Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

13 Beiträge, Schlüsselwörter: Baby, Hamburg, Angreifer, Lohmühlteich
Seite 1 von 1

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 10:23
Hallo!

Im Januar dieses Jahres stand in den Medien das am Lohmühlteich in Hamburg ein junger Mann mit seinem 3 Monate altem Baby von zwei Männern angriffen wurde und in den eiskalten Lohmühlteich getrieben...

Der Mann wurde gerettet jedoch das Baby starb im Krankenhaus
Der Mann soweit ich las wurde er Tobias genannt sagte bei der Polizei aus;das zwei Männer mit ausländischem Akzent ihn angriffen

Sein Baby trug er in einem Tragetuch vor der Brust.Er ging Abens spät mit dem Baby raus und seine Frau war nur zu Besuch da-das Baby lebte sonst nämlich bei ihr

Zu diesem traurigen Verbrechen steht leider nichts Aktuelles in den Medien-der letzte Eintrag im Internet ist vom 26. 1.16

Steht eventuell in Hamburger Zeitungen mehr dazu?

Wurden die beiden Angreifer gefasst oder meldeten sich Zeugen?


melden
Anzeige

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 10:25
@LittleEagle
Hallo, zu diesem Vorfall hat man nicht mehr gehört. Die Aussage des Mannes war ja etwas umstritten. Die Feuerwehr und die Polizei hatten damals gesagt das der Mann sich wohl nicht retten lassen wollte.
In den Hamburger Zeitungen wurde auch nichts mehr berichtet.


melden

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 10:28
@tenbells: TRAURIG,das es da keinerlei Aufklärung gibt-gerade das ein so kleines Baby das Opfer war


melden

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 10:29
@tenbells

Die letzte Meldung zu dem Vorfall ist vom Februar
2016. Inhaltlich nichts wesentlich Neues, aber noch
mal eine Zusammenfassung des Ganzen.

http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article207027235/Baby-stirbt-nach-Eisdrama-Das-Unglueck-vom-Lohmuehlenteich.htm...


melden
sherlock74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 11:32
Vielleicht waren die Männer hinter dem Baby her und nicht hinter dem Mann.Evtl. geht es in Richtung Menschen- oder Organhandel??


melden

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 12:05
hier ist noch ein Bericht aus der Mopo, auch vom Februar. Steht eigentlich auch kaum etwas anderes drin. Ausser das die Mutter mit dem Baby beim Vater zu Besuch war. Mutter und Kind lebten in Süddeutschland

http://www.mopo.de/hamburg/polizei/nach-dem-eis-drama-am-lohmuehlenteich-baby-stirbt-im-krankenhaus-23496562


melden

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 13:24
Bei all den Zeitungsberichten konnte man zu dem Schluss kommen, dass den anwesenden Rettern das Verhalten des Vaters zumindest als "merkwürdig" in Erinnerung geblieben ist...

Warum er so reagiert hat, wurde nicht geklärt, sei es dem Schock oder was auch immer geschuldet - und es war wohl nicht so eindeutig, als das die weiteren Ermittlungen "in alle Richtungen" einen Verdacht gegen den Vater so weit erhärtet haben, als dass man ihn wegen irgendwas belangen konnte.


melden

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 14:02
Folgender Artikel dazu liesst sich ganz interessant:

http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article207027235/Baby-stirbt-nach-Eisdrama-Das-Unglueck-vom-Lohmuehlenteich.htm...

Wie auch immer, man konnte im privaten Umfeld wohl kein Motiv erkennen, um auf eine Straftat des Vaters zu schliessen.
Dennoch ist sein Verhalten, Schock oder Unterkühlung hin oder her merkwürdig, normal sollten da doch Vaterinstinkte wach werden, die ihn hätten anders agieren lassen sollen?
Anwohner hörten an dem Abend gegen 22.35 Uhr Hilfeschreie aus dem Göhlbachtal, einem Grünstreifen, in dem der Teich liegt. Die Zeugen riefen die Polizei. Die Beamten sahen, dass der Mann ins Eis eingebrochen war. Sie alarmierten die Feuerwehr und versuchten selbst, den Mann aus dem Wasser zu ziehen. Auf zugeworfene Rettungsleinen soll der 24-Jährige nicht reagiert haben.

Ein Polizist brach bei den Rettungsversuchen selbst ein. Schließlich zog ein Feuerwehrmann den Mann, von dem nur Kopf und Schultern aus dem Teich ragten, am Kragen aus dem Wasser. Erst da sahen die Retter, dass der Mann ein Kind bei sich trug. "Zuerst dachten wir, das sei eine Puppe", erinnert sich ein an dem Einsatz beteiligter Beamter.
Die Eltern lebten nicht zusammen:
Auch die Suche nach den beiden Räubern sei bislang erfolglos geblieben. "Wir haben keine Hinweise darauf, dass an der Darstellung des 24-Jährigen irgendetwas nicht stimmt", betonte die Polizeisprecherin. Es werde weiterhin in alle Richtungen ermittelt. Sie bestätigte, dass der Mann alleine in Hamburg lebt und die Frau mit dem Kind in Süddeutschland. Der 24-Jährige und die Frau seien aber ein Paar und hätten sich nicht etwa getrennt. (dpa/HA)
http://www.morgenpost.de/vermischtes/article206976937/Vater-mit-Baby-auf-Eis-eingebrochen-Polizei-hat-neue-Spur.html


melden

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 14:29
Hallo,
Ich habe den Fall auch mitverfolgt, da ich bei Facebook in einer Gruppe bin, in der es ums Tragen von Babys, um Tragetücher und Tragehilfen geht. In dieser Gruppe ist auch die Mutter des Babys. Ich kann nur das wiedergeben, was die Mutter dazu geschrieben hat. Sie hatte damals erzählt, dass der Vater mit dem Kind nochmal rausgegangen ist, weil es nicht schlafen konnte, in der Hoffnung, dass es zur Ruhe kommt und einschläft. Ich bin selber Tragemama und kann bestätigen, dass es nichts ungewöhnliches ist, im Januar mit dem Baby im Tragetuch rauszugehen. Man braucht nur angemessene Kleidung fürs Baby und es ist sogar wärmer, als im Kinderwagen, da das Kind durch die eigene Körperwärme mitgewärmt wird. Wenn das Kind vielleicht noch unter der Jacke des Vaters war, kann es wirklich gut sein, dass die Angreifer es nicht bemerkt haben. Der Vater hat sich wohl gegen das Rausziehen aus dem Teich gewehrt, weil die ihn über den Bauch rausziehen wollten und er Angst hatte, das Baby zu erdrücken. Er hat wohl versucht, sich auf den Rücken zu drehen.


melden

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 14:30
Wenn man schon nicht unterstellen möchte, dann sollte man es auch nicht tun! Zu schreiben, dass man es nicht tun will und es dann doch tut, ist völlig sinnfrei, da es ohnehin gelöscht wird, sofern es keine Anhaltspunkte für derartige Spekulationen gibt und einen Januarabend mit Baby unterwegs zu sein, reicht definitiv nicht für derartige Spekulationen aus!
Scheinbar noch nie jemand mit offenen Augen in den Januarabend spaziert...


melden

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 14:41
@Nutshell

Danke für Deinen Beitrag zum richtigen Zeitpunkt :) Manche hier kennen einfach keine Skrupel, wenn es darum geht der Fantasie freien Lauf zu lassen.
Die Angst das Kind zu erdrücken, kann man nachvollziehen. Und dass man, selbst auf 30° unterkühlt, sich nicht so flüssig artikulieren kann, sollte eigentlich auch klar sein.
Die Eltern tun mir unendlich leid..


melden

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

08.06.2016 um 14:50
@Frau.N.Zimmer
Mir auch. Das Kind war, soweit ich mich erinnern kann, erst ein paar Monate alt. Dieser Verlust muss ganz furchtbar für die Eltern gewesen sein.


melden
Anzeige

Mann und Baby in Hamburg angegriffen

18.10.2016 um 21:59
Gibt es eigentlich zu diesem Fall etwas Neues?
Durch google finde ich leider nur Altes...

Wurden die Angreifer gefunden?
Es kann doch nicht sein das dieser traurige Fall zu den Akten gelegt und geschlossen wird..
Was meint Ihr?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden