Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grundlose Bestrafung von Gott?

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Hölle, Bestrafung, Verbannung
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 05:15
@Mrs.Mikaelson


Selbstschutz vor was und woher nimmt es sich den Schutz?! So leicht kommst du mir nicht davon :D


melden
Anzeige

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 05:28
Sie nimmt sich ihr angestammtes Recht auf Schutz vor der menschlichen Rasse, welche Sie durch Zerstörung peinigt - welche Wege sie dabei einschlägt, sind allseits bekannt und die Mittel sind vermutlich noch längst nicht ausgeschöpft...


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 05:37
@Mrs.Mikaelson


Dann muss bei der Selektion wohl einiges schief laufen, so wie es aussieht mit der Welt. Ein Recht das man sich nimmt, nimmt man sich aus etwas bestehendem. Woher hat die Natur ihr Recht, das zu tun, was sie tut?! Woher hat der Mensch, im Vergleich zu der Natur, seine Rechte ?! Wer hat dabei wirklich Recht?!

Die Erklärung einer Mutter Natur beruhen auf den selben Grundgedanken eines anscheinend existierenden Gottes. Diese Grundgedanken werden benötigt um Vorgänge die man nicht versteht näher zu erläutern. Das hat nichts mit der Wirklichkeit zu tun, den diese muss sich nicht erklären.... :)

Mutter Natur ist es nicht, die bestimmt, welche Katastrophen wo passieren, es hat nur die Funktion zu einer Bestimmung....genau wie der Mensch.... :)


melden

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 05:44
@dergeistlose

Eine Illusion von so vielen.
Dem Menschen stehen keinerlei nennenswerten Rechte, während seines Aufenthaltes hier zu - betrachte dich als Gast auf Zeit, auf diesem Planeten.
Die Natur erschuf dies, wer hätte daher mehr Anrechte als Sie?
Wobei es mir ein Anliegen ist, zu erläutern dass ich die Natur in enger Verbindung zur tatsächlichen Evolution sehe, keinesfalls diese in Verbindung mit einem höheren Selbst bringe.
Und die Evolution hilft sich selbst, wenn auch zeitweilig auf unkonventionellen Wegen - denn darauf ist sie ausgelegt.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 05:47
@Mrs.Mikaelson


Und in was unterscheidet sich der Evolutionsgedanke vom herrschenden Gottesgedanken?! Ist der Evolution etwa bei diesem Gottesgedanken ein Fehler unterlaufen, wie bei dem Gott der Religionen, der den Menschen erschuf?! :D

Komisch, an einen Gott glaubst du nicht, dafür glaubst du an eine herrschende Natur....wie sehr sich das doch ähnelt....spielt es dann noch dabei eine Rolle Wer dort straft, wenn beide doch strafen sollen?!


melden

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 05:55
@dergeistlose

Aus meiner Sicht,macht es einen prägnanten Unterschied.
Der Mensch wurde ebenso geschaffen, bedingt durch die rationalen,evolutionsbedingten Umstände,dasselbige gilt für die Natur.
Weshalb sollte man diese zwangsläufig als eine höher gestellte Instanz betrachten, wo genügend Erklärungen vorliegen - der Mensch, die Tierarten, all jene wurden im Laufe der Entwicklung mit Bewusstsein ausgestattet, dies liesse sich ebenso auch auf andere Bereich ausweiten, ohne dabei in illusionären Sphären abzugleiten.
Eine solche Entwicklung ( mir käme da das Ursache-Wirkung Prinzip in den Sinn) stellt sich für mich nicht als nicht nachvollziehbar dar.
Nur aufgrund der eventuellen Begebenheit, dass Dinge bestehen, welchen ich keinen konkretisierten Namen zuzuteilen vermag, muss dies nicht automatisch auf eine bereits bestehende, absurde Anschauung übertragen werden.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 06:10
@Mrs.Mikaelson


Absurd ist es zu behaupten, das ein Gott existieren oder gar nicht existieren kann, wenn diese Behauptungen von Menschen kommen, die sich immer noch Selbst hinterfragen müssen....

Durch die Behauptung existiert Gott so wohl, als auch nicht. Denn genau so wie in der Existenz,als auch in der nicht Existenz muss Gott wohl anwesend sein um existent oder nicht existent zu sein.... :)

Also zu behaupten,das Gott nicht existiert, lässt ihn soweit existieren, das er nicht existieren kann....

Das kann man wohl auch über die Natur sagen, den auch die Natur existiert um nicht mehr zu existieren....das eine kommt, das andere vergeht und es entsteht was neues daraus....bei dem Gottesgedanken ist es nicht anders....auch darin kommt das eine, das andere vergeht und ein neuer Versuch entsteht....

Von etwas existierendem zu behaupten, es existiere nicht, lässt den Schluss zu, das die Evolution, oder gar Gott, woran man auch glauben mag, wohl ein Fehler unterlaufen ist....den die Natur wirkt genau so wie Gott....es teilt die Menschen zwischen Leben und Tod, Liebe und Hass, Angst und Mut usw....

Bei dem wahren Gott gibt es aber keine Fehler oder etwas richtiges....keine Teilungen....Gottes reich ist ewig ,das heutige Verständnis von Gott besteht aus den vorhandenen Vorstellungen.... :)


melden

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 08:34
Hare Krishna


Liebe alle

Welches Recht denn, woher nimmt sich der Mensch denn das Recht, wo kommt es her und vor wem will er es beanspruchen ?

Die Erde ist ein geschlossenes Gebilde, ein Raum in dem alles nur dreidimensional aufgefaßt werden kann, es sei denn das man künstlich versucht "in" andre Dimensionen ( also Zeit - Raum und Bewußtseins zu stände) oder "an" andre Dimensionen her an zu kommen.

Der Mensch ist also aus irgend einem Grunde nicht mit sich und dieser dreidimensionalen Welt zufrieden oder sollen wir lieber sagen das einige damit nicht zufrieden sind und mit Manipulation dafür sorgen das viel mehr nach ihrem willen nicht damit zu Frieden sein sollen..

Denn eines ist klar, ein Mensch der alles mit den andren teilen will, alles als das Eigentum aller wissen will, wird offenbar immer ignoriert, als dumm hingestellt Das ist schon traurig.

Denn im Prinzip möchten sich zu mindestens alle mit - teilen.

Wenn ich mich als bewußt lebendig auffasse und in einem Raum lebe der so groß ist wie diese unsere Erde - muß ich doch sehen können, das hier ein ganz natürliches Gesetz herrscht.

Hier wird geboren und hier wird gestorben. Eines Tages wird auch die Erde sterben und eines Tages wird sie wiedergeboren werden ( nicht wie durch Zauberei) sondern wie der menschliche Köpfer nach Gesetz Mäßigkeiten, nur weil der Mensch den Zusammenhang (die astronomischen Zeit Zyklen) nicht sofort begreift, muß dieses nicht geschehen, es wird geschehen, weil es schon etliche male geschehen ist, zu mindestens laut den Veden.

Also nachdem die Erde geboren war, nach einer bestimmten Gesetzmäßigkeit - konnten hier auch andre Lebewesen leben. das heißt, die hier leben, deren Körper sind diesem System angepaßt. Alle müßten eigentlich zufrieden sein. warum sind sie denn nicht zufrieden ?

Was haben diejenigen die diesen Raum und Körper erschaffen haben (universelle Ingenieure) in den Religionen werden sie Götter Halbgötter oder Dämonen genannt - also viel viel intelligenter als der Mensch sein sollen damit bezwecken wollen.

Wahrlich sind sie das auch, den der Mensch weiß nicht wie so etwas geht wie er so etwas Erschaffen soll.

Nun wer strafft hier in diesem Raum - Gott ? Hat jemand in unserer ach so modernen Zeit Gott persönlich gesehen ? Es wird doch sehr viel unternommen das dieser aus dem Gedächtnis der Menschen Verschwinden soll. Das die Macht bei denen liegt die so viel Geld ( Investitionen - Aktien - Immobilien - Maschinen Fabrikanlagen u.s.w.) besitzen, das sie alles beeinflussen können, das die Allgemeinheit nicht ihre totale Abhängigkeit von diesem kleinen bedruckten Papier zetteln einräumen will, das sie diese Zettel wie Gott anbeten jeden Tag. Das dafür gesorgt worden ist, das sie mindestens 8 stunden, nur um ein Dach über den Kopf, ein Bett zu essen und ein wenig Freude in dingen haben die sie auch noch selbst kaufen müssen.Viele dieser Dinge verursachen großes und weniger großes leid und viele dieser dinge sind die Ursache für einen frühzeitigen Tod.

Zum trotze dieser selbst Bestrafung, Wird einem Gott und dessen Religionen die Schuld zu geschoben. Die Religionen rühmen sich nicht mit Erfindungen aus der Materie, das tut nur die Wissenschaft. Die trägt auch jegliche Verantwortung über das was produziert wird.

Ich habe Gott noch nicht an einer Produktionsstraße stehen sehen oder in einer Fabrik oder in einem Schlachthaus und doch ist Gott da - Gott ist in jedem lebenden Wesen anwesend - er sagt immer ganz deutlich - Lass das, tue das nicht, es schadet dir und den anderen, mach was anderes, mach das was was dir und andren Freude bereitet, ohne das sich jemand weh tut.

Die Antworten sind dann - Egal Hauptsache mir tut das nicht weh - Ich mache was ich will - Ich habe kein schlechtes Gewissen das ist eine Fabrik und die ist gesetzlich in Ordnung - auf mich hört so wie so keiner - und ähnlichem.

Das sind Menschen die so denken nicht Gott.Sie sind abgerichtet worden - so er zogen worden.Da wo gehobelt wird fallen Späne . Das diese Späne Menschen, lebendige Wesen, sind, die schwer krank wurden - die invaliden wurden - die getötet wurden durch Unglücke Vieren - Baktrien Chemie Strahlen Atomstrahlen Gene u.s.w. und nicht von Gott getötet wurden wird schlicht und einfach vergessen. Alles das hat der Mensch erfunden, nicht Gott.Vieren und Bakterien können unter bestimmten Voraussetzungen optimal existieren in einem gesunden und reinem Milljö würden sie nicht überleben können.

Solche miljös schaft der Mensch sich, nicht Gott. Gott hat diesen Planeten für diese Wesen die auf diesem leben geschaffen - damit sie zur Einsicht ihres Selbst kommen - es sind ganz bestimmte frequentierte Seelen die hier sind, ansonsten müßte es hier wie in einem universellen Raumbahnhof zugehen.

Von wegen Gott straft - der Mensch muß Selbstverantwortung übernehmen lernen und sich nicht von negativen Ich Ego Psyche Typen wie Sklaven abhängig machen lassen, so das sie total ihr eigens selbst die Seele vergessen und nur den vorgehaltenen Mohrrüben der Machthaber folgen.Das ist doch nicht Gottes schuld oder Straffe das die Weltwirtschaft in die Rezension geht. Dahinter steckt ein Finanzsystem das verdienen will um die Welt Herrschaft für sich allein zu beanspruchen.Es sind die Menschen innerhalb dieses Systems die straffen, nie ist es Gott.

Es wird gesagt das man nicht bei Gewitter auf die Straße gehen soll, sondern sich irgend wo unterstellen soll. Außerdem gibt es Gummistiefel und Gummi regen zeug. Das verführt die Menschen sich in einer relativen Sicherheit zu wiegen, die keine ist, denn zum trotze werden Menschen vom Blitz getroffenen es ist also Illusion das man keinen schaden nehmen kann wenn es Blitz und man durch Gummi geschützt sein soll. Ist das die Strafe Gottes , nein der Mensch straft sich hier selbst er spielt Gott selbst, wie er das Gesetz bei Blitz nicht im freien zu sein vollkommen mißachtet und den Hilfsmitteln der Industrie vertraut, Wenn ein Produzent auf seine Produkte vertraut muß er selbst diese Produkte eine Zeitlang in Blitz Wetter selbst aus probieren - dann kann er sagen das sein Produkt ihn Geschütz hat aber er keine Garantie dafür übernimmt das es andre schützt.

Wer sagt den das Menschen in einer Erdbebenzone wohnhaft sein müssen - hier verdienen nur diejenigen die hier Häuser produzieren, und Versicherungen sehr gut, weil sie für Nachschub sorgen müssen. Niemand sollte in so einer Zone seßhaft werden.Wenn man das ignoriert oder aus Unwissenheit nicht weiß, ist die Konsequenz Erdbeben und nicht die straffe Gottes - denn die Erde bewegt sich nun mal, das muß sie zwangsläufig sogar. Irgend ein Mensch oder mehrere haben sich so einen Landstrich für billiges Geld unter den Nagel gerissen und es als gutes - Bauland verkauft, also menschlicher betrug und nicht Gottes straffe.

Tsunami - wenn die Welt weiß wann es ein Unterwassererdbeben gibt, warum ist dann kein globales Frühwarnsystem etabliert, so das alle Staaten davon nutzen ziehen.Eine Atombombe wenn sie Unterwasser gezündet wird kann auch einen Tsunami verursachen nur mal so neben bei. Das ist dann nicht Gott der da strafft, sondern die Unverantwortlichkeit einiger weniger reichsten Finanz Elite Menschen auf diesem Planeten.

Atom Bomben in dieser Größenordnung kosten nun mal keine 10 Euro.

Warum lassen dann diejenigen die gewählt wurden zu, das in direkter Küsten Zone gebaut wird, wenn man weiß das ein Tsunami hunderte oder sogar Kilometer weit ins Land geht.

Nie ist es Gott der straft, sondern immer sind es die lebenden Wesen die das tun.Nur wollen sie die Verantwortung nicht übernehmen und das müssen sie meiner Meinung nach überall tun, wo sie sich auf diesem Planeten niederlassen.Sie haben die Verantwortung wenn sie auf gefährlichen Grund ihre Häuser - Fabriken bauen, nicht Gott.

Wer trägt die Verantwortung wenn eine Chemie Fabrik gebaut wird und deren Abwässer ungereinigt in die Flüsse geleitet werden - Gott ? Nein es ist der Fabrik Direktor, im Endeffekt der Fabrikeigner, nicht Gott. Die Konsequenz muß dann sein das so ein Mensch nie wieder eine Fabrik eröffnen darf und eine weile im Reinigungsdienst des öffentlichen dienst leisten muß.Hier straft nicht Gott sondern die Gemeinschaft.

Bhakta Ulrich


melden

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 09:08
oh nö, der unendliche versuch die s.g. nicht gläubigen zu missionieren nr elfundneunzig!

gebt es auf. ihr schafft es nicht, das ich an so ein blödsinn glaube!


melden
Oman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 13:36
@Dreizack

Es ist eine interesante Frage die du in die Luft geworfen hast. Nun ich persönlich glaube das Gott niemals Grundlos bestraft. Zwar gehöre ich nicht wirklich einer Religion an, aber dennoch glaube ich das es einen Gott gibt und das er uns extra soviele Rätsel mit auf den Weg gegeben hat. Für mich hängen alle Religionen zusammen, weil jede einzelne von Ihnen ein Stück Wahrheit in sich trägt. Der Herr verlangt nicht viel von uns, nur das wir ihm vertraun also an ihn glauben. Ob wir ihn nun Gott nennen oder Allah macht ihm nichts, denn er hat viele Namen und viele Gesichter. Ich meine er möche garnicht das wir Menschen die ganze Wahrheit kennen, da Wissen Macht ist und diese Macht kann kein einzelner Mensch steuern.

Ich hoffe du konntest einigermaßen durchsteigen durch das was ich geschrieben habe :).


melden

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 14:50
@BhaktaUlrich
Ich les zwar jetzt hier einen Vortrag ueber die Ungerechtigkeiten der Welt, und das wir vielleicht in einem "besseren" Leben aufgehoben waeren, wenn wir Naturvolk sind.
Jedoch vermisse ich eine konkrete Antwort darauf, wie es ausschaut wenn Mutter Natur selbst mordet ? Es wird den Angehoerigen nicht weniger Leid, wenn Jemand durch die Natur stirbt, als wenn Jemand ermordet wird. Die Leidensqualitaet bleibt eine Aehnliche.

Apropos, chemische Keule. Die Nyos-Tragödie in Kamerun entstammt aus einem natuerlichen See, welcher ploetzlich und unerwartet 1,6 Millionen Tonnen CO2 freisetzte und somit 1700 Menschen toetete.
Aehnliches kann derzeit auch mit dem Kivusee passieren, die Opferzahl waeren hier ca 2 bis 3 Millionen "Menschkoerper".


melden
DerAngler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlose Bestrafung von Gott?

12.12.2012 um 18:32
@pere_ubu

1600 Jahre , ich weiss , aber wer weiss das noch ? ausserdem klingts besser wenn 2000 Jahre gesagt wird, viele unterscheiden da nämlich nicht. siehe Konstantinisches Konzil. eh?

Ich finde es so schade das aus der Liebe die Jeshua (sein Rufname zu seiner Zeit) brachte, so viel Angst vor der Hölle oder Gottes Bestrafung gemacht wurde. wie viele Menschen fühlen sich unwürdig, weil sie so wenig wissen, Fehler machen und sich so schwer tun zu verstehen und Erkenntnis zu erlangen.

Die höheren Göttlichen Reiche sagen wir machen keine Fehler . Das was uns wie ein Fehler erscheint, ist die Chance zu lernen und zu reifen.

Wir Gottes würdig. Er liebt uns so wie wir sind und dafür müssen wir nichts tun , auch nicht heilig sein.

und Erkenntnis entsteht aus gelebtem Leben, aus EIGENEM gelebtem Leben, nicht das was uns von allerorts gesagt wird wie wir zu leben haben. Und verstehen : Vielleicht sollten wir einmal das was uns erzählt wurde und wird uns glauben gemacht wird einmal in Frage stellen, als einfach Lügen zu akzeptieren.

Menschheit steh auf und Benutze Deinen Verstand, denn wenn Du es nicht tust tut es Jemand anderer und benutzt dich !! Denk darüber einmal nach.

Also : immer alles schön in Frage stellen , auch meine worte. Vielleicht findet sich ja irgendwo dann doch die Wahrheit.


melden

Grundlose Bestrafung von Gott?

15.12.2012 um 17:45
@Mrs.Mikaelson
Mrs.Mikaelson schrieb am 11.12.2012:Ganz abgesehen von der indiskutablen Tatsache dass wir mit Gott von einer rein fiktiven Existenzform sprechen,
Wieso indiskutabel?


melden

Grundlose Bestrafung von Gott?

15.12.2012 um 17:50
@-LOVE-

Bitte um Entschuldigung, ich revidiere meine Aussage: MEINES Erachtens nach,ist diese Tatsache indiskutabel.


melden

Grundlose Bestrafung von Gott?

15.12.2012 um 17:57
@Mrs.Mikaelson

Das kann ich dem Grunde nach so stehen lassen, aber wieso?


melden

Grundlose Bestrafung von Gott?

15.12.2012 um 18:29
Um mal was zum topic zu sagen:

Unsere Vorstellungen von Gott -vorausgesetzt man folgt der Annahme das er existiert- sind nicht Gott selbst, sondern lediglich Bilder, die wir uns von ihm machen. Dazu gehört auch das Bild eines strafenden Gottes. Wer sagt, dass es so tatsächlich der Realität entspricht?


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlose Bestrafung von Gott?

16.12.2012 um 00:49
Na man hätte halt gern, dass alles Unrecht dieser Welt (und das ist erschütternd viel) einmal gerächt wird. Dass darunter auch die eigenen kleinen und großen Sünden fallen, wird gerne ausgeklammert. ICH bin doch OK...


melden

Grundlose Bestrafung von Gott?

16.12.2012 um 02:43
@-LOVE-
Die Wahrheit ist, auch wenn man die erst finden muss, dass der wahre Erkenntnis nur über den Unglaube gefunden werden kann, die komplette Desillusionierung und die absolute Erfahrung.

Gläubige Menschen versuchen die Leere in ihrem Kopf, die sie nicht verstehen, mit Threorien und Fiktionen vollzustopfen, sie machen absurde Dinge und geben sich und andere der Lächerlichkeit und dem Tode preis.


melden
Anzeige
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grundlose Bestrafung von Gott?

16.12.2012 um 06:40
Und wer sollte denn gerechter rächen als der allwissende und allgerechte Gott? Der rächende und strafende Gott hat also auch etwas sehr Tröstliches für die Millionen und Milliarden Unterdrückten und Darbenden der Erde.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wünsche ans Universum234 Beiträge