weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Direkte oder repräsentative Demokratie?

krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 01:58
@interrobang
interrobang schrieb:Erinnert mich zu stark an den dreck mit Hitler.
Elitenbildung bei den Nazis? Groeßter Witz des Jahres.
Die Nazis waren im Gegensatz zu vielen anderen damaligen Stroemungen, regelrecht egalitaer (vom rassischen Selbstbild abgesehen), eine echt hohler Massenaufmarsch. Jeder Dorftrottel konnte in deb meisten nationalsozialistischen Institutionen aufsteigen (vorallem in der SS), wenn er ueber genug Bauernschlaeue verfuegte und so tat, als wenn er die ideologische Schulungen halbwegs aufmerksam verfolgt.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 01:59
@krijgsdans
krijgsdans schrieb:vom rassischen Selbstbild abgesehen)
Und genau das meinte ich :D


melden
feanora
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 02:01
@ interrobang

Jede Kackdemo der Nazis kostet sehr viel Geld. Irgendwann setze ich mich hin und rechne gegen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 02:01
@feanora
Bei den linken auch bitte. Danke.


melden
feanora
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 02:02
Die Linken haben keine Menschen vergast. Und komm mir nicht mit Stalin.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 02:03
@feanora
Darf ich dir mit Mao kommen?


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 02:04
@interrobang
ggf. Kim Il Sung


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 02:04
@krijgsdans
War der Schlimmer?


melden
feanora
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 02:06
Mao ja, da kannst du jedem kommen, mir nicht. Ich weiss, was ich weiss, und auch, wer wirklich schlimm unterwegs war. Aber das ist nicht meine Rede.
Rechts ist, wer nicht links ist. Wer heute rechts ist, ist falsch.
Wer heute links ist, ist eventuell eher auf dem richtigen Weg.
Und heute ist heute.
Man sollte, und was meine Rede ist: Man muss von allem lernen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 02:08
@feanora
Nazis raus, antifa hinterher.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

01.06.2012 um 02:16
@interrobang
interrobang schrieb:War der Schlimmer?
Och, wie mans nimmt. Haette er ein Land von der Groeße Chinas gehabt, waere er sicher nicht besser als Mao gewesen, vorallem wenns wie Korea geteilt gewesen waere.


@feanora
feanora schrieb:Wer heute links ist, ist eventuell eher auf dem richtigen Weg.
Das hat man sich im Osten auch noch bis 89' gedacht, bis der kommunistische Hai von der Kapitalismuskrake verschlungen wurde.


melden

Direkte oder repräsentative Demokratie?

02.06.2012 um 14:20
@Aethelred
Das mag daran liegen das die Neoliberale und nicht Neoliberalisten heißen :D

Der Glaube an die alternativlosigkeit der freien Marktwirtschaft ist fast überall präsent. Wirtschaftsstudien z.b. haben mittlerweile mehr von Theologie als von wirklicher Wissenschaft. Nur weil niemand mit $-Zeichen auf einer Fahne herumrennt, heisst es nicht das keine Ideologie vorhanden ist. Die besonderheit am Kapitalismus ist die Systematik aus Konsum und Gewinnzwang, die das Individuum zur Selbstkontrolle nötigt. Frei nach dem Prinzip "Wer Discounter hat braucht keine Gulags".


melden

Direkte oder repräsentative Demokratie?

02.06.2012 um 14:24
PS: Ich hoffe du wusstest das mit den Neoliberalen und es war nur eine -ismus Anspielung.


melden
Aethelred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte oder repräsentative Demokratie?

02.06.2012 um 18:13
@paranomal
paranomal schrieb:Wirtschaftsstudien z.b. haben mittlerweile mehr von Theologie als von wirklicher Wissenschaft.
Das ist absolut richtig und schön formuliert. Aber Keynes ist KEIN Vertreter der freien Marktwirtschaft, die ja auch aktuell nicht existiert. Das behauptet auch kein Anhänger des Systems; was wir haben, wird recht treffend soziale Marktwirtschaft genannt.
paranomal schrieb:Nur weil niemand mit $-Zeichen auf einer Fahne herumrennt, heisst es nicht das keine Ideologie vorhanden ist.
Oh doch! Ideologie hat extrem viel mit Fahnen zu tun xD
Aber du hast mir immer noch nicht gezeigt, wo denn eine Ideologie ist. Diese müsste ja Anhänger haben, die sie vertreten, was sagen die denn dazu? "Ja, Konsum und Gruppenzwang sind toll und so..."?

Und dass du Discounter rmit Gulags vergleichts ist...stark....


melden

Direkte oder repräsentative Demokratie?

02.06.2012 um 20:29


Religionen haben die Eigenart, “göttliche” Gesetze über die Bedürfnisse und Belange der Menschen zu stellen. Das geschieht auch im Kapitalismus. Ideologien sind nichts anderes als Religionen. Das was uns als Ideologie gelehrt wird ist lediglich ein Umverteilungsmechanismus unter dem Dogma des Feudalismus bzw. heute Kapitalismus.

Das schränkt den Menschen in seinem Denken gewaltig ein. Da er davon ausgeht, dass Kapitalismus, Gewinn- und Profitdenken, kommerzielle Ziele, der einzige Antrieb für den Menschen sei, eine Gemeinschaft funktionsfähig zu machen.

Es gibt keine Elite, die für den Kapitalismus verantwortlich ist. Die Eliten sind ein Produkt unserer Anerkennung des Regelwerkes des Kapitalismus. Gesellschaftshierarchien sind ebenfalls ein Produkt der Anerkennung des eigentumsgedeckten Denkens.

“Leistung als Grundwert/LG” ist der Krückstock für die Menschen, das eigentumsgedeckte Denken abzulegen. Es ist das Hilfsmittel zum freien Denken und Entscheiden. Ist Leistung Grundwert, wird Leistung plötzlich zu einem hohen Gut, das nicht verschwendet werden will. Luxus wird zur Amoral und Eigentum ist nicht mehr nötig, denn der Mensch kann sich ohne kommerziellen Grund, natürlich und in einer Weltgemeinschaft organisieren ohne einen Gängelwagen von Regeln und Normen.

Die Menschheit von Arbeit durch die Maschen zu befreien ist lediglich ein kapitalistisches Optimierungssystem, in dem die Macht über die Verteilung der Rohstoffe durch Technokraten vorgenommen wird. Leistung ist auch in diesem System nichts wert – sie kann verschwendet werden, wie die Ressourcen und zwar auf Anweisung der Systemingenieure dieser Neuzeit. Es gilt immer noch der als reich, der großzügige Zugriff auf Rohstoffe hat oder diese administriert.

Die Umwertung der Werte ist daher nicht gelungen, wie in allen anderen Humankapitalverwaltungs-Lösungen, die die Menschheit nach jeder epochalen Kapitalismuskrise entwickelte.
http://monalizani.wordpress.com/2012/05/29/kapitalismus-ist-eine-ideologie/


melden

Direkte oder repräsentative Demokratie?

02.06.2012 um 21:26
@geeky

bist du kein FDP wähler? o.O


melden
Anzeige

Direkte oder repräsentative Demokratie?

03.06.2012 um 10:57
@Besastil

Um den ideologischen Überbau des Kapitalismus zu erkennen muß man doch kein FDP-Wähler sein, oder? Das schaffen mittlerweile sogar die Recken von der SPD:

4B56696D677C7C31333337333036367C7C434F50


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden