weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Viele leben gut mit Lügen - die Wahrheit wäre nur lästig. Stimmt das?

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahrheit, Lüge, Paradox
Illusion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Viele leben gut mit Lügen - die Wahrheit wäre nur lästig. Stimmt das?

01.07.2014 um 19:08
abschied schrieb:Na klar, dafür hat die Menschheit sogar ein ganzes Werkzeug geschaffen, das sich Religion nennt.

Darin kann man sich immer flüchten, wenn die Realität unerträglich wird.
Wie wahr :) wir leiden alle einwenig unter dissoziativen Störungen.

Ps: Jesus lebt! :)


melden
Anzeige

Viele leben gut mit Lügen - die Wahrheit wäre nur lästig. Stimmt das?

01.07.2014 um 22:36
@tic
Ich hab jetzt zwei ewig lange Texte geschrieben und sie wieder gelöscht.
Ist deine Beziehung und auch Offtopic.
Mach was du für richtig hältst.


melden
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Viele leben gut mit Lügen - die Wahrheit wäre nur lästig. Stimmt das?

02.07.2014 um 09:19
Viele wollen nicht enttäuscht werden und hätten stattdessen weiter in ihrer scheinwelt gelebt.
das ist der grund warum sie nicht die wahrheit wollen hören.

das wort "enttäuschen" sagt es ja schon selbst. ENTtäuschen. halt von der Täuschung die da war befreit werden und mit der wahrheit konfrontiert werden.

ich finde es ist ganz wichtig auch mal enttäuscht zu werden, wenn es auch anlass dazu gibt, um mit neuer sicht durch die welt zu wandern, damit man einen anderen weg einschalgen kann, der nicht mit lügen behaftet ist.


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Viele leben gut mit Lügen - die Wahrheit wäre nur lästig. Stimmt das?

02.07.2014 um 10:10
Everybody lies. Das wusste schon der großartige Philosoph Gregory House.

Die Wirtschaft belügt und betrügt ihre Kunden, die Werbung sowieso. Kunden betrügen die Wirtschaft. Männer die Frauen. Frauen die Männer. Männer die Männer und Frauen die Frauen, und dann natürlich noch Transgender die Männer und Transgender die Frauen.

Die Nachbarn unter sich, im Internet, in Profilen, egal wo. Es gibt immer ein Außenbild und ein Selbstbild.

Ich erkenne jede Lüge, man kann es ja für sich behalten und muss gar nicht darauf reagieren und schaut, was der andere eigentlich bezwecken will. Danach richtet man sich.
Ansonsten bin ich dafür, dass jeder Firmen anlügt, um an mehr Gehalt zu kommen bspw. Jede Führungskraft sucht sich sein Vorteil und wird zwangsläufig lügen.
Jeder Partner ebenso.


melden

Viele leben gut mit Lügen - die Wahrheit wäre nur lästig. Stimmt das?

02.07.2014 um 10:18
@Aether

der mensch luegt in den bereichen, in denen er das gefuehl, die befuerchtung, oder den duenkel hat, den von ihm als wichtig genug, um dafuer zu luegen, gewichteten, beurteilten, oder wahrgenommenen, (eventuell -jedoch nicht zwingendermaßen- auch realen) erwartungshaltungen seitens der gesellschaft -oder bestimmter elemente dieser- an ihn (den handelnden) als individuum unter einsatz der (immer subjektiven) wahrheit nicht gerecht werden zu koennen.

oder kurz: meist luegen wir aus einer mischung von unsicherheit, dem bestreben, fuer unsere ziele und absichten optimale ausgangsbedingungen zu schaffen, dem wunsch akzeptiert und auch bewundert zu werden, oder dem streben nach anerkennung der eigenen person im allgemeinen heraus.


melden

Viele leben gut mit Lügen - die Wahrheit wäre nur lästig. Stimmt das?

09.07.2014 um 23:36
@avyarius
Wohl ohne das zu beabsichtigen, hast du eine "hoch"philosophische Frage gestellt. :D

Es beginnt damit, zu fragen, ob man überhaupt etwas wissen kann und nicht so ziemlich alles Lüge bzw. Illusion ist. Ist es konsistent zu behaupten, wir könnten etwas wissen? Sind wir determiniert? Gibt es ideelles Wissen, absolutes Wissen, wahres Wissen? Für das Alltägliche reicht es zu sagen, dass diese Fragen irrelevant sind. Aber wir leben sozusagen in einer Lüge.

Und zu dem was du meinst:
Ich bin mir sicher, dass wir nicht belogen werden wollen. Aber dass wir die Lüge doch meistens viel angenehmer finden. Wir haben ein gewisses Bild von uns und anderen, das wir projizieren, sodass es unsere Illusion von einem konstanten ungestörten Ich sowie unser Weltbild aufrecht erhält. Psychologisch gesehen streben wir nach Stabilität. Wir rationalisieren und konstruieren manchmal für uns unangenehme Situationen solange um, bis sie uns genehm sind. Und wenn das nicht möglich ist, gibts Auswege: Man reagiert emotional, irrational und findet seine Wege und Mittel, seine Meinung zu rechtfertigen, ob sie nun logisch haltbar ist oder nicht. Sieht man daran, dass Menschen selbst in psychischen Abwärtsspiralen immer wieder zu ihren dysfunktionalen Mustern greifen, weil sie Halt bieten.

Ich könnte noch mehr theoretisieren. Kurz: Menschen sind eitel und Menschen wollen sich bestätigen, indem sie Wahrheiten konstruieren. Hast du schonmal mit Menschen diskutiert, dich mit denen gestritten, die alles durcheinander werfen, mit denen Argumentieren nicht im Ansatz möglich ist?

Und paradox ist noch Vieles anderes: Menschen wollen sich als Wesen mit freiem Willen verstehen, als selbstbestimmte Individuen. Das verlangt die Eitelkeit, die wir uns irgendwie über die Jahrtausende angelebt haben. Letztlich sind die meisten dann doch nur unbewusst gelenkte Mitläufer und scheuen echte Freiheit. Sicherheitsgefühl geht über Freiheitsbedürfnis.

Das menschliche Selbstverständnis ist eine Hure, die dir ins Gesicht springt, sobald du sie vernachlässigst. Also ja: Lüg sie an und sie lieben dich dafür. Denn die Leinwand vor ihren Augen ist für sie das wahre Leben.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Viele leben gut mit Lügen - die Wahrheit wäre nur lästig. Stimmt das?

10.07.2014 um 03:37
@avyarius


Lügen, die sich als Wahrheiten herausstellen, können nicht wahrer sein als die Lüge selbst.

Die Wahrheit erkennt man erst, wenn man selbst der Wahrheit entspricht. Jemand der eine Lüge entdeckt und denkt dadurch die Wahrheit zu erkennen, der belügt sich.

Ob der Fluss vergiftet ist oder rein erkenne ich nicht, in dem ich daraus ein Schluck nehme, sondern daran, ob darin wirklich Leben existiert. Sehe ich darin Fische schwimmen, so weiß ich, dieses Wasser ist nicht vergiftet.

Viele Leben also nur scheinbar gut mit ihren Lügen, denn ihr Herz vergiftet sich.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden