Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

War es ein Pocken-Anschlag in London?

69 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Anschlag, London, Terrero ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

War es ein Pocken-Anschlag in London?

15.07.2005 um 22:38
*JUBEL*

Seit zwei Jahrzehnten schon ist die Welt frei von den Pocken
Genf — Es war der bis heute größte Triumph im Kampf gegen tödliche Krankheiten: HEUTE vor 20 Jahren erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Welt offiziell für pockenfrei!!!

*JUCHUUUUUUUUUUUUUUU*

Quelle: Freitag, 15. Juli 2005; Berlin, 22:34 Uhr; Die Welt


melden

War es ein Pocken-Anschlag in London?

16.07.2005 um 02:51
hm.

also pocken würden durch ein paar kleine explosionen nicht komplett verbrannt werden... es gibt zB viren, die hautkrankheiten verursachen, man nehme hier den HPV-virus, der eine art warzenerkrankung darstellt. man kann diese warzen durch laser (heiß) entfernen lassen, und selbst die rauchpartikel (das verbrannte zeug also) sind noch hochinfektiös.
und da würde ich nicht bei ein bissel "bumm" drauf wetten daß die viren gleich verschwunden sind.

und zum thema: ich glaube nicht an einen pocken-anschlag. einerseits würde die relativ (!) geringe zahl von explosionstoten dafür sprechen, andererseits hätte man keine expolsion dafür gebraucht - es hätte als märthyrer gereicht sich selbst zu infizieren im stillen kämmerlein und dann mal nen einkaufsbummel zu machen.

desinformation durch die medien ist nun ja auch nix neues, man weiß nix, und irgendwelche vermutungen um sich zu werfen ist auchnicht gerade schlau.

daß terroristen sich nach einem anschlag dazu bekennen, und das öffentlich wissen wir spätestens seit wir solche jungs in den 70ern selbst im land hatten (RAF). schließlich bringt eben genau das die "prestige".

und was haben die terroristen davon, leute zu töten... ähm - HALLO!? sprechen sie unsere sprache junger mann (oder frau)??

punkt 1: wenn die sich in der nähe des g8-gipfels in die luft sprengen nimmt man sie als ernstzunehmende bedrohung wahr.

punkt2: wenn sie zivilisten töten steigt der druck der bevölkerung auf die regierung, sich auf die forderungen der terroristen einzulassen.

punkt3: hunde, die bellen beißen nicht. also muß man seinen drohungen nachdruck verleihen. durch bellen. also durch "bumm".

weitere vorteile: andere völker (die deutschen zB) wollen sich natürlich nicht in die luft sprengen lassen, daher erhöhen auch sie den druck auf die eigene regierung, entsprechend wohlwollend gegenüber den terroristen zu agieren.

und wer meint, deutschland sei sicher, weil wir im irak nix zu schaffen haben, dem sei gesagt, daß wir irakische offiziere in deutschland ausbilden.
soviel dazu.

und wie man sieht schrecken die teroristen vor ncihts zurück: im irak haben sie sich in die luft gesprengt inmitten einer kindermenge, an die US-soldaten gerade süßigkeiten verteilt hatte.... es erschreckt, es macht angst, es steigert mehr den haß auf die besatzer als auf die eigentlichen terroristen ("wenn ihr nicht da wärt würde meine tochter noch leben!") ... ideal also aus sicht der terroristen.


traurig das alles, so traurig...

BA

can't sleep - or the clowns will eat me!


melden
23x ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

War es ein Pocken-Anschlag in London?

18.07.2005 um 13:03
@b1ackadder

irgendwie klingt dein text ironisch... ist aber was dran...
was haben menschen überhaupt davon andere zu töten?

mal was anderes leute...
der anschlag von london stand im bibelcode!

ich dacht ich les nicht richtig!

7th July, generation of 2005, train, terrorists

seht euch den link an...

http://exodus2006.com/fab/London.htm
http://exodus2006.com/fab/London-blasts.htm

ich glaubte bis jetzt nicht an den code... aber ich glaube ich überdenke alles nochmal.

Fressen wir alles was uns zugeworfen wird?
Stellt ihr Fragen?



melden

War es ein Pocken-Anschlag in London?

03.10.2007 um 15:52
Link: onnachrichten.t-online.de (extern) (Archiv-Version vom 11.10.2007)

Chili-Gericht löst Bioterror-Alarm aus
Eine Pfanne brennender Chilis hat in der Londoner Innenstadt Bioterror-Alarm ausgelöst. In dem geschäftigen Viertel Soho wurden Häuser evakuiert und mehrere Straßen abgesperrt. Der Grund: Eine vermeintliche Giftwolke hing drei Stunden lang in der Luft.
:D

Aber ich diese Nervösität schon verstehen.

Mehr dazu im link.

Gruss

:)

cohiba



melden

War es ein Pocken-Anschlag in London?

03.10.2007 um 15:52
ichkanndiese


melden
1984 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

War es ein Pocken-Anschlag in London?

03.10.2007 um 16:29
Diejenigen, die sich mit den möglichen Folgen eines chemischen Angriffs auf Großbritannien in meinen Ratschlägen zum III. Weltkrieg beschäftigt haben, sollten jetzt aufmerken und die Vorgehensweise der Behörden sehr genau registrieren. Ein Bestandteil der Krisenbewältigung ist wohl die Nachrichtensperre. Demnach müssen wir damit rechnen, dass 2013 keine Warnung erfolgen wird, um eine Massenpanik zu verhindern. Man wird mehr auf die Indizien achten müssen.


In deinen Ratschlägen zum III. Weltkrieg.

So wie sich das liest sind das die Ratschläge von Herrn Dimde. Das sagt er auch in einem seiner Nostradamus Bücher das 2008 England von salzigem Wein gereizt wird. Den salzigen Wein stellt ermit einem Chemischen Angriff gleich. Und Dimde sagte ja auch das ab 20012/ 20013 der III. Weltkrieg beginnt. Also denke ich du versuchst diese Geschichte jetzt als dein Wissen zu verkaufen, beziehst dich aber auf so
,, Wissenschaftliche,, Quellen wie die NostradamusÜbersetzungen von Dimde und Co.
Ich habe deine Angaben gerade mit meinem Kaffeesatz verglichen und die Antwort lautet Nein. Deine Theorie ist totaler Blödsinn.

1984


melden

War es ein Pocken-Anschlag in London?

05.10.2007 um 19:29
Beim nächsten Weltkrieg ist eine Nachrichtensperre sowieso unrelevant.
Dafür wirds wohl zu schnell gehen. Leider. :(

Gruss

:)

cohiba


melden

War es ein Pocken-Anschlag in London?

16.04.2011 um 23:30
@Flaming_Tears
Den Namen Schall und Rauch sollte man wörtlich nehmen wenn man einigermassen bei Verstand ist.Schall und Rauch sammelt Spenden für Altermedia ein,ein europaweites Nazinetzwerk


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Für wie realistisch haltet ihr das Szenario eines Blitzkrieges durch den IS?
Verschwörungen, 104 Beiträge, am 11.01.2017 von Fedaykin
NormalLife am 20.12.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6
104
am 11.01.2017 »
Verschwörungen: Kommt diesen Sommer noch was Böses auf und zu?
Verschwörungen, 146 Beiträge, am 02.09.2014 von FF
john-erik am 03.08.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
146
am 02.09.2014 »
von FF
Verschwörungen: Können sieben Menschen das Internet retten?
Verschwörungen, 44 Beiträge, am 12.01.2014 von SUPERVISOR1982
Jantoschzacke am 26.12.2013, Seite: 1 2 3
44
am 12.01.2014 »
Verschwörungen: Anschlag auf New York -Blutsommer 2004
Verschwörungen, 85 Beiträge, am 01.07.2013 von rambaldi
enki am 05.04.2004, Seite: 1 2 3 4 5
85
am 01.07.2013 »
Verschwörungen: Die 15 Billionen Dollar Verschwörung
Verschwörungen, 118 Beiträge, am 18.10.2013 von Interalia
Wikinaut am 29.02.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6
118
am 18.10.2013 »