weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

129 Beiträge, Schlüsselwörter: Politiker, Killerspiele, Crysis2, Deutscher Videospielpreis
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

24.05.2012 um 21:24
Ob diese Story stimmt ,weiß ich nicht aber klingt krass und so kann man sich einen WoW Suchtie vorstellen:

http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/1776592915


melden
Anzeige

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

24.05.2012 um 21:25
@individualist

Spielen ist legal und bringt andere nicht in gefahr. Außerdem werden keine Kriminelle unterstützt, daher sehe ich kein Grund da was einzuschränken. Sorry für die harte ausdrucksweiße aber die Idioten die ihr Leben wegschmeißen sind selbst schuld!


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

24.05.2012 um 21:28
@RuleHenderson
Hm....


melden

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

24.05.2012 um 21:36
@RuleHenderson
Auf alles was süchtig macht sollte der Staat ein Auge haben, sonst entsteht eine gesellschaftliche Degeneration die nicht zu stoppen ist und wir haben es nicht mit Einzelfällen zu tun.
Gegen Zigarettensucht wurde so ziemlich vieles getan, Zigaretten sind teuer, haben Warnschilder und sie dürfen nicht werben. Warum ist das bei Alkohol nicht auch so? Wobei Alkohol sogar schädlicher ist, durch Rauchen wird man am Steuer nicht besoffen.
Kann ich dir sagen, weil ein riesen Markt dahinter steckt. Und gerade bei solchen MMOs darf man nicht die Augen verschließen, es geht nicht um Einzelfälle sondern um eine komplette Gesellschaft.


melden

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

24.05.2012 um 21:42
Die Firma Imperial Tobacco macht mehr Umsatz als die Firma Beck's ;) Hinter Tabak hängt eigentlich ein größerer Markt. Außerdem zerstört Alkohol (wenn er nich grad zum Missbrauch genutzt wird) auf längerer Zeit nicht so viel wie Rauchen.
Und diese Gesellschaft muss selber mal was machen! Bei solchen Themen wird immer der Staat gefragt, bei anderen ist der Staat der Teufel höchstselbst. Helfen soll er immer, wenn er was will wird gezickt. Jeder ist für sich selbst verantwortlich


melden

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

24.05.2012 um 22:22
@RuleHenderson
Es geht da gar nicht um den Umsatz einzelner Firmen, die Alkohol Lobby ist wesentlich mächtiger. Es sind Bier und andere Alkoholmarken die Sport, Filme und Veranstaltungen sponsern nicht die Zigarettenindustrie. Du kriegst auch bei jedem Fußballspiel ein Bier in der Hand.
RuleHenderson schrieb:Und diese Gesellschaft muss selber mal was machen! Bei solchen Themen wird immer der Staat gefragt, bei anderen ist der Staat der Teufel höchstselbst. Helfen soll er immer, wenn er was will wird gezickt. Jeder ist für sich selbst verantwortlich
Gesellschaftliche Themen sind immer politische Themen und natürlich wird da der Staat gefragt weil es deren Aufgabe es ist seine Bürger zu beschützen.


melden

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

24.05.2012 um 22:29
Jeder sollte selbst wissen was er macht und der Staat sollte nicht alles,
was irgendwie, irgendwann zur Gefahr werden könnte , sofort verbieten.

Und wenn jemand nun den ganzen Tag nur zuhause sitzt und Bücher liest?
Sich auch in eine Scheinwelt flüchtet?
Ist das dann wieder halb so schlimm?


melden

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

24.05.2012 um 22:59
@Hacknslay
Zwischen der Sucht am Lesen und Spielsucht liegen Welten auch der Vergleich das man in einer Fantasiewelt eintaucht hinkt. Ich rede auch gar nicht vom verbieten sondern vom einschränken. über 60% von MMO Spielern zeigen ein kognitives Verhalten, das Problem an einer Sucht ist dass man es selber nicht wahrnehmen will oder nicht einschätzen kann. Der Satz "Es sollte doch jeder selber wissen..." ist unsäglich dämlich. Der Staat hat eine Verpflichtung auf seine Bürger aufzupassen und man kann nicht selber Bewusst seine Sucht einschätzen.


melden

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

11.07.2012 um 22:58
Neues zum Thema:
keine wirkliche Schlagzeile, aber durchaus interessant:

http://www.pcgames.de/Killerspiele-Thema-158840/News/Killerspiel-Debatte-Freie-Waehler-Verzicht-Bundestagswahl-987693/

(Artikel ist kurz und darf gelesen werden)


melden

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

11.07.2012 um 23:30
@Cesair

Willst du wissen was mein erster Gedanke zu dem Artikel war?

xDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD

Dass können die doch nicht ernst meinen...


melden

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

12.07.2012 um 11:45
@dovahkiin
ja finde dito ;)


melden

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

12.07.2012 um 11:50
@Cesair
@dovahkiin

Gibts bilder von den Funktionären dieser Partei? Das bestimmt so eine lächerliche christen oder rentner partei.


melden
Anzeige

Killerspielpolemik in der Politik inzwischen endlich Vergangenheit?

12.07.2012 um 12:06
@dovahkiin
Cesair schrieb:ja finde dito
sinnvollster satz des Tages^^...streiche "ja finde" aus dem beitrag :D


@oiwoodyoi
10-10-14 vdv 17b58b82f7
^^


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden