weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

UFO über Washongton!

70 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, USA, Ufos, Ufologie, Washington
dietmar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO über Washongton!

20.06.2005 um 11:27
Jaja, die Skeptiker. Die wissen nicht, was es war, können aber zu 100% sagen, dass es kein ausserirdisches Flugobjekt war.


melden
Anzeige

UFO über Washongton!

22.06.2005 um 00:04
@psychodoc

Weiss nicht wo man das Video herbekommt, aber soviel ich weiss soll es eine Fälschung sein - von dem her :)

@dietmar

Ein UFO ist alles möglich von dem man nicht weiss was es ist, hier geht es aber um Flugobjekte die von Ausserirdischen geflogen werden sollen. Da fehlt wohl beiden Seiten der Beweis ;)

Aber eines wundert mich schon: Warum sind diese ganzen UFO-Bilder immer unscharf oder verschwommen, bzw. sind da die Objekte immer so weit entfernt dass man überhaupt nichts sehen kann... (Ok bei einigen sind es Bilder von anderen Sachen und man entdeckt erst im Nachhinein, dass sich darauf ein UFO befindet, aber was ist mit den absichtlich fotografierten?)
Eine echte Überraschung wäre das mal ein Bild von einem Alien das aus dem Schiff herauswinkt *sfg*

MfG

Der Ruhedne kann das leicht sehen, dem Menschen in der Bewegung fällt es aber schwerer...


melden

UFO über Washongton!

22.06.2005 um 01:52
Eine NOCH echtere Überraschung wäre, das Alien das gerade Deine Freundin beglückt - und DU darfst das Photo machen. Ich wede dann "beweisen", daß die auf dem Foto unter dem Alien liegende Frau gar nicht Deine Freundin sein kann und das Ganze somit eine plumpe Fälschung sein muß! -gg*

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker


melden

UFO über Washongton!

22.06.2005 um 01:53
Hallo
Ein Ausschnit von Berichten, Jahr 1952

1952, 18. Juli. George von Tassel empfängt eine telepathische Durchsage des 'Raumflotten-Kommandanten ASHTAR' mit einer klaren Warnung vor der Fortsetzung der Atombomben-Versuche und dem Einsatz der Wasserstoff-Bombe. Er erhält den Auftrag, diese Botschaft dem US-Präsidenten Harry S. TRUMAN zukommen zu lassen.

1952, 19. Juli. In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 23.40 Uhr erscheinen wie zum Beweis UFOs in Massen über der Hauptstadt Washington. Als die Mehrzahl der Bürger aufwacht, sind die UFOs zwar bereits verschwunden, dennoch breitet sich eine gewisse Hysterie aus, als die 'Geister-Demonstration über Washington D.C.' landesweit Schlagzeilen macht.

1952, 24. Juli. Statt die Chance zu nutzen, erklären US-Präsident Hary S. TRUMAN und sein Generalstabs-Chef Omar N. BRADLEY den UFOs offiziell den Krieg. 'Auf Anweisung des Präsidenten gibt das Verteidigungs-Ministerium Befehl, UFOs abzuschießen, die eine Landung verweigern, nachdem sie dazu aufgefordert wurden.'

1952, 26. Juli. Die Journalisten haben kaum Zeit, diesen spektakulären Befehl zu diskutieren, als es am Samstag gegen 21.00 Uhr zu einer zweiten UFO-Demonstration über Washington kommt. Am nächsten Morgen gehören alle Schlagzeilen wieder den UFOs, zudem hagelt es Protest-Telegramme gegen den Schießbefehl von TRUMAN, der prominenteste Absender ist Albert EINSTEIN.

1952, 29. Juli. Man steht dicht vor einer Massen-Panik, als General SAMFORD, Leiter des Lufttechnischen Nachrichtendienst-Zentrums (ATIC) der US-Luftwaffe eine Presse-Konferenz abhält, die größte seit Ende des 2. Welt-Krieges. Er muß sich lange überlegen, was zu sagen ist. Hauptmann RUPPELT schreibt in seinem Buch 'The Report on UFOs' : 'General SAMFORD saß hinter seinem Walnuß-Schreibtisch in Raum 3A138 und kämpfte mit seinem Gewissen - sollte er der Öffentlichkeit die Wahrheit sagen? - Nein, die Amerikaner würden in Panik geraten. Die einzige Möglichkeit war, die UFOs zu banalisieren.' SAMFORD versucht also hunderten von Reportern klarzumachen, die UFOs über Washington sind nichts anderes als Radar-Störungen gewesen, hervorgerufen durch eine Temperatur-Inversion. Die visuellen Beobachtungen ignoriert er ebenso, wie die Meinung der Radar-Experten, daß die Inversion in keiner der beiden Nächte über einem Grad lag, viel zu gering, um Radar-Störungen hervorzurufen.


mfg





Non nobis Domine,non nobis,sed nomini tuo da gloriam


melden

UFO über Washongton!

22.06.2005 um 02:10
@jafrael
Interssanter Vorschlag ;)
Besser wär aber eine Foto mit einem Alien welches gerade versucht mich zu verführen genkippst von meiner Freundin. Da wären dann gleich drei Fakes drin:
1. Der Ausserirdische
2. Ich (da ich mich Computertechnisch verschönern müsste)
3. Meine angebliche Freundin, die das Foto schiesst

Tztztz... Soviele Fälschungen auf einmal, da könnte das ganze doch schon wieder wahr sein; zumindest für Fanatiker *g*

Der Ruhedne kann das leicht sehen, dem Menschen in der Bewegung fällt es aber schwerer...


melden
01235813
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO über Washongton!

22.06.2005 um 12:30
@ar
diese berichte interressieren niemanden, das ist das traurige. dabei hat es sich genau so zugetragen.....irgendwann werden wir alle sie sehen, und dann kommen wieder so "kluge" dementis seitens der militärs.


melden

UFO über Washongton!

23.06.2005 um 04:49
@0123...usw.

Wer sagt Dir denn das diese Berichte niemanden interessieren? Mich haben sie schon vor 30 Jahren interessiert. Und die damaligen Geschehnisse zählen auch heute noch für mich zu den von keinem Skeptiker zu widerlegenden Vorfällen. Denn die "rationalen" Erklärungsversuche sind m. E. einfach zu dürftig.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker


melden
01235813
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO über Washongton!

23.06.2005 um 08:58
@jafrael
...ja mich und dich und andere interessierts schon, aber nicht die breite masse. im moment noch jedenfalls


melden
Anzeige
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

UFO über Washongton!

23.06.2005 um 09:00
" George von Tassel empfängt eine telepathische Durchsage des 'Raumflotten-Kommandanten ASHTAR' mit einer klaren Warnung vor der Fortsetzung der Atombomben-Versuche und dem Einsatz der Wasserstoff-Bombe. Er erhält den Auftrag, diese Botschaft dem US-Präsidenten Harry S. TRUMAN zukommen zu lassen. "

Na wenn das nicht mysteriös ist, kein Skeptiker konnte das je wiederlegen ... *räusper*
Sei es drum - da der gute Raumflottenkommandant offensichtlich nicht als heisser Luft ähm ... telepathischer Wellen verbraten hat (seitdem wurden weit mehr als 2000 nukleare/thermonuklera Sprengsätze gezündet) denke ich dass sich die kosmische Bedrohung in Grenzen hält.
Vielleicht haben wir unser Überleben auch nur dem Botschafter Gucky zu verdanken der zwischen ATLAN ähm ... ASHTAR und TRUMAN telepathisch einen Waffenstillstand vermittelte.


Das Hirn ist zum Denken da.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
223am 20.03.2018 »
Ufologie: Area 52?
streetskater am 20.10.2005, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
122am 24.06.2018 »
von zaara
23.200am 07.12.2017 »
Ufologie: Echte Ufo-Sichtungen
kafu am 28.06.2003, Seite: 1 2 3 4
67am 06.06.2016 »
Ufologie: Area 51
plaayer am 25.02.2003, Seite: 1 2 3 4 5
88am 15.02.2015 »
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist das ?8 Beiträge
Anzeigen ausblenden