dass ich keine alkoholikerin war. vor sechs jahren wurde es immer weniger, ein jahr lang trank ichz gar nicht, einfach weil ichkeine lust darauf hatte. heute trinke ich selten...ein bier zum deutschlandspiel, sekt auf der geburtstagfeier..harte sachen hab ich gestrichen. ich hab es mal wieder damit probiert, schmeckt mir aber nach zwei schlucken schon nicht mehr.


melden
Mr.Palooza
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

17.06.2012 um 23:06
LoggDog schrieb:Wo beginnt für euch Alkoholismus?
Bei einer Rumkugel pro Woche.


melden

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

17.06.2012 um 23:09
Jeden Tag saufen Bier und Schnaps!


melden
SeelenStein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

18.06.2012 um 18:51
Spätesten wenn Jemand den Hustensaft leer trinkt und glaubt, man merke es nciht, wenn die leere Flasche im Apothekerschränkchen steht.. weils ja sooooo gut schmeckt..^^


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

18.06.2012 um 19:21
Wenn jemand lügt, um es zu vertuschen.


melden

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

18.06.2012 um 21:38
Oder die Schnapsflaschen in Teddybären versteckt wie meine Oma.


melden
issue5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

11.07.2012 um 20:29
Wenn man die Welt unter dem Winkel 40 Grad sieht, dann ist er schon Alkoholiker.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

20.07.2012 um 17:55
tja wer uns in diese welt geworfen hat mit dem ganzen disaster um uns herum..er hatte die gnade uns zumindest etwas mitzugeben bzw zu schenken damit wir es für einige stunden leichter haben u es vergessen können..danke dem der das bier erfunden hat..du hast mir so oft schon mein leben gerettet..


melden

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

05.10.2012 um 12:56
Ich kann nur von mir selbst sprechen, daher würde ich sagen, dass der Alkoholismus da anfängt, wo man sich den Alkohol permanent herbeisehnt.


melden

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

27.01.2013 um 16:23
@Hesher

Kann ich auch sagen: da wo der Alkohol mich unter Kontrolle hat, wo ich mir den Alkohol herbeisehne, weil ich ihn brauche.

Die Suchterkrankung in einem " nassen Alkoholiker " ist stärker als die Liebe zu einem Partner/ in.
Das Ausmaß der "nassen" Sucht, absolut zerstörerisch und tödlich. Wer dort angekommen ist, ist Unheilbar - Krank. Seit 1968 als Krankheit auch in Deutschland anerkannt.

Einziger Weg in ein befreites Leben ist die Abstinenz. Also absolut auf Alkohol zu verzichten.

Diesen Weg in die persönliche Abstinenz gibt es leider nicht auf Rezept. Aber s gibt viele Hilfen und Stützen.
Eine davon sind Selbsthilfegruppen. Betroffene helfen Betroffenen. Tolle Gemeinschaften, neue Lebensperspektiven.

Lieben Gruß


melden

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

27.01.2013 um 17:07
Für mich begann Alkoholismus da, wo mir die Vorstellung, die nächsten Jahrzehnte ohne Alkohol zu leben, Unbehagen verursachte. Als ich es dann tat, musste ich feststellen, dass diese Vorstellung unbegründet war.


melden

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

27.01.2013 um 22:54
Wenn man im Fernsehen sieht wie was getrunken wird und sich denkt hmh ich könnt mir ja auch ne Flasche holen...


melden

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

27.01.2013 um 22:56
Mit dem täglichem Feierabendtrunk.


melden

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

27.01.2013 um 22:57
Wenn jemand, am Tag mehrere Flaschen trinkt (je nachdem, was er trinkt) und es ihm ohne den Alkohol schlecht geht. Wenn er also die Flaschen trinken muss und ohne nicht mehr auskommt.


melden

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

28.01.2013 um 02:57
Um den Umstand einer bestehenden Abhängigkeit zu eruieren, bedarf es nun wirklich nicht viel - ein bedenkliches Verhalten im moderaten Umgang mit Alkohol, liegt ab jenem Punkt vor, an welchem eine Existenz ohne das potentielle Suchtmittel nicht länger möglich erscheint.
Hierbei würde ich jedoch jene Fälle ausklammern, in welchen der Konsum lediglich temporär Ausdruck findet, beziehungsweise eine permanente Immanenz keineswegs den Regelfall beschreibt.


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

18.01.2014 um 17:38
Der Alkoholismus beginnt im Grunde dann, wenn man Alkohol braucht, um seinen täglichen Geschäften nachgehen zu können, oder wenn das eigene Selbst,- wie Weltbild derart in die Brüche gegangen ist, die Wahrnehmung der eigenen Realität, als derart trost,- und aussichtslos empfunden wird, dass es eben nur noch unter Betäubung durch z.B. Alkohol zu ertragen ist. Ein Arzt (Fachgebiet Sucht) hat mir mal gesagt, dass er bei sehr vielen suchtkranken Menschen, ein unerfülltes Autonomiebestreben als Ursache, für die Flucht in den Alkohol, oder die illegalen Drogen, oder beides, sieht.

Desweiteren habe ich gerade einen englischen Text, über den Alkoholkonsum in Großbritannien, sowie die entwickelten, sogenannten "Lösungsstrategien", übersetzt. Und zwar für meine Ex Freundin die etwas im Bereich Soziales/Gesundheit studiert und jetzt im letzten Jahr ihres Studiums ist. Das ist auch überhaupt der Aufhänger für den post jetzt...

Ich muss leider sagen, dass ich fassungslos bin, angesichts des wissenschaftlich verbrämten Inhaltes. Wenn alles was dort gelehrt wird, derart substanzloser, nichtssagender Mist ist, dann weiß ich auch nicht. Das einzige was ich diesem Text irgendwie, als wissenschaftliche Leistung, hätte entnehmen können, war die Tatsache, das die Texte schön mit Fremdwörtern entstellt waren, so das man im Zweifel zweimal lesen muss oder, was vermutlich die Intention ist, einen echten wissenschaftlichen Hintergrund vermutet, wo eigentlich nur Dummschwätzer, übelster wie bezahlter Sorte, am Werke waren...

Mir wäre echt fast schlecht geworden als ich dieses selbstgefällig dumme Geschreibsel gelesen habe...


melden

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

19.01.2014 um 01:34
Alkoholiker sind für mich die Leute, die nicht bewusst auf Alkohol verzichten könne und die ein häufiges starkes Verlangen danach haben. Sie trinken täglich oder in sehr hohen Maßen in nicht sehr hohen Abständen und auch wenn sie wissen das ein wichtiger Termin ansteht. Sie realisieren gar nicht die Menge, die sie zu sich nehmen und verändern ihr komplettes Verhalten, wenn sie keinen Alkohol bekommen. Ihr Gedanke kreist permanent darum und immer wenn sie traurig sind oder irgendetwas erreicht haben oder einfach glücklich sind, greifen sie zur Flasche. Sie tun es um die Probleme weg zutrinken oder ihren Erfolg zu feiern. Im Endeffekt erkennt man ein gewisse Abhängigkeit.


melden
Anzeige

Wo beginnt für euch Alkoholismus?

19.01.2014 um 09:29
Alkoholiker/in ist man auch schon wenn Oma 80 jeden Abend ein Glas Wein trinkt und wenn sie das mal nicht bekommt und motzt...naja...dann brauch sie es ja anscheinend. Oder wenn man jeden Tag ein Feierabendbier trinkt. Allerdings finde ich diese Art des Alkoholismus nicht sonderlich schlimm. Ist ja im Rahmen.
Jemand der dagegen jeden tag nur wartet bis es endlich 17 Uhr am Abend ist um endlich die Flasche Wein öffnen zu können ist für mich schon einen Schritt tiefer in die Sucht gefallen...
Menschen die morgens schon anfangen...oder ihren Pegel halten müssen, sind für mich bereits schwer krank!!!


Ich kannte mal einen Mann durch die Arbeit, der morgens direkt nach dem aufstehen gleich den ersten Schnaps trinken musste, weil er sonst gar nicht erst in Fahrt gekommen wär und den ganzen Tag nur im Bett gelegen hätte...
Über den Tag, bis hin zum Abend hat er dann richtig Gas gegeben und war spätestens ab 22 Uhr so ROTZE VOLL das seine Mutter ihm irgendwann nur noch Wasser abgefüllt hat, damit er nicht irgendwann völlig abdriftet. Er hats nicht mal mehr gemerkt, so voll war der jeden Abend. O.O Er wusste selber das er es niemals mehr schaffen wird aus dieser Sucht zu entfliehen. Leider hatte er damit Recht... :(


Ich finde Alkohol eine der schlimmsten DROGEN die es gibt! So viele Mensche werden in ihren Bann gezogen und schaffen es nie wieder sich zu befreien. Sterben elendig an den Folgen. So viele Familien wurden schon da durch zerstört und zerrissen. Schrecklich. :(


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rhetorik22 Beiträge
Anzeigen ausblenden