Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

96 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Alien, Ufos, Außerirdischer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Metepec Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 12:46
@smokingun

Na dann zerpflücken wir doch mal Vallee und seine 5 Argument gegen die ET Hypothese.
(I) ungeklärte nahe Begegnungen sind viel zahlreicher, als es für eine physikalische Untersuchung der Erde notwendig wäre
Wer hat gesagt das sie hier sind um die Erde zu untersuchen? Es spricht viel mehr dafür das im Zentrum die Begegnung mit den Menschen steht also sie sich absichtlich zeigen wollen und nicht etwa "zufällig" bei Untersuchungen "erwischt" und gesehen werden. Die Untersuchungen könnten lediglich ein zum verbesserten Verständnis nur "gespielt" sein.

Dieses Argument wäre damit also widerlegt!
(II) der humanoide Körperbau der angeblichen „Außerirdischen“ ist wahrscheinlich nicht auf einem anderen Planeten entstanden und ist nicht biologisch an Reisen im Weltraum angepasst
Aha...offensichtlich hat Herr Vallee alle Planeten des Universum besucht um das so genau sagen zu können. Was lehrt uns denn die Evolution über den aufrechten Gang, die Notwendigkeit des Kopfes ganze oben zu sein um das Gehirn beim Hinfallen zu schützen usw.
Ich glaube es haben schon etliche Wissenschaftler, darunter auch Harald Lesch, gesagt das es eher anzunehmen ist das außerirdisches Leben uns Menschen ähnlich ist.
Keine außerirdische Spezies die zwangläufig auf einem Planeten entstanden ist ist biologisch an Reisen im Weltraum angepasst denn sonst würden sie keine Raumschiffe benutzen.
Die menschähnliche Form der Besucher legt aber nahe das sie zwangläufig auf einem Planeten entstanden sein müssen da sie aufrecht gehen was sich nur entwickelt haben kann wenn es eine Fauna und Flora gibt oder das sie Augen haben was nahe legt das es eine Sonne gibt bzw. Licht in ihrer Welt.

Das Argument wäre dann also auch widerlegt!
(III) das in Tausenden von Berichten über Entführungen geschilderte Verhalten widerspricht der Hypothese, eine fortgeschrittene Rasse führte genetische oder wissenschaftliche Experimente an Menschen durch
Und das ist der einzige Punkt wo ich mit Vallee übereinstimme! Für Entführungen sind keine Außerirdischen verantwortlich. Entweder es ist ein Nachfolge Projekt a la MK Ultra, also vom Geheimdienst, oder es handelt sich um ein übersinnliches Phänomen das an einen Menschen gebunden ist, so wie ein Poltergeist und aus dem Menschen selbst kommt. Narben usw. könnten dann so etwas wie Stigmata sein.

Hier muss ich Herrn Vallee recht geben aber mit der Einschränkung das Entführungen mit den echten, exotischen UFOs nichts zu tun haben.
(IV) die Existenz dieses Phänomens während der gesamten aufgezeichneten Geschichte der Menschheit zeigt, daß UFOs kein neuzeitliches Phänomen sind
Und? Wo ist das Problem wenn Außerirdische die Menschen auch schon früher besucht haben. Sehe keinen Grund deswegen anzunehmen das es keine Außerirdischen sein sollen.

Auch dieses Argument ist somit widerlegt!
(V) die scheinbare Fähigkeit der UFOs, Raum und Zeit zu manipulieren, deutet auf völlig andere und viel interessantere Möglichkeiten…
Ah so...mit dem Warpantrieb würde man theoretisch auch Raum und Zeit manipulieren wenn es ihn gäbe und trotzdem kämen wir bzw. die Raumschiffsbesatzung dann immer noch von einem anderen Planeten und nicht wie vielleicht Vallee meint aus dem "Wunderland".

Ist also hiermit auch widerlegt,das Argument!


Quelle der 5 Argumente:

Wikipedia: Jacques Vallée


1x zitiertmelden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 12:57
tja und wieder nur Alter Wein und USER in neuen SChläuchen



------------------------------------------------------------------------------------------
Wer hat gesagt das sie hier sind um die Erde zu untersuchen? Es spricht viel mehr dafür das im Zentrum die Begegnung mit den Menschen steht also sie sich absichtlich zeigen wollen und nicht etwa "zufällig" bei Untersuchungen "erwischt" und gesehen werden. Die Untersuchungen könnten lediglich ein zum verbesserten Verständnis nur "gespielt" sein.
------------------------------

wohl kaum , gerade weil sie sich ja offensichlich nicht deutlich zeigen, und auch gar nicht allen die Aufgeschlossen wären. Oder haben dich die Knuffelgreys schon mal besucht?


----------------
Dieses Argument wäre damit also widerlegt!
-----------------------------

ach Muroc, schau doch noch mal nach was Argumente sind, und was widerlegen ist.



--------------------------------------------------------------------------------------------------
Aha...offensichtlich hat Herr Vallee alle Planeten des Universum besucht um das so genau sagen zu können. Was lehrt uns denn die Evolution über den aufrechten Gang, die Notwendigkeit des Kopfes ganze oben zu sein um das Gehirn beim Hinfallen zu schützen usw.
-----------------------------------------------

Die Evolution lehr uns verschiedenes, vor allem das die Umwelt das Leben beeinflusst,

also das Humanoide rumlaufen die dem Menschen sehr ähnlich sind, ist schon nen doller Zufall.

Und an den Weltraum angepasst ist das auch nicht.


-----------------------------------------
Ich glaube es haben schon etliche Wissenschaftler, darunter auch Harald Lesch, gesagt das es eher anzunehmen ist das außerirdisches Leben uns Menschen ähnlich ist.
--------------------

das zeig mal, wäre neu


------------------------
Und? Wo ist das Problem wenn Außerirdische die Menschen auch schon früher besucht haben. Sehe keinen Grund deswegen anzunehmen das es keine Außerirdischen sein sollen.
---------------------------------------

weil es keine SPuren gibt und über Jahrtausende den Nonsens durchzuziehen spricht nicht für eine hohe Zivilisaton oder gar einen Plan.

das wäre dann eher so wie die ERde als Raststätte




-----------------------------------------------------------------------------------------
Ah so...mit dem Warpantrieb würde man theoretisch auch Raum und Zeit manipulieren wenn es ihn gäbe und trotzdem kämen wir bzw. die Raumschiffsbesatzung dann immer noch von einem anderen Planeten und nicht wie vielleicht Vallee meint aus dem "Wunderland".

-----------------------------------------------------------------

abgesehen davon das man um Raum und Zeit halbwegs zu beeinflussen für den Warp energiemengen jenseits von Gut und Böse nötig wären.

Von exotische Materie ganz zu schweigen.

aber wir rede über E= mc2 an Ernergie von meheren Sonnen.


1x zitiertmelden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 13:00
@Metepec
"Gut" recherchiert Loeni...^^

Fünf Argumente GEGEN die ETH


1x zitiertmelden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 13:02
damit der MEtepcetece in zukunft besser in Diskusisonen zurecht kommt

noch mal ein paar Begrifflichkeiten

"
Geschwurbel ist ein abwertender Begriff der Umgangssprache für vermeintlich oder tatsächlich unverständliche, realitätsferne oder inhaltsleere Aussagen. Geschwurbel findet sich vorwiegend in Bereichen, in denen sprachliche Ausdrucksformen wichtig sind, z. B. in Politik, Werbung oder den Geisteswissenschaften. In der Literaturkritik wird der Begriff seit einigen Jahren verwendet, um schlechten Stil zu tadeln."

mmh, da braucht man nicht lange zu suchen was denn Ihaltsleer oder realitätsfern ist.

"Ein Skeptiker (von griechisch σκεπτικός, skeptikós) ist wörtlich übersetzt ein Ausschau haltender oder Untersuchender"


melden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 13:04
Der TE macht sich, meiner Meinung nach, immer lächerlicher....
Ob er das wirklich ernst meint? Ich bezweifle das nämlich....


1x zitiertmelden
Metepec Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 13:04
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:das zeig mal, wäre neu
Die Frage nach Aliens darf bei Ihnen nicht fehlen. Glauben Sie an Außerirdische?

Von der Position des Wissenschaftlers würde ich sagen, die Naturgesetze, die auf der Erde gelten, gelten überall im Universum, also kann es auch Plätze geben, an denen Ähnliches passiert ist wie auf der Erde.


Sie meinen Lebensformen auf Kohlenstoffbasis, wie wir Menschen?

Was anderes kann es nicht geben. Dazu gehört übrigens ein interessanter Aspekt, an den man so gut wie nie denkt. Wir kennen alle chemischen Elemente, die es im Universum gibt. Alle! Das ist irre. Also müssen wir einfach nachschauen, welche Elemente lange Moleküle bilden, denn Lebewesen sind ja nicht einzelne Atome, sondern lange Ketten von Atomen. Nur Kohlenstoff oder Silizium kommen dafür in Frage. Lebensformen auf Siliziumbasis hätten jedoch eine viel zu lange Entwicklungszeit. Es muss Kohlenstoff sein. Auf den Planeten darf es nicht zu heiß und nicht zu kalt sein, und es sollte ein entsprechendes Lösungsmittel zur Verfügung stehen, nämlich Wasser.


Wie viele Planeten kommen dafür in Frage?

In der sogenannten bewohnbaren Zone unserer Milchstraße existieren 10.000 bis 100.000 dieser Planetensysteme. Ziemlich viele also. Die Wissenschaftler suchen dort nicht nach grünen Männchen, sondern nach Hinweisen, dass ein globaler biochemischer Prozess im Gange ist. Auf der Erde spielt dabei Ozon eine elementare Rolle. Das entsteht, weil ständig Sauerstoff nachgefüttert wird, der wiederum durch die Photosynthese produziert wird. Fänden wir Ozon-Absorptionslinien, man beachte den Konjunktiv, dann wäre ich bereit, einen Kiste Champagner darauf zu wetten, dass wir nicht alleine sind im Universum sind.


Wie könnten Aliens aussehen?

Das hängt vom genetischen Code ab. Bisher kennen wir nur das Baukastenprinzip hier auf der Erde. Gäbe es nur diesen einen Code, und gelten die Naturgesetze tatsächlich im gesamten Universum, dann ist der Außerirdische auch nur ein Mensch und kocht auch nur mit Wasser.


Klingonen oder Vulkanier aus "Raumschiff Enterprise" könnten demnach ziemlich nah an der Wirklichkeit sein?

Ich denke nicht, dass es Zufall ist, dass wir Menschen aussehen, wie wir aussehen. Die Natur verwirklicht etwas meist, wenn maximale Leistung bei möglichst geringem Aufwand erzielt wird, wenn sozusagen das Preis-Leistungs-Verhältnis optimal ist. Wir haben Sensoren für das Licht des Sterns, um den die Erde kreist, unsere Augen. Unsere zentrale Prozessoreinheit, das Gehirn, ist möglichst weit vom Boden entfernt, damit sie nicht so leicht zerstört werden kann. Wir sind gesammelte Erfolgsrezepte der Evolution. Der kurzsichtige Affe ist nicht unser Vorfahr, der ist am Ast vorbeigesprungen.


Wer ist Ihr Lieblingsaußerirdischer in der Reihe der Hollywood-Aliens?

Meister Yoda aus "Star Wars".
Quelle: http://content.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/1804099_0_2147_harald-lesch-der-ausserirdische-ist-auch-nur-ein-mensch-.html (Archiv-Version vom 27.09.2010)


melden
Metepec Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 13:07
@onuba
Zitat von onubaonuba schrieb:Der TE macht sich, meiner Meinung nach, immer lächerlicher....
Erklär mal warum...


melden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 13:09
@Metepec
Lies aufmerksam deine posts...dann weisst du, warum... *rofl*


melden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 13:14
@BreeZeR_T
Zitat von BreeZeR_TBreeZeR_T schrieb:@Metepec
"Gut" recherchiert Loeni...^^
ich nehme mal an dass du dich verschrieben hast .. du meinst doch sicher Jedi-Knight ;-)


melden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 13:17
@Metepec

Du hast es nicht verstanden.


es geht eher darum das Leben auf anderen Planeten auch auf Kohlenstoff basiert


und das die Umwelt die Form vorgibt.


melden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 17:55
Weiß man inzwischen, was das Gebilde in dem Video ist?

Ich habe so etwas den Faden verloren. 8-)


melden
Metepec Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 19:31
@klausbaerbel

Ja weiß man - laut Zeugin ist es ein Außerirdischer. Sieht man ja auch im Video das sich das Wesen bewegt bzw. den Kopf.


melden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 19:44
Hmmm, ah jo.

Also auch jetzt nach nochmaligen ansehen, sehe ich nur, was ich schon auf Seite 2 beschrieben habe.

Ich kann es ja nochmal angucken.


melden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 19:59
@voidol



*grins*

Es ist wirklich bemerkenswert wie einfach einige Menschen reinzulegen sind, da ist ja selbst District 9 glaubwürdiger als der Mist der auf Youtube und Co. rumgeistert :P


melden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 20:11
@Metepec
Wann soll sich das "Wesen" bewegen? Ich seh da nix...


melden

Außerirdischer in Metepec, Mexico 1994

02.08.2010 um 22:11
@Metepec
Zitat von MetepecMetepec schrieb: Na dann zerpflücken wir doch mal Vallee und seine 5 Argument gegen die ET Hypothese
ähm .Ich habe dir nur aufgezeigt dass er das Gegenteil sagte was du vorhin geschrieben hast.ausserdem schrieb ich:

Ich bin auch nicht mit allem in seinen Hypothesen einverstanden, aber muss man auch nicht, denn es sind Hypothesen und nicht wie die vielen anderen seiner Analysen der gegebenen Fakten.


Es gibt wohl kaum jemanden der die Fälle besser kennt als er .Schliesslich hat er mit Hynek viele davon selbst untersucht und Statistiken erfasst .e.c.t.-Das Wort Abductions würdest du ohne ihn nicht mal kennen im Bezug zu den UFOs.Ausserdem war er auch beteiligt die UFO-Thematik in die öffentlichkeit zu bringen und schaffte es eine UN-Anhörung zu bewirken!Ich habe dir auch schon einmal erklärt dass UFOlogen versch Hypothesen aufstellen.Ob Wesen aus anderen Dimensionen,Krypto-Spezies der ORBs.Geistwesen oder ETs.Das hat nix mit den Untersuchungen der Fakten zu tun.Deine Widerlegungen sind kindisch und dir fehlt einfach einiges an Basiswissen..was passiert mit einem Körper wenn er an nahe Lichtgeschw. beschl.? auf längere zeit.?Wie verhält sich die Evolution?e.ct. Ausserdem ist dies OT und lenkt nur ab..Es gibt ja sogar einen Thread dazu.Denn kannste gern wiederbeleben unter welchem Namen auch immer...

over and out


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: Sendet das Arecibo-Observatorium seit 1974 ständig Signale
Ufologie, 44 Beiträge, am 10.12.2020 von Cpt_void
Sascha81 am 26.06.2012, Seite: 1 2 3
44
am 10.12.2020 »
Ufologie: Tierverstümmelungen
Ufologie, 1.784 Beiträge, am 06.09.2016 von Baest
lesslow am 21.01.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 87 88 89 90
1.784
am 06.09.2016 »
von Baest
Ufologie: Unbekanntes Foto eines Roswell EBEs
Ufologie, 232 Beiträge, am 26.10.2016 von jacob777
Metepec am 08.09.2010, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
232
am 26.10.2016 »
Ufologie: Area 51
Ufologie, 88 Beiträge, am 15.02.2015 von Narrenschiffer
plaayer am 25.02.2003, Seite: 1 2 3 4 5
88
am 15.02.2015 »
Ufologie: Seltsames Bild
Ufologie, 237 Beiträge, am 12.02.2013 von Kuki134
böhseronkel am 07.08.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
237
am 12.02.2013 »