Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fragen über Gott

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Fragen

Fragen über Gott

18.11.2009 um 20:48
@severus.
severus. schrieb:Es war nie plan Gottes dass der Mensch leidet.
Tatsache ist aber, dass es viel Leid in der Welt gibt, das Gott mit Leichtigkeit beenden könnte. Das wirft ja das sogenannte Problem der Theodizee auf; wieso unternimmt ein allmächtiger, allwissender und guter Gott nichts Gegen das Leid in der Welt?

Ausserdem hätte Gott, wenn er allwissend ist, unser Leid bereits bei der Erschaffung der Welt kommen sehen müssen.
severus. schrieb:Er kam um den Menschen einen Weg zurück zum Licht zu zeigen.
Und wo ist dieser Weg? Und wieso macht uns der allwissende, allmächtige und gute Gott, den Weg ins Licht so verdammt schwer? Es gibt ja keine weitere Instanz oberhalb von Gott. Wieso sagt Gott nicht einfach: "Hört her, ihr Menschen-Affen, ich vergebe euch".
severus. schrieb:Sie haben nicht gewollt und ihn umgebracht.
Jesus hat viel Gutes getan. Aber zeitweise hat er auch Mist erzählt. Er drohte z. B. den "Ungläubigen" mit der Hölle. Dieses Verhalten kann man heute bei Sekten beobachten; wer nicht mitmacht, wird verdammt.
severus. schrieb:Die Menschen machen es sich zu einfach, Gott braucht die Menschen nicht, wir aber sehr wohl Ihn.
Wenn ich tot bin - ich präzisiere, wenn ich nicht mehr bin, dann brauche ich auch keinen Gott.
severus. schrieb:Gott ist Vollkommen so wie seine Gesetze.
Wie kann aus etwas Vollkommenem etwas Unvollkommenes herausgehen?


melden
Anzeige
severus.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen über Gott

18.11.2009 um 21:31
@Arikado

Ungern antworte ich jetzt mal auf alles, auch wenn der darauffolgende post sich stark deinem jetzigen ähneln wird.
Arikado schrieb:Tatsache ist aber, dass es viel Leid in der Welt gibt, das Gott mit Leichtigkeit beenden könnte. Das wirft ja das sogenannte Problem der Theodizee auf; wieso unternimmt ein allmächtiger, allwissender und guter Gott nichts Gegen das Leid in der Welt?
Der Mensch hatte vor langer zeit schon es vorgezogen anstelle mit hohem und reinem in Verbindung zu stehen, sich nach nur irdischen dingen / genüssen zu richten. Er schnitt sich also langsam immer mehr selbst von Gott ab was Gott selbst freilich nie wollte.
"Kümmert ihr euch um das Eurige und ich mich um das meinige". Das Leid was danach alles entstand kam dann vom Menschen selbst weil er ja glaubte alles besser zu wissen ihm keine Hilfen mehr zukamen. Das Leben hat eben Gesetze, du musst täglich acuh trinken, essen, darm entleeren usw. wenn dein Körper nicht schaden davon tragen soll. Und so gibt es eben auch eigtl. einfache Richtlinien, wie da sind die 10 Gebote, die einem alles notwendige sagen, wenn man sie richtig verstehen WILL.
Arikado schrieb:Ausserdem hätte Gott, wenn er allwissend ist, unser Leid bereits bei der Erschaffung der Welt kommen sehen müssen.
Der Mensch ist frei. Somit kann Gott nicht einfach mal so Hellsehen und sagen, diese Geschöpfe werden böse. Denn könnte er das, wäre doch eine vorhersehung und ein Mensch hätte garkeine Möglichkeit anders zu werden.

Was aber immer möglich war und ist, ist zu wissen ob die Menschheit sich mehr und mehr vom Licht entfernt und somit die falschen wege geht und wenn es keine Hilfen bekommt sie sich wirklich verdammen auf ewig. Das wäre dann der geistige Tod, dann wäre wirklich nichts mehr und deine unzähligen Leben waren umsonst, vergeudung.
Arikado schrieb:Und wo ist dieser Weg? Und wieso macht uns der allwissende, allmächtige und gute Gott, den Weg ins Licht so verdammt schwer? Es gibt ja keine weitere Instanz oberhalb von Gott. Wieso sagt Gott nicht einfach: "Hört her, ihr Menschen-Affen, ich vergebe euch".
Es ist auch nicht mehr leicht, weil der Mensch sich die Wege selbst verbaute und sich sehr verstrickt hat. Wie sonst soll man sich das Leid erklären.
Aber man bedenke eben eines: Gott will doch keine Menschen die wie Marionetten sind, er will freie Menschen die ihre eigenen Entscheidungen treffen. Was wäre demnach ein Mensch dem Gott einen Engel sendet der für ihn zeugen soll ? Vielleicht würde der Mensch fortan glauben, aber es wäre nicht frei geschehen, und eben dieser freie Wille des Menschen ist unantastbar und Gott würde demnach auch dieses Gesetz nicht einfach mal so umstoßen. Nur so ein freier Wille bedingt gleichzeitig auch eine Verantwortung, undzwar eine volle ! Was der Mensch tut hat er zu verantworten. Und so kann er, wenn er falsches getan durch ähnliche Rückwirkungen die ihn treffen lernen es in Zukunft besser zu tun. Das Leben hat eben Gesetze, anders wäre es auch nicht möglich.
Arikado schrieb:Jesus hat viel Gutes getan. Aber zeitweise hat er auch Mist erzählt. Er drohte z. B. den "Ungläubigen" mit der Hölle. Dieses Verhalten kann man heute bei Sekten beobachten; wer nicht mitmacht, wird verdammt.
Nein, Mist war das nicht. Denn, wenn ein Mensch nur schlechtes säht, bereitet er sich seine eigene Hölle, denn seine Werke kommen auf ihn zurück. Und auch diese Hölle ist gnade, weil es ihn derart rüttelt, dass ihm dadurch erst bewusst werden kann, was er z.b. anderen angetan hat.
Arikado schrieb:Wie kann aus etwas Vollkommenem etwas Unvollkommenes herausgehen?
Gott steht außerhalb der Schöpfung, wie ein maler vor einem Bild. Er ist auf ewig der einzig Vollkommene.


melden
severus.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen über Gott

18.11.2009 um 21:34
PS: Bin dann Weg.

Ciao


melden

Fragen über Gott

19.11.2009 um 12:28
A.Darko schrieb am 15.10.2009:Haben Tiere eine Seele? Wenn nicht: Warum scheinen sind viele Tiere nicht nur intelligent, sondern scheinen auch auf eine gewisse Art und Weise menschlich (emotional) zu sein? Ist das nicht ein Beweis gegen die Schöpfung Gottes?
Tiere haben auch eine Seele, ja. Deswegen sind sie auch oft emotional und menschlich, in einer Art und Weise. Besonders Katzen sollen ja Kontakt zum Jenseits haben.
A.Darko schrieb am 15.10.2009:Warum schuf Gott die Engel, wenn er doch mit einem Gedanken alles erledigen kann? Sie können ja ansich keine Helfer sein, weil ein allmächtiger Schöpfer keine 'Helfer' braucht. Gott erschuf uns laut Bibel, um jemanden zu haben, der aus freien Stücken an ihn glaubt. Wie konnten sich Engel gegen ihn wenden? Haben sie also auch einen Freien Willen?
Ist doch langweilig alleine. ;)
Die Engel haben ja hauptsächlich die Aufgabe uns zu helfen und uns Botschaften zu überbringen. Der Urerste ist auch nicht allmächtig im Sinne von er kann alles überall immer sehen und ähnliches. Stell ihn dir wie einen König vor.
A.Darko schrieb am 15.10.2009:Ist Jesus Gott selbst? Wenn ja: Lügt Gott uns also vor Jesus wäre eine andere Person als er?
Jesus ist ein Gesandter vom Herrgott "Gott". Gott steht noch unter dem Urersten. Gott ist im Prinzip ein gefallener Engel, der mit dern anderen Herrgöttern (Islam, Christentum...) um die Herrschaft hier ringt. Sie senden dann halt immer mal ein paar Vertreter. Jetzt ja nicht mehr, aber früher.
A.Darko schrieb am 15.10.2009:Was hat es mit der Taufe auf sich? Kommt man nur in den Himmel, wenn man von einem Priester ins Wasser getunkt wurde? Ist Gott so erbsenzählerisch? Was ist schon ein obskures Ritual im Gegensatz zu dem wahren Glauben an Jesus Christus?
Die Taufe ist ausgedachter Müll von der Kirche und vom Herrgott.
A.Darko schrieb am 15.10.2009:Warum erschafft Gott den Menschen, wenn er doch weiß, das sich die Mehrheit gegen ihn wenden wird? Kommen diese Menchen wirklich in die Hölle oder bekommen sie das, was sie sich wünschen und werden 'ganztod'? Die Hölle passt somit doch eigentlich nicht in Konzept des barmherzigen Gottes, des 'Vaters', des 'Hirten', oder?
Die Hölle existiert nicht. Die ist auch wieder nur erfunden. Den Menschen wurde ein freier Wille gegebenen, daher können sie sich auch gegen ihn wenden und das ist ja auch egal. Sie reinkarnieren hier solange, bis sie alles verstehen.
A.Darko schrieb am 15.10.2009:Haltet ihr es für möglich, dass der Bericht der Schöpfung nicht wörtlich zu nehmen ist, sondern den Leuten früher eine leichte Erklärung bieten sollte und Jesus trotz der 'wörtlichen genommenen Schöpfung' der Messias, der Sohn Gottes ist, wie er in der Bibel beschrieben wurde? Wurde dieses Universum durch Gott via Urknall erschaffen und ist alles, was die Wissenschaftler wahr und wir stammen von gemeinsamen Vorfahren der Affen ab? Wieso sollte er sowas tun? Wieso sollter er soetwas NICHT tun? Sind Gottes Wege also so unergründlich, dass alles möglich sein kann?
Der Schöpfungsbericht, genau wie die ganze Bibel, ist nicht ganz ernst zu nehmen. Als wir wirklich erschaffen wurden, waren wir bei vollem Bewusstsein und hatten volle spirituelle Kräfte. Eher stammen die Affen vom Menschen ab, da wir die Schöpferkraft haben.
A.Darko schrieb am 15.10.2009:Was hat es mit der Erbsünde auf sich? Adam und Eva haben gesündigt und so soll kein Mensch ohne Schuld geboren werden, doch Jesus starb am Kreuz um unsere Sünden reinzuwaschen, wenn wir ihn denn als Retter annehmen? Hat Gott zwänge?
Müll.
A.Darko schrieb am 15.10.2009:Gott und die Unmöglichkeit: Kann Gott einen so schweren Stein erschaffen, dass er ihn selbst nicht hochheben kann? Kann Gott sich selbst umbringen? Kann sich Gott selbst umbringen? Das sind oft gestellte Fragen der Atheisten. Wie würdet ihr diese beantworten?.
Ich denke, er könnte keinen Stein erschaffen, den er nicht heben kann. Er kann nichts mächtigeres als sich selbst erschaffen, denke ich.
Das Gleiche gilt für die Frage mit dem Selbstmord.
A.Darko schrieb am 15.10.2009:Rechtfertigt ein Leben ohne Gott eine Ewigkeit in körperlichen und seelischen Qualen? Was wäre euch lieber: Ein Kind, welches ein guter Mensch ist, aber euch fern oder ein Kind, welches euch liebt aber die Welt terrorisiert?
Der Urerste ist immer da.


melden
severus.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen über Gott

19.11.2009 um 17:33
@Ainee

Ohwei, deine Antworten stoßen mir übel auf. Ich weiss nicht wo du das her hast, aber Wahrheit kann man da absolut NICHT finden und empfinden.


melden

Fragen über Gott

19.11.2009 um 17:44
@severus.
Ach, und warum nicht? :D


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen über Gott

19.11.2009 um 18:34
Ich sehe es im übrigen auch so wie severus. @Ainee:

Und warum?

"Haben Tiere eine Seele?
Tiere haben auch eine Seele, ja. Deswegen sind sie auch oft emotional und menschlich, in einer Art und Weise. Besonders Katzen sollen ja Kontakt zum Jenseits haben."

Öhm, kann schon sein, dass Tiere eine Seele haben, aber die Begründung, weil sie ja so menschlich sind und Katzen einen Kontakt zum Jenseits haben??? Wenn du meinst...


"Warum schuf Gott die Engel (...)
Die Engel haben ja hauptsächlich die Aufgabe uns zu helfen und uns Botschaften zu überbringen. Der Urerste ist auch nicht allmächtig im Sinne von er kann alles überall immer sehen und ähnliches. Stell ihn dir wie einen König vor."

Gott könnte auch alles dies alleine bewerkstelligen - Trotzdem schuf er die Engel...


"Ist Jesus Gott selbst?
Jesus ist ein Gesandter vom Herrgott "Gott". Gott steht noch unter dem Urersten. Gott ist im Prinzip ein gefallener Engel, der mit dern anderen Herrgöttern (Islam, Christentum...) um die Herrschaft hier ringt. Sie senden dann halt immer mal ein paar Vertreter. Jetzt ja nicht mehr, aber früher."

Wenn du das glaubst... Aber von dieser Art Glauben, dass Gott noch unter dem Urersten steht und selbst nur ein gefallener Engel sei der mit anderen Göttern um Herrschaft ringt, davon habe ich bislang noch nie etwas gehört. Weder die Bibel beschreibt so einen Gott, noch der Koran. Wäre Gott nur ein gefallener Engel, dann wäre es nicht Gott. Die Schlussfolgerung ist einfach unlogisch !


"Was hat es mit der Taufe auf sich?
Die Taufe ist ausgedachter Müll von der Kirche und vom Herrgott."

Das ist nur deine persönliche Ansicht. Selbst Jesus hat sich von Johannes taufen lassen. Hätte er wohl, wenn´s Müll gewesen wäre?


"Warum erschafft Gott den Menschen, wenn er doch weiß, das sich die Mehrheit gegen ihn wenden wird? Kommen diese Menchen wirklich in die Hölle (...)
Die Hölle existiert nicht. Die ist auch wieder nur erfunden. Den Menschen wurde ein freier Wille gegebenen, daher können sie sich auch gegen ihn wenden und das ist ja auch egal. Sie reinkarnieren hier solange, bis sie alles verstehen."

Kannst du ja glauben wie du willst. Aber auch da sprechen Bibel und Koran eine ganz andere Sprache. Wenn es egal ist, wie man handelt, wozu dann Gebote? Reinkarnation, wenn es sie gibt, hat auch einen Zweck, nämlich sich stets zu verbessern und zu entwickeln. Wenn aber sowieso alles egal ist, wozu dann? Widerspricht sich das nicht völlig?


"Haltet ihr es für möglich, dass der Bericht der Schöpfung nicht wörtlich zu nehmen ist (...)
Der Schöpfungsbericht, genau wie die ganze Bibel, ist nicht ganz ernst zu nehmen. Als wir wirklich erschaffen wurden, waren wir bei vollem Bewusstsein und hatten volle spirituelle Kräfte. Eher stammen die Affen vom Menschen ab, da wir die Schöpferkraft haben."


Die Schöpfungsgeschichte ist schon ernst zu nehmen, nur eben nicht wörtlich. Wenn wir bei vollen Bewusstsein waren, als wir geschaffen wurden, wie geht das denn? Ist ein werdender Mensch vom Beginn der Zeugung bis zur Geburt auch schon voll bei Bewusstsein? Das was wird, kann ja nicht schon völlig da sein. Auch das widerspricht sich doch völlig? Und dass der Affe vom Menschen abstamme - Naja, also falls die Evolution stattfand, wieder eine Rückentwicklung? Ausnahmsweise vom Menschen zum Affen? Na wenn du meinst...


"Was hat es mit der Erbsünde auf sich?
Müll." - Ausnahmsweise kann ich da mal zustimmen, denn Sünden kann man nicht vererben.


"Gott und die Unmöglichkeit: Kann Gott einen so schweren Stein erschaffen, dass er ihn selbst nicht hochheben kann? Kann Gott sich selbst umbringen?
Ich denke, er könnte keinen Stein erschaffen, den er nicht heben kann. Er kann nichts mächtigeres als sich selbst erschaffen, denke ich."

Da kann ich dir mal zustimmen. Die Allmacht Gottes ist gewissermaßen nicht wirklich fassbar. Da Gott schon alles in Vollendung ist, kann er nichts noch vollkommeneres oder mächtigeres Schaffen als das was er ohnehin ist - Obskure Fragen können da nur mit obskuren Antworten entgegnen...


"Rechtfertigt ein Leben ohne Gott eine Ewigkeit in körperlichen und seelischen Qualen?
Der Urerste ist immer da."


Verstehe ich nicht?


Naja vielleicht erläuterst du es nochmal etwas präziser?


melden

Fragen über Gott

19.11.2009 um 19:07
Fabiano schrieb:Öhm, kann schon sein, dass Tiere eine Seele haben, aber die Begründung, weil sie ja so menschlich sind und Katzen einen Kontakt zum Jenseits haben??? Wenn du meinst...
Jedes Lebewesen hat eine Seele. Eine Begründung dafür gibt es nicht wirklich. Es ist einfach so.
Fabiano schrieb:Gott könnte auch alles dies alleine bewerkstelligen - Trotzdem schuf er die Engel...
Ich denke nein. Er kann nicht für jeden Menschen, zu jeder Zeit da sein. Zudem braucht jeder Mensch seinen Schutzengel.
Fabiano schrieb:Wenn du das glaubst... Aber von dieser Art Glauben, dass Gott noch unter dem Urersten steht und selbst nur ein gefallener Engel sei der mit anderen Göttern um Herrschaft ringt, davon habe ich bislang noch nie etwas gehört. Weder die Bibel beschreibt so einen Gott, noch der Koran. Wäre Gott nur ein gefallener Engel, dann wäre es nicht Gott. Die Schlussfolgerung ist einfach unlogisch !
Ich nenne ihn nur Gott, weil ihr alle ihn Gott nennt und es sonst zu Verwirrung führt.
Außerdem glaube ich weder an die Bibel, noch an den Koran. Das Meiste darin ist Müll.
Fabiano schrieb:Das ist nur deine persönliche Ansicht. Selbst Jesus hat sich von Johannes taufen lassen. Hätte er wohl, wenn´s Müll gewesen wäre?
...Steht in der Bibel.
Fabiano schrieb:Kannst du ja glauben wie du willst. Aber auch da sprechen Bibel und Koran eine ganz andere Sprache. Wenn es egal ist, wie man handelt, wozu dann Gebote? Reinkarnation, wenn es sie gibt, hat auch einen Zweck, nämlich sich stets zu verbessern und zu entwickeln. Wenn aber sowieso alles egal ist, wozu dann? Widerspricht sich das nicht völlig?
Weil auch die Gebote Müll sind, die Menschheit im Zaun zu halten.
Ja, durch Reinkarnation soll man mehr lernen und sich verbessern, um sich auf die nächste Eben vorzubereiten. (Vielleicht die Letzte?)
Fabiano schrieb:Die Schöpfungsgeschichte ist schon ernst zu nehmen, nur eben nicht wörtlich. Wenn wir bei vollen Bewusstsein waren, als wir geschaffen wurden, wie geht das denn? Ist ein werdender Mensch vom Beginn der Zeugung bis zur Geburt auch schon voll bei Bewusstsein? Das was wird, kann ja nicht schon völlig da sein. Auch das widerspricht sich doch völlig? Und dass der Affe vom Menschen abstamme - Naja, also falls die Evolution stattfand, wieder eine Rückentwicklung? Ausnahmsweise vom Menschen zum Affen? Na wenn du meinst...
Da hast du mich falsch verstanden, glaube ich.
Zum Beginn unserer Zeit wurden wir mit vollem Bewusstsein und Liebe geschaffen. Und nach vielen, vielen Jahren der Herrschaft der Herrgötter wurden wir so eingebogen, wie wir jetzt sind. Jetzt wendet sich langsam wieder alles zum Guten. Der Mensch (oder der Urerste) haben den Affen geschaffen.


melden

Fragen über Gott

19.11.2009 um 19:07
@Fabiano


melden

Fragen über Gott

19.11.2009 um 19:16
Mein lieber Scholli.^^

Ich werde es mir mal verkneifen, alles hier zu kommentieren. :)


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen über Gott

19.11.2009 um 19:20
@Arikado

Das will ich dir auch raten, Freundchen! Sonst müssten wir dir wohl mit dem Feuersee drohen *droh*


melden
Anzeige

Fragen über Gott

19.11.2009 um 19:37
@Arikado
Mach nur. Ich lese gerne lange Texte. :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionsunterricht134 Beiträge