Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

mutter von gott?????

50 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

mutter von gott?????

24.01.2004 um 21:32
" Böser Junge, sieh mal was du angerichtet hast ! " :)

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden

mutter von gott?????

24.01.2004 um 21:55
Hui... ;)


Hallo...

@ Scatman

Ja...Danke..dir.... ;)

@ Battle-Angel

Ok...ich habe es vielleicht etwas falsch bei dir da aufgefasst , aber ich meinte es so in jenem Beitrag und hätte ihn auch so schreiben können ohne dich damit anzusprechen!

Aber nun Gut... ;)

Ich gebe dir in deinem letzten Beitrag an mich im allgemeinen RECHT!!
Aber dennoch kann man Gott auch durch Wissen begreifen und Verstehen!
Man sollte aber dann seinen Welt-Verstand da sozusagen abschalten und eben mit dem Herzen eines glaubenden einfältigen Kindes denken und an die Sache ran gehen!
-------

Ich denke sogar...Gott kann dein Freund sein in deinem Herzen, in deinem Geiste! Das ist Gedanklich aufzufassen!!

Man sollte Gott als einen Vater sehen, der seine Schafe behütet und nicht als ein Undefinierbares Etwas oder Ding!

Der Schöpfer ist Geist und höchstes Bewusstsein und höchste Intelligenz!
Er hat Uns und seine Schöpfungen LIEB! Er lebt durch seine Schöpfungen in sich selbst mehr und mehr!

Für den Schöpfer ist es eine Wonne für seine Geschöpfe dazusein!!

@ volker

Nur da ist dann wieder dieses Unendlichkeits-Gedanken Problem!
Also es gibt mehrere dieser Schöpfer, diese müssen aber dann wieder von einer Macht erschaffen worden sein und diese Macht müßte dann wieder von einer höheren Macht erschaffen worden sein...bis ins Unendliche Gedacht!

Der Schöpfer ist aber das Unendlichkeits-Prinzip an sich und es kann nichts mehr Unendlicheres dazukommen, denn es/ER ist ja schon Unendlich genug!!!

Gott ist das SEIN an sich. Gott ist der Geist an sich!

Vergesst RAUM und ZEIT, Örtlichkeit....Ablauf und Bewegung....auf dieser Geistigen Ebene ist das Absolute Sein an sich und Schranken und Grenzen gibt es nicht!!

Auf der höchsten Geistigen-Ebene herrschen GANZ andere Gesetze, die mit den Materiellen Gesetzen dieser Erde so Gut wie kaum oder garnichts zu tun haben!!

Ich kenne diese höchste Geistige Ebene auch noch nicht, versuche aber es zu erahnen, wenn ich es als Mensch oder als Seele überhaupt kann!!

@ ride

Jap du...Thanks... :)


Chiau..... ;)


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

mutter von gott?????

24.01.2004 um 22:17
@rafael
>>>Man sollte Gott als einen Vater sehen, der seine Schafe behütet und nicht als ein Undefinierbares Etwas oder Ding!<<<
und mutter selbstverständlich ;) vielleicht ist das einer der gründe, warum die welt in einem so schlechten zustand ist - weil so viele angeblich religiöse menschen ihre schöpferin leugnen, ohne die es den vater-gott, der ja nur ein produkt und aspekt dieser femininen energie ist und den sie alle anbeten und -flehen, gar nicht gäbe ;) die folge davon ist, dass die aspekte, die gemeinhin als feminin gelten, als minderwertig angesehen werden. mal ehrlich, viele der frauen, die heute erfolgreich und angesehen sind, sind es nur, weil sie sich quasi wie männer benehmen ;)
yo


melden

mutter von gott?????

24.01.2004 um 22:38
hehehe.... ;)

@ yo

Man sollte eigentlich nicht so denken, dass Gott ein Männliches oder Weibliches Prinzip ist!
Aber wenn schon denn schon...Gott ist beides, er sollte mit Geschlecht eigentlich nicht definiert werden!!

Nun...das WIR oder das man Gott mehr mit dem Männlichen Prinzip betitelt oder behaftet, könnte auch daran liegen, dass wir Männer in den(Weltlichen) Religionen immer mehr die Oberhand hatten!
Kreuzzüge, Kirchen, Glaubenskämpfe aller Arten usw..
Die Auslegungen der Religionen und ihrer Bedeutungen!
Priester, Schriftgelehrten, Theologen, Pfarrer, Papst..usw..

Mit Weltlichen meine ich die allgemeine Religionen, wie sie von vielen Menschen verstanden wird und werden nach einem Äußerlichen Anscheine nach!
Da wird dann vieles Falsch ausgelegt und mißgedeutet usw.. so weit hin, dass man noch im Namen eines Gottes gegen andere Menschen Krieg führen kann und konnte und Gott dann einen dafür segnen würde obwohl es eigentlich gegen ein Grundgesetzt der 10 Gebote des alten Mosaischen Gesetzes verstößt und obwohl es eigentlich ein Irrding ist, dass Gott es Gut heißen würde in seinem Namen andere zu Töten, was in unserer Geschichte schon so oft vorgekommen ist!!

:)


melden

mutter von gott?????

25.01.2004 um 11:43
@ rafael

>>> Für den Schöpfer ist es eine Wonne für seine Geschöpfe dazusein!!

genau das ist ein entscheidender denkfehler.
gott braucht die menschen nicht .
und wenn man sich die erdenmenschen so ansieht.....wenn überhaupt einer seine wonne daran hat,dann doch wohl luzifer .....und selbst daran wären noch zweifel berechtigt.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

mutter von gott?????

25.01.2004 um 11:52
@ yo
wie kommst du auf die idee ,daß der mit dem judentum begonnene monotheismus
irgendetwas mit den sumerern & co zu tun haben könnte ?!
im gegenteil , es war das sich lossagen von der vielgötterei , es war eine eigene und für damalige verhältnisse völlig neuartige strömung .
mit den juden ist uns der überlieferte ursprung des monotheismus bekannt geworden.
ob sie wirklich die einzigen damals waren ,möchte ich mal dahingestellt lassen.
ich beziehe mich wie gesagt ,auf das der allgemeinheit bekannte überlieferte wissen.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

mutter von gott?????

26.01.2004 um 19:40
@taothustra
ich habe sehr viel zu diesem thema gelesen, weil es mich interessiert. wenn es dir nichts ausmacht, einen längeren englischen text zu lesen (vielleicht habe ich die nächsten tage mal genügend motivation, ihn auf deutsch zusammenzufassen :| ), diese seite z. b. ist interessant, wie ich finde.
http://www.bibleorigins.net/genesisgenesis.html (Archiv-Version vom 17.02.2004)
aber du scheinst eine vorgefasste meinung pro monotheismus und contra polytheismus zu haben, insofern wirst du alles als humbug abtun :)
yo


melden

mutter von gott?????

28.01.2004 um 09:16
Das Problem das sich uns derzeit bietet ist halt dieser eine Gott mit den vielen Gesichtern. Verschiedene Menschen sehen in Gott halt etwas anderes... der Monotheismus ist und bleibt reine Theorie...

Wir sind definitiv noch nicht von der "Vielgötterei" weggegangen, obwohl die Botschaft von Christus vor 2000 Jahren doch so deutlich war!

Ich sehe Gott nach wie vor als den beschriebenen Schöpfer und Fürsorger... ER ist der, der den Menschen geschaffen hat... er hat uns auf dieser Erde angesiedelt... und er wird auch da sein, um seine reife Saat zu ernten...

Er ist die Intelligenz, die uns zu jedem Zeitpunkt unseres Lebens in diesem System eine Prüfung anbietet! Gott hat großes mit den Menschen vor, das können wir aus der Offenbarung erfahren... er will den Menschen 'GOTT' gleich machen...

Irgendwann werden wir dafür die Sorge und Verantwortung tragen, das die Artenvielfalt dieser Erde nicht verloren geht... im Moment scheinen wir weit davon entfernt zu sein. Aber wen wundert es, der lauf der Dinge ist doch in fast allen Details in der Schrift beschrieben!

Wenn wir Gottes Wort aufgrund von misstrauen verachten, dann werden wir nur schwerlich zu Ihm finden können...

Es ist zu diesem Zeitpunkt völlig Normal, das wir verschiedene Interessen vertreten und das wir an das glauben, was unser Geist uns vorgibt. Es ist besser an 'irgendetwas' zu glauben, als einen unerfüllten unschlüssigen Geist zu haben.

Das ist gar eine Lehre von Christus... aber wen interessiert schon das Leben des Menschensohnes?

Wo kämen wir hin (besser formuliert: Wo wären wir? *g*)... wenn wir uns jetzt schon alle einig wären? *löl* Aber die Zeit der großen Augen wird kommen... das ist für viele gläubige eine Gewissheit!

In diesem Sinne
Volker



Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

mutter von gott?????

28.01.2004 um 18:06
hi volker :)

Das Problem das sich uns derzeit bietet ist halt dieser eine Gott mit den vielen Gesichtern. Verschiedene Menschen sehen in Gott halt etwas anderes... der Monotheismus ist und bleibt reine Theorie...
____________welcher "dieser"? auch wenn viele polytheisten wohl eigentlich monotheisten sind, so gibt es doch auch welche, die tatsächlich an viele götter glauben. zudem selbst die monotheisten glauben ja z. t. an gänzlich verschiedene "einzige" götter oder göttinnen ;)

Wir sind definitiv noch nicht von der "Vielgötterei" weggegangen, obwohl die Botschaft von Christus vor 2000 Jahren doch so deutlich war!
____________was heisst vielgötterei? man sollte vielleicht auch auf den unterschied zwischen monolatristen und monotheisten eingehen. die juden selbst waren ja bis weit ins 1. jahrtausend hinein keine monotheisten, sondern nur monolatristen. viele bevorzugten ihre alte göttin asherah gegenüber dem ihnen von moses übergestülpten jahwe. und selbstverständlich war ihr alter glaube genauso richtig und gerechtfertigt wie die neue jahwe-religion.

Ich sehe Gott nach wie vor als den beschriebenen Schöpfer und Fürsorger... ER ist der, der den Menschen geschaffen hat... er hat uns auf dieser Erde angesiedelt... und er wird auch da sein, um seine reife Saat zu ernten...
____________stellt sich die frage, ob gott überhaupt der schöpfer ist. und schöpfer wovon (von allem oder aber nur des menschen)? nur weil es in der von vielen köchen zusammengemixten bibel steht, muss es noch lange nicht stimmen.

Er ist die Intelligenz, die uns zu jedem Zeitpunkt unseres Lebens in diesem System eine Prüfung anbietet! Gott hat großes mit den Menschen vor, das können wir aus der Offenbarung erfahren... er will den Menschen 'GOTT' gleich machen...
____________dann hat er seine meinung geändert, denn im paradies wollte er den menschen keineswegs sich gleich machen. keine erkenntnis, kein ewiges leben...

Irgendwann werden wir dafür die Sorge und Verantwortung tragen, das die Artenvielfalt dieser Erde nicht verloren geht... im Moment scheinen wir weit davon entfernt zu sein. Aber wen wundert es, der lauf der Dinge ist doch in fast allen Details in der Schrift beschrieben!
____________es sind schon immer arten ausgestorben, auch ohne das zutun des menschen.

Wenn wir Gottes Wort aufgrund von misstrauen verachten, dann werden wir nur schwerlich zu Ihm finden können...
____________gottes wort? du magst lachen, aber ich behaupte mal, kein einziges wort in der bibel ist gottes wort, einfach nur so meine meinung :) das soll nicht heissen, dass in der bibel nicht leute vorkommen, denen das ein oder andere wesen einen floh ins ohr gesetzt hat.

Es ist zu diesem Zeitpunkt völlig Normal, das wir verschiedene Interessen vertreten und das wir an das glauben, was unser Geist uns vorgibt. Es ist besser an 'irgendetwas' zu glauben, als einen unerfüllten unschlüssigen Geist zu haben.
____________jeder glaubt nur an irgendetwas. was ein christ glaubt ist nur für den christen mehr als irgendetwas. dasselbe gilt für alle religionen.

Das ist gar eine Lehre von Christus... aber wen interessiert schon das Leben des Menschensohnes?
____________mich interessiert das leben vieler menschensöhne und -töchter :)

Wo kämen wir hin (besser formuliert: Wo wären wir? *g*)... wenn wir uns jetzt schon alle einig wären? *löl* Aber die Zeit der großen Augen wird kommen... das ist für viele gläubige eine Gewissheit!
____________jetzt schon? die menschen werden sich in dieser hinsicht nie einig sein, auch in 5000 jahren nicht. vielleicht werden genau die große augen bekommen, die gar nicht damit rechneten :)

yo


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: War/Ist die katholische Kirche schizophren?
Politik, 53 Beiträge, am 01.03.2021 von T.Rick
Nachthauch am 25.02.2021, Seite: 1 2 3
53
am 01.03.2021 »
von T.Rick
Politik: CSU und Bayern noch christlich?
Politik, 229 Beiträge, am 19.09.2016 von maczem
Trompie am 08.09.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
229
am 19.09.2016 »
von maczem
Politik: Ist das Töten im Namen Gottes tabu?
Politik, 39 Beiträge, am 20.01.2015 von stichling
Amadeo am 16.01.2015, Seite: 1 2
39
am 20.01.2015 »
Politik: Gesetz gegen Blasphemie in Deutschland
Politik, 252 Beiträge, am 17.01.2015 von herk
Koman am 02.08.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
252
am 17.01.2015 »
von herk
Politik: Die Kirche und Gott, eine einzige Lüge!
Politik, 143 Beiträge, am 19.12.2015 von Serpens
eltonno am 22.02.2004, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
143
am 19.12.2015 »