Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Alien, Ufos, Beweise

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

08.01.2012 um 17:13
@Ufotyp
ja dann ... ruder mal zurück ans Ufer


melden
Anzeige

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

08.01.2012 um 17:36
@Dorian14

Hab mein Paddel verloren und nun?

Ne Rotz, ums kurz zu machen:Es gibt schon nen Unterschied zwischen "Ich bin der Meinung das Wissen! zurückgehalten wird" und "Ich weiß es".!

Und Du fragtest mich ja woher ich mein "Wissen" hab wenn es verheimlicht wird und hast damit einen nicht von mir behaupteten Bezug geschaffen.

Da musst du dann schon konkretisieren.


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

08.01.2012 um 18:40
ja, dann frage ich doch mal so:

Was lässt dich zu der Meinung kommen dass es als bewiesen gelten kann?
Ufotyp schrieb:Und da ich der Meinung bin dass es durchaus schon als bewiesen gelten kann dass wir frequentiert werden, nur dass Wissen verheimlicht wird
Da musst du doch Hinweise auf diese beweise besitzen ..... oder ist es eher ein bauchgefühl ... also mehr ein "ich hoffe daß ..." oder "Ich wünsche mir dass ..."

Für eine Meinung sollte man ja Hinweise haben.


melden
aut0mat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

09.01.2012 um 17:37
An den Höchstbietenden verkaufen^^


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

09.01.2012 um 19:21
...und, schon was bewiesen?


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

09.01.2012 um 22:19
@Düsenschraube

Laaangweiiliig!


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

10.01.2012 um 18:51
Ufotyp schrieb:Laaangweiiliig!


hmm?


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

12.01.2012 um 23:48
Nabend Mädels. Sorry wenn ich mich rar mache und nicht gleich auf das Kontra antworte. Die Grauen halten mich auf Trab. ;)

@rambaldi
rambaldi schrieb am 05.01.2012:Wieso kommst du jetzt von "harten Beweisen" wieder auf so etwas schwammiges wie Youtube? Das übliche Video mit verpixelten Bildern und einem Haufen "ich sage es ist so" ist eben kein Beweis, schon gar kein Harter.
Bitte richtig lesen (und gedanklich verarbeiten). Sonst kommt genau so eine Frage dabei raus. Ich sagte
FlipTurn schrieb am 05.01.2012:harte Fakten auf YT gesehen
- Ein Fakt ist kein Beweis. In diesem Fall "harter Fakt"; ich sehe ein Objekt in einem Pixelmatschfilm (welches zB tatsächlich ET in seinem Lieblingssonntagskreuzer beim Crash ist), aber es entbehrt natürlich -aus den uns allen bekannten Gründen- jeglicher Beweiskraft. Kann echt sein, aber auch ein guter Fake. Fakt ja, Beweis nein.
Ist also absolut legitim, Quellen wie YT heranzuziehen, um Bildmaterial einzubringen, harte und weiche Fakten zu diskutieren. Wer damit aber versucht, etwas zu beweisen, wird scheitern MÜSSEN.

@AnatomyUnions
AnatomyUnions schrieb am 05.01.2012:Aus dem Post, und auch schon aus deinen Posts vorher, kann man herauslesen, dass du Kritik vermeiden willst. Das kann man wirklich ganz deutlich herauslesen, dass dir dieser Punkt am wichtigsten ist. Und das verstehe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht.
Das ist absolut korrekt. Wie der Eingangspost schon ausführlich beschreibt, geht es mir nicht darum, zu thematisieren, ob es wirklich Sinn macht, heißes Material an die üblichen Ufo-Meldestellen oder in spezifisch orientierte, öffentliche Foren zu schütten. Sondern, nach Alternativen zu suchen. Daß ich mit den beiden erstgenannten Optionen (persönlich) nicht so glücklich wäre, hab ich ja bereits unterstrichen. Ob man dem nun zustimmen mag, oder nicht, ist eine andere Sache. Das ist auch jedem freigestellt, dies als richtig/falsch/blöd zu bewerten. Aber gut, daß du es zumindest bemerkt hast, daß da was falsch lief.
AnatomyUnions schrieb am 05.01.2012:Du willst also seriös wirken? Warum? Es kommt einzig und allein auf die Qualität der Beweise an.
Leider nicht nur. Bring noch so gutes Material an, und du wirst ein Problem haben, wenn du zB "zufällig" auf einer Filmakademie Erstellung von FX studierst. Samstag Abend nach der Party hat dich aber ET von oben angeblinzelt und du hattest (wie das ein guter Klischee-Filmer macht) eine Top-Ausrüstung dabei. Hast ein Bombenmaterial aufgezeichnet. Aber hey, du bist ja so ein Film-Fuzzy.... Wer glaubt dir da schon, daß deine Samstag-Abend-Show echt ist?
Natürlich könnten die Aufnahmen bestimmte technische Parameter enthalten, welche das Material absolut unabhängig von der filmenden Person integer werden läßt. Das dafür nötige Equipment schleppt man nicht mit sich herum bzw. die dafür notwendigen Bedingungen sind "im vorbeihuschen" nicht realisierbar.
AnatomyUnions schrieb am 05.01.2012:Wer soll das bezahlen? Sowas kann richtig teuer werden. Wer soll das in Auftrag geben?
Das stimmt. Dort müßten einige sehr gute "Zufälle" zusammenkommen. Einer wäre zB, daß man Material an jemanden heranträgt, der sowieso an einer Doktorarbeit zum Thema sitzt oder in einem angrenzenden Gebiet forscht. "Zufällig" bekommt er Material in die Finger, was zwar nicht explizit sein Gebiet ist, aber tangiert. Das mag für eine initiale Aktion schon reichen. Mit etwas Glück.
AnatomyUnions schrieb am 05.01.2012:Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? So reden Verschwurbelungstheoretiker.
Aber doch. Propaganda, egal ob mit negativem oder positivem Zweck, HAT seine Wirkung. Wie erklärst du dir sonst "Volkes Stimme"? Volk plappert das nach, was ihm vorgebetet wird. Volk denkt nicht. Wer das jetzt soziologisch/soziopsychologisch nicht vollends versteht bzw wer diesbezüglich nicht über relevante Erfahrungen verfügt, besser nichts dazu sagen. Das führt nur zu Offtopic.
FlipTurn schrieb:
Ich würde es wirklich vorziehen, an EINE Stelle heranzutreten, die sich keiner anzuzweifeln trauen würde. Die Frage ist nur, welche Stelle wäre das?

So eine Stelle gibt es nicht, das sollte dir klar sein.
Deswegen schrieb ich ja, ich WÜRDE. Das heißt zumindest, daß ich grundsätzlich bereit bin, mich eines Besseren belehren zu lassen. Vielleicht stelle ich diese Frage aber auch nur, um zu schauen, ob noch jemand auf etwas deutet, was mir selbst durch den Kopf geht. ;)
AnatomyUnions schrieb am 05.01.2012:Natürlich gibt es sichere Internetzugänge. Bitte erzähl keinen Unsinn.
Na das ist doch schön, wenn du dich sicher fühlst.
AnatomyUnions schrieb am 05.01.2012:mittlerweile habe ich das Gefühl, dass unsere Ansichten diesbezüglich 180° auseinanderstehen.
Das ist okay für mich, solange es das Ziel näher heranbringt. ^^

@Lannister
Lannister schrieb am 05.01.2012:Erstmal ist ein Video , und ein Foto erst Recht, heutzutage kein besonders schlagender Beweis.
Ich gehe mal davon aus, dass wenigstens ICH das hier nicht behauptet habe. Es ist aufgrund seiner physikalischen Natur nämlich definitiv kein Beweis. Selbst wenn NASA drauf steht. ;)

Was RAW und DV betrifft, der Ansatz ist schon okay, aber selbst das kann man wunderbar aushebeln. WER von der Öffentlichkeit weiß schon, welchen Stellenwert ein bestimmtes Dateiformat hat, mal ganz abgesehen davon, daß vielen Menschen selbst dieses ein Fremdwort ist. Dummerweise hat Öffentlichkeit ein Gewicht. Daher muß das wirklich effektive Material einerseits die konservative Liga der Wissenschaft AUF ANHIEB und OHNE JEDEN ZWEIFEL überzeugen NACH FAKTEN und gleichzeitig muß es eine populäre Wirkung haben. BILD-tauglich, sag ich mal ganz flax.
Solange diese speziellen Rahmenbedingungen nicht gegeben sind, können die bösen Nasa-Onkels auf ihren Kisten mit Ufo-Filmen/Doks ruhig schlummern. :D
Lannister schrieb am 05.01.2012:Versenden würde ich zuerst an alle möglichen Vereine die mit diesem Thema zu tun haben
Also MUFON & CO? Rate mal, was dann passiert....
Lannister schrieb am 05.01.2012:Wie siehts aus mit WikiLeaks und Co.
Die erste akzeptable Idee zum Thema, danke. Aber wer ist "Co". Das kann gern noch weiter ausgewälzt werden.

@HBZ
...
Das Leben ist manchmal wie ein schlechter Roman...

@Ufotyp
Ufotyp schrieb am 08.01.2012:würden früher oder später natürlich gewisse Organisationen anklopfen
Das ist für mich nur Hörensagen. Aber ich würde es, so das Material tatsächlich top ist, drauf ankommen lassen. Immerhin kann man sich durch entsprechend gelagerte Kopien etwas absichern. Naja, nur wenn die Jungs wirklich keinen Spass verstehen, dann hat das Material zwar immernoch das Potential, diversen Leuten in den Hintern zu treten, aber du hast deinen letzten Atemzug dann vllt. schon hinter dir. Okay, Märtyrer spielen liegt nicht jedem. ;)
Ufotyp schrieb am 08.01.2012:Also mit einem WIRKLICHEN Beweis würde ich echt vorsichtig umgehen.Ich glaube richtig entscheiden könnte ich mich wohl erst wenn es wirklich so weit währe und da müsste man dann abwägen.
Neee, das ist ja gerade der Haken. WENN du erstmal auf solch einem Infopaket sitzt, dürfte es dir schwer fallen, einen klaren Gedanken zu fassen. Deshalb finde ich es absolut berechtigt, diese Frage mal lang und breit auszurollen, BEVOR hier jemand das Glück...ooops... Pech hat, über richtig heiße Kartoffeln zu stolpern. Ich würde dann bereits gern wissen, wie ich diese dann innerhalb 24h aus dem Haus bekäme. Dann erst anzufangen, in lustigen kleinen UFO-Foren rumzustochern und dann an halbherzig hingerotzten Kommentaren zu verzweifeln, das wäre eine Katastrophe. Du kannst ja keinem dort erzählen, auf was für einem Ei du da hockst. Der überwiegende Teil würde dir gleichmal freundlich verklickern, daß du einen an der Waffel hast und daß nicht sein kann, was nicht sein darf. Der Rest kann dir auch nicht helfen, weil er selbst weder die Erfahrung, noch die klugen Ideen für diesen Fall aus seinem virtuellen Schweizer Messer zaubern kann. Im I-net liest du doch selten mehr, als persönliches Gebashe und "Geschwurbel". Und seit Jahren Wiedergekautes. Je nachdem, WO man liest. ;)


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

14.01.2012 um 21:28
@Dorian14

Verschiedene Sachen, die man in Gesamtkontext gesehen nicht mehr einfach nur lächerlich machen kann aber das würde jetzt ot gehn.

@Düsenschraube

Bananen?

@FlipTurn

-------
FlipTurn schrieb:
Also MUFON & CO? Rate mal, was dann passiert....
-------
Was meinst du jetzt damit?

--------
FlipTurn schrieb:
Das ist für mich nur Hörensagen. Aber ich würde es, so das Material tatsächlich top ist, drauf ankommen lassen. Immerhin kann man sich durch entsprechend gelagerte Kopien etwas absichern. Naja, nur wenn die Jungs wirklich keinen Spass verstehen, dann hat das Material zwar immernoch das Potential, diversen Leuten in den Hintern zu treten, aber du hast deinen letzten Atemzug dann vllt. schon hinter dir. Okay, Märtyrer spielen liegt nicht jedem. ;)

--------

Letzlich ist alles nur vom hörensagen bzw recherchieren.Aber wenn man jetzt von dem Standpunkt ausgeht tatsächlich was greifbares zu HABEN, impliziert das ja mehr oder weniger dass einige Storys die man so im Laufe der Jahre gehört oder gelesen hat stimmen müssen bzw. der wenigstens der Kern.

---------
FlipTurn schrieb:
Neee, das ist ja gerade der Haken. WENN du erstmal auf solch einem Infopaket sitzt, dürfte es dir schwer fallen, einen klaren Gedanken zu fassen. Deshalb finde ich es absolut berechtigt, diese Frage mal lang und breit auszurollen, BEVOR hier jemand das Glück...ooops... Pech hat, über richtig heiße Kartoffeln zu stolpern. Ich würde dann bereits gern wissen, wie ich diese dann innerhalb 24h aus dem Haus bekäme. Dann erst anzufangen, in lustigen kleinen UFO-Foren rumzustochern und dann an halbherzig hingerotzten Kommentaren zu verzweifeln, das wäre eine Katastrophe. Du kannst ja keinem dort erzählen, auf was für einem Ei du da hockst. Der überwiegende Teil würde dir gleichmal freundlich verklickern, daß du einen an der Waffel hast und daß nicht sein kann, was nicht sein darf. Der Rest kann dir auch nicht helfen, weil er selbst weder die Erfahrung, noch die klugen Ideen für diesen Fall aus seinem virtuellen Schweizer Messer zaubern kann. Im I-net liest du doch selten mehr, als persönliches Gebashe und "Geschwurbel". Und seit Jahren Wiedergekautes. Je nachdem, WO man liest. ;)

--------

Nun ja wie schon gesagt:Wie ich mich in der Situation tatsächlich verhalten würde weiß ich wirklich nicht.In DIESEM Forum täte ich es jedensfalls nicht breitrollen ;-) und auch nicht in nem Anderen (wie gesagt wenns echt ein harter beweis währ).Aber um auf deine Frage mal ne Antwort zu finden:

Ok du willst innerhalb 24h den Beweis außer Haus bringen,

möchtests es auf jeden Fall veröffentlichen,

und evtl? noch aus der Schussbahn geraten ?

Hmm...Viele Optionen hat man da ja nicht gerade!

Wie geasgt wenns nur paar Videoaufnahmen sind kann mans untersuchen lassen von irgendwelchen Labors oder allgemein Einrichtungen die sich auf dieses Themengebiet konzentrieren und wird wohl kaum Represallien befürchten müssen, aber mit physichen Beweisen MUSST du dich ja irgendwo hinwenden wo es dann schon eher in die "wissenschaftlichere" Ecke geht und meine Meinung dazu hab ich ja schon geschrieben;-)

Aber um noch mal auf deine Frage zurückzukommen:

Wie HEISS muss die Kartoffeln denn sein?
Also nenn einfach mal nochmal ein richtiges Beispiel und dann können wir ja nochmal gucken ;-)

Weil du ja geschrieben hast:

Deshalb finde ich es absolut berechtigt, diese Frage mal lang und breit auszurollen

Deswegen wärs nochmal hilfreich ein Szenario nochmal genau auf die Aussage zu bekommen

Mfg

Ps.: Leider hab ich das mit der Zitierfunktion noch ne so richtig hinbekommen, deswegen die Striche usw


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

15.01.2012 um 01:35
@FlipTurn

PPs.:

Also am Bestem ist du postest nochmal ein Szenario woran man sich dann wirklich abarbeiten kann welche Möglichkeiten man denn hätte.

Denn wenn wir ein festes Szenario haben können wir besser drauf antworten.

Also Fantasymodus nochma an :D


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

24.01.2012 um 13:24
@Ufotyp
Ufotyp schrieb am 14.01.2012:@FlipTurn

-------
FlipTurn schrieb:
Also MUFON & CO? Rate mal, was dann passiert....
-------
Was meinst du jetzt damit?
Einer sagt Hüh! der andere Hott! Ergebnis, nichts passiert. Infos landen (wie immer) auf Halde. Schau dich um, zigtausende Sichtungen und nach wie vor wird das Thema offiziell entweder tabuisiert, belächelt, ignoriert. Etwas Nachhaltiges ist bisher noch nicht herausgekommen.
Ufotyp schrieb am 14.01.2012:Ok du willst innerhalb 24h den Beweis außer Haus bringen,
möchtests es auf jeden Fall veröffentlichen,
und evtl? noch aus der Schussbahn geraten ?
Wenn ich das zweifelhafte Glück hätte, an solches Material zu gelangen, ja. Dann würde ich mit Sicherheit nicht der alleinige Wissende, Materialbesitzende sein und schon gar nicht in eine Kamera grinsen wollen. Was die Schussbahn betrifft, wer wöllte da schon bleiben? ;)
Also, schnellstmöglich in die richtigen Hände weiterleiten (in Kopie).
Ufotyp schrieb am 14.01.2012:Wie HEISS muss die Kartoffeln denn sein?
Also nenn einfach mal nochmal ein richtiges Beispiel und dann können wir ja nochmal gucken
Dazu musst du nur den ersten Abschnitt des Eingangspostings lesen. Da steht genau, was ICH mal hypothetisch vorraussetze.
Beispiel wäre zB wenn du eigentlich Rehe beobachten wolltest, hast 5 verschiedene Top-Kameras um eine Wiese herum aufgestellt, filmst Alf beim Picknick - und der Depp merkt davon nichts. Nun hast du Material, das -mithilfe geeigneter Software verifizierbar- eine Art virtuelles Wasserzeichen enthält (mathematische Grundlagen führe ich jetzt mal nicht aus). Also fälschungssicheres, absolut integeres Filmmaterial, das tatsächlich ET und seine Landeeinheit zeigt.

Frage, WER bekommt den Jackpot nun zugespielt? Die NASA, das M.I.T. oder der Exopolitik-Hobbykreis Kleindackelsdorf? ;)

Die Zitatfunktion funktioniert eigentlich simpel. Klick, wenn du dich im Antwortfeld befindest, einfach links auf die graue Schrift "Zitieren". Dann schnappst du dir den Text im Thread, den du zitieren willst mit Copy & Paste und pappst den an die Stelle, wo im Antwortfeld das Wort "Text" zwischen (ZITAT)Text(/ZITAT) steht. Easy?? ;)


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

25.07.2012 um 14:29
@FlipTurn

um auf deine Fragen im Eingangsthr. zurück zu kommen,

ganz einfach:

zur Kenntnis nehmen und - weglegen.



Wir wissen daß es sie gibt und immer schon gegeben hat.

Gleichfalls haben die, die jetzt an der Täte sind (noch),

das Bedürfnis, uns vor einer ^^Massenpanik^^ zu schützen, und erzählen uns deshalb die Unwahrheit.


Das ist doch ja alles nichts Neues.


Viele von denen kamen hierher nach den Atombombenexpl. Mitte-Ende der 1940er Jahre,

um nachzuschauen was hier los ist.


Damit korrespondieren auch die , gesteigerten, Menschen- und Materialentnahmen

über das Bermuda-Dreieck in dieser Zeit.

Gleich dort, bei den Bahamas, haben sie nämlich eine unterird. Basis, wo seit jeher

ein gewisses Verkehrsaufkommen beobachet wird, auch unter Wasser.

naja, wenn sie zu ihrer Basis kommen und gehen.


In dieser Zeit , in den 1950er und 1960er Jahren, gab es wirklich gehäufte Kontakte,

beschrieben in dem Buch:


X-Akte: Ausserirdische, erschienen noch zu DM Zeiten in einem Verlag namens Pabel Moewig.

Exemplare sind heute noch zu Spottpreisen erhältlich.

Dort finden sich auch Querverweise auf etliche weiter führende Literatur.
------------------------------------------------------------------------


ihre Botschaft an uns war/ist meisten teils,

Hände und Finger weg von der Atomenergie,

lernen, in Frieden,Liebe und Harmonie miteinander zu leben, und, die Geistige Weiterentwicklung,

wobei wir ein ziemliches Schlußlicht sein sollen, im kosmischen Maßstab gesehen.


Wir wissen, sie sind da,

unabhängig davon sagt man uns, sie seien nicht da,

man kann nur hingehn und sich selbst ein Bild machen,

erwarte ncht zu viel von deiner Regierung die ist beschäftigt,

übernimm ganz einfachVerantwortung, und tu es selbst.



wenn du dich entschieden hast, am Neuen Zeitalter mit zu wirken, nimm ganz einfach telepathisch

Kontakt zu ihnen auf, die melden sich dann schon bei dir.


Neue Mitstreiter sind jederzeit willkommen.



mfg,


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

25.07.2012 um 16:43
Also, du empfiehlst telepathische Kontaktaufnahme zu den Aliens, die eine unterirdische Basis bei den Bahamas haben?
Joooo, das klingt mal so richtig vernünftig und sehr realitätsnah.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

25.07.2012 um 17:18
Ich lieg parterre......
Den hab ich ja noch gar nicht gelesen......
Ich weiß echt nicht,ob der uns hier die ganze Zeit verarscht,oder ob das ernst gemeint ist.....
Ne,der verarscht uns hier........


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

25.07.2012 um 18:35
Viele von denen kamen hierher nach den Atombombenexpl. Mitte-Ende der 1940er Jahre,

um nachzuschauen was hier los ist.
----in Frieden,Liebe und Harmonie miteinander zu leben---nimm ganz einfach telepathisch

Kontakt zu ihnen auf, die melden sich dann schon bei dir
Ich muss schon sagen das ich diese Auffassung der Realität irgendwie niedlich finde...


melden

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

29.07.2012 um 20:50
@FlipTurn


ich würde erst einmal Kontakt mit dieser Melde - hotline aufnehemen:

- Die UFO-Hotline von DEGUFO Deutschland (degufo.de) erreicht man unter:

0049 (0)1621749301 oder via info@degufo.de


melden
Elodhim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

29.07.2012 um 22:42
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:ich würde erst einmal Kontakt mit dieser Melde - hotline aufnehemen:

- Die UFO-Hotline von DEGUFO Deutschland (degufo.de) erreicht man unter:

0049 (0)1621749301 oder via info@degufo.de
Meinst Du das tatsächlich im Ernst?
Ich habe auch schon Dinge gesehen, die mich an Erich v. Däniken erinnerten oder an StarTrek - aber diese Hotline kam mir überhaupt nicht in den Sinn. Ich würde auch nicht die Polizei rufen oder sonst wen.

Ich werde es Dir erzählen, wenn mir etwas Außergewöhnliches vor die Augen kommt ;)


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

30.07.2012 um 05:59
Sehr seriös, ne handy nummer... haha wenn einer so ein echtes Video aufnehmen kann dann haben es mehrere^^ Oder wie schnell hat man so ne Cam bei der Hand die grad schon angeschalten ist und sofort losdrehen kann? Also entweder oder, so oft kommt das ja nicht vor das nen Ufo durch die Urlaubs aufnahmen oder den Fotos vom Strand fliegt. Und wenn Sichtung ist es weg bevor man an die Cam denkt. Von daher...^^

MfG Heppy™


melden
Anzeige

Harte Beweise für UFOs - Wohin gehen mit den Aufnahmen/Daten?

30.07.2012 um 11:29
@thomaszg2872
wtf


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden