weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Von Christentum zum Ungläubigen

140 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Christentum zum Ungläubigen

04.12.2013 um 12:09
@abschied
abschied schrieb: aber Gläubige Menschen bewegen sich meines Erachtens auf einem Fleck egal wie blödsinnig ihr Glaube ist.
Nun sie haben eine Orientierung im ihrem Leben, hast du auch eine ?


melden
Anzeige

Von Christentum zum Ungläubigen

04.12.2013 um 15:08
Hallo @soulpeace, Jesus Christus der auferstandene Sohn Gottes segne Dich reichlich mit Seiner Gnade.

Nein ich bin kein Adventist und die Lehre der STA-Kirche habe auch ich als Irrlehre erkannt aber Veith ist sehr kompetent wenn es um solche Bereiche der Naturwissenschaften geht, war er doch selbst ein Professor auf einer Universität und lehrte jahrelang die Evolutionstheorie. Er gehört zu den wenigen Kreationisten dem man nicht abstreiten kann das er weiß worüber er spricht. Wer noch sehr gut ist, ist der inzwischen verstorbene Wilder Smith.

Maranatha.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Christentum zum Ungläubigen

04.12.2013 um 16:04
@BibleIsTruth
Wie kommt es denn, dass der Professor, der ja
BibleIsTruth schrieb: weiß worüber er spricht
, die Evolutionstheorie nicht falsifizieren kann?


melden

Von Christentum zum Ungläubigen

04.12.2013 um 17:34
So wie ich Walter Veith einschätze, legt er sein Fokus mehr auf pro-Kreationismus als auf anti-Evolution und das ist auch gut so, wir müssen nicht immer alle "Anti" sein aber natürlich kann er das nicht ganz auslassen.

Hier liegt der Schwerpunkt auf das Alter der Erde


Und hier auf das was wahrscheinlich am meisten interessiert, die Säugetiere


Doch ist das gesamte eine Vortragsreihe von 8 Teilen und man müßte die ersten 7 sehen um seine ganze Argumentation zu hören. Nr.8 dreht sich um den Sabbat.


melden

Von Christentum zum Ungläubigen

04.12.2013 um 19:05
threadkiller schrieb:Nun sie haben eine Orientierung im ihrem Leben, hast du auch eine ?
Selbstverständlich habe ich eine, aber sie ist nicht das Mass aller Dinge und durch den herkömmlichen Informationsfluss den ich alltäglich erfahre, erweiterbar und sogar austauschbar.

Was nützt mir ein Kompass, wenn ich nicht weiss, dass meine Gürtelschnalle magnetisch ist?


melden

Von Christentum zum Ungläubigen

04.12.2013 um 19:30
@BibleIsTruth

Ich habe mir die ersten 15 Minuten von diesem Walter Veith gegeben und nichts deutete bislang darauf hin, dass sich seine Argumentation von anderen Kreationisten unterscheidet.

Bevor ich hier meine Zeit verschwende, (und das habe ich an solchen Menschen schon zu oft getan) könntest du mir seine Hauptargumente zusammenfassen, bzw. solche nennen, die im Kreationismus revolutionär sind? :D ;)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Christentum zum Ungläubigen

04.12.2013 um 19:38
@abschied
Ich hab etwas über eine halbe Stunde geschafft.
Wenn er nicht danach unheimlich Gas gibt ist es verschwendete Zeit.
Was er da veranstaltet ist in höchstem Masse unseriös, es sei denn er glaubt es tatsächlich. Dann tut er mir allerdings leid.


melden

Von Christentum zum Ungläubigen

04.12.2013 um 21:06
Und? Hat das Video deine Weltsicht verändert? Du bist so verdächtig still. ;) @emanon


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Christentum zum Ungläubigen

04.12.2013 um 21:18
@abschied
Wird nicht besser, ich habs bei Minute 48 aufgegeben.
Machs besser, ;)


melden

Von Christentum zum Ungläubigen

05.12.2013 um 16:52
emanon schrieb:Wird nicht besser, ich habs bei Minute 48 aufgegeben.
Ich hab's auch aufgegeben, bringt nix.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Christentum zum Ungläubigen

05.12.2013 um 21:36
@emanon
emanon schrieb:Wird nicht besser, ich habs bei Minute 48 aufgegeben.
ich habs gleich noch einer minute abgehakt. die bibel macht keine aussage zum alter der erde , sondern zum leben auf ihr.die erde kann durchaus millionen von jahre alt sein.
ausserdem verkrafte ich den veith nicht ,fürchterlicher rechthaberischer redner . *grusel*


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Christentum zum Ungläubigen

05.12.2013 um 21:39
@abschied
@emanon
@pere_ubu
Ich habe es erst gar nicht angeschaut. :D


melden

Von Christentum zum Ungläubigen

06.12.2013 um 00:21
GiusAcc schrieb:Ich habe es erst gar nicht angeschaut.
Ich beneide dich.


melden

Von Christentum zum Ungläubigen

09.12.2013 um 13:18
Puh...........
ich konnte etwas länger nicht online gehen und besitze erst wieder diesen Freitag Internet.
Wo fange ich an.............
@BibleIsTruth
Naja wie ich sehe kann man scheinbar auch alles wiederlegen mit der Bibel :D
oder Einbildung ist auch eine Einbildung.
Denn es ist ja auch völlig normal das Eva mit der Schlange smalltalk macht.
Und dann soll die Schlange nur Erde fressen.......... aber jeder weiß das sie Nagerviecher fressen.
Ich mein erst heult Gott (Heilige Geist, Jesus) wie auch immer, rum das sie von Baum gegessen haben und zu allem Überfluss lässt er es dann von tschernobyl (Cherubim wie auch immer) Kindern mit flammenden Schwertern überwachen, was hat er für Minderwertigkeitskomplexe? Als ob man ihn eine Lolli weggenommen hat, wie ein 5 Jähriges Kind.
Wenn wir es dann schon mal so betrachten, ist Adam als neugeborenes Erschaffen worden.
Das IQ der Down Syndrom hat, liegt bei 50 und wenn wir uns Adam betrachten liegt es bei 0.
Dann der Hammer, er benannte dann die Tiere :'D das hätte ich mir zu gern angesehen *wegschmeiß*


melden

Von Christentum zum Ungläubigen

20.01.2014 um 16:34
interessant wo immer mehr den Glauben an Bewusstsein verlieren, kommt Wissenschaft immer näher mit Theorien und Beweisen zu dem alten Glaube.
Somit stehen wir aber vor einem Problem: Wenn Physiker anfangen, von der Rolle des Beobachters zu sprechen und der Beobachter Einfluss auf die Existenz von Materie hat, wenn es also Intelligenz und Geist erfordert, um Materie existent werden zu lassen, dann kann auch die Materie unseres Gehirns ohne Bewusstsein gar nicht existieren. Die Annahme, unser Gehirn (Materie) schafft Bewusstsein kann dann nicht stimmen, wenn erst die Beobachtung Materie schafft. Geist und Bewusstsein müssen dann auch außerhalb unseres Gehirns vorhanden sein.
http://www.holoversum.org/modules.php?name=Content&pid=9


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Christentum zum Ungläubigen

20.01.2014 um 16:47
Somit stehen wir aber vor einem Problem: Wenn Physiker anfangen, von der Rolle des Beobachters zu sprechen und der Beobachter Einfluss auf die Existenz von Materie hat, wenn es also Intelligenz und Geist erfordert, um Materie existent werden zu lassen, dann kann auch die Materie unseres Gehirns ohne Bewusstsein gar nicht existieren. Die Annahme, unser Gehirn (Materie) schafft Bewusstsein kann dann nicht stimmen, wenn erst die Beobachtung Materie schafft. Geist und Bewusstsein müssen dann auch außerhalb unseres Gehirns vorhanden sein.


melden

Von Christentum zum Ungläubigen

20.01.2014 um 16:56
Somit stehen wir aber vor einem Problem
Geist und Bewusstsein müssen dann auch außerhalb unseres Gehirns vorhanden sein.
das Bewusstsein ist dann auch außerhalb. Man könnte es mit dem Traum vergleichen, wenn man von sich träumt dann erfährt man sich im Körper das erträumt wird, aber wenn man sich im Traum bewusst wird das es ein Traum ist so steigt man mit dem Bewusstsein die Stufen höher aus dem Traum und Körper raus und nimmt es etwa vom höherem Bewusstsein wahr. Genau so ist es hier, Bewusstsein ist zwar im Körper aber man kann es auch mit dem Bewusstsein von der Seite Wahrnehmen. Man ist sozusagen Schauspieler und Beobachter in dem selben Augenblick. @emanon


melden

Von Christentum zum Ungläubigen

20.01.2014 um 16:57
@emanon
Bublik79 schrieb: Wenn Physiker anfangen, von der Rolle des Beobachters zu sprechen
Soweit ich weiss (kenn mich da aber nicht so besonders aus) qualifiziert sich ein quantenphysischer Beobachter aber nicht durch Intelligenz oder Bewusstsein sondern nur durch Interaktion mit dem "beobachteten" Objekt, oder nicht?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Christentum zum Ungläubigen

20.01.2014 um 17:16
@AtheistIII
Tut mir leid, ich hab wahrscheinlich noch weniger Ahnung als du.
Chemie ist es wenn es stinkt und Physik ist es wenn es kracht.
Damit sind meine Kenntnisse eigentlich erschöpfend beschrieben. Mir kam es eher darauf an hervorzuheben, dass der zitierte Absatz nicht vorschnell als der Weisheit letzter Schluss wahrgenommen wird, mir sind da zu viele "wenn....dann" drin.
Ich hab aber hier einen Artikel zum Beobachter gefunden
http://www.scilogs.de/quantenwelt/beobachter-in-der-quantenmechanik/
da scheint tatsächlich noch keine Deutungshoheit erkennbar (habs nur überflogen)-


melden
Anzeige

Von Christentum zum Ungläubigen

20.01.2014 um 17:22
@emanon
Hm, schade, aber danke für den Link.
Vll kann sich mal einer der versierteren Physiker hier zu der Thematik äussern?


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden