Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dortmund: Tötungsdelikt zum Nachteil von Bernd S.

Dortmund: Tötungsdelikt zum Nachteil von Bernd S.

20.10.2015 um 19:39
@X-Aequitas

Oh ja, dies ist sehr interessant. Davon wird die Kripo bestimmt auch schon wissen... Scheint so, als gäbe es einen ersten Verdächtigen, denn die Leiche wurde schließlich auch auf einem Gelände von Schaustellern gefunden.


melden
Anzeige

Dortmund: Tötungsdelikt zum Nachteil von Bernd S.

21.11.2015 um 11:01
Opfer hatte auf Schausteller-Gelände übernachtet

Marten Eine männliche Leiche war im Juni auf einem Schausteller-Gelände in Marten gefunden worden. Dabei handelte es sich um einen 22-Jährigen aus Ahlen. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse dazu, wie der Ahlener nach Dortmund kam - und welche Verbindungen er zu dem Schaustellerbetrieb hatte.
https://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44379-Marten~/Leichenfund-in-Marten-Opfer-hatte-auf-Schausteller-Gelaend...


melden

Dortmund: Tötungsdelikt zum Nachteil von Bernd S.

21.11.2015 um 11:13
Die Suche nach den Tätern geht weiter, inzwischen konnte die Staatsanwaltschaft aber rekonstruieren, wie der damals 22-Jährige nach Dortmund gekommen war. Laut Staatsanwältin Sandra Lücke hatte ihn ein Freund an den Schaustellerbetrieb vermittelt. Der junge Mann habe dann an dem Abend im Februar 2005 an einem Kirmesstand gearbeitet und dann auf dem Gelände in Marten übernachtet.
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/opfer-hatte-auf-schausteller-gelaende-uebernachtet-id11308905.html


melden
Regennacht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund: Tötungsdelikt zum Nachteil von Bernd S.

23.11.2015 um 13:23
Interessant was da @X-Aequitas sowie @Gartenbauer gepostet haben. Bin gespannt wie es weiter geht.


melden

Dortmund: Tötungsdelikt zum Nachteil von Bernd S.

30.06.2016 um 14:44
Es gibt Neuigkeiten!

http://waz.m.derwesten.de/dw/staedte/dortmund/nord-west/verdaechtiger-37-nimmt-sich-nach-verhoer-das-leben-id11963289.ht...

Wie die Ermittler nun am Donnerstag bekanntgaben, hatte der 22-Jährige kurz vor seinem Tod bei dem Schaustellerbetrieb in Dortmund angeheuert. 2005 war der 22-Jährige als vermisst gemeldet worden. Das hatte ein DNA-Abgleich ergeben. Er habe sich dann auf dem Gelände, auf dem vergangenes Jahr der Leichnam gefunden wurde, mit einem anderen Schaustellerangestellten einen Wohnwagen geteilt. Dieser sei es auch gewesen, der ihn zuletzt lebend gesehen habe, so Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Der Angestellte konnte identifiziert werden. Es handelt sich dabei um einen 37-jährigen Mann aus Norddeutschland. Die Dortmunder Kriminalpolizei habe ihn am 14. Juni dieses Jahres als Verdächtigen vernommen. Laut Polizei hat er die Tat bestritten.

Keine Anhaltspunkte auf weitere Verdächtige.

Drei Tage nach der Vernehmung habe sich der 37-Jährige in einem Hotelzimmer in Norddeutschland umgebracht, so die Ermittler weiter. Er habe keinen Abschiedsbrief hinterlassen.


melden

Dortmund: Tötungsdelikt zum Nachteil von Bernd S.

01.07.2016 um 06:35
@SchwatzGelb
Danke.

Ergänzend dazu:
30. Juni 2016 um 12:10 Uhr
Auf ewig ungeklärtToter auf Schausteller-Gelände
http://www.radio912.de/infos/dortmund/nachrichten/art749,1278288
Seit 2005 vermisst / Leiche 2015 in Dortmunder Westen gefunden
Tötungsdelikt an Ahlener (22) bleibt ungeklärt: Verdächtiger bringt sich um
30.06.16 10:29
https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/toetungsdelikt-ahlener-22-bleibt-ungeklaert-verdaechtiger-bringt-sich-6531064.html


melden

Dortmund: Tötungsdelikt zum Nachteil von Bernd S.

01.07.2016 um 06:38
Hier die Pressemeldung der Polizei:
POLIZEI DORTMUND

POL-DO: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Dortmund zur Leichenfund in Dortmunder Westen

30.06.2016 – 10:40
Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0877

Nachtrag zur Presseerklärung zum Skelettfund in Dortmund-Marten am 19.06.2015 ( Siehe auch http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3051918 und http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3152114).

Die umfangreichen Ermittlungen haben ergeben, dass der 22-jährige Ahlener kurz vor seinem Tod bei einem Schaustellerbetrieb in Dortmund angeheuert haben soll. Er soll sich auf dem Gelände, auf dem letztes Jahr der Leichnam gefunden wurde, mit einem anderen Schaustellerangestellten einen Wohnwagen geteilt haben. Dieser soll ihn zuletzt lebend gesehen haben.

Der Angestellte konnte inzwischen identifiziert werden. Es handelt sich dabei um einen 37-jährigen Mann aus Norddeutschland. Am 14.06.2016 wurde er durch Polizeibeamte der Kriminalpolizei aus Dortmund vernommen. Er hat die Tat bestritten.

Drei Tage nach der Vernehmung hat sich der 37-Jährige in einem Hotelzimmer in Norddeutschland umgebracht. Er hat keinen Abschiedsbrief hinterlassen. DNA-Spuren konnten trotz umfangreicher Untersuchungen nicht erlangt werden. Anhaltspunkte auf weitere Tatverdächtige haben sich im Zuge der Ermittlungen nicht ergeben.

Zuständige Staatsanwältin ist Sandra Lücke (0231-926-26221)

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3366354


melden
Regennacht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund: Tötungsdelikt zum Nachteil von Bernd S.

06.07.2016 um 06:48
Ich tippe mal dass ich nicht der einzige bin der auf die Meldung bestimmtes vermutet ...


melden
Anzeige

Dortmund: Tötungsdelikt zum Nachteil von Bernd S.

07.07.2016 um 19:04
@X-Aequitas
Danke ebenfalls für die Weiterführung.

@Regennacht
Richtig. Ich vermute es auch. Ganz traurige Geschichte...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge