Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

75 Beiträge, Schlüsselwörter: London, Stuttgart, Flughafen, Drohne, Straßburg

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 14:23
Ja ist mir Bekannt

sind aber eben nicht die Taliban.

Die Traten erste in den 90er auf.

Aber hey, ich denke ich hatte mit mit Afgahnistan zu tun als du..


http://www.bpb.de/politik/extremismus/islamismus/36377/taliban?p=all


Von daher ist da ein Gewisser Knick drin. Die Taliban sind in erster Linie ein Pakistanische Förderung.

Die Mudjahehin, bzw ihre Erben liefen 2001 unter Nordallianz.

Afgahnistan hatte das Pech das die UDSSR ziemlich schnell nach dem ABzug zerfiel, das Interesse dort weiter zu helfen schwand.


melden
Anzeige

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 14:34
Nur ganz knapp, da OT, zur Ergänzung, aber der Wikibericht dazu ist schon sehr interessant:

Wikipedia: Afghanischer_Bürgerkrieg_(1989
(Ausnahmsweise gibts da nur eine deutsche Version von)


melden
Able_Archer
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 14:44
(BRD / FR)

Laut aktuellem Spiegel-Artikel scheint man ziemlich zurückzurudern:

Zitat:

"Die Ausspähungen, das merkwürdige Verhalten an den beiden Flughäfen, hat es nach Einschätzung der Staatsschützer gegeben, mutmaßlich steckten eben Salafisten dahinter. Doch welchem Zweck es diente, ist noch unklar. Fotos an Flughäfen zu machen, ist womöglich verdächtig, aber kaum strafbar."

Quelle:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/flughafen-stuttgart-das-sind-die-hintergruende-zum-terror-alarm-a-1245015.html


Able_Archer


melden

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 14:46
Tja... Wird wohl im besten Fall alles verpuffen, war wohl doch eher ein Ängstigungsmanöver; ich würde da von "Psychoterror" sprechen, also ohne tatsächliche physische Schädigungen. Und man kann sie eben auch nicht für nichts Illegales einfach einsperren. Allenfalls der mit der Drohne könnte bestraft werden.


melden
Able_Archer
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 14:50
@Realo

Ich stimme Dir zu, abseits konkret strafbarer Handlungen bleibt da dieser Eindruck der "Stossstangen-Taktik", also eine Art des Psychoterrors.

Nach dem Motto: "Fühlt Euch nicht zu sicher."

Vielleicht haben die ja ne "Anwalts-Kreditkarte", dann war es Planespotting.


Able_Archer


melden

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 14:51
Realo schrieb:Nur ganz knapp, da OT, zur Ergänzung, aber der Wikibericht dazu ist schon sehr interessant:

Wikipedia: Afghanischer_Bürgerkrieg_(1989
(Ausnahmsweise gibts da nur eine deutsche Version von)
MMh, genau sehr interessant und dann kamen 92/94 die Taliban aus Pakistan rüber und errichteten ihr Kalifat oder was auch immer.


melden
Able_Archer
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 18:37
(UK)


Und weil's anscheinend so schön war:

Wieder eine Drohne über Gatwick:

https://www.focus.de/panorama/welt/wieder-drohne-gesichtet-erneute-sperrung-am-londoner-flughafen-gatwick_id_10103851.ht...


Able_Archer


melden
Able_Archer
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 19:05
Noch ein Nachtrag zur Bedrohungsqualität von Drohnen in Bezug auf Flugzeuge und -im Speziellen- zur Qualität der in Gatwick eingesetzten Drohnen:

Zitat:

"Bei mindestens zwei der gesichteten Drohnen handelt es sich laut Polizei nicht um Hobbyfluggeräte, sondern um Drohnen für den professionellen Einsatz.

Die Marke und das Modell sind unbekannt, berichtet die BBC. Die Polizei vermute jedoch, dass die Drohnen für die Störung gezielt umgebaut worden sein könnten. Jeder, der ein Foto der Drohnen geschossen hat, wird aufgefordert, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Laut ersten Ermittlungen könnten Öko-Aktivisten hinter der Aktion stecken."

Quelle:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/flughafen-london-gatwick-warum-drohnen-fuer-flugzeuge-gefaehrlich-sind-a-1245...


Mein Fazit:

Anscheinend meinen mittlerweile viele Fraktionen, dass Terror ein legitimes Mittel zur Durchsetzung individueller Interessen sei.

Politik ist das nicht.


Able_Archer


melden
Able_Archer
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 19:50
Oh, zu

BRD / FR

habe ich noch ein besonderes Schmankerl gefunden:

Alles Schall und Rauch, oder?

Quelle:

https://www.focus.de/politik/deutschland/ausspaehversuche-am-stuttgarter-flughafen-bericht-behoerden-gehen-nicht-mehr-vo...


Mir fehlen weitere Worte.


Able_Archer


melden

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 20:28
Able_Archer schrieb:Mir fehlen weitere Worte.
Wieso denn das? @Able_Archer

Weil Entwarnung gegeben wurde und kein Terroranschlag geplant ist? Deshalb fehlen dir weitere Worte?
Sei doch froh das keine Terrorgefahr besteht oder hättest du es lieber anders und wenn ja warum?


melden
Able_Archer
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

21.12.2018 um 20:32
@tudirnix

Keine Sorge, keine Sensationsgeilheit.

Verwunderung über die Qualität des Vorgehens von Seiten der Behörden sowie die mediale Verarbeitung.


Able_Archer


melden

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

23.12.2018 um 08:54
Der Drohnenflug hatte anscheinend nicht mit Ausspähen zu tun. Anscheinend ein Ahnwohnerpärchen was den Ausbau des Flughafens verhindern wollte.

Auf den in den britischen Medien veröffentlichten Fotos lächeln sie. Darunter ist auch ein Selfie, dass das mittelalte Paar wohl im Urlaub zeigt. Paul G., 47 Jahre alt, und seine Partnerin Elaine K., sieben Jahre älter, gelten als verdächtig, den Londoner Flughafen Gatwick mit Drohnen lahmgelegt zu haben

G. und K. kommen aus Gatwicks Nachbarort Crawley. Crawley, so schreibt es die „Daily Mail“, wurde zu einem „Schlachtfeld“ im Zuge des geplanten Ausbaus von Gatwicks Airport. Die mit mehr als 100.000 Einwohnern große Stadt in West Sussex liegt in der Flugschneise des Flughafens und könnte bald noch mehr unter dem Fluglärm leiden.

Aus
Gatwick: Verdächtige leben in Nachbarschaft

https://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/drohnen-am-flughafen-gatwick-dieses-paerchen-soll-verantwortlich-se...


melden

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

23.12.2018 um 09:54
Able_Archer schrieb:Mir fehlen weitere Worte.
Bevor jemand was anderes denkt.
Bestimmt, weil sich die Grundlage dieses Threads damit erledigt hat.
Da wäre ich auch sauer. :)


melden

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

23.12.2018 um 09:59
tenbells schrieb:Anscheinend ein Ahnwohnerpärchen was den Ausbau des Flughafens verhindern wollte.
interessant. dann gab es ja ein ziel.

ich hatte gedacht, dass das ganze nur eine spaßaktion gewesen ist.


melden

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

23.12.2018 um 14:19
Das Paar wurde wieder entlassen. Es gibt wohl ein Alibi des Mannes.
Es waren die Falschen. Gegen das am Freitagabend festgenommene Paar gibt es keine Verdachtsgründe mehr, wie die Polizei in Sussex nach deren Freilassung erklärte.

Britische Zeitungen berichten, der 47 Jahre alte Fensterbauer aus Crawley sei zwar ein Drohnen-Enthusiast. Aber für die Zeit, als Drohnen den Flugbetrieb über Gatwick stoppten, habe er ein hieb- und stichfestes Alibi: Er sei von morgens bis spätabends auf einer Baustelle gewesen, um zusammen mit Kollegen Fenster einzubauen. Seine Frau habe sich nie mit Drohnen beschäftigt.

https://www.tagesschau.de/ausland/drohne-gatwick-117.html


melden
Anzeige

Übergriff auf London Gatwick via Drohne und Ausspähung in BaWü + FR

23.12.2018 um 16:04
Boehmi79 schrieb:Das Paar wurde wieder entlassen. Es gibt wohl ein Alibi des Mannes.
Die Suche geht weiter.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden