Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stirbt unsere Spezies früher oder später zwangsweise aus?

68 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltuntergang, Aussterben, Tschüss ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Stirbt unsere Spezies früher oder später zwangsweise aus?

07.06.2015 um 21:02
Wir haben noch mehr als genug Zeit die Raumfahrt so weit voran zu treiben das wir andere Planeten kolonisieren können. Zuerst wahrscheinlich den Mars, was bei dem Sonnenszenario natürlich noch kein Fortschritt ist, dann aber immer weiter und weiter.

Selbst wenn "Zauberantriebe" wie aus Sci Fi Filmen nie umgesetzt werden können, so können wir sicherlich menschliches Leben auf andere Planeten bringen. Dazu könnte man sich verschiedene Abläufe vorstellen. Cryogene Embryonen, Menschen in einer Art Stase oder Generationenschiffe.

Schön wäre natürlich ein ereichbares Sonnensystem mit einem erdähnlichen Planeten. Aber selbst wenn so etwas nicht zu finden ist, dann müssen wir eben den Mensch an die neue Umgebung anpassen. Und genau da wird eben die in Deutschland, vor lauter Dummheit und Angst verteufelte Gentechnik die Lösung bringen.
Vorstellbar wäre es auch das sich Mensch und Technik vereinen, der Geist eines Menschen in einer Maschine weiterlebt, damit quasi unsterblich wird und Entfernungen nun eine ganz andere Bedeutung bekommen.

5 Milliarden Jahre werden jedenfalls noch bleiben um Lösungen zu finden. Das sollte grundsätzlich reichen!

Die wirklichen Gefahren bestehen derzeit darin das uns die ABC Waffenmächte wie die USA und Russland ausradieren und den Planeten unbewohnbar machen. (Sagt hier nicht immer "Menschheit" oder "wir", wir haben keine ABC Waffen im Deutschen Sprachraum!)

Das wir durch unkontrollierte Fortpflanzung degenerieren und uns damit nicht mehr oder viel zu langsam weiterentwickeln oder sogar wieder zurückentwickeln. Das Paarungsverhalten der Menschen ist derzeit ja leider in einer weltweiten Krise, ohne hier den Katholen raushängen zu lassen, dominiert eben die hirnlose "Paarung" mit jedem der die Beine breit macht. Leider auch in gebildeten Kreisen.

Ein weiteres Problem ist die "Verdummung", also Religion (Isis und Co.) sowie die Angst vor neuer Technik oder die Angst vor deren Weiterentwicklung. (Abriss der Deutschen AKWs, Windräder als Ersatz usw. usf....)
Damit kommt man eben nicht auf andere Planeten. ;)

Da es aber zum Glück nicht einen Staat auf dieser Erde gibt, sondern viele große Nationen mit großen Menschen wird der Fortschrtt hoffentlich nie weltweit stoppen.


2x zitiertmelden

Stirbt unsere Spezies früher oder später zwangsweise aus?

07.06.2015 um 21:05
doejohn

Glaubst du wirklich das wir uns mit ABC Waffen selbstvernichten, also B und C Waffen halte ich eh für unwahrscheinlich und Atombomben kosten ne Menge Geld um sie an Softtargets zu vergeuden.


melden

Stirbt unsere Spezies früher oder später zwangsweise aus?

07.06.2015 um 21:21
Zitat von doejohndoejohn schrieb:Das Paarungsverhalten der Menschen ist derzeit ja leider in einer weltweiten Krise, ohne hier den Katholen raushängen zu lassen, dominiert eben die hirnlose "Paarung" mit jedem der die Beine breit macht. Leider auch in gebildeten Kreisen.
Ja Scheiße, daß wir Lebensborn aufgegeben haben, gell?


melden

Stirbt unsere Spezies früher oder später zwangsweise aus?

07.06.2015 um 21:23
Ich denke auch das dies nicht das Problem ist ich denke die Weltbevölkerung wird sich einpendeln.


melden

Stirbt unsere Spezies früher oder später zwangsweise aus?

07.06.2015 um 21:39
Ob du B und C Waffen für unwahrscheinlich hältst ist denen die sie haben ziemlich egal. ;) Das Atomwaffen nicht billig sind mag sein, es gibt aber jetzt schon genug davon um die Erde mehr oder weniger unbewohnbar zu machen.
Die größte Gefahr geht natürlich von B Waffen aus, ein Virus könnte die Menschheit komplett ausrotten.

Bei den A Waffen sieht es so aus das man die menschliche Zivilisation auf jeden Fall zerstören kann und den Planeten für eine große Masse an Menschen, also mehrere Milliarden Menschen unbewohnbar machen kann. Man würde wohl nicht direkt jeden Menschen damit töten, aber man könnte einen Niedergang heraufbeschwören.
Hier geht man natürlich von einem globalen Konflikt aus, ob taktische oder strategische Ziele spielen da kaum eine Rolle, Vergeltungsschläge sind zur Dezimierung der Bevölkerung erdacht, also "Ausrottung".
Als "neutral" oder zu "klein" für einen Treffer braucht sich in Europa niemand betrachten, sowohl die UDSSR als auch die NATO hatten ihre Atomwaffen auf Zentraleuropa gerichtet, darunter sogar auf Kleinstädte in Österreich um Truppenaufmarschgebiete zu vernichten. Man kann davon ausgehen das diverse Supermächte und Atommächte wie die USA, Russland, Frankreich und England solche Pläne natürlich noch immer in der Schublade haben.

Als Garnierung gibt es eben noch C Waffen, diese könnten die Atmosphäre des Planeten nachhaltig verändern, wichtige Gebiete unbewohnbar machen und eben bei der Dezimierung der Menschheit aber auch der sonstigen Flora und Fauna eine große Rolle spielen.

Und da wir hier von einem Szenario in einem Zeitraum von 5 Milliarden Jahren sprechen darf sich jeder selbst ausmalen welche ABC Waffen diverse Mächte in sagen wir 5000 Jahren haben werden?!
Da wird die Gefahr eben immer größer das es zu einem innerplanetaren Konflikt kommt der die Menschheit vernichten könnte.

Wichtig ist hierbei das Gegengewicht, denn solange viele Seiten über solche Waffen verfügen, hat der Einsatz keinen Sinn. Staaten, Völker oder Gebiete die da nicht mithalten werden eben früher oder später zum Spielball der starken Mächte. Das ist aber auch ein natürlicher Ablauf der eher gesund für die Menschheit ist.

Die Forschung an neuer Technik wird auch immer wieder neue und stärkere Waffen hervorbringen. Hören wir auf zu forschen und verweigern uns neuer Technik, wie zum Beispiel in Deutschland, dann sind wir natürlich globalen Gefahren ausgeliefert und ein entkommen vom Planeten ist unmöglich. Da reicht dann natürlich schon ein größerer Gesteinsbrocken aus dem All.
Streben aber viele Nationen nach neuen Energieformen, Antrieben, Waffen dann entsteht ein gesundes Gleichgewicht an Massenvernichtungswaffen die einen Einsatz unmöglich machen bis wir eines Tages andere Planeten kolonisieren und damit die Möglichkeit auf einen Untergang der Menschheit weit verringern.

Ein Risiko bleibt jedoch immer, nämlich die Aktion eines "Wahnsinnigen". Religiöse ISIS Fanatiker, Ultranationalisten aus Israel, ein verrückter Militärmensch oder Politiker mit zu viel macht. Und dann könnte es eben im Karton gewaltig rumsen. Und ob in einigen tausenden Jahren die Verrückten aussterben, ich mag es nicht glauben.

Gene Roddenberrys Idee der "Vulkanier", die ihre Emotionen aufgaben um in Frieden mit der Logik und Wissenschaft zu leben weiß sehr zu gefallen!

Ein Sonnensystem das noch lange leben wird zu finden, dort einen Planeten der bewohnbar ist und dahin noch Menschenmaterial zu schicken ist jedenfalls eine Aufgabe für die Wissenschaft!


melden

Stirbt unsere Spezies früher oder später zwangsweise aus?

07.06.2015 um 21:46
Ich hab das angesprochen weil ich bei der ABC Abwehr war und weiß was ABC Waffen können und was nicht und gerade die verseuchung der Atmosphäre halte ich für unwahrscheinlich, da C Waffen extrem flüchtig sind (sonst würde man sie nicht einsetzten)

Und die Blockmächte hatten nur ihre Taktischen A-Waffen auf Europa Gerichtet die Langstreckenwaffen dienten in erster Linie dazu, Atomwaffen des Gegners zu zerstören um dem Gegner die Erstschlagfähigkeit zu nehmen und danach kammen Stützpunkte, Infrastrucktur ect. in Betracht, quasi als Zweitschlagziele.


melden

Stirbt unsere Spezies früher oder später zwangsweise aus?

08.06.2015 um 11:57
Zitat von doejohndoejohn schrieb:Schön wäre natürlich ein ereichbares Sonnensystem mit einem erdähnlichen Planeten. Aber selbst wenn so etwas nicht zu finden ist, dann müssen wir eben den Mensch an die neue Umgebung anpassen.
Die Frage ist, von welchen Zeiträumen wir reden.

Wenn es Jahrhunderte sind, mag das so stimmen. Wenn wir von Jahrmillionen der technischen Entwicklung reden (und davon ausgehen, dass sie einigermaßen linear verläuft), sind passende Planeten vermutlich kein Problem. Ich halte es nicht für wahrscheinlich, dass in ein paar Millionen Jahren körperliche Zwänge eine technische Rolle spielen. Sehr wahrscheinlich ist das Trägermedium für die menschliche Psyche relativ frei wählbar.

Ich denke ebenfalls, dass das Ende der Sonne nicht das Ende der Menschheit bedeutet. Da ist - wie du richtig sagst - mehr als genug Zeit, eine Lösung zu finden. Ein Asteroid oder eine andere globale Katastrophe in den nächsten Jahrhunderten könnte allerdings schon zum Untergang der Menschheit führen. Wobei es recht unwahrscheinlich ist, dass auch durch eine gewaltige Katastrophe wirklich alle Menschen ausgerottet werden.


melden

Stirbt unsere Spezies früher oder später zwangsweise aus?

09.06.2015 um 09:46
Es wird schon schwer andere Sonnensysteme zu erreichen, gesetzt der Fall es gibt keine Möglichkeit schneller wie das Licht zu reisen, kein Warp und Wurmlöchern erweisen sich als unbrauchbar. In diesem Fall sind wir "gefangen" in einem lokalen mini Bereich des Universums, erreichen mit einem Schiff vielleicht noch max. Alpha Centauri z.B. mit einem Kernfusionsantrieb (der vielleicht max. 10% bis 50% der Lichtgeschwindigkeit erreicht.)

Wobei es ja schon bewegend wäre nur in unserem Sonnensystem z.B. den Mars zu besiedeln. Das ist in Zukunft sogar sehr wahrscheinlich, die Frage ist, ob wir den Planeten je terraformen können, oder unter Kuppeln leben müssen.

Ich denke es ist sinnvoller wenn im ersten Schritt nicht Menschen geschickt werden, sondern haufenweise Roboter auf Planeten Jahrzehnte lang eine Basisinfrastruktur aufbauen, sich selbst aufladen (Solar), Erze fördern, Bohren, Eis schmelzen usw.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Können wir dem Untergang dieses Universums entgehen?
Wissenschaft, 98 Beiträge, am 12.02.2018 von eb0la
Arikado am 04.01.2018, Seite: 1 2 3 4 5
98
am 12.02.2018 »
von eb0la
Wissenschaft: Neue Spezies an Stelle des Menschen
Wissenschaft, 53 Beiträge, am 26.03.2014 von perttivalkonen
SevenSeven am 25.03.2014, Seite: 1 2 3
53
am 26.03.2014 »
Wissenschaft: Ein Meteoritensturm traf die Erde vor 12000 Jahren
Wissenschaft, 82 Beiträge, am 15.02.2013 von cage
spiky am 12.06.2012, Seite: 1 2 3 4 5
82
am 15.02.2013 »
von cage
Wissenschaft: Erde braucht keine Sonne?
Wissenschaft, 72 Beiträge, am 07.09.2012 von Pantha
rauperabeprinz am 02.09.2012, Seite: 1 2 3 4 5
72
am 07.09.2012 »
von Pantha
Wissenschaft: Dinosauriersterben
Wissenschaft, 108 Beiträge, am 11.12.2012 von Aniara
Palin am 12.08.2005, Seite: 1 2 3 4 5 6
108
am 11.12.2012 »
von Aniara