weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Blut spenden als Pflicht?

180 Beiträge, Schlüsselwörter: Pflicht, Blut Spenden

Blut spenden als Pflicht?

16.07.2011 um 16:37
@GrandOldParty

Na sowas muss man doch wissen. Den kriegt man bei seiner ersten Blutspende vom jeweils zapfenden Institut.


melden
Anzeige
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Blut spenden als Pflicht?

16.07.2011 um 16:38
@GilbMLRS Dann dürfte ich einen haben. Aber wo ich den jetzt habe, keine Ahnung.


melden

Blut spenden als Pflicht?

19.07.2011 um 04:00
Ich find das nicht so falsch.
Blutspendne als Pflicht für die Leute die gesund sind und deren Blut sauber ist, warum nicht?

Jetzt werden Leute mit NAzi Methoden und körperlicher unversehrtheit kommen, aber:

Mal ganz ehrlich: Wie viele Leute meint ihr sind schon gestorben weil andere Leute 'angst vor einmal pieksen' haben?

Wenn man bis vor kurzen Leute zu Zivildienst und Bundeswehr verpflichten konnte, dann warum nicht hierzu?

Es könnte ja ein Rotationssystem geben, so viel Bedarf ist ja auch nicht da, so wie bei geschworenen in den USA, man wird angeschrieben um was abzugeben wenn in dem bereich wo man herkommt gerade knappheit ist.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Blut spenden als Pflicht?

19.07.2011 um 10:20
Machen wir doch gleich die Nierenspende zur Pflicht. Zwei Nieren braucht kein Schwein, also raus mit der Überflüssigen, alles Ballast...

Oder besser: Organspende zur Pflicht, wir erklären Körper zu Volkseigentum und verwalten in einer Zentrale wer wann was abzugeben hat...

LG


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Blut spenden als Pflicht?

19.07.2011 um 11:15
Mein Blut gehört erst mal mir :D

Und was ich damit mache, ist somit auch meine Sache. Von einer Pflicht halte ich schonmal gar nichts. Das hieße auch: Der Körper und alle seine Flüssigkeiten sind Allgemeineigentum und keiner hat das Recht, dies alleine für sich zu nutzen... Das ginge in die Richtung der Posts meines Vorgängers hinsichtlich Nieren usw...

Abgesehen davon ist auch nicht jedes Blut von allen brauchbar. Bei einer freiwilligen Blutspende müssen die Spender schon auch erst mal dahingehend abgechekt werden, ob sie nicht an Hepatitis oder HIV erkrankt sind, denn in so einem Falle ist die Blutspende gar nicht brauchbar. Somit ist die Forderung an ALLE schonmal hinfällig.

Ich meine, wo führt so eine Forderung hin? Wenn man über seinen Körper und dessen Flüssigkeiten nicht mal mehr selbst bestimmen darf? Dann können demnächst auch alle Männer zu einer Samenspende und alle Frauen regelmäßig zur Eispende verpflichtet werden...

Nö. Finde ich nicht ok. Freiwillig ja, aber sobald solche Dinge zur Pflicht werden, bin ich dagegen.

Ich wäre erst einmal eher dafür, dass jeder, der Überschuss hat, also mehr hat als er zum Leben braucht, zum Teilen verpflichtet würde, also etwas von seinem Überfluss und Überschuss abgeben solle an die Allgemeinheit, was dann an die Armen verteilt werden kann. Solange immer noch Menschen hier auf diesem Planeten hungern müssen, haben wir anderen Probleme, die erst mal gelöst werden sollten.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Blut spenden als Pflicht?

19.07.2011 um 12:36
Blutspende sollte genauso wie Organspende freiwillig sein.
Und jemand, der Hepatitis hat oder HIV-infiziert ist,
braucht sich garnicht erst zu melden. Und wenn er
seine Krankheit verschweigt, kommt es bei der
Kontrolle der Blutspende ohnehin heraus und er
wird - wenn auch nicht bestraft (möglicherweise
hatte er von seiner Erkrankung ja keine Ahnung) -
so doch über seinen Zustand in Kenntnis gesetzt
und für künftige Spenden ausgegrenzt.

Eine Blutspende ist nicht nur lebenserhaltend für Schwerstkranke
und Verunfallte, sondern auch gesund für den Spender. Sie ist
dem "Aderlass" gleichzusetzen und bewirkt für den Spender die
Möglichkeit der Erneuerung des Blutes und der Verbesserunng
des allgemeinen Blutbildes.

Insgesamt hat man mir schon ca. 3 Wassereimer voll abgezapft
(natürlich nicht auf einmal ;-)) und ich habe mich danach immer
sehr wohl gefühlt, nicht nur körperlich!


melden

Blut spenden als Pflicht?

19.07.2011 um 20:34
@ramisha
Ich sehe das auch so!

Jemanden zu etwas zu zwingen sollte immer die letzte Option sein. Das gilt aber auch bei anderen Dingen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Blut spenden als Pflicht?

19.07.2011 um 20:45
Blut ist ein ganz besonderer Saft


melden

Blut spenden als Pflicht?

19.07.2011 um 20:55
Hallo Ihr lieben,

das was ich hier alles Lese ist ganz einfach simpler Medizinischer Unsinn. Ich bitte diese harte Wortwahl zu verzeihen. Blut ist kein Knappes Gut in der Westlichen Welt und in Deutschland ist kein Fall bekannt der an Unterversorgung mit Plasma oder Blut gestorben ist seid den Letzten 60 Jahren. Auch sollte sich jeder gut überlegen wo er Blutspenden will.

http://der0bserver.wordpress.com/2011/05/31/

LG
Baphomed


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Blut spenden als Pflicht?

21.07.2011 um 15:30
Was in dem Artikel über das DRK und die Geschäftemacherei mit Blut geschrieben wird,
ist blanker Unsinn. Die monatlich anberaumten Spendetermine werden in Abstimmung
mit Krankenhäusern und Kliniken vorgenommen, die benötigten Ärzte, Schwestern und
Sanitäter arbeiten dort selbst. Es ist uneffektiv, je nach Laune in einem Krankenhaus
anzutanzen und Blut spenden zu wollen.

Offenbar geht es dem Verfasser des Artikels darum, für die Blutspende "entlohnt" zu werden.
Die Möglichkeit besteht auch und da kann jeder nach Belieben so oft wie er möchte,
aufschlagen, spenden und kassieren. Wie das mit der Blutqualität dann aussieht, möchte ich
garnicht wissen!

Die Spende beim DRK ist für Frauen auf 4 x im Jahr, für Männer auf 6 x beschränkt und
jeder kann ohne körperliche Beeinträchtigung zu jeder Zeit aufhören ohne das Gefühl zu haben, unter "Überdruck" zu leiden.

Zum Glück brauchte noch niemand wegen Mangel an Blutkonserven in Deutschland sterben,
aber gerade jetzt zur Urlaubs- und Reisezeit mit den leider einhergehenden vermehrten
Unfällen ist das DRK auf Spender angewiesen und ruft diesbezüglich auch u.a. in der Presse
zu Spenden auf.

Gerade das DRK ist eine Einrichtung, die die Verunglimpfung von derObserver.wordpress
nicht verdient hat und das nicht nur beim Blutspenden!


melden

Blut spenden als Pflicht?

21.07.2011 um 15:42
@ramisha

Ja natürlich ist das DRK Heilig aber schauen wir mal im Handelsblatt irgendwann wird einer der Links zum Bluthandel des DRK ja auch eine Zeitung Treffen die du gut findest:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/machtspiele-im-geschaeft-mit-blutspenden/2629058.html

Achja nur mal ein Kommerzielles Unternehmen:

http://www.haema.de/

LG
Baphomed


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Blut spenden als Pflicht?

21.07.2011 um 16:02
@Baphomed
Ich sprach vom DRK und kann auch mit der Aussage im Handelsblatt leben.
Wie allerdings Geschäftemacher wie Haema Blutspenden vermarkten, steht
auf einem anderen Blatt. Die bezahlen ja auch den Spender und spielen somit
in einer ganz anderen Liga.

Das DRK ist nicht unbedingt "heilig", aber notwendig und ich kenne persönlich
einige Menschen, die entweder ehrenamtlich, als Rettungsarzt oder -sanitäter
dort arbeiten und in ihrer Arbeit aufgehen. Wer schon mal verunfallt ist, wird ihre
Hilfe zu schätzen wissen.


melden

Blut spenden als Pflicht?

21.07.2011 um 16:07
@ramisha

Naja nehmen wir den Skandal 2010 wird ja noch in erinnerung sein

http://www.tagesspiegel.de/zeitung/razzia-in-berliner-drk-kliniken/1855194.html

Mitlerweile sind sie auch noch des Bandenmässigen Bluthandels Angeklagt wie seinerzeit in München.

LG
Baphomed


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Blut spenden als Pflicht?

21.07.2011 um 16:12
@Baphomed
Betrug durch vereinzelte Ärzte kannst du nicht dem DRK anlasten.
Viel öfter sind niedergelassene Ärzte beim Betrug im Gespräch,
seien es Mauscheleien bei Rezepten gemeinsam mit Apotheken
oder bei der Abrechnung mit der Krankenkasse.

Schwarze Schafe gibt es überall!


melden

Blut spenden als Pflicht?

21.07.2011 um 16:15
@ramshia

Hier noch ein Link über die einzeltäter

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13950149.html

Diesmal in München, sei mir nicht Böse meine Linkliste zum Blutskandalen beim DRK ist länger als deine Ausreden.

LG
Baphomed
Der kurz einkaufen ist


melden

Blut spenden als Pflicht?

23.08.2011 um 22:00
Soweit ich weiß, ist es für eine bestimmte Zeit nach der Ansteckung mit einigen Krankheiten (z. B. dem HI-Virus) gar nicht möglich nachzuweisen, dass eine Ansteckung bereits vorliegt. Deswegen muss man bei einer Blutspende ja auch zehntausend Fragen beantworten, u. a. ob man zu der Risikogruppe (Prostituierte, Drogensüchtige usw.) gehört. Wenn sich das alles 100%ig von Anfang an nachweisen ließe, müsste man das ja nicht nochmal bestätigen. Von daher ist so eine Pflichtaktion wohl utopisch.
Außerdem vermute ich, dass die Krankenhäuser etc. ja nur ihre bestimmte Anzahl an Blutspendern pro Tag zusammen kratzen müssen. Blut wird ja schließlich auch zu Testzwecken teuer verkauft.

Übrigens habe ich letztens einen Beitrag gesehen, indem es darum ging, ob es nicht erlaubt werden sollte bei jedem (vorausgesetzt keine Krankheiten sind vorhanden) Organe nach dem Tod zu entnehmen, der nicht in was auch immer für Ausweisen eindeutig darauf hinweist, dass er keine Organe spenden möchte. Einige Politiker überprüfen derzeit die Möglichkeiten. Ehrlich, das finde ich viel gruseliger...


melden
Saladin11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Blut spenden als Pflicht?

23.08.2011 um 22:27
Nur mal so ne frage ich weis nicht genau wie das abläuft aber wird nicht aus jedem liter gespendeten blut kapital geschlagen?


habe leider keine zeit den thread durchzulessen!

aber mich würde intressieren wie es das rote kreuz macht,die krankenhäuser usw..vorallem mehr zu den angeblichen skandalen!


melden

Blut spenden als Pflicht?

23.08.2011 um 22:44
@missmad

Da hast du mit der Organsache allerdings recht.

Wir Menschen sollten unsere Körper nicht zu plünderbaren Ersatzteillagern degradieren.
Eine Blutspende, eine Knochenmarkspende oder eine Organspende muss aus Überzeugung geschehen.

Nicht, weil jemand sagt:,,Gib gefälligst eine Niere ab" oder ,,Dein Körper verrottet doch eh nach deinem Tod, also kann man dich auch auseinander nehmen".
So gut auch der Grund sein mag, dass man anderen Menschen ein weiteres Leben ermöglichen kann durch Organspende: Das ist eine Überzeugungssache. Wenn wir solche Spenden zu Zwang erklären wollten, dann verabschieden wir uns von der Menschenwürde, denn dann betrachten wir uns nicht mehr als selbstbestimmte, einzigartige, lebendige Individuen, sondern nur noch als bloße Ersatzteillager.


melden

Blut spenden als Pflicht?

23.08.2011 um 22:51
Mal abgesehen davon, das es ein erheblicher Arbeitsaufwand wäre, aus zu sortieren WER Blutspenden darf, mag oder sich weigert,... es wäre zu kostenaufwendig dieses umzusetzen oder irre ich da?


melden
Anzeige

Blut spenden als Pflicht?

24.08.2011 um 02:45
Ich bin absolut gegen so eine Pflicht. Jeder soll selbst entscheiden dürfen, ob in irgendeiner Weise an seinem Körper etwas vorgenommen oder entnommen wird etc.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bremen kaputt?17 Beiträge
Anzeigen ausblenden