weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wenn Eltern sich hängen lassen

12 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Eltern, Krise
Seite 1 von 1

Wenn Eltern sich hängen lassen

04.02.2010 um 18:56
Hallo alle zusammen,

Meine Familie hat seid geraumer Zeit heftige finanzielle Probleme... Das hat vor 6 Jahren angefangen, als meine Großmutter gestorben ist und dadurch ihre Rente und ihr Pflegegeld weggefallen ist. Mein Vater hat kurz darauf seinen Job verloren und versuchte sich eine kleine Firma nebenbei aufzubauen, wobei allerdings nichts herausgekommen ist. Zu dem Zeitpunkt (mit 17) habe ich freiwillig angefangen zu arbeiten um sie unterstützen zu können, denn ich dachte ich helfe ihnen damit und irgendwann wird es schon weiter gehen, doch eigentlich wurde alles schlimmer. Jetzt (23) gehe ich studieren und unterstütze sie von meinem Bafög so weit es mir möglich ist, doch sie haben ihren ganzen Elan verloren um an ihrer Situatuin etwas zu ändern. Hinzu kommt das meine Mutter eine Hautkrankheit bekommen hat, die zwar nicht ansteckend ist, ihr die Jobsuche jedoch erheblich erschwert.
Mein Vater(55) ist eigentlich ein sehr gebildeter Mann, jedoch furchtbar stur. Er lässt sich nichts sagen, sondern tut Vorschläge von unserer Seite einfach als Unsinn ab. Ich glaube er steckt in einer Midlife Crisis. Irgendwie will er nicht verstehen, dass es so einfach nicht mehr weiter geht und meine Mutter hat langsam keine Kraft mehr ihm das begreiflich zu machen. Oder er versteht es und will es nicht ändern.
Und ich habe nicht die Kraft finanziell für die gesamte Familie zu sorgen auch wenn ich es versucht habe, da ich mitten in meinem Studium stecke.
Steckt/e eine/r von euch schon mal in einer ähnlichen Situation? Oder habt ihr Vorschläge oder Tipps wie so eine Situation zu bewältigen wäre?
Ich wäre euch echt dankbar!
Mfg
Jeanne


melden
Anzeige

Wenn Eltern sich hängen lassen

04.02.2010 um 19:03
@Desanka
ein sehr schwieriges thema. nur deine eltern selber können die kraft zurückgewinnen die sie brauchen. es ist wahrscheinlich verdammt hart und von andern nur schwer zu verstehen aber deine eltern müssen sich aufrappeln. da helfen gute worte allein auch nicht.

wenn dein vater so sturköpfig ist solltest du noch andere leute bitten mit ihm zu reden und ihn zu überzeugen mal deine ideen anzuhören und darüber nach zu denken.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Eltern sich hängen lassen

04.02.2010 um 19:17
Es ist heutzutage fast unmöglich mit 55 Jahren eine neue Stellung zu finden. Deshalb kann ich die Verzweiflung Deines Vaters verstehen.

„Irgendwie will er nicht verstehen, dass es so einfach nicht mehr weiter geht“

Hast Du denn Lösungsmöglichkeiten?

„Hinzu kommt das meine Mutter eine Hautkrankheit bekommen hat, die zwar nicht ansteckend ist, ihr die Jobsuche jedoch erheblich erschwert.“

Hautkrankheiten bekommt man oft auch, wenn die Psyche stark beansprucht wird.

„Oder habt ihr Vorschläge oder Tipps wie so eine Situation zu bewältigen wäre?“

Sparmaßnahmen voll ausschöpfen.

Dein Vater hat sein Leben lang für Euch gesorgt. Ihr solltet zu ihm halten, und ihm zeigen was er Euch bedeutet. Auf keinen Fall darf er das Gefühl bekommen, das er versagt hat. Deine Eltern sollten gemeinsam mehr unternehmen ( es gibt Unternehmungen die Kosten kein Geld ), dann geht es Deiner Mutter vielleicht auch gesundheitlich besser.

Die Lage in unserem Land ist schlecht, und das Schicksal, das Dein Vater erlebt hat, trifft fast alle. Es gibt kaum einen der mit 60 noch arbeitet. Es wäre schade wenn eine Ehe aufgrund solcher Umstände zerbricht.

Geld ist nicht alles, versucht das Beste aus eurer Lage zu machen. Das müssen Millionen anderer Menschen auch.


melden

Wenn Eltern sich hängen lassen

04.02.2010 um 19:18
@Desanka


Ich kenne das, wobei es bei damals aus anderen Gründen so war.( Vater ein Psychopath, aber ner gewissen Zeit arbeitslos und faul,Mutter Hausfrau und Alkoholikerin)

So hart es klingt ,es wäre vl besser sich abzukoppeln, ein eigenes Leben führen.Was nicht bedeutet den Kontakt abzubrechen, aber doch finanziell alleine zu leben.

Dein Vater wird vermutlich auch zu stolz sein um Fehler einzugestehn.Du bist 23, im Endeffekt hast du nur finazielle Kosten und eine nervliche Belastung die dich vl am Studium hindert.


melden

Wenn Eltern sich hängen lassen

04.02.2010 um 20:00
@Desanka

Werden deine Eltern denn nicht von Amtswegen regelmaessig in Massnahmen geschickt? Umschulungen usw.?


melden

Wenn Eltern sich hängen lassen

04.02.2010 um 20:26
nein das nicht... denn sie sind ja offiziell nicht arbeitslos gemeldet... denn das möchte mein Vater nicht... da er ja immer noch an die Selbstständigkeit glaubt.

@Waldfreund: Wir halten zu ihm und wir haben es versucht ihn auch auf andere Gedanken zu bringen, aber wenn sich die Situation nicht ändert hilft das nicht besonders viel.
Meiner Meinung nach gibt es eigentlich keine andere Möglichkeit als Harz IV zu beantragen, doch das will er einfach nicht. Was ich auch verstehen kann, doch das ist nichts was man will, sondern etwas was man braucht. Niemand von uns hat ihm je das Gefühl gegeben versagt zu haben, aber ich glaube er wirft es sich selbst vor.

@insideman: Ja ich hatte auch daran gedacht, nur dann hätte ich einfach das Gefühl sie im Stich zu lassen.

Ich danke euch aber allen für eure Beiträge, mit so viel Resonanz in so kurzer Zeit hätte ich gar nicht gerechnet.


melden

Wenn Eltern sich hängen lassen

04.02.2010 um 20:31
@Desanka


Es ist auch selbstverständlich dass man sich das als Vater vorwirft. Mir würde es genauso gehen wenn ich mal ne Familie gründe und sowas passiert.

Man darf aber nicht blind sich seinem Stolz ergeben.Und so wie du das beschrieben hast ist es für dich momentan eine Verlustituation in jeglicher Hinsicht.

Mit 23 kann man auch schon ausziehen, und ich denke dass du damit zwar für dich selbst nicht alle Probleme deiner Familie löst , du aber Abstand gewinnst.

Außerdem bist du ja so wie es sich anhört finanziell hier der Mittelpunkt der Familie,und das kann es auch nicht sein.

Wenn du also ausziehst ist dein Vater sowieso gezwungen was zu ändern ( Hartz4)


melden

Wenn Eltern sich hängen lassen

04.02.2010 um 20:49
Das schon, aber ich würde eben das Gefühl nicht loswerden, das ich sie im Stich lasse. Aber ich verstehe deinen Vorschlag... denn im Prinzip ist es das einzige was ich tun könnte (mal abgesehen davon, mein Studium zu schmeißen und mir eine Ausbildung oder einen Vollzeitjob zu suchen... wozu ich definitiv nicht bereit bin).


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Eltern sich hängen lassen

04.02.2010 um 21:31
@Desanka
„Meiner Meinung nach gibt es eigentlich keine andere Möglichkeit als Harz IV zu beantragen, doch das will er einfach nicht.“

Das sehe ich auch so. Nicht er hat versagt, sondern unser System. Viele Kluge Leute schreiben sich hier die Finger Wund um das darzustellen. Kennt er Allmy ? Vielleicht tut es ihm gut das zu lesen. Probiert es doch einmal aus. Dann weiß er, dass er nicht alleine ist mit seinem Schicksal.

„Niemand von uns hat ihm je das Gefühl gegeben versagt zu haben, aber ich glaube er wirft es sich selbst vor.“

Das hätte ich auch nicht von Euch gedacht. Es ist schwer ihn davon zu überzeugen. Arbeitslosigkeit kann eine traumatische Erfahrung für die ganze Familie sein. Manchmal hilft ein Psychologe oder eine Paar bzw. Familientherapie. Aber ich denke er ist dazu nicht bereit.

Aber euer Familienleben ist viel zu wertvoll, ihr bzw. er muss darum kämpfen. Auf dem Arbeitsmarkt hat er wenige Chancen, aber er hat jetzt erstrecht die Chance um seine Familie zu kämpfen.

Es gibt keine Sache die nur Nachteile hat. Er hat mehr Zeit, er kann Kosten sparen. Er kann ein Hobby Leidenschaftlich betreiben. Er sollte sein Leben nutzen, unsere Zeit ist begrenzt. Es ist sein Leben, und er sollte es nicht wegwerfen, weil andere versagt haben.

Sport und Bewegung helfen der Seele. Ich habe auch umdenken müssen, jetzt genieße ich mein Leben. Ich bin nicht Jesus, der für andere Sünden büßen muss. Dein Vater braucht unbedingt ein dickes Fell. Er sollte seine Wut nicht nach innen richten ( das führt zur Depression ), sondern er sollte sie nach außen richten. Wer hat denn wohl Schuld an dem Niedergang des Landes?


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn Eltern sich hängen lassen

05.02.2010 um 02:19
Das Problem ist doch einfach der Stolz an der falschen Stelle oder nicht?
Arbeitslosengeld ist nicht wenig, solange man eine gewisse Zeit innerhalb des letzten Jahres gearbeitet hat. Sollte man sich bis 12 Monate nach der Kündigung nicht arbeitslos gemeldet haben, kriegt man den minimalen Regelsatz ALG2 = 359€. Was immerhin besser ist als nichts ;) Davon können 4 Personen einen ganzen Monat lang essen, was schon was heißen will 0_o
Ausserdem kann die komplette Familie in den Antrag mit einbezogen werden. Was bei 2 Erwachsenen + ggf. Kindern schon wieder eine Menge Geld ist. Die Wohnung wird (warm) auch gezahlt. Man ist also fast sorgenfrei, bis man eine neue Stellung gefunden hat.
Leicht ist es mit mitte fünzig nicht, das ist klar... jedoch kann man von der fast nutzlosen Umschulung bis zur Frührente einiges anstreben.
Und du solltest deinem Vater schnell etwas neues nahebringen, ansonsten denkt er "extremer". Z.B. indem er meint, sein Ableben würde euch versicherungstechnisch (Witwenrente) absichern.
Wenn er nun sinnlos in einen vorgetäuschten Unfall schliddert, hätte er eine harte, unschöne Art der Lösung gewählt.
An so etwas denken mehr Menschen als man glaubt, also hilf schnell wenn es sich machen lässt ><

Zu dem Problem mit deinem Daddy direkt @Desanka sage ich ganz trocken, dass er eine extrem ungesunde Form von Sturköpfigkeit an den Tag legt :/
Wobei ich bei solch hartnäckigen Gesellen - besonders in diesem hohen Alter - eher dazu rate die Dampfhammermethode anzuwenden. Ist anfangs extrem hart, aber da scheiden sich dann die Wege.
Am Ende wird er entweder von allen verlassen unter einer Brücke hausen oder er wird durch den Zwang seinen Beschützerinstinkt & damit seinen Elan wiedererlangen/aufbauen.
Wenn du durch Support finanzieller Seite es immer so eben & eben am laufen hälst, tust du damit keinem einen Gefallen! Im Gegenteil... du schneidest dir ins eigene Fleisch, so seltsam das im ersten Moment auch klingen mag.
Du verzichtest auf dieses & jenes... schmälerst damit deine Lebensqualität. Und dein werter Herr Vater sieht nur "noch nagen wir nicht am Hungertot, also gehts noch" -_-

Also, indem du ihm hilfst dieses Niveau zu halten, verschlechterst du die Lage von euch allen, so weh die Einsicht tut :/
In solchen Fällen hilft ganz gerne mal ein Vermittler.
Psychologen bieten sich da sehr gut an, da man sie ernstnehmen/beachten kann/muss & sie neutral, alle Seiten beleuchten & helfen können! Sie sind da um psychologische Probleme zu klären & bei ihrer Beseitigung zu helfen.
OHNE Hilfe schafft ihr das nicht so einfach :/
Also, entweder du distanzierst dich von deinen Leuten (wobei dein Vater eher einen Halsabschneider-Kredit aufnehmen würde um die Familie zu finanzieren vermute ich -_-) oder du suchst dir externe Hilfe die auch wahrgenommen werden muss von deinem Vater!



PS: Gebildet sein bedeutet auch zu erkennen, dass man mit Arbeitslosengeld seine geliebte FAMILIE retten kann! Das eigene Leben ist unwichtig... aber an seine Lieben MUSS man denken, koste es den Stolz, das Herz oder was auch imemr!!!
(sag ihm das mal so :/)

Denn wenn es ihm um EUCH geht, wird er seinen Stolz falten & in den Briefkasten stecken!
Doch wenn er ein Egoist ist, bleibt er bei seinem falschen Stolz.

Hier teilen sich also Sorgende & Egomanen :/


melden

Wenn Eltern sich hängen lassen

05.02.2010 um 09:15
Irgendwann stellt sich allerdings vielleicht auch die Frage, ob man für seine Familie sein eigenes Leben zu ruinieren bereit ist, oder ob man besser davon ausgehen sollte, dass Erwachsene für sich selbst sorgen müssen und können.

Wer nicht rechtzeitig und weit genug von einem sinkenden Schiff weg schwimmt, wird vom Sog ertränkt werden.


melden
Anzeige

Wenn Eltern sich hängen lassen

05.02.2010 um 09:26
Weil Du schreibst "hängen lassen". Vlt. wäre auch mal eine psychologische Betreuung der Eltern wichtig.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden