Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Transgender sexistisch?

367 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sexismus, Transgender, Widerspruch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Transgender sexistisch?

04.10.2017 um 18:11
Das kannst du aus mein vorherigen kommentar lesen.


melden
Doors ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sind Transgender sexistisch?

06.10.2017 um 11:46
Bislang ist mir aber immer noch nicht klar geworden, warum Transgender durch ihr angeblich sexistisches Verhalten beispielsweise Menschen mit einer "eindeutigeren" Sexualität/Identität benachteiligen. Sexismus bedeutet, simpel ausgedrückt, Benachteiligung oder Unterdrückung auf Grund der Geschlechtszugehörigkeit.

Wo also sind die sexistischen Transgender-Tyrannen, die andere benachteiligen, unterdrücken, verfolgen?
Man benenne mir bitte ein paar Vertreter aus Wirtschaft, Politik oder Militär, in deren Macht es steht, andere wie vorstehend zu behandeln.


melden

Sind Transgender sexistisch?

06.10.2017 um 14:11
Ich glaube, es ging eher um das Stereotype. Dass dieses - genauso, wie klischeehafte Rollenbilder in der Werbung - einen negativen Einfluss auf die freie Entfaltung einzelner Menschen hätten. Was ja auch debattiert wird. Allerdings bleibt ja immernoch jedem selbst überlassen, wie er sich selber inszeniert, wie er lebt, wie er sich kleidet, usw., Privatpersonen kann man das wohl kaum zum Vorwurf machen - hatten das hier ja ausführlicher. Wollte nur noch einmal anführen, worauf - glaube ich - die Threaderstellerin hinaus wollte. Unabhängig von meiner eigenen Meinung.


melden

Sind Transgender sexistisch?

26.12.2021 um 21:33
Zitat von -viciousbeast--viciousbeast- schrieb am 10.03.2017:Wenn man behauptet, dass kein Verhalten, Gegenstand etc weiblich oder männlich ist, wie kann man dann als biologischer Mann behaupten, man sei eine Frau, nur weil man Frauentypische sachen macht und mag?
Meine Fresse, was für eine oberflächliche, platte Vorstellung.
Normalerweise rede ich nicht gern über meine Transsexualität, erst Recht nicht vor dem Hintergrund, dass ich schon extrem lange als Frau lebe und von Anfang an ein so gutes Passung hatte, dass das Ganze nie ein großes Thema war.

Ich schreibe das jetzt ausschließlich aus meiner Perspektive, dies alles hat also keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Aber das "frauentypische Sachen machen" war bei mir höchstens im Kindergarten ein Thema, wo ich mich den Mädchen halt zugehörig fühlte.

Spätestens ab der Pubertät ging das Ganze viel tiefer.
Von dem Moment an, als ich wusste, was Sex ist, war für mich klar, dass ich nur als Mädchen Sex haben möchte.
Was Transsexualität ist, wusste ich da nicht einmal, das Thema wurde einem in den Neunzigern auch nicht gerade auf dem Silbertablett serviert.

Dass ich weiblich BIN, völlig unabhängig vom biologischen Geschlecht, habe ich mit etwa dreizehn, vierzehn Jahren begriffen, als ich das unglaublich tiefgreifende Bedürfnis gespürt habe, schwanger sein zu wollen, Leben in mir heranwachsen zu spüren.
Erst als Erwachsene habe ich im Austausch mit anderen Frauen herausgefunden, dass es nicht wenigen Frauen in dem jugendlichen Alter genauso erging.

Als ich schließlich sechzehn war, wollte ich mich das erste Mal umbringen, weil ich kein Freak sein wollte, das Leben aber auch nicht so weitergehen konnte wie bisher.

Mit achtzehn habe ich mich meinen Eltern anvertraut, die geschockt waren, aber glücklicherweise zu mir gehalten haben.

Mit 21 habe ich mich schließlich aufgrund des unwürdigen Transsexuellengesetzes in die weibliche Rolle begeben, wobei ich Glück hatte. Mit gezupften Augenbrauen und längeren Haaren würde ich bei der Arbeit und im Alltag schon meistens als Frau angesprochen und behandelt.
Mit 23 kam dann die Hormontherapie und die Vornamensänderung, die zweite Phase der Depression aus Liebeskummer, der zweite Selbstmordversuch.

Mit 25 die Operation.
Mit 26 das "erste Mal", da ich bis dahin freiwillig Jungfrau geblieben war, obwohl ich vorher Beziehungen mit Männern gehabt hatte, die keine Probleme mit mir "untenrum" gehabt hätten. Ich wollte und konnte einfach nicht.


Also nein, wenn du Transgender bist, bist du verdammt nochmal kein biologischer Mann, der behauptet, er sei eine Frau, weil er "frauentypische Sachen macht und mag."
Wenn es so einfach wäre, würden mit Sicherheit viele Transgender, die es nicht so leicht hatten wie ich heute noch leben.


melden

Sind Transgender sexistisch?

26.12.2021 um 23:10
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb am 13.03.2017:TransMenschen sind genauso unterschiedlich, wie alle anderen Menschen auch, manche denken im binären Geschlechtssystem, andere nicht. Manche identifizieren sich mit den üblichen Geschlechterrollen, manche nicht. Du würdest doch keiner Frau vorwerfen, sexistisch zu sein, weil sie Kleider trägt, sich schminkt und Mutter ist, die kocht und ihren Ehemann versorgt, oder? Oder wenn sie Hosen trägt, keine Kinder will und lesbisch ist, was ist sie dann? Keinesfalls sexistisch, weil sie nicht der üblichen "Rolle" entspricht?
Du diskriminierst, weil Du TransMenschen mit anderen Standards misst, als CisMenschen
Dem ist nichts hinzuzufügen.


melden

Sind Transgender sexistisch?

26.12.2021 um 23:18
Ähhmm, da sich diese Personengruppe hauptsächlich über ihr Geschlechterrolle definiert, sind sie sehr wohl sexistisch ... auch wenn man ihnen deswegen keine negativen Beweggründe oder wie man das auch nennen mag anhaften kann/sollte Oo


1x zitiertmelden

Sind Transgender sexistisch?

26.12.2021 um 23:21
Nein, Sexismus ist etwas vollkommen anderes. Sexismus ist eine Form der Diskriminierung aufgrund des Geschlechts.
Dass ich mir nur als Frau Sex vorstellen kann (und von Beginn an nichts anderes), dass ich gern Kleider anziehe oder mich schminke hat nicht das Geringste damit zu tun.
Dass man das im Jahre 2021 manchen Menschen allen Ernstes erklären muss, ist einfach nur traurig.

Abgesehen davon definiere ich mich nicht hauptsächlich über meine Geschlechterrolle, so wenig wie die meisten Transmenschen.
Dass es aufgrund der Diskrepanz zu unserem biologischen Ursprungsgeschlecht mehr auffällt, liegt einfach nur in der Natur der Sache.


1x zitiertmelden

Sind Transgender sexistisch?

26.12.2021 um 23:21
Zitat von tHEbLoBtHEbLoB schrieb:Ähhmm, da sich diese Personengruppe hauptsächlich über ihr Geschlechterrolle definiert, sind sie sehr wohl sexistisch ...
Zum Einen ist nichts daran sexistisch sich selbst über eine Geschlechterrolle zu definieren. Ich definiere mich sehr stark darüber, dass ich Vater bin (Geschlechterrolle), bin deswegen aber nicht die Bohne sexistisch.
Zum Anderen ist es einfach Unfug das sich Transmenschen hauptsächlich über ihr Geschlecht definieren würden, das tun sie nicht mehr als andere Menschen auch. Nur ist es bei anderen Menschen meist völlig unproblematisch.


melden

Sind Transgender sexistisch?

26.12.2021 um 23:23
Zitat von RachelCreedRachelCreed schrieb:Dass man das im Jahre 2021 manchen Menschen allen Ernstes erklären muss, ist einfach nur traurig.
Das du dich hier so offen und souverän äußerst, zeigt aber, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Danke dafür.


melden

Sind Transgender sexistisch?

26.12.2021 um 23:27
@paxito

Normalerweise tue ich das ungern. Aber wie manche Leute ihre vollkommen verqueren, vorurteilsbehafteten, oberflächlichen Vorstellungen in die Öffentlichkeit kotzen müssen, regt mich so auf, dass ich manchmal einfach keine andere Wahl sehe.


1x zitiertmelden

Sind Transgender sexistisch?

03.01.2022 um 10:05
@-viciousbeast-
Ich würde eher mal sagen umgekehrt wird ein Schuh daraus, Transfeindlichkeit ist eine Form des Sexismus. Nicht umsonst geht so nicht selten mit einer Abwertung des weiblichen anhand....


melden

Sind Transgender sexistisch?

11.01.2022 um 17:59
Zitat von RachelCreedRachelCreed schrieb am 26.12.2021:Normalerweise tue ich das ungern. Aber wie manche Leute ihre vollkommen verqueren, vorurteilsbehafteten, oberflächlichen Vorstellungen in die Öffentlichkeit kotzen müssen, regt mich so auf, dass ich manchmal einfach keine andere Wahl sehe.
Finde es auch super, dass du dich zum Transgender bekennst. Frage mich oft, wie annodazumal, als das noch kein Thema war, damit umgegangen wurde.
Stelle ich mir furchtbar vor und Selbstmord war wohl oft die Folge davon und wurde vertuscht, weil Angehörige sich dessen schämten.
Heutzutage herrscht gottseidank ein toleranter Zeitgeist und hoffe das bleibt zukünftig auch so.


melden

Sind Transgender sexistisch?

11.01.2022 um 18:05
@AgathaChristo
Ja, wenn ich überlege, was für eine harte Zeit das war, wird mir heute noch ganz anders. Habe die Zeit auch nur relativ knapp überlebt.
Und ich hatte das Glück, spätestens nach Beginn der Hormonbehandlung optisch in der "Masse der Frauen" zu verschwinden und nicht aufzufallen.

Wenn ich mir vorstelle, jeder im Alltag hätte mir meine Transsexualität angemerkt... ich weiß nicht, ob ich es gepackt hätte.


1x zitiertmelden

Sind Transgender sexistisch?

11.01.2022 um 18:55
@RachelCreed

Du bist ja auf einem guten Weg. Eine Partnerschaft zu finden, stelle ich mir auch nicht schwierig vor. Nur wenn Sexualität mehr Bedeutung zugemessen wird, als das Innenleben, dann klappt das mm nicht.


melden

Sind Transgender sexistisch?

12.01.2022 um 18:30
Zitat von RachelCreedRachelCreed schrieb:Wenn ich mir vorstelle, jeder im Alltag hätte mir meine Transsexualität angemerkt... ich weiß nicht, ob ich es gepackt hätte.
Da kommt es auch wieder auf das Umfeld drauf an in dem man sich bewegt, hat man ein tolerantes Umfeld wird man deswegen nicht weiter beachtet werden. Doch ist man in eher konservativen Kreisen unterwegs, denke ich wird man bestimmt öfters damit konfrontiert werden, wie es denn sein kann das man nicht ein Mann/Frau sondern das andere Geschlecht sein will.

Beruflich kann es bestimmt auch das ein oder andere Problem geben, wenn man in einer Firma arbeitet die viel mit Kundenkontakt hat oder deren hierarchischen Ebenen noch nach der klassischen Geschlechterrolle aufgeteilt sind.

Menschen sind leider gut darin alles was nicht den gewohnten Vorstellungen entspricht abzulehnen.


melden

Sind Transgender sexistisch?

16.02.2022 um 10:25
Für alle die Hilfe und Beratung bezüglich ihres Geschlechts benötigen kann ich die VDGE empfehlen. Die helfen allen die eine Variante der Geschlechtsentwicklung haben, egal ob inter, trans oder nicht binär.

Hier der Link zu der Webseite: https://www.vdge.org/

Es findet auch wöchentlich ein online Treffen statt, hier auch ein Link dazu: https://www.vdge.org/2020/04/06/digitales-video-selbsthilfetreffen-zum-theema-transsexualitaet-transidentitaet-und-geschlechtliche-varianten/


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Gendern zur Pflicht machen?
Menschen, 13.673 Beiträge, am 15.04.2024 von Noumenon
Schnapspraline am 12.11.2022, Seite: 1 2 3 4 ... 685 686 687 688
13.673
am 15.04.2024 »
Menschen: Was denkt ihr über Transgender?
Menschen, 1.402 Beiträge, am 11.12.2023 von Pinkas
CountDracula am 06.06.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 68 69 70 71
1.402
am 11.12.2023 »
von Pinkas
Menschen: Erlebt die LGBQTI+ Comunity gerade eine Neuausrichtung?
Menschen, 595 Beiträge, am 15.09.2022 von Bishamon
PStanisLove am 05.01.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 27 28 29 30
595
am 15.09.2022 »
Menschen: Sexistische Werbung oder gelungener Humor?
Menschen, 509 Beiträge, am 12.08.2021 von Cherokee.Rose
allmotlEY am 16.08.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 23 24 25 26
509
am 12.08.2021 »
Menschen: Mastektomie aus transgender Perspektive
Menschen, 19 Beiträge, am 26.07.2021 von AngieOnly
nachthauch am 20.06.2021
19
am 26.07.2021 »