Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Laser, Schatz, Honduras, Versunkene Städte
Seite 1 von 1

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

17.05.2013 um 13:09
Möglicherweise stehen wir vor der bedeutensten archäologischen Entdeckung der letzten 100 Jahre.
Im dichten Jungle Honduras vermutet man dank der Aufklärung durch moderner Laserabtastsysteme 2 versunkene Städte. Pyramiden, Plätze, Infrastruktur sind zweifellos aus den Daten der Wissenschaftler zu entnehmen. Es liegen beweise vor, dass "die Region einst dicht besiedelt" war.

Einige Wissenschaftler vermuten gar, dass es sich hierbei um die sagenumwobene "Weisse Stadt" handeln könnte, die einst von den ersten Konqistadore beschrieben wurde. Sie berichteten, dass es dort erhebliche Schätze gegeben haben soll...

Quelle:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/honduras-versunkene-staedte-im-dschungel-entdeckt-a-900470.html


melden
Anzeige

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

17.05.2013 um 13:11
Kann mich mal jemand über diese ''weiße Stadt'' informieren? :D


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

17.05.2013 um 13:58
Naja wenn die Konquistadore da schon am start waren, wird von den Schätzen nicht mehr viel über sein...

Andererseits wenn da noch was rumliegt, dann Jackpot!

Nur noch einen Weg in den Unwegsamen Dschungel finden. Das stell ich mir als wirkliche Herausforderung vor.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

18.05.2013 um 19:02
@Gurkenhannes
Naja, ob dass die Sensation des Jahrhunderts wäre bezweifel ich. Man hat vor kurzem erst (1997) das mythische Kuelap entdeckt und mehr als einige Dokus und nen Wikiartikel gibt es nicht dazu. Dabei wurden hier mehr Steine bewegt als in allen drei Pyramiden zusammen.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

19.05.2013 um 04:22
@Spöckenkieke
Meinst du etwa dieses Kuelap?

Die Festung wurde in den Jahren 800 und 1300 n. Chr. gebaut und konnte bis zu 2000 Menschen beherbergen. Sie wurde im Jahre 1843 von Don Juan Crisóstomo Nieto, einem Richter aus Chachapoyas wiederentdeckt.
Wikipedia: Kuelap

Zu "Kuelap" spuckt mir Google ungefähr 724.000 Ergebnisse aus und auf Youtube gibt es etwa 6.480 Videos.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

19.05.2013 um 11:25
@bit
LOL, ok, ich lasse offensichtlich nach. Gestern die Geschichte bei King Tut und ich hätte schwören können das wurde 1997 entdeckt. Das kommt davon wenn man sich auf TV Dokus verlässt.
Aber die vielen Treffer bei Google zeigen ja immer noch keine Sensation. Was ich damit sagen will. Neue Städte werden ständig entdeckt, neue Tempel freigelegt usw. Kräht nur kein Hahn nach außer nen paar Fachblätter und wenn es hoch kommt ne TV Doku.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 13:48
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb am 19.05.2013:Kräht nur kein Hahn nach außer nen paar Fachblätter und wenn es hoch kommt ne TV Doku.
Ja, zum Beispiel Göbekli Tepe

Wikipedia: Göbekli_Tepe

Die Stadt ist mindestens 12.000 Jahre alt und somit zwei- bis dreimal so alt wie Babylon. Aber niemand scheint sie zur Kenntnis zu nehmen.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 16:18
@Chairon
Naja, zumindest hier in Allmystery taucht Göbekli zusammen mit Nevali Chore und Catal Höyük auf. Aber es gibt wirklich viele dieser Fundstellen, die eigentlich für die Forschung Meilensteine sind, aber kaum einer kennt. Wer kennt schon Hallstadt oder Latene? Die sind zwar schon länger ausgegraben aber die Namensgebenden Fundorte der keltischen Kultur. Oder wer kennt Lepinski Vir, eine Stadt, die bis heute absolut rätselhaft ist. Ich wette es gibt noch viele weitere dieser bedeutenden Ausgrabungen, die nur einen Artikel bei Wikipedia haben, aber sonnst kaum einer kennt.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 17:48
@Spöckenkieke
@Chairon
Die Wissenschaftler und Unis nehmen sie zur Kenntnis, denn sonst würden da ja keine Grabungen stattfinden. Die nicht billig sind.
Warum die Öffentlichkeit sich kaum dafür interessiert, liegt wohl an den Medien, die da nicht genug aufbauschen. Denn die Öffentlichkeit interessiert ja nur was "sensationelles"


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 18:13
@Spöckenkieke
@FrankD

Ich zumindest ärgere mich immer, wenn ich einen Dokusender einschalte und immer nur Römer, Griechen und Ägypter sehe. Es gibt so unglaublich viele interessante Kulturen, von denen man nichts hört.

Vermutlich wollen die Archäologen auch nicht alle paar Jahre die Geschichtsschreibung ändern. Zahi Hawass zum Beispiel hat ja auch sein Leben lang versucht, alle Kultur aus Ägypten kommend zu erklären und sich vehement gegen geschichtliche Einflüsse von außen gewehrt.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 18:24
@Chairon
Tschuldige, aber Du redest Blödsinn. Wenn ich schon solche Sätze lese wie
Chairon schrieb:Vermutlich wollen die Archäologen auch nicht alle paar Jahre die Geschichtsschreibung ändern.
Wird mir speiübel. Hergott, wer GRÄBT denn in Göbekli Tepe??? Der örtliche Skatverein, oder die Karlsruher Kaninchenzüchter? Nein. ARCHÄOLOGEN. Finanziert überwiegend mit Drittmitteln, z.B. von der DFG, der Deutwchen Forschungsgemeinschaft.
Echt.

Auch der zweite Teil ist vollständiger Blödsinn. Zahi Hawass hatte nie was zu erklären, der war VERWALTUNGSBEAMTER. Zuerst der Hausmeister von Gizeh, nachher eben Chef der AltertümerVERWALTUNG.
Er durfte ein paar mal im Fernsehen auftreten und seine PRIVATE Meinung herumposaunen, hatte aber keinerlei wissenschaftliche Relevanz oder Kompetenz.

Tschuldige, das sagen zu müssen, aber Du hast echt keine Ahnung, vertrittst die aber mal wieder mit einer grandiosen Vehemenz. Ich staune immer wieder über so ein Verhalten.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 18:34
@FrankD

Leider können wir normalen Sterblichen es nie so wie du zu geradezu einem Synonym für Objektivität und Weisheit bringen. Da ist es verständlich, dass du immer voller Ungeduld bist. Hab einfach Geduld mit uns.
FrankD schrieb:Er durfte ein paar mal im Fernsehen auftreten und seine PRIVATE Meinung herumposaunen, hatte aber keinerlei wissenschaftliche Relevanz oder Kompetenz.
Was auch immer und zu welchem Zeitpunkt er war, so ziemlich jeder Nichtarchäologe sah in ihm das Sprachrohr der Ägyptologie.

Und natürlich graben Archäologen in Göbekli Tepe - aber es hat nie Einfluss auf die übrige Geschichtsschreibung, oder gib mir mal eine Quelle, aus der hervorgeht, dass die GT-Leute beispielweise andere Hochkulturen befruchtet haben. Oder denkst du, dass sie sich dort nur ein paar tausend Jahre versteckt haben und dann freundlicherweise verschwanden?


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 18:47
@Chairon
Chairon schrieb:Was auch immer und zu welchem Zeitpunkt er war, so ziemlich jeder Nichtarchäologe sah in ihm das Sprachrohr der Ägyptologie.
Er wurde von den Massenmedien hochepusht un nahm es dankend an. Und die Zuschauer haben bei seinem Unsimm wie Mummy Hunter brav eingeschaltet und sich berieseln lassen.
In der Wissenschaft galt er als Pausenclown. Und mit ein wenig Kenntnis zum Thema konnte man schnell erkennen, was das für ein Windbeutel war.
Chairon schrieb:Oder denkst du
In der Wissenschaft geht es nicht darum, was ich denke - oder Du oder Leischen müller. Da geht es um Nachweise. Die Frage müsste lauten: Gibt es Nachweise / Belege dafür, dass die GT-Leute andere Kulturen beeinflusst haben? Soweit ich mich erinnere, bislang nicht. Und ohne entsprechende Nach- oder Hinweise sind Spekulationen wenig zielführend.
Und an der Geschichtsschreibung wird ständig herumgeschrieben, immer wenn man was neues findet. Wie im Parallelthread die Papyri vom Roten Meer.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 19:03
@FrankD

Naja, soweit ich weiß gibt es ja auch innerhalb der Ägyptologie Stimmen, die verschiedene Zeitrechnungen anders sehen. Aber es ist kein Wunder, dass viele Menschen aufgrund der selektiven Veröffentlichungen eben nur die klassischen Hochkulturen kennen. Ebensowenig überrascht es, dass sie nicht verstehen, wieso die Leute z.B. in Babylon oder S(h)umer vor ein paar Tausend Jahren aus ihren Höhlen geklettert sind und Städte gebaut, Felder bestellt, Waffen geschmiedet, Schifffahrt betrieben, Gesetzestexte verfasst, Handel getrieben etc. haben. Kein Wunder, dass auch die krudesten Theorien in der Präastronautik noch plausibler klingen als die historische Zeitlinie unserer in der Öffentlichkeit bekannten Entwicklung (und man muss ja fast auf präastronautische Literatur ausweichen, um etwas über frühere Kulturen zu erfahren) .

Gäbe es mehr Infos zu den viel älteren Kulturen, wäre die menschliche Zivilisation auch in der Vorstellung von Nichthistorikern und -archäologen nicht mehr so geheimnisvoll quasi über Nacht entstanden und eben auch viel glaubwürdiger.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 19:25
Chairon schrieb:Und natürlich graben Archäologen in Göbekli Tepe - aber es hat nie Einfluss auf die übrige Geschichtsschreibung, oder gib mir mal eine Quelle, aus der hervorgeht, dass die GT-Leute beispielweise andere Hochkulturen befruchtet haben.
Hier zB Schmidt, Klaus (2007): Sie bauten die ersten Tempel: Das rätselhafte Heiligtum der Steinzeitjäger. Die archäologische Entdeckung am Göbekli Tepe. Stichwort Anunna Götter des Zweistromlandes.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 19:36
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Hier zB Schmidt, Klaus (2007)
Hast du es gelesen? Es steht auf der Warteliste des Buchhändlers meines Vertrauens, aber ich fürchte zweierlei:

1) sind die meisten archäologischen Bücher von Archäologen für Archäologen geschrieben und in der Regel so spannend, dass man spätestens auf Seite Fünf vor Aufregung eingeschlafen ist - und

2) schreiben natürlich die Leute über "ihre" Grabungsstätte in den höchsten Tönen (so wie auch meist nur Gräber von Königen oder Hohepriesterinnen entdeckt werden und kaum von Bauern oder gewöhnlichen Kriegern). So kann man z.B. in einem Buch über GT durchaus über Auswirkungen auf andere Kulturen lesen, glaubhaft wird das aber erst dann, wnn man z.B. in einem Werk über das alte Ägypten liest, dieser oder jener Brauch wäre aus GT übernommen worden.


melden

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 20:47
Chairon schrieb:Hast du es gelesen?
Komische Frage, habe ich dir gerade einen Literaturtip gegeben, den ich gar nicht kenne?
Chairon schrieb:sind die meisten archäologischen Bücher von Archäologen für Archäologen geschrieben und in der Regel so spannend, dass man spätestens auf Seite Fünf vor Aufregung eingeschlafen ist
Nun, dieses Buch ist ja für den Mainstream geschrieben, nicht für Archäologen, dennoch wirst du eventuell nicht das darin finden was du suchst, falls du etwas suchst, was die Geschichtsschreibung auf den Kopf stellt. Du wirst darin nur Dinge finden, die die Geschichtsschreibung erweitern. Ob du das nun spannend findest oder nicht ist eine ganz andere Frage.
Chairon schrieb:so wie auch meist nur Gräber von Königen oder Hohepriesterinnen entdeckt werden und kaum von Bauern oder gewöhnlichen Kriegern
Das liegt wiederum nur an den Medien, es werden natürlich Gräber von ganz gewöhnlichen Menschen entdeckt, die Medien interessieren sich nur nicht dafür.
Chairon schrieb:So kann man z.B. in einem Buch über GT durchaus über Auswirkungen auf andere Kulturen lesen, glaubhaft wird das aber erst dann, wnn man z.B. in einem Werk über das alte Ägypten liest, dieser oder jener Brauch wäre aus GT übernommen worden.
Das wäre aber auch ziemlich unglaubhaft. Es ging um das Zweistromland, das ist Mesopotamien nicht Ägypten. Und eigentlich ist die Diskussion, dass die Anunnaki und diverse andere Götter aus dem sumerischen Pantheon auf frühere andere Kulturen zurück gehen keine Besonderheit, sondern eine Tatsache. Ob sie nun in direkter Linie von Göbekli usw abstammen oder von einem ganz anderen Ort, den wir nicht kennen, der vielleicht schon vernichtet ist, ist dabei doch gar nicht so wichtig, wichtiger ist die Erkenntnis, dass die ersten Jäger bereits in der Lage waren derartige Tempel zu bauen. Etwas was man bis zu deren Entdeckung erst um das Jahr 9000 für möglich hielt und nun weiter nach hinten gerückt wurde. In sofern findest du das in allen aktuellen Publikationen dieser Gegend, die sich damit beschäftigen.


melden
Anzeige

Versunkene Städte in Honduras entdeckt

25.05.2013 um 20:59
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Komische Frage, habe ich dir gerade einen Literaturtip gegeben, den ich gar nicht kenne?
Hier werden viele Literaturtips gegeben, auch wenn die Bücher nicht gelesen wurden. Einfach als Hinweis, dass dieses oder jenes Buch über ein bestimmtes Thema überhaupt existiert.
Spöckenkieke schrieb: Ob du das nun spannend findest oder nicht ist eine ganz andere Frage.
Es ging nicht um den Inhalt, sondern um den Schreibstil - es gibt Menschen, die die spannendsten Dinge unendlich langweilig rüberbringen, und andere schaffen es, aus einem Telefonbuch einen Thriller zu machen. Von der zweiten Sorte habe ich leider gerade unter Archäologen wenige kennengelernt.
Spöckenkieke schrieb: ... und nun weiter nach hinten gerückt wurde.
Ja, darum geht es mir ja auch!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Runen auf Felswand40 Beiträge