Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinder? Nein danke!

8.803 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Geburt, Nachwuchs ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kinder? Nein danke!

29.10.2019 um 22:04
Ein Kollege ohne Kinder hat mal verraten, was er so an Vermögen hat. Das war um 2005 etwa 180.000 Euro weniger als ich hatte. Bei ungefähr gleichem Einkommen konnte ich die Diffenenz nur auf meine zwei Kinder "verbuchen". Und die waren um 2005 noch längst nicht wirtschaftlich selbständig. So aus dem Bauch heraus würde ich schätzen, dass mich das erste Kind etwa 120.000 - 180.000 € gekostet hat und das zweite zwischen 40.000 und 80.000.
Wobei "gekostet" hier die Summe ist aus echten Aufwendungen plus Mindereinkommen wegen Erziehung (ich war 14 Jahre Halbtagsarbeiter) - Steuerersparnis und Kindergeld gegengerechnet und dann gegenübergestellt einer durchgehenden Erwerbsbiografie eines doppelverdienenden Ehepaares ohne Kinder.
Wirtschaftlich gesehen ist besonders das erste Kind eine Katastrophe. Kein Wunder, dass die Geburtenrate in unserem Land so niedrig ist.
Aber glücklicherweise ist Kinderkriegen nicht nur eine Kostenrechnung. Sie geben einem auch was.


melden

Kinder? Nein danke!

30.10.2019 um 09:08
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Nein. Er muss dann die Vaterschaft anfechten. Dann wird ein Vaterschaftstest gemacht und wenn sich herausstellt, dass er nicht der Vater, dann muss er auch keinen Unterhalt zahlen.
Nicht unbedingt --> https://www.rtl.de/cms/kuckuckskind-vater-muss-unterhalt-fuer-den-sohn-eines-anderen-zahlen-1846341.html


melden

Kinder? Nein danke!

30.10.2019 um 09:39
@anMax84
Ja, das ist ein anderer Fall. Ich glaube, man hat nur zwei Jahre lang Zeit, die Vaterschaft anzufechten. Ich finde das nicht fair.


melden

Kinder? Nein danke!

30.10.2019 um 09:44
Ne größere Ungerechtigkeit in unserem Rechtsstaat kann man sich da doch kaum vorstellen. Da geht man gutgläubig davon aus, das Kind selbst gezeugt zu haben und nach ein paar Jahren stellt sich raus "ätschbätsch, ist gar nicht von dir" - und zum Dank darf man auch noch blechen! Unfassbar


melden

Kinder? Nein danke!

30.10.2019 um 09:49
@anMax84
In diesem Fall liegt die Schuld eindeutig bei der Mutter. Was aber meist bei Unterhaltsstreitigkeiten nicht bedacht wird: das Kind ist dem Vater gegenüber auch zum Unterhalt verpflichtet. Wenn also der Mann später mal wenig Rente bekommt oder pflegebedürftig wird, wird der Sohn zur Kasse gebeten, ganz egal, ob sie nun Kontakt hatten oder nicht.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Kinder in die heutige Welt setzen?
Menschen, 792 Beiträge, am 04.06.2023 von rhapsody3004
vegan am 18.08.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 37 38 39 40
792
am 04.06.2023 »
Menschen: Kinderkrippe oder zu Hause bei Mutti?
Menschen, 78 Beiträge, am 28.12.2007 von Cathryn
schatten69 am 17.12.2007, Seite: 1 2 3 4
78
am 28.12.2007 »
Menschen: Hausgeburten
Menschen, 118 Beiträge, am 21.10.2006 von ashera
lusche am 17.10.2006, Seite: 1 2 3 4 5 6
118
am 21.10.2006 »
von ashera
Menschen: Wie viele Kinder habt ihr und warum?
Menschen, 112 Beiträge, um 11:23 von Taurus66
pasdenom am 15.07.2024, Seite: 1 2 3 4 5 6
112
um 11:23 »
Menschen: Was ist aus euren Kindern geworden?
Menschen, 299 Beiträge, am 26.04.2024 von AliceT
Bundeskanzleri am 07.10.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
299
am 26.04.2024 »
von AliceT