Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

116 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Danke ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

08.01.2018 um 13:43
@StefTime

Ist halt so. Regt mich auch auf. Aber was willste machen? Heute ist einfach gar nichts mehr selbstverständlich. Und Danke zu erwarten ist halt inzwischen schon ´ne Unverschämtheit. Die Menschen sind heute nur noch mit sich selbst beschäftigt. Wenn dann jemand dazwischen funkt und hilft, obwohl er nichtmal darum gebeten wurde und dann auch noch erwartet, dass man Danke sagt, ist halt schon zuviel verlangt. Die Welt ist heute so! Kannste nix machen.


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

08.01.2018 um 15:32
DANKE!

Nur mal so in die Runde für die Ungedankten.


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

08.01.2018 um 15:54
@wunderstein

Bei deinem post hatte ich dieses Bild im Kopf XD


angry-old-man


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

08.01.2018 um 18:06
@NeonMouse

Gefällt mir! Wenn´s nicht so traurig wär, könnte man glatt drüber lachen!


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

08.01.2018 um 22:02
Zitat von MissMaryMissMary schrieb am 05.01.2018:Ja, das fällt mir vermehrt auch auf. Allerdings auch mit Fremden. Ich verschenke oft einiges bei Ebay Kleinanzeigen. Bis vor ein paar Jahren war es oft so, dass die Leute, die die Sachen abholten, dann noch eine Kleinigkeit mitbrachten oder so ... heute ist es so, dass sie oft zwei oder drei Anläufe brauchen, bis sie die Sachen überhaupt abholen. Einige greifen die Adresse ab und melden sich dann nicht wieder, was einfach auch ein etwas unbehagliches Gefühl hinterlässt, da man sich doch fragt ... okay ... was wolltest du dann mit meinen Daten?

Ja, so Gastgeschenke etc. kommt alles völlig außer Mode. Ich hatte vor einigen Jahren ein sehr seltsames Erlebnis mit einer ehemaligen Kommilitonin, mit der hatte ich nur noch lose Kontakt - sie rief mich während eines Wintersturms von der Autobahn an, dass sie mit Sommerreifen unterwegs sei ... könnte sie bitte die Nacht bei uns unterkommen? Passte damals gar nicht (frisch schwanger, mir war übel ohne Ende) aber ich sagte "Ja". Sie kam, hatte riesigen Hunger, wollte aber nichts kochen und auch kein belegtes Brot ... sie bestellte sich eine Pizza und erwartete eigentlich, dass ich die bezahle ... Das war mehr als dreist.
Das mit Ebay-Kleinanzeigen kenne ich auch..
Bei mir gings mal um ein Hochbett, dass ich verschenkt habe.. aus gemacht war, dass es am WE abgeholt werden würde.. brauchte schließlich Platz für das neue Bett und wenn alles glatt gelaufen wäre, wäre alles Hand in Hand über die Bühne gegangen, aber der Abholer kam nicht. ICh schrieb ihn nochmal an und er antwortete flapsig, dass er es innerhalb der nächsten 14 Tage abholen würde.. :(
Daraufhin schrieb ich ihm, dass es für ihn nicht mehr zu haben sei.

Ein ander mal ging es um Babykleidung, die ich ebenfalls verschenkte. Erst alles total nett und dann war auf einmal deren Auto kaputt und deshalb konnte man es nicht holen.. dann wollte der Interessent auch noch, dass ich es vorbeibringe.. als ich nein sagte wurde er patzig.

Ich weiß nicht, was sich solche Leute denken.

Aber so unverschämte Gäste hatte ich auch schon.


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

09.01.2018 um 10:48
Wenn ich das so lese, so scheint mir, dass ich mich offenbar nur mit zivilisierten Menschen um- und abgebe.


1x zitiertmelden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

09.01.2018 um 11:05
Manche Leute sind halt so.
Wozu drüber aufregen?

Bei mir tun regelmäßig Kunden so, als hätten sie meinen Gruß beim Betreten des Ladens nicht gehört oder sie latschen einfach so wieder raus ohne Verabschiedung. Ich finde das zwar saumäßig unhöflich, aber was soll ich machen? Und wozu drüber aufregen, bringt ohnehin nichts und versaut mir die Laune.
Aus den Augen aus dem Sinn sag ich diesbezüglich.

Ich persönlich grüße auch Mitarbeiter, wenn ich Kunde bin, sage bitte und danke etc. und werde das auch meinen Kindern beibringen, wenn ich mal welche haben sollte.
Man muss sich ja nicht großartig mit den Mitarbeitern unterhalten nach dem Gruß.
Einfach sagen:,,Ich meld mich, wenn ich was wissen will, danke", das ist in Ordnung.


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

09.01.2018 um 12:52
Von Natur aus springt mir ein Gruß aus dem Mund, oder ein nettes Wort - gibt aber auch Tage, da schleich ich stumm an den Menschen vorbei. Man hat halt auch mal beschissene Tage, fühlt sich gehetzt oder ist in Gedanken versunken. Bekannter von mir Grüßt nie, niemanden. Dementsprechend tuscheln viele über ihn oder sagen er sei asozial. Mir ist es egal, ich weiß das er ein Guter ist, danach geh ich nicht...


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

09.01.2018 um 13:26
Nun, es ist sicher immer schwierig, das richtige Mass zu finden. Auch in der Wahl und Menge der Wort-Immissionen. Meist gelingt es mir recht rasch, mein Gegenüber einzuschätzen, ob ihm bzw. ihr viele Worte liegen oder ich es beispielsweise mit einem typischen Norddeutschen zu tun habe, für den ein herausgepresstes "Moin!" schon das Höchstmass an zwischenmenschlicher Kommunikation darstellt, quasi seinen kommunikativen Tagesbedarf mehr als abdeckt. Dann genügt auch mir ein "Moin" und man radelt seiner Wege durch Regen, Sturm oder Nebel, bis man vierzehn Tage später wieder einmal einem Menschen begegnet.
Für Hochleistungskommunikatoren wie meine Frau ist der Aufenthalt in Nordfriesland ungefähr so wie in einer sonderpädagogischen Freiland-Einrichtung für Taubstumme.


1x zitiertmelden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

09.01.2018 um 17:45
Zitat von DoorsDoors schrieb:Für Hochleistungskommunikatoren wie meine Frau
Hahaha das Wort muss ich mir für meine Freundin merken XD

Die hat Gott sei Dank auf der Arbeit viel zu reden (Lehrerin), ansonsten würde sie mich in den Wahnsinn treiben. Ferien sind hart :D


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

10.01.2018 um 09:49
@NeonMouse

Lehrerinnen haben Vormittags Recht und Nachmittags frei.


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

10.01.2018 um 21:29
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wenn ich das so lese, so scheint mir, dass ich mich offenbar nur mit zivilisierten Menschen um- und abgebe.
Wenn du nicht bei Ebay Kleinanzeigen verkehrst und einen gesitteten Bekanntenkreis hast, dann ist das auch weniger das Problem.

Ich finde eben die Anspruchshaltung wirklich der Hammer, den manche Leute ableiten (also gerade bei Ebay Kleinanzeigen). Ich schreibe nun auch schon in die Anzeige rein, dass ich kein Lieferservice bin. Die erwarten wirklich, dass man geschenkte Dinge noch 20 Kilometer durch die Gegend fährt und zum Wunschtermin abliefert.

Mir ist gerade eingefallen ... mir fiel das in einem anderen Bereich auf. Meine Tante (älter) vermietet ein Studentenzimmer. Da da auch total mäkelige Leute kommen, die z.B. das Zimmer wegen einem Semester rosa streichen wollen und dann beleidigt sind, wenn das nicht geht, haben wir es wirklich im Detail fotografiert und beschrieben ... in der Hoffnung, dass wir dann nur "echte" Interessenten bekommen. Es kamen über 100 Anfragen, davon haben wir konsequent alle gelöscht, die nicht auf Deutsch waren und die keine gängige Grußformel und Verabschiedungsformel beinhalteten. Da kamen echt so Dinger wie "Zimmer noch da?".
Unglaublich.


1x zitiertmelden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

11.01.2018 um 22:59
Kannte auch Menschen in meinem Umfeld, die es nicht schafften sich bei mir zu bedanken.. allerdings bei anderen..da ging es plötzlich.. ich denke mein Anteil daran war, dass meine Hilfe als selbstverständlich genommen wurde.

Mittlerweile passiert mir das nicht mehr.. aber wohl auch, weil ich meine Einstellung dazu geändert habe.
So im Alltag und unterwegs passierte mir das nicht.. nur bei Bekannten, Freunden und innerhalb der Familie.


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

12.01.2018 um 09:20
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Da kamen echt so Dinger wie "Zimmer noch da?".
Ich weiß ja nicht, wie akut der Wohnungsmarkt in dieser Gegend ist. Wenn er akut ist, ist er für Studenten noch akuter, da ihre finanziellen Möglichkeiten meistens noch eingeschränkter als bei anderen Wohnungssuchenden ist.

Dann weiß ich nicht, ob man als suchender Student hundertmal schreiben will
"Guten Tag, ich habe mit großem Interesse Ihre Ebay-Kleinanzeige gesehen. Ist Ihr schönes Zimmer denn noch zu haben? Falls ja, würde ich es mal sehr gerne ansehen kommen. Wann wäre es denn Ihnen recht? Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen, Peter Müller."
Um dann zu 95% gar keine Antwort und zu 4% die Antwort "schon weg" zu bekommen.

Wenn ich in der Situatioin wäre, wirklich nur zwei, drei Anfragen starten zu müssen, würde ich es ähnlich wie im obigen Beispiel machen. Wenn ich 100 schreiben müsste, würde ich mich auch eher kurz halten, allerdings anstandshalber mit "Guten Tag" beginnen und mit "Gruß" beenden.


melden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

12.01.2018 um 15:22
@hallo-ho

Ich würde das schon so schreiben. Computer macht Copy-Paste, das ist sogar noch weniger Arbeit als "Zimmer noch da?" :troll:

Ich würde mich vielleicht sogar über einen wortkargen Mieter freuen :D


1x zitiertmelden

Danke - ist das wirklich schon zu viel verlangt?

12.01.2018 um 16:41
Zitat von NeonMouseNeonMouse schrieb:Ich würde das schon so schreiben. Computer macht Copy-Paste, das ist sogar noch weniger Arbeit als "Zimmer noch da?" :troll:

Ich würde mich vielleicht sogar über einen wortkargen Mieter freuen :D
Ich würde definitiv auch mit Copy und Paste arbeiten. Nur so am Rande ... wir sagen immer ab (für meine Tante), weil ich das aus Studizeiten extrem doof fand. Also wir schicken eine freundliche Absage (auch mit copy und paste)... nun war es ein paarmal schon so, dass Studis wirklich last minute abgesprungen sind, oder gleich, als eigentlich alles mündlich abgesprochen war. Da meine Tante wirklich bis zu 200 Zuschriften bekommt, schreiben wir zuerst die an, die sich für die Absage bedankt haben. Auch das gibt es - dass Leute zurückschreiben "oh Schade, aber lieben Dank fürs Bescheid sagen". Und das sind wirklich die nettesten Mieter ....

Zurück zum unserem Thema ... Ich arbeite im Zweitjob seit ca. 15 Jahren in einem kleinen Betrieb, acht Festangestellte und mit mir noch fünf "Gelegenheitsarbeiter" (3 Rentner, eine Mama in Elternzeit und ich, wir helfen stundenweise aus. Die Rentner und die Mama springen auch mal Vollzeit oder Teilzeit ein, wenn Not am Mann ist). Alles sehr überschaubar. Die Eigentümer älter (also 65+) und sehr freundlich, kamen z.B. gestern extra vorbei, um noch ein gutes neues Jahr zu wünschen (ich habe einen Schlüssel und arbeite autark).

Die letzten 15 Jahre war es so, dass es an Weihnachten immer ein Geschenk gab - total nett gemacht. Also mal ein 20€ Gutschein einer lokalen Pizzeria an einer italienischen Weinflasche, mal einen Buchgutschein einer lokalen Buchhandlung ... sie haben sich immer etwas einfallen lassen (auch um die örtlichen kleinen Geschäfte zu unterstützen) und pro Angestellten mindestens 25€ ausgegeben. Die Festangestellten bekommen zusätzlich z.T. noch einen Weihnachtsbonus.

Gestern Abend meinte mein Chef, dass das das letzte Jahr gewesen wäre ... genau drei der Angestellten häten sich in irgendeiner Form bedankt - von 13. Da ich ja mit dem Geschenk "rechnen" konnte habe ich die Jahre immer eine nette Weihnachtskarte mit einer Kleinigkeit (selbstgebastelter Strohstern, Gesangbuchengel, ....) eingeworfen. Das hätte ich auch so gemacht, weil sie wirklich nett sind ... Noch bedankt haben sich wohl noch zwei der Rentner. Er erzählte noch, dass eine Angestellte wirklich fragte, ob sie im nächsten Jahr das Geld nicht ausbezahlt bekommen könnte, da sie Pizza gar nicht so gerne mag ... Er hat mit seiner Frau vereinbart, dass, wenn die "Dankesrate" unter 50% fällt, Schluss ist.

Fand ich irgendwie ... traurig ...


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Sie gibt mir ungefragt ihre Nummer?
Menschen, 141 Beiträge, am 23.01.2021 von Photographer73
Ebersson am 16.01.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
141
am 23.01.2021 »
Menschen: Wenn Leute immer den Namen sagen
Menschen, 55 Beiträge, am 18.01.2021 von vargas
fullmoon9 am 03.01.2021, Seite: 1 2 3
55
am 18.01.2021 »
von vargas
Menschen: Verfall der deutschen Sprache?!
Menschen, 844 Beiträge, am 21.01.2021 von nairobi
nachthauch am 15.10.2020, Seite: 1 2 3 4 ... 40 41 42 43
844
am 21.01.2021 »
Menschen: Jungmann mit 20 Jahren - Meinung von Frauen
Menschen, 1.995 Beiträge, am 18.02.2021 von Doors
spiegelchen am 03.12.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 97 98 99 100
1.995
am 18.02.2021 »
von Doors
Menschen: Eifersucht auf Freundin des Partners
Menschen, 30 Beiträge, am 10.01.2021 von Kältezeit
Maximus21 am 05.01.2021, Seite: 1 2
30
am 10.01.2021 »