weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Urlaub, Krankmeldung, Arbeitsrechte

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

05.07.2012 um 10:54
@kleinundgrün
Erfahrungsgemäß muss ich da leider sagen, ist es schwer dem AN sowas nachzuweisen. Wenn jemand ständig krank ist, hat das jedenfalls normalerweise ein- und dieselbe Ursache, also z.B. chronische Erkrankungen oder schlimmeres.


melden
Anzeige

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

05.07.2012 um 10:56
@jimtonic
bei einer krankheitsbedingten Kündigung geht es nur um eine Prognose. der AG muss nachweisen, dass der AN auch zukünftig viel krank sein wird.
Aber Du hast recht, das ist sicher nicht einfach.


melden

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

05.07.2012 um 10:57
@Kylmää
es ist eine Versetzung, wenn es sich um andere Tätigkeiten handelt oder eine andere Filiale.....und dann muss der Betriebsrat seine Zustimmung geben.


melden
Kylmää
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

05.07.2012 um 12:53
@kleinundgrün
@jimtonic
@Tussinelda


Bei mir ist es so, dass vor vier Jahren eine chronische Darmentzündung festgestellt wurde und diese ist nicht heilbar,aber man kann es mit Medikamenten "dämmen". Dadurch ist meine Durchfallquote höher als bei gesunden Menschen,das wurde damals auch im Krankenhaus gesagt,dass ich mehr solchen Stuhlgang haben werde,als ein gesunder Mensch.
Wegen dieses war ich im Laufe der langen Zeit schon mal ab und zu krank geschrieben.
Meine Vorgesetzten ist all diese bekannt,doch kann dies unter anderen zusätzlich für eine Kündigung ausreichen ? Das kann sie doch nicht machen.
Bei meiner jetzigen Krankmeldung geht es darum,dass ich letzte Woche einen sehr entzündeten und eitrigen Zeh gehabt habe und dies schon zu einer Blutvergiftung geführt hat und mit einer Blutvergiftung kann ich doch nicht arbeiten gehen. Außerdem hatte ich riesen Schmerzen.Die Entzündung wurde letzte Woche am Wochenende am Schlimmsten,bin aber am Montag noch zur Arbeit gegangen,mit meine Arbeitsschuhe mit einer Stahlkappe vorne und dies drückte an meinem Zeh,ich konnte nicht mehr laufen,die Schmerzen waren wirklich enorm,sondern ich humpelte nur noch rum und meine Chefin hat das doch gesehen,dass ich nichts vormachte.
Außerdem tat ich sicherheitshalber Fotos von meinem entzündeten Zeh und vom Verband eingewickelten Fuß,nach dem Arztbesuch,als Beweisfotos, falls irgendwas sein sollte,weil ich schon wusste,wie meine Chefin auf meine Krankmeldung reagieren wird.


melden

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

05.07.2012 um 14:59
@Kylmää
Kylmää schrieb:Wegen dieses war ich im Laufe der langen Zeit schon mal ab und zu krank geschrieben.
Meine Vorgesetzten ist all diese bekannt,doch kann dies unter anderen zusätzlich für eine Kündigung ausreichen ? Das kann sie doch nicht machen.
Das kommt natürlich drauf an, wie häufig du deswegen krank geschrieben warst bzw. in Zukunft noch sein wirst. Diese Seite hier erklärt den Sachverhalt recht ausführlich, lies dir das vielleicht mal durch: http://www.info-arbeitsrecht.de/Arbeitsrecht_Kuendigung/Arbeitsrecht_Kuendigung_3/personenbedingte_kuendigung.html


melden
Kylmää
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

05.07.2012 um 15:06
@jimtonic

ok, werde ich machen,danke


melden

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

05.07.2012 um 18:12
-Therion- schrieb:die verträge von öffentlich bediensteten sind nicht online zugänglich ... ich suche selbst schon seit gestern aber mehr als diese infoseite konnte ich nicht finden:

http://www.vida.at/servlet/ContentServer?pagename=S03/Page/Index&n=S03_13.3.a&cid=1164696771163
@-Therion-
Bist Du Österreicher? Denn der Link den Du gepostet hast ist von einer österreichischen Gewerkschaft .... sieht man allein schon an ".at".
Macht m.E. nicht allzu viel Sinn den hier rein zu stellen, denn es geht doch um deutsches Arbeitsrecht.

Aber mich hats vier Klicks gekostet und siehe da:

http://www.gew.de/Publikationen_TVoeD.html#Section38729
http://www.gew.de/Binaries/Binary33829/UFTVöDATTexti.d.F.5.ÄTVJan2010.pdf

Ich habe mir zwar nicht den kompletten Vertrag unter dem zweiten Link durchgelesen, aber die §§ bzgl. Urlaub und Krankheit mal überflogen und ich finde da NIX zu Deinem immer wieder angesprochenen "Tag dazwischen".

Möglich wäre da jetzt evtl. noch ein Zusatz einer ganz speziellen Branche oder eine nur landesweit gültige Regelung - was ich mir aber absolut nicht vorstellen kann.

Das Beispiel von @dasewige finde ich gut - wie sollte das gelöst werden wenn ein Arbeitstag zwischen Krankmeldung und Urlaubsantritt liegt?

Oder reden wir hier nicht von Arbeitstagen, sondern "normalen" Tagen? Das wäre ja dann wieder was anderes.

@Kylmää
Klärende Gespräche können schon viel ausmachen. Oft sind es einfach Mißverständnisse, die den Gegenüber in einem falschen Licht erscheinen lassen. Hat man dann mal ruhig und unter vier Augen darüber geredet, belastets zum Einen nicht mehr so weil es schlicht und ergreifend mal ausgesprochen wurde und zudem kann sich die Einstellung dadurch schon ändern.
Muss halt von beiden gewollt sein, dass es klappt und rund läuft.
Trotzdem würde ich Dir in so einer, wie Du es schilderst, angespannten Situation raten, bei jedem Schritt den Du machst die Gewerkschaft zu informieren und zu einem Gespräch wenn möglich vlt. einen unabhängigen Dritten einzuladen. So kann hinterher keiner behaupten: "Das habe ich ja so gar nicht gesagt!"

Aber erst mal abwarten, es wird alles nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird :-)


melden
Kylmää
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

05.07.2012 um 19:42
@murphyslaw

Ja, mal abwarten,mein Dienst beginnt wieder am 16.7,dann werde ich darüber berichten,wie es gelaufen ist :)


melden

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

05.07.2012 um 21:48
Na dann genieße jetzt erst mal Deinen Urlaub ;-)


melden
Anzeige
Kylmää
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darf der Arbeitgeber den Urlaub nach einer Krankmeldung geben?

05.07.2012 um 22:25
@murphyslaw

das mach ich :D


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Meine Psyche usw18 Beiträge
Anzeigen ausblenden