Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Denn übers Geld redet man nicht"...

172 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Familie, Tabu

"Denn übers Geld redet man nicht"...

12.07.2020 um 22:42
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Du wirfst deine Lebensmittel aber bestimmt nicht am Tag des Ablaufens weg?
Ne. Ich rieche dran. Dann gibt es eine Test-Kostprobe. ;)
Allerdings auch nicht, wenn es gerade der Tag des Ablaufsdatums ist. Da kann man schon ein paar Tage zuwarten bevor man testet.
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Oft freuen sich schon Nachbarn darüber
Das habe ich noch nie ausprobiert. Das man Selbstgezogenes (Äpfel etc) schon mal in der Nachbarschaft verteilt, weil es zu viel geworden ist, kenn ich, aber Gekauftes?


2x zitiertmelden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

13.07.2020 um 10:17
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ne. Ich rieche dran. Dann gibt es eine Test-Kostprobe. ;)
Allerdings auch nicht, wenn es gerade der Tag des Ablaufsdatums ist. Da kann man schon ein paar Tage zuwarten bevor man testet.
Du bräuchtest einen Vorkoster, dann bist du 100 Prozentig abgesichert. :D Viele glauben ja echt wenn der Tag vom Ablaufdatum kommt, verschimmelt und verdirbt das Produkt binnen Sekunden. Ich finde es gehört eine anständige Aufklärung her damit dieser Mythos aus den Köpfen verschwindet Ablaufdatum = Verderbedatum
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das habe ich noch nie ausprobiert. Das man Selbstgezogenes (Äpfel etc) schon mal in der Nachbarschaft verteilt, weil es zu viel geworden ist, kenn ich, aber Gekauftes?
In der Stadt kannte ich durch das ab und an miteinander reden, doch viele Bedürftige (oftmals mit Mindestpension) und die habe ich dann mit Lebensmittel (vom Mitbewohner lulz) beliefert mit der Ausrede, wir haben zu viel gekauft und es wäre zu schade zum Wegwerfen.

Hier am Land mache ich das auch, da habe ich durch die Selbsternte und weitergabe auch einige Nachbarn, die gerne Lebensmittel abnehmen. :)


1x zitiertmelden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

13.07.2020 um 10:33
@Bumfuzzle
@off-peak

Bei Lebensmitteln würde ich es sehr stark von der Art des Lebensmittels abhängig machen.

Bei Hackfleisch, Fisch o.ä. wäre ich beim Wegwerfen wohl eher großzügig, weil solche Sachen schon oft am 2. Tag nach dem MHD wirklich krank machen können, ohne dass man das unbedingt sieht.

Bei den meisten anderen Lebensmitteln kann man tatsächlich einfach mal die eigenen Sinne bemühen.

Bei manchen Sache ist ein MHD natürlich völliger Unfug. Salz, das Millionen Jahre im Himalaya rumlag, verdirbt ja nicht einfach am 20.06.2021.


2x zitiertmelden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

13.07.2020 um 11:09
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Ich finde es gehört eine anständige Aufklärung her damit dieser Mythos aus den Köpfen verschwindet Ablaufdatum = Verderbedatum
Diese findet doch immer mehr statt u. sollten Eltern so was nicht in gewissem Maße auch an ihre Kinder weiter geben?
Viele verwechseln allerdings Mhd mit Verbrauchsdatum.
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Hier am Land mache ich das auch, da habe ich durch die Selbsternte und weitergabe auch einige Nachbarn, die gerne Lebensmittel abnehmen. :)
Ab u zu bekommen wir von den Eltern von meinem Freund auch Tomaten u Gurken aus dem Garten, schmeckt auch iwie ganz anders und wir freuen uns drüber, weil ich es eine nette Geste finde.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Bei Hackfleisch, Fisch o.ä. wäre ich beim Wegwerfen wohl eher großzügig
Hackfleisch ( Fisch weis ich nicht da ich ihn nicht esse) hat meist ein Verbrauchsdatum.
Die Sachen mut Verbrauchsdatum sind die empfindlicheren die sollte man nach Ablauf eher nicht mehr essen.


1x zitiertmelden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

13.07.2020 um 20:07
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Bei Hackfleisch, Fisch o.ä. wäre ich beim Wegwerfen wohl eher großzügig,
Unbedingt. Fleisch und Milchprodukte verderben nicht nur recht schnell, sondern sogar auch tödlich.
Zitat von renasiarenasia schrieb:Viele verwechseln allerdings Mhd mit Verbrauchsdatum.
Der englische Ausdruck "Best before" ist das schon verständlicher.


melden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

13.07.2020 um 20:26
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:C4ISR schrieb:
Dazu kommt noch, wenn du viel verdienst, pumpt dich die Verwandschaft an, also Klappe halten, sich kleinrechnen.
Das finde ich gut. :'D Da zeigen die Menschen bestimmt ihren wahren Charakter.
Zur Wendezeit hier im Osten, Verwandschaft, der eine Verwandschaft wurde arbeitslos, der andere Beamter.
Vorher waren alle gleich, es wurde viel gefeiert. Danach war es vorbei, der Neid, der Beamte baute ein Haus, der Arbeitslose saß vor der Glotze und verlor mangels Geld sogar sein Auto. Da ging das anpumpen los, und die Mißgunst. Feiern waren vorbei, der Beamte ging nicht zum Al und umgekehrt.
Diese Wendethematik kennt jeder Ossi.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Bumfuzzle schrieb:
Du wirfst deine Lebensmittel aber bestimmt nicht am Tag des Ablaufens weg?
Ne. Ich rieche dran. Dann gibt es eine Test-Kostprobe.
Also der Yoghurt kann ruhig zwei Wochen drüber sein. Kaufen oft zu viel und dann laufen die ab.
Da hat sich dann das Wasser oben gesammelt, der Brei unten. Ordentlich durchrühren, dran riechen, essen. Ist die Kühlkette nicht unterbrochen, ist das MHD völlig egal. Wollte mal einen 4 Wochen drüber testen, wird sicher auch gut sein.


1x zitiertmelden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

13.07.2020 um 22:25
War und ist nie Geheimnis innerhalb der Familie gewesen, wer wie viel verdient.
Wer es genau wissen will, könnte es bei mir oder meinem Mann auch ungefähr ausrechnen können, da wir nach Tarif bezahlt werden. War bei unseren Eltern genauso.


melden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

13.07.2020 um 23:27
@C4ISR

Bekannte hat n Joghurt nach.über 6 Mon probiert, war immer nocht gut, also bis ca. einen Mon. drüber hat unseren Joghurts bisher nix ausgemacht.


melden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

14.07.2020 um 12:59
Zitat von C4ISRC4ISR schrieb:Diese Wendethematik kennt jeder Ossi.
Das ist aber doch kein reines Ossi Problem. Es ist auch logisch, dass jemand, der gerade kein Geld hat, eben nicht mehr zum Feiern mitgehen kann, wenn er nicht gerade jemanden anpumpen möchte.
Ebenso wenig kann man andere einladen und bewirten.

Umgekehrt, wer möchte schon auf längere Sicht jemanden andauernd mitfüttern, wenn dieser nicht gerade Familie ist? Und selbst dann, wird es auf Dauer nervend oder geht an die eigene Substanz.

Hinzu kommt bei vielen dann doch so etwas wie Stolz und sie wollen sich gar nicht von anderen abhängig machen.
Zitat von C4ISRC4ISR schrieb:Wollte mal einen 4 Wochen drüber testen, wird sicher auch gut sein.
Da wär ich mir nicht so sicher. Ich würde auf alle Fälle erst mal nur ein kleines Löffelchen voll kosten und eine Zeitlang abwarten, was passiert. ;)


melden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

16.10.2020 um 10:19
Paulus:"Wie du heute früh bemerkt hast,war auf einem Hohen Gebäude in Frankfurt,ein Fragezeichen zu sehen.
du hast darauf eindeutig mit Nein geantwortet.
Das ist wie ich finde eine kluge Entscheidung,du kannst so weitermachen."

Er machte eine Verbeugung und trat weg.


melden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

16.10.2020 um 10:45
Ich habe es mit Geld immer so gehalten das ich es niemanden sage wie mein Kontostand ist ,oder wieviel ich verdiene.

Es gibt schlichtweg niemanden etwas an.

Andererseits interessiert es mich auch nicht was andere verdienen.


melden

"Denn übers Geld redet man nicht"...

16.10.2020 um 17:31
Innerhalb der Familie reden wir natürlich auch über Geld. Das ist doch kein Tabu-Thema. Ich weiss in etwa, was meine Älteste verdient und wofür sie die Kohle ausgibt. Ich bin bloss zu faul, ständig Dänische Kronen in Euro umzurechnen. Bei den Jüngeren weiss ich es auch, schliesslich bin ich mit denen die Arbeits- bzw. Ausbildungsverträge durchgegangen. Auch wenn meine Frau und ich jeder ein Konto und zusätzlich noch ein gemeinsames haben, weiss ich über die Kontostände Bescheid. Ich mache unsere familiäre Finanzverwaltung. Selbst die Bilanzen des Unternehmens meiner Frau kenne ich vermutlich genau so gut wie ihre Steuerberaterin. Transparenz ist bei uns oberstes Gebot.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Kennen eure Eltern euer Gehalt?
Menschen, 123 Beiträge, am 13.03.2018 von SergeyFärlich
Wraithrider am 22.05.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
123
am 13.03.2018 »
Menschen: Familienurlaub und der finanzielle Ruin
Menschen, 95 Beiträge, am 11.01.2015 von Stiefel1973
Yolandabecool am 08.01.2015, Seite: 1 2 3 4 5
95
am 11.01.2015 »
Menschen: Luxusgut und Statusobjekt Kinderwunsch?
Menschen, 175 Beiträge, am 14.12.2014 von Crusi
Crusi am 08.11.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
175
am 14.12.2014 »
von Crusi
Menschen: Hilfe im Leben
Menschen, 41 Beiträge, am 03.10.2014 von sandra.31
Avadon am 02.10.2014, Seite: 1 2 3
41
am 03.10.2014 »
Menschen: Diebstahl oder unterbewusstes Handeln
Menschen, 45 Beiträge, am 14.02.2012 von Kerbenok
Anne_van_Eyck am 02.02.2012, Seite: 1 2 3
45
am 14.02.2012 »