Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

78 Beiträge, Schlüsselwörter: Vergewaltigung, Missbrauch, Borderline, Selbsthass, Sexualleben
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

28.08.2015 um 13:13
@neptuna

Ich kenn mich mit diesem Thema nur bedingt aus. Allerdings die paar Leute die ich kenne die sexuell missbraucht wurden, haben gemeinsam dass sie sexuelle Handlungen mit Liebe verwechseln und somit nur schwer aus der Opferrolle kommen.
Falls also Borderline nur ansatzweise damit zu tun hat, kann ich dir nur recht geben.


melden
Anzeige

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

28.08.2015 um 13:14
@Ilvi

so ist es!


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

28.08.2015 um 13:26
NothingM schrieb:Wenn die Frau starke Probleme mit ihren Körper hat, müsste zumindest da behandelt werden meiner Meinung nach, wegen Esstörung, SVV, usw.
Nein, sie muss aus der Opferrolle gebracht werden und das sollte ausschließlich unter psychologischer Aufsicht passieren da man ansonsten sehr leicht vom Opfer zum Täter mutieren !kann!

Ist das Opfer aus dieser Rolle draussen, ergibt sich der Rest fast von selbst.

Aus meiner Sicht ist man egal mit welchen persönlichen Problemen im Internet nicht richtig. Weil einfach jeder mit seinen guten Ratschlägen mehr anrichten als gutmachen kann.
Ok, mein rechter Vorderzahn wackelt was kann ich tun, wäre legitim.


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

28.08.2015 um 13:26
Um mal meinen Senf dazuzugeben, mit der Prämisse, dass die Geschichte stimmt.

Zunächst einmal: Wurde sie wirklich von der Mutter sexuell missbraucht? Weil Missbrauch ist an sich erstmal prügeln, psychischer Terror, etc. Sexueller Missbrauch ist etwas anderes. Wenn sie von der Mutter sexuell missbraucht wurde, dann ist das schon sehr ungewöhnlich, aber wahrscheinlich nicht unmöglich (leider).

Dann nochmal für die, die den einen Post wohl überlesen haben: Die Freundin scheint schon sehr lange in Therapie, aber bisher hatte die sexuelle Komponente noch keinen großen Stellenwert, weswegen sie hier wohl noch keine Besserung zu erwarten hat.

Und nun zur eigentlich Frage, wie du es schafft deiner Freundin Sex als etwas schönes näherzubringen. Du hast wahrscheinlich wirklich ehrenhafte Gedanken bei deiner Fragestellung, allerdings kann ich aus Erfahrung sagen (und die sind Gott sei Dank nicht annähernd so traumatisch wie bei deiner Freundin), dass hier niemand, aber wirklich niemand (außer vielleicht ein guter Therapeut und viel Zeit) etwas an der Situation ändern kann. Hier ist einzig deine Freundin gefragt, erst wenn sie bereit ist sich dem Thema Sex offen zu stellen, kann sie es auch als etwas schönes empfinden. Und da bringt es nichts, wenn jemand außenstehendes dazu drängt, endlich mal Lust zu empfinden. Das klappt nicht. Wie gesagt, meine Erfahrung!, zeigt, dass es ähnlich ist wie mit dem Rauchen aufhören. Es muss ein Schalter umgelegt werden, damit man offen dafür ist. Bevor dies nicht passiert ist, ist alles was sie in der Hinsicht unternimmt mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit wieder nur Befriedung der Triebe des anderen. Auch wenn sie etwas anderes sagt (habe ich auch so gemacht). Und den Schalter kann niemand umlegen. Es muss im Kopf deiner Freundin passieren ohne Druck von außen. Ich würde sogar sagen, je mehr man versucht, sie für Sex zu begeistern, umso länger dauert es bis sie sich öffnet.


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

28.08.2015 um 13:26
@Ilvi

so z.B.Pamela Anderson,von mehreren Personen sexuell missbraucht,wurde dann zum Sexobjekt,die glauben halt,sie sind für DAS gut!


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

28.08.2015 um 13:31
@neptuna
Die war echt ein Missbrauchsopfer? o.o


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

28.08.2015 um 13:33
@NothingM

ja von einer Frau und Opfer einer Massenvergewaltigung und welche Männer sucht sie sich jetzt aus?
Deutet etwas auf Borderline hin..............


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

28.08.2015 um 13:34
@NothingM

ps:und schlechtes Verhältnis zu ihrem Vater,also...............


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

28.08.2015 um 14:01
Ist eine gute Frage...
ich selbst bin Betroffen und hab ein riesen Problem damit, Nähe etc. zu zulassen.

Es ist glaub schwierig, wenn man in so einer Situation ist und ich schätze ohne Therapie wird man das nie richtig lernen ein gesundes Sexualleben zu haben. Aber eine Therapie hilft halt auch nicht immer.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

28.08.2015 um 15:53
@Koalacare
Das Thema an sich ist sehr heikel. Und es ist durchaus eine gute Idee und Absicht, es zu diskutieren und (neue) Wege zu entwickeln, Betroffenen zu helfen, mit solchen Geschehnissen umzugehen. Daher ist die Schließung kein Angriff auf den TE! Allerdings gehört dies meiner Ansicht nach in die Hände von ausgebildeten Fachleuten und Spezialistenforen. Allmystery ist dafür eher nicht die richtige Umgebung. Es ist nicht angemessen, so ein Thema frank und.frei von der Leber weg zu diskutieren ;)


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

29.08.2015 um 16:56
Ich finde den Thread hier auch nicht verkehrt. Sollten sich tatsächlich Betroffene oder Angehörige finden, die ihre Erfahrungen beitragen, kann das durchaus nützlich sein. Wenn es auch mit Vorsicht zu genießen ist, Stichwort Testobjekt.

Obs Fake ist oder nicht: was hätte der TE denn davon, auf diese Art zu trollen? Bei Geistergeschichten find ich das noch eher "lustig". Andererseits brauchts für Trolling naturgemäß keine nachvollziehbare Begründung.

Ich meine, "im Zweifel für den Angeklagten" sollte der Grundsatz sein, aber natürlich ist das hier das Internet und jeder kann seine Meinung kundtun, genauso wie diese Meinungen nicht unkommentiert stehen gelassen werden müssen.


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

29.08.2015 um 20:42
@dS

Ich finde so extrem persönliche Threads nur dann ok, wenn der Threadsteller selbst seinen Frust von der Seele redet. Selbst dann denk ich, ist's zwar im Net nicht gut aufgehoben aber dann ist's wenigstens Eigenverantwortung.

Im Grunde was dabei raus kommt kann man allein hier in Allmy sehen. Die einen kommen mit dem super Rat den man in jeden Fall einhalten muss, die anderen erzählen die wie Lied du ihnen nicht tust und wieder andere stellen dich als Lügner hin.
Vielleicht im hinteren Eck sitzt wieder ein ganz anderer der sich einen runter holt auf die Geschichte von diesen und jenen.


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

29.08.2015 um 20:46
Ilvi schrieb:Die einen kommen mit dem super Rat den man in jeden Fall einhalten muss, die anderen erzählen die wie Lied du ihnen nicht tust und wieder andere stellen dich als Lügner hin.
Vielleicht im hinteren Eck sitzt wieder ein ganz anderer der sich einen runter holt auf die Geschichte von diesen und jenen.
Ziemlich akkurate Beschreibung von Internetforen, würd ich mal sagen :D

Aber ich kann dir zustimmen, wer weiß was die Person um die es hier geht davon halten würde.


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

29.08.2015 um 20:51
wo steckt der TE?


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

31.08.2015 um 17:44
@neptuna
Der hat sich wohl verkrochen.


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

31.08.2015 um 20:36
In manchen Bundesländern sind ja noch Ferien 😂


melden

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

02.09.2015 um 08:08
@NothingM
NothingM schrieb am 28.08.2015:Schade, dass ich den Namen der einer Organistation vergessen hab, die sich mit Missbrauchsfällen beschäftigt... wenn mir der Name einfällt, würde ich nach entsprechenden Adressen schauen. Hieß glaub irgendwas mit weiße Flagge oder so v.v
Meinst du vielleicht "Wildwasser" oder "Zartbitter"?



Dass sich der TE nicht mehr meldet, kann ich mehr als verstehen.. bei dem ganzen negativen Feedback.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

02.09.2015 um 08:40
@Sasori
Kann sein
Sasori schrieb:Dass sich der TE nicht mehr meldet, kann ich mehr als verstehen.. bei dem ganzen negativen Feedback.
Kann ich mir vorstellen :/


melden
Anzeige

Sexualleben trotz Missbrauch/Psych. Erkrankung [Betroffene/Angehörige]

02.09.2015 um 09:38
Wenn die Person mißbraucht wurde,
sollte sie den Kontakt zum Täter weitestgehend einschränken oder besser ganz abbrechen ,
zumindest, so lange die Therapie läuft.
Der Täterkontakt untergräbt den Therapieerfolg.

So weit meine Informationen,
die Person sollte das in ihrer Therapie besprechen,
auch, wie sie dabei am besten vorgeht.

Sexualität halte ich hier für extrem nachrangig,
und mein Vorschlag wäre,
für die nächsten Jahre komplett auf gemeinsame Sexualität zu verzichten.
Viele Grüße,
Sandra
@Koalacare


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt