Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

Seite 1 von 1

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

17.05.2011 um 14:53
Drei Geistesgifte, Drei Geistesverschmutzungen oder Drei Wurzeln des Unheilsamen (skt./pali mūla, tib.: dug gsum) ist ein wichtiger Begriff der buddhistischen Ethik und fasst die drei schädlichen Eigenschaften Gier, Hass und Verblendung zusammen.

* Gier (pali lobha, tib. 'dod chags), auch als Sucht oder Begierde übersetzt, ist das Haben- und Besitzenwollen, das Bestreben, auf jeden Fall und um jeden Preis zu existieren. Mit Gier verwandt sind die Leidenschaften heftiges Begehren (raga) und "Durst" nach Werden (tanha). Heilsam (kosala) wirken Großzügigkeit und Mildtätigkeit (dāna).

* Hass (pali dosa, skt. dvesa), auch als Zorn übersetzt, ist die Selbstbehauptung eines illusionären Selbst den Mitwesen gegenüber. Heilsam wirkt Güte (metta).

* Verblendung (moha) und Unwissenheit (skt. avidya) sind weitestgehend deckungsgleiche Begriffe. Heilsam und erstrebenswert ist dagegen Weisheit (pañña).

In der buddhistischen und hinduistischen Literatur werden auch noch andere Geistesverschmutzungen (p. kilesa, skr. kleśa) genannt und in Listen unterschiedlicher Länge und Zusammenstellung kombiniert. (Siehe Klesha).

Das Gegenstück zu den drei Wurzeln unheilsamer Handlungen, sind die drei Wurzeln heilsamer (kusala) Handlungen: Gierlosigkeit (alobha), Hasslosigkeit (adosa), Unverblendetheit (amoha).

Symbolik

Im tibetischen Lebensrad werden die Drei Geistesgifte als die Triebkraft des Samsara dargestellt: ein Hahn (Gier), eine Schlange (Hass) und ein Schwein (Verblendung) hetzen einander im endlos scheinenden Kreislauf des Leidens.
kopiert von wikipedia
Wikipedia: Drei_Geistesgifte

meine Frage:

ist moha und avidya nicht erst die wurzel für raga und tanha nach pañña

in welchem masse müssen wir die gifte des geistes benutzen um memetische konstrukte zu entwickeln die in der heutigen zeit menschen infizieren können? wie es uns die religionen vorgemacht haben.

Scientology benutzt ja zB das konzept dass die welt nur ein film ist um gerade Schauspieler und hollywood macher mit ihrem bedürfniss nach selbstspiegelung anzuziehen und damit genau da einfluss zu nehmen wo meinungsmache betrieben wird.

Der monoitheismus versucht mit der gier nach ewigem leben ihre schääfchen zu fangen.

und selbst der buddhismus gewinnt seine anziehungskraft durch das bedürfniss in den augen anderer weise und gütig zu wirken. um so besser zu infizieren

wie müssen wir die Lüge benutzen um menschen auszutricksen dass sie der wahrheit folgen und sie suchen?


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

18.05.2011 um 03:51
Eigentlich nennen wir diese Gifte Verschleierungen,verschleiert wird natürlich nur der Blick auf das was ist


melden

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

18.05.2011 um 14:15
james1983 schrieb:und selbst der buddhismus gewinnt seine anziehungskraft durch das bedürfniss in den augen anderer weise und gütig zu wirken
Du scheinst dich nur mangelhaft mit dem Buddhismus beschäftigt zu haben.
james1983 schrieb:Scientology benutzt ja zB das konzept dass die welt nur ein film ist um gerade Schauspieler und hollywood macher mit ihrem bedürfniss nach selbstspiegelung anzuziehen und damit genau da einfluss zu nehmen wo meinungsmache betrieben wird.
Scientology setzt aber vor Allem auch auf den kleinen Mann, der sich verkannt, verkorkst und
unbedeutend fühlt. Diese Eigenschafft setzt wo anders an. Zu mal der Begriff der Gier sehr weitläufig ist. Gier darf man nicht verwechseln mit den Bedürfnissen, die ein Mensch hat. Reich und berühmt sein zu wollen ist nicht unbedingt gieriges Verhalten, sondern viel mehr ein Bedürfnis der Anerkennung der eigenen Identität.

Es zählt weit mehr als nur diese 3 vom Menschen geprägte Begriffe.


melden

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

18.05.2011 um 14:33
@Sullyerna
möglich.
jedoch beschäftige ich mich gezielt mit dem menschen

was ihn anzieht und abstösst

würde der buddhismus keine anziehungskraft ausüben gäbe es keine buddhisten

da würdest du mir doch zustimmen? oder

jede religion will natürlich möglichst viel menschen erreichen. aber spannt man vorbilder ein spannt man auch leichter die kleinen leute ein

Ich will den buddhismus nicht schlecht machen. ich sympathisiere mit ihm mehr als mit vielen anderen religionen

religion kann ein gutes gift sein. da es die gruppe erweitert. zB: ein schwarzer und ein weißer christ werden immer den christen im anderen sehen und nicht die hautfarbe


melden

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

18.05.2011 um 14:54
Da musst du aber auch die Geschichte der Religionen beachten.

Das Christentum und der Islam zum Beispiel sind Religionen, die eine Herrschaft anstreben. Es ist ganz klar entweder du glaubst oder du bist ein Ungläubiger und kommst in die Hölle, nicht ins Paradies etc. Hier arbeitet man mit Druck und Angst und verpsricht bei Anpassung etwas Gutes. So sind zum Beispiel die heiligen Schriften oft mit guten Botschaften versehen: Liebe deinen Nächsten etc. , bist du aber ungläubig erwartet dich die "Hölle".

Die 7 Todsünden sind ein gutes Beispiel wie hier gearbeitet wird:

Faulheit, Neid, Zorn, Wollust, Völlerei , Geiz und Hochmut sind doch menschliche Regungen bzw. Emotionen , die bei manchen Situationen eben vorkommen. Und somit wird jeder zum Sünder und die Angst ist allgegenwärtig. Man beachte auch die christliche Erbsünde, mit der alle Menschen auf die Welt gekommen sind. Das Christentum verspricht Liebe, real ist aber nur die Furcht und Angst die es verbreitet.

Religion ist das Gift überhaupt! Aber der Buddhismus, strebt weder eine Herrschaft, noch eine Wertung an. (Wobei auch der Buddhismus, viele Interpretationen offen lässt und auch nicht ganz ungefährlich ist.)


melden

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

18.05.2011 um 15:08
@Sullyerna
ganz genau diese zuckerbrot und peische politik macht mir die monotheistischen religionen auch so unsympathisch. Sie gehen von einem sehr unmündigen Menschenmodel aus. von einem menschen den man bevormunden muss um ihn zu bessern.

Was die stärke des buddhismus ist ist gleichzeitig jedoch auch seine schwäche.

fast nichts in seiner struktur nutzt dem aufbau von machtstrukturen. die durchaus nötig sind.

natürlich bietet unser heutiges informationszeitalter ganz neue formen von machtstrukturen die eher rhizomal sind. also eher wie ein wuzelgeflecht ein netz und nicht wie eine machtpyramide mit nur einem an der spitze

welche geschichten und rituale müssen wir entwerfen um die religion der jetzt zeit zu kreieren?

auf welche schwerpunkte muss sie sich stützen?

was sollen ihre ziele sein?

Ich würde sagen im Kern drehen sich alle religionen um das gefühl der abgrenzung das mit dem ersten bewust werden als individium verknüpft ist.


melden
SurWife
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

14.12.2012 um 23:56
james1983 schrieb am 17.05.2011:wie müssen wir die Lüge benutzen um menschen auszutricksen dass sie der wahrheit folgen und sie suchen?
Wir müssen uns kleiner machen als wir sind, wenn wir erreichen wollen, dass ein Anderer uns zuhört.

Dann müssen wir die Wahrheit angreifen und sie ins Unrecht setzen damit beim Gegenüber das Rechthabenwollen aktiviert wird.

Das Gegenüber glaubt dann du bist klein, schwach und dumm und redest Mist.

Auf diese Weise erreichst du, dass das Gegenüber die von dir ins Unrecht gesetzte Wahrheit als seinen Standpunkt anerkennt, den er gegen dich leichtes Opfer ohne große Probleme durchsetzen kann.

Du zuckst zwischendurch ein bisschen rum und tust so als ob du Einspruch erheben willst und stimmst dann aber zu.

Vor allem musst du Fragen stellen, damit fühlt sich der Erklärer wichtig.

Und ohne dass es ihm bewusst ist hat er deine Wahrheit, die du ihm gegenüber abgelehnt hast, verteidigt, verinnerlicht und angenommen.

Viel Freude und die Welt gehört dir ;)

Das Einzige was du jetzt nicht tun darfst ist darauf stolz sein.

Stolz ist ein Geistesgift.


melden

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

15.12.2012 um 18:06
@SurWife
ach ein bisschen stolz soll man schon in sich tragen, man muss es sich ja nicht af die stirn schreiben oder den stolz so sehr anschwellen lassen das er einem selbst im weg steht.

die idee das falsche schlecht zu propagieren um das richtige zu verbreiten ist ziemlich genial. darüber denk ich ein bisschen nach


melden
SurWife
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

15.12.2012 um 22:36
james1983 schrieb:ach ein bisschen stolz soll man schon in sich tragen, man muss es sich ja nicht af die stirn schreiben oder den stolz so sehr anschwellen lassen das er einem selbst im weg steht.
Da hast du Recht.
Wenn man bedenkt wie ein Mensch ganz ohne Stolz so lebt.

Unterwürfig, angepasst, lässt sich von Jedem rumschubsen.

Ein bisschen Stolz tut da schon gut.

Vor allem die Frauen fahren auf stolze Männer ab.

Welche Frau will schon einen Mann ohne Stolz?

Womöglich hat sich der Buddha das Leben der Mönche zum Vorbild genommen als er von Stolz sprach.

Man stelle sich vor die Mönche hätten Sex und müssten um Frauen buhlen.

So Weicheier ohne Stolz, wie kämen die wohl in die Gunst einer Frau?


melden

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

15.12.2012 um 22:41
@SurWife
ich bin mir gar nicht so sicher dass die so unstolz sind

sonst hätten die sich bestimmt nicht das drunken kung fu erfunden um der peinlichkeit zu entgehen nach jedem vollrausch von der dorfjugend verprügelt zu werden.

und auch unter buddhisten gab es kriege


melden
Anzeige
SurWife
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze zwischen Gift und Medizin? - Die drei Geistesgifte

15.12.2012 um 22:53
james1983 schrieb:sonst hätten die sich bestimmt nicht das drunken kung fu erfunden um der peinlichkeit zu entgehen nach jedem vollrausch von der dorfjugend verprügelt zu werden.
Solchen Geschichten kann man Glauben schenken oder auch nicht.

Fakt ist, dass der Buddha Stolz als Geistesgift bezeichnete.

Womöglich weil er keine Eier in der Hose hatte ;)
james1983 schrieb:und auch unter buddhisten gab es kriege
Wenn diese Kriege aus Gründen des Stolzes geführt wurden, dann hatte der Buddha womöglich eine gute idee als er meinte Stolz wäre ein Geistesgift?

@james1983


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt