Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ANFAL-Operation - Schicksal der Schiiten und Kurden im Irak

28 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Irak, Kurden, Kurdistan ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
MazlumDogan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

ANFAL-Operation - Schicksal der Schiiten und Kurden im Irak

02.01.2010 um 22:42
Hiermal Material wärend des Angriffes auf Halabja und Bilder kurz danach....

Achtung, auf den folgenden Video sind sehr traurige Bilder zusehen.
Leute mit schwachen nerven könnten anfangen zu weinen... ;(

https://www.youtube.com/watch?v=qDeeJGpNKAI


melden

ANFAL-Operation - Schicksal der Schiiten und Kurden im Irak

16.03.2011 um 12:29

Jahrestag von Halabja: Gedenken an die kurdischen Giftgasopfer


Der Giftgasangriff auf Halabdscha war ein Angriff auf die hauptsächlich von Kurden bewohnte irakische Stadt Halabdscha (kurd. Helepçe). Der Angriff fand am 16. und 17. März 1988 statt – am Ende des Ersten Golfkriegs des Irak gegen den Iran.

Bei dem Angriff fanden nach unterschiedlichen Schätzungen bis zu 5.000 Menschen einen qualvollen Tod. Die meisten von ihnen waren Kinder, Frauen und alte Männer. Zwischen 7.000 und 10.000 Menschen wurden bei dem Massaker so schwer verletzt, dass sie später starben oder dauerhafte Gesundheitsschäden wie Nervenlähmungen, Hautkrankheiten, Tumorbildungen, Lungenschäden sowie Fehlgeburten erlitten.

Das Massaker wurde nur zufällig bekannt, weil westliche Journalisten und Wissenschaftler kurz nach der Bombardierung in die Region kamen und so die Folgen des Angriffs dokumentieren konnten. So bekam der vergleichbare Giftgasangriff auf die iranische Stadt Sardasht, welcher zeitlich vor dem Angriff auf Halabdscha stattfand, erst als Folge der Aufdeckung des Giftgasangriffs auf Halabdscha ein Medienecho.

Die Art der eingesetzten Kampfstoffe konnte nicht abschließend ermittelt werden. Es wird vermutet, dass unter anderem die Nervenkampfstoffe Tabun und Sarin zum Einsatz gekommen sind. Ebenso wurde vermutlich Senfgas und ein Kampfstoff auf Zyanidbasis eingesetzt. Der mutmaßliche Einsatz von VX konnte nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden.



halabja


Wikipedia: Giftgasangriff auf Halabdscha
http://www.halabja.org/ (Archiv-Version vom 13.05.2011)


melden

ANFAL-Operation - Schicksal der Schiiten und Kurden im Irak

15.04.2011 um 16:36
Massengrab mit mehr als 800 Leichen entdeckt
14. April 2011, 19:03

Bagdad - Im Irak ist ein Massengrab mit mehr als 800 Leichen entdeckt worden. Bei einem Großteil der Opfer handelt es sich der Regierung zufolge um Gegner des früheren Diktators Saddam Hussein. Kurden und Schiiten seien in dem Grab im Westen des Landes verscharrt worden, sagte ein Sprecher des Menschenrechtsministeriums am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Unter den Toten seien auch Kinder und Frauen. An vielen Leichen seien Kopfschüsse nachgewiesen worden, mehrere Schädel zertrümmert gewesen. Saddams Schergen gingen etwa mit Giftgasangriffen, Massenerschießungen und -vergewaltigungen gegen seine Gegner vor, darunter die Kurden.

Bislang wurden den Angaben nach 822 Leichen gefunden, wobei die Zahl auf 900 ansteigen könnte. Die Regierung vermutet, dass Menschen in den 80er Jahren getötet wurden, weil eine Zeitung von 1988 und Medizin mit einem Verfallsdatum von 1984 gefunden worden sei. Es handele sich um einen der größeren Funde der vergangenen Jahre, sagte der Sprecher.

Nach früheren Angaben irakischer und US-Ermittler könnte es im Irak 260 Massengräber mit bis zu 300.000 Opfern geben, die während Saddams Gewaltherrschaft getötet wurden.



http://derstandard.at/1302745266969/Westen-des-Landes-Massengrab-mit-mehr-als-800-Leichen-entdeckt (Archiv-Version vom 28.04.2011)


melden

ANFAL-Operation - Schicksal der Schiiten und Kurden im Irak

15.04.2011 um 16:45
und für die Herstellung der Waffen konnte man sich an deutschen Firmen bedanken.


melden

ANFAL-Operation - Schicksal der Schiiten und Kurden im Irak

15.04.2011 um 17:30
@nasslum

Die Mächte haben versucht die taten von Saddam zu vertuschen damals. Den sie brauchten ihn gegen den Iran. Nur zufällig kam das raus, weil Journalisten dort waren und es mit erlebten.

Klar, man bezahlt Israel aber nur eine Entschuldigung an den Kurden ist zu viel verlangt.
Sie können nur beurteilen wer Gut oder Böse ist, wer Terrorist oder Freiheitskämpfer ist.
Aber selber sind alle genau so schlimm


melden

ANFAL-Operation - Schicksal der Schiiten und Kurden im Irak

17.03.2013 um 12:46
Iraqi Kurds mark 25 years since Halabja gas attack

Kurds in northern Iraq have been commemorating the 25th anniversary of the chemical weapons attack on the town of Halabja by Saddam Hussein's forces.

Clutching photos of dead relatives, mourners observed a minute's silence at the Martyr's Monument in Halabja.

An estimated 5,000 people, mostly women and children, were killed when Iraqi jets dropped poison gas on the town.

Many others died later of cancer and other illnesses, and the legacy of chemical contamination persists.

The attack on Halabja on 16 March 1988 was the most notorious act of chemical warfare in modern times, the BBC's Jim Muir in Baghdad says.

Iraqi government forces attacked the town near the Iranian border after it was taken over by Kurdish rebels towards the end of the Iran-Iraq war.


http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-21814734


melden

ANFAL-Operation - Schicksal der Schiiten und Kurden im Irak

16.03.2016 um 16:20
Anlässlich zum heutigen 28. Jahrrestag des Massakers von Halabja, hier mal ein kurzer Blogbeitrag.

http://pressential.de/979-2 (Archiv-Version vom 18.03.2016)

Pressential hat sonst eher keine Inhalte über Kurdistan, aber zum Syrien-Konflikt, zum Nahen Osten und zur Türkei haben wir ab und an was.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Wohin geht die Türkei unter Erdogan?
Politik, 28.692 Beiträge, am 20.05.2021 von Jedimindtricks
deniss am 30.12.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 1456 1457 1458 1459
28.692
am 20.05.2021 »
Politik: Autonome Region Kurdistan im Irak
Politik, 26 Beiträge, am 16.03.2016 von Thorsten90
Butterbirne am 27.06.2014, Seite: 1 2
26
am 16.03.2016 »
Politik: Kobane
Politik, 3.030 Beiträge, am 04.07.2015 von Derobserver
Aperitif am 07.10.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 151 152 153 154
3.030
am 04.07.2015 »
Politik: Kurdische Politik in der Türkei
Politik, 3.039 Beiträge, am 12.09.2014 von AliOSHO
MazlumDogan am 11.12.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 151 152 153 154
3.039
am 12.09.2014 »
Politik: Zukunftsvision: Kein EU-Beitritt der Türkei
Politik, 5.090 Beiträge, am 16.01.2014 von Can
salamander am 13.05.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 252 253 254 255
5.090
am 16.01.2014 »
von Can