Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ächtung durch die christliche Kirche

60 Beiträge, Schlüsselwörter: Kirche, Heidentum
wunjo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

04.12.2005 um 20:08
Der Kern deiner Aussage .... gebe ich dir Recht da ich es auch manchmal so empfinde .... aber es gibt auch noch friedliche Religionen ... die nicht eine Überzeugungs Arbeit leisten müssen....


Bei Odin ... wir bleiben Heiden


melden
Anzeige
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

04.12.2005 um 20:31
Naja, die Umstände sind immer unterschiedlich.

Es gibt sicherlich auch weitere friedliche Religionen, wobei man eigentlich jede Glaubensrichtung, die den Titel "Religion" trägt als friedlich bezeichnen kann.

Hinduismus oder Judentum zum Beispiel.
Das Hineingeboren werden in die Gemeinschaft ist der übliche Weg, Hindu bzw. Jude zu werden. Das hängt mit der Religion zusammen, heist allerdings auch, dass diese Religionen nicht bzw. nur schwer verbreitet werden können.

Es ist allerdings sehr einfach dem Christentum oder Islam beizutreten.

Was Buddhismus angeht, so ist es mehr eine Philosophie als eine Religion...
Man kann z.B. Christlich sein und trotzdem Buddhistische Lehre praktizieren.
Die Buddhisten haben ja keinen Gott. :)

Was ich mit all dem sagen möchte... Die Christen müssen auch keine Überzeugungsarbeit leisten, es ist nur sehr einfach dies zu machen. Einmal getauft und schon ist man ein Christ, muss nicht ein mal in einer Kirche sein ;)



Das Motto des modernen Menschen: Ich habe keine Ahnung, aber bei der bleibe ich!
(Wolfgang J. Reus)


melden

Ächtung durch die christliche Kirche

04.12.2005 um 22:54
@snrs
Was ich mit all dem sagen möchte... Die Christen müssen auch keine Überzeugungsarbeit leisten, es ist nur sehr einfach dies zu machen. Einmal getauft und schon ist man ein Christ, muss nicht ein mal in einer Kirche sein

Sooo einfach ist es nicht. Du musst unterscheiden zwischen den Namenschristen und den Christen,die versuchen nach der Bibel, dem inspiriertem Wort Gottes, zu leben, Gottes Lehre im Leben in die Tat umzusetzen.
Und diese "wahren" Christen brauchen keine Religion und Kirche - das siehst Du völlig richtig.

Grüße




Gott kann man nur durch Christus erkennen. Und nur durch Christus kann man ein wahrhaft glückliches Leben führen. Blaise Pascal


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

04.12.2005 um 23:00
und sobald du keien kirchensteuer mehr zahlst ist es dir nicht mehr erlaubt die kirche zu besuchen

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)
Energie ist Gott
Lasst Venus gewähren. Sie wird Mars zu euch führen (Henri Bergson)


melden
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

04.12.2005 um 23:02
Kenn mich da nicht so aus, wird das "geprüft" bevor man die Kirche betritt?


melden

Ächtung durch die christliche Kirche

04.12.2005 um 23:38
@corey

und? die Kirche ist nun mal nicht automatisch mit dem Christentum gleichzusetzen, sondern sie hat jeher die christliche Urlehre verfälscht und ihren Macht und Geltungsbedürfnissen angepaßt. Wobei ich nicht sagen will, dass es auch "gute" Seiten gibt....Eben die "Reste" aus der wahren christlichen Lehre....

@ lerem

Nichts, denn jeder der möchte kann die Kirche betreten.
Corey meint wohl eher die "Institution Kirche", d.h. Du mußt einer Religion angehören, um "dazu" zu gehören (katholisch, evang. oder othodox)

Grüße

Gott kann man nur durch Christus erkennen. Und nur durch Christus kann man ein wahrhaft glückliches Leben führen. Blaise Pascal


melden
wunjo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

05.12.2005 um 07:54
@Aida

.....und? die Kirche ist nun mal nicht automatisch mit dem Christentum gleichzusetzen, sondern sie hat jeher die christliche Urlehre verfälscht und ihren Macht und Geltungsbedürfnissen angepaßt. Wobei ich nicht sagen will, dass es auch "gute" Seiten gibt....Eben die "Reste" aus der wahren christlichen Lehre.... ......

Das ist doch planker Unsinn ... und nur eine Verfälschung
Mann kann nichtFrieden Nächstenliebe predigen und dann das Gegenteil machen unter den Vorwand ... das die anderen die Bösen sind

Oder wie verstehst du es ... du pickst dir die Rosinen raus und machst dein eigenes Bild vom Glauben .... erzähle mir bitte jetzt nicht das in den alten Schriften sowas wie der Liebe Gott steht ..... aber das hat man ja auch mal schnell geändert und gemeint .... ab sofort ist Gott ein lieber Gott

3 oder 4 Gernationen diesen Blödsinn erzählen und Ihr hättet wieder eine reine Weste ... und dann kann es wieder von vorne Losgehen



Bei Odin ... wir bleiben Heiden


melden
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

05.12.2005 um 15:57
@Aida

--Sooo einfach ist es nicht. Du musst unterscheiden zwischen den Namenschristen und den Christen,die versuchen nach der Bibel, dem inspiriertem Wort Gottes, zu leben, Gottes Lehre im Leben in die Tat umzusetzen.--

In diesem Fall sind die Unterschiede unwichtig, da ich mit meiner Aussage auf etwas vollkommen anderes eingehen wollte. Obwohl ich natürlich diese Unterschiede kenne. ;)

@corey/lerem,

Die Kirche darf jeder Bürger, vollkommen egal welchen Glauben er hat, besuchen. Wenn man keine Kirchensteuer zahlt hat man lediglich keinen Anspruch auf bestimmte Leistungen der Kirche. z.B. Kirchliche Hochzeit.

@wunjo

--Das ist doch planker Unsinn ... und nur eine Verfälschung
Mann kann nichtFrieden Nächstenliebe predigen und dann das Gegenteil machen unter den Vorwand ... das die anderen die Bösen sind--

Das kann man eben doch. Es gibt auch genügend "weltliche" Beispiele dafür.



--Oder wie verstehst du es ... du pickst dir die Rosinen raus und machst dein eigenes Bild vom Glauben .... erzähle mir bitte jetzt nicht das in den alten Schriften sowas wie der Liebe Gott steht ..... aber das hat man ja auch mal schnell geändert und gemeint .... ab sofort ist Gott ein lieber Gott--


Die Rosinen bleiben an ihren Platz. :) Denn das, was in den alten Schriften steht ist (wie schon mehrmals, gesagt worden ist) relativ unbedeutend. Denn der ursprünglich jüdische Glaube wurde von Jesus in eine vollkommen andere Bahn gelenkt. Und genau das macht den Christlichen Glauben aus. Nicht irgendwelche Geschichten, in denen die Menschen auf die schrecklichste Weise ermordet werden. :)


--3 oder 4 Gernationen diesen Blödsinn erzählen und Ihr hättet wieder eine reine Weste ... und dann kann es wieder von vorne Losgehen--


Lasse mal die Kirche im Dorf Wunjo. :) Es hängt von der Gesellschaft ab, nicht von dem Glauben. Und das merkt man eigentlich ganz deutlich.

Leuten geht es schlecht, Folge sie suchen nach Schuldigen.
Und dabei ist jeder Vorwandt recht. Religion, Hautfarbe, usw..
Das ist doch immer so.

Und was heist denn schon wieder "IHR" ?




Das Motto des modernen Menschen: Ich habe keine Ahnung, aber bei der bleibe ich!
(Wolfgang J. Reus)


melden

Ächtung durch die christliche Kirche

05.12.2005 um 20:46
@ wunjo

Das ist doch planker Unsinn ... und nur eine Verfälschung
Mann kann nichtFrieden Nächstenliebe predigen und dann das Gegenteil machen unter den Vorwand ... das die anderen die Bösen sind

Oder wie verstehst du es ... du pickst dir die Rosinen raus und machst dein eigenes Bild vom Glauben .... erzähle mir bitte jetzt nicht das in den alten Schriften sowas wie der Liebe Gott steht ..... aber das hat man ja auch mal schnell geändert und gemeint .... ab sofort ist Gott ein lieber Gott


Wieso Verfälschung? Erkläre mir dies bitte präziser.

Ich gehe nur davon aus, was Gott in seinem Wort, der Bibel, aussagt. Und die kath. Kirche ist nunmal davon abgewichen. Deshalb sind doch die Katholen nicht böse. Meine Familie ist katholisch. Für mich ist wichtig, dass jeder nach seiner Erkenntnis und Einsicht leben darf und respektiert wird.

Und wie snrs richtig erklärt ist galt das AT für die Juden.






Gott kann man nur durch Christus erkennen. Und nur durch Christus kann man ein wahrhaft glückliches Leben führen. Blaise Pascal


melden
wunjo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

05.12.2005 um 21:55
@Aida

Wie dem auch sei ... du magst für dich in deiner Welt leben ..

Ich habe versucht in den letzten Jahren für mich meinen Weg zu finden ... dadurch habe ich auch Bücher wie Genesis unsw. gelesen ...
Das was du da sagst steht da aber leider nicht drinnen ...

Ich teile nicht immer die Meinung mit snrc ... aber auch das ist OK ... ich habe von den Dingen eine andere Auffassung

Bei Odin ... wir bleiben Heiden


melden
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

05.12.2005 um 22:32
@wunjo

Wenn es um einen Glauben geht, so kann man eigentlich nicht völlig richtig oder falsch liegen. Man kann davon überzeugt sein, dass man selbst richtig liegt. Oder einfach davon, dass alle anderen falsch liegen. ;) Doch im Endeffekt ändert es weder den Glauben noch den Menschen an sich. Wenn man "ein guter Mensch" ist, so legt man auch den Glauben so aus, dass es in seine Vorstellungen passt. Man stellt sich vor nach den Grundsätzen einer heiligen Schrift zu leben, doch eigentlich braucht man diese "Hilfe" nicht. Der Mensch, der wirklich davon überzeugt ist etwas "Richtiges" zu machen, lässt sich ganz sicher nicht von irgendwelchen Gesetzen abhalten. Weltliche oder Religiöse Regeln bedeuten dann absolut nichts und haben in einer solchen Situation keinen Einfluss mehr auf den Menschen.

Mich freut es, dass du zu deiner Lebensweise gefunden und vor allem den passenden Glauben dazu erwählt hast. Denn eigentlich hat es meiner Meinung nach absolut keine Bedeutung, welchen Glauben man ausübt. Alles was zählt ist die Person selbst. Das Individuum.

Wir sind alle unterschiedlich und doch sind wir uns in einer Sache einig... Jeder versucht seinen eigenen Weg zu finden. Die einen versuchen es, in dem sie einfach nicht über ihre Existenz nachdenken. Die anderen flüchten sich in die Tagträume, in denen alles verständlich und schön ist. Philosophen suchen nach dem Sinn des Lebens, genau wie die Alchemiker vergeblich den "Stein der Weisen" gesucht haben. :)

Wie man sieht sterben die einen.. genau so, wie die anderen.. werden begraben, eingeäschert oder sogar mumifiziert. Im Endeffekt ist es jedoch immer das selbe schicksalhafte Ereignis, welches uns am Ende des Lebens erwartet. Wir zerfallen zum Staub. Die Energie die unser Köper beinhaltet wird freigesetzt und von der Welt übernommen. So leben wir praktisch ewig... und das ist die einzige Tatsache, die man mit der heutigen Wissenschaft nachweisen kann.
Die bildliche Darstellung des Gottes/Götter ist doch nur dazu da um uns Hoffnung zu geben und alles verständlicher zu machen.. Denn schließlich kann nur ein Gott existieren, ein allmächtiger und allwissender, der zugleich alles und nichts ist. Die Unendlichkeit und die Ewigkeit.

Das Motto des modernen Menschen: Ich habe keine Ahnung, aber bei der bleibe ich!
(Wolfgang J. Reus)


melden
wunjo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

05.12.2005 um 22:43
@snrs
Sehr gut auf den Punkt gebracht ... ein LOB ..

Bei Odin ... wir bleiben Heiden


melden
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

06.12.2005 um 08:43
Erstmsal ich finde solche Begriffe wie "Götzen" oder sowas unterste Schublade und entspricht einen primitiven Denken. Jeder Mensch sollte zumindestenws so viel Respekt haben vor den Glauben anderer Menschen das er sie nicht durch beleidigende Begriffe wie "Götzen" benutzen sollte. Nur mal so am Rande.

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.


melden
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

06.12.2005 um 17:27
Gott in einer Reihe existierender Dinge ist ein Götze. Kann sein, dass es abwertend klingen mag, doch es hat genau diese Bedeutung. Heute wird dieser Begriff oft für materielle Dinge (wie z.B. Geld, Auto) verwendet.

Der Begriff "Götze" ist eigentlich nur ein anderes Wort für "Idol"

Idolatrie = Götzendienst

Deswegen sehe ich in dem Begriff Götze weder etwas beleidigendes, noch etwas abwertendes. Denn dieser Begriff kann auf verschiedene Weise verstanden werden. Obwohl die Bedeutung eigentlich trotzdem gleich bleibt.

Die Entscheidung liegt beim Betrachter. :)

Das Motto des modernen Menschen: Ich habe keine Ahnung, aber bei der bleibe ich!
(Wolfgang J. Reus)


melden
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

06.12.2005 um 18:16
@snrs
Es kommt mir jetzt nicht drauf an was der Begriff "Götze" wirklich sondern darauf an was der User damit meinte und das war eben was beleidigendes. Und ich weiss ehrlich gesagt was an Standbildern so schlimm sein soll, das einige mit Beleidigungen kommen

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

06.12.2005 um 18:18
An Standbildern selbst nix. Schlimm ist nur wenn man diese Objekte anbetet

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

06.12.2005 um 18:26
Es gibt keine Religion in der die Statue direkt sondern sie ist meist Sinnbild der verschieden oder der einzelnen Götter und geben ihre Eigenschaften wieder. Erst die christlichen Missionare haben das nicht verstanden und glaubten die Statuen würden angebeten werden.

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.


melden
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

06.12.2005 um 18:27
Übrigens selbst wenbn jemand ein Standbild oder Ikone anbetet wäre das nicht schlimm denn wir haben zum Glück eine Religionsfreiheit.

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.


melden
Anzeige
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ächtung durch die christliche Kirche

06.12.2005 um 19:00
@arianka

--Es gibt keine Religion in der die Statue direkt sondern sie ist meist Sinnbild der verschieden oder der einzelnen Götter und geben ihre Eigenschaften wieder. Erst die christlichen Missionare haben das nicht verstanden und glaubten die Statuen würden angebeten werden.--

Ich kenne leider keine Beschreibung davon, wie die "Figuren" angebetet wurden, mir sind jedoch einige interessante Dokumentationen bekannt...
Als "erfolgreiche" Missionäre solche "Figuren" verbrennen wollten, stellte sich oft heraus, dass sie ein ganz merkwürdiges Innenleben hatten und zwar einen Menschen, der darin saß. Eine Art lebendiger Orakel :) Wie es schon aus Grichenland bekannt ist.
Er saß in der "Statue" und unterwies das Dorf, natürlich gab es auch ein ausgeklügeltes System, wie er sein "Versteck" wieder verlassen konnte. Die Bewohner glaubten natürlich, das ein Gott durch die "Figur" sprechen würde und haben diese dementsprechened verährt.

Wenn das keine Idolatrie ist.... ;)


--Übrigens selbst wenbn jemand ein Standbild oder Ikone anbetet wäre das nicht schlimm denn wir haben zum Glück eine Religionsfreiheit.--

Das ist ganz sicher nicht schlimm und ist durch die Religionsfreiheit gesichert.
------------

Übrigens sind deine Behauptungen "einen anderen" Glauben gegenüber auch nicht gerade von "Respekt" übersäht. :)


Das Motto des modernen Menschen: Ich habe keine Ahnung, aber bei der bleibe ich!
(Wolfgang J. Reus)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt