weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstmordrate zum Jahresende

274 Beiträge, Schlüsselwörter: Weihnachten, Selbstmord, Dunkelheit
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:11
@martialis
martialis schrieb:Ja sicher. Das hängt dann aber auch vom Menschen selber ab.
Das is unbestritten. In dem Fall is sicher jeder seines Glückes Schmied. Man sollte aber den Moment nicht unterschätzen, wenn man plötzlich für sich selber erkennt das man den Hammer nich mehr auf den Amboss schlagen kann und für sich selbst hier ganz plötzlich nur noch einen Ausweg sieht. :(

Hat meiner Meinung in diesem Fall auch nich allzuviel mit Selbstmitleid zu tun, kann durchaus auch etwas falscher Stolz dabei sein.

Gruß greenkeeper


melden
Anzeige

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:12
@martialis
martialis schrieb:Gerade wenn es all die Jahre zuvor auch schon so war, müsste man sich langsam dran gewöhnt haben und das Beste drausmachen.
wie schon so oft erwähnt:

weihnachten ist sicherlich niemals der alleinige grund für einen suizid..
weihnachten ist da sogesehen, das "geringste" problem.

aber was ist mit den ganzen problemen im restlichen jahr, die sich langsam aber sicher stapeln?


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:14
@martialis

Dein erster Satz klingt nen bisschen zynisch denen gegenüber. Nur weil etwas immer länger andauert heißt es nicht, das es mit der Zeit auch besser wird, wenn du nen Feuerzeug lange genug an die Zeitung hältst, wird sie irgendwann brennen und sich nicht an die Hitze gewöhnt haben.

Der Mensch ist ein soziales Wesen, wenn er sieht wie andere glücklich und im trauten Kreis der Familien zusammen sind und er dann ins Grübeln kommt und er niemanden hat, das ist als würdest du nem Verhungernden einen dicken fetten Schweinebraten vorfressen und ihm nichts abgeben.


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:15
@Kovu
Kovu schrieb:aber was ist mit den ganzen problemen im restlichen jahr, die sich langsam aber sicher stapeln?
Jaaa. Ich habe das hier aber so verstanden, dass man sich umbringt, weil Weihnachten und man selbst alleine und einsam ist.
Aufgestaute Probleme können auch das ganze Jahr im Suizid enden. Kommt nur auf den bestimmten "Point of no return" an.


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:16
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:wenn du nen Feuerzeug lange genug an die Zeitung hältst, wird sie irgendwann brennen und sich nicht an die Hitze gewöhnt haben.
so habe ich es gemeint ;)


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:17
@martialis
martialis schrieb:Jaaa. Ich habe das hier aber so verstanden, dass man sich umbringt, weil Weihnachten und man selbst alleine und einsam ist.
und so habe ich es eben nicht gemeint ;)

es geht darum, dass es meiner bescheidenen meinung nach höchstens der letzte auslöser ist. not more, not less.


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:18
@GilbMLRS


Deine Vergleiche sind heute etwas weithergeholt.
Der Mensch gewöhnt sich an so ziemlich alles, warum nicht auch ans alleine sein?
Ich sage ja auch nicht, das das eine Gesetzmäßigkeit ist. Darum schrieb ich ja auch, das es von Mensch zu Mensch verschieden ist. Viele sind sogar froh Weihnachten ihre Ruhe zu haben.


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:21
@martialis
martialis schrieb:Der Mensch gewöhnt sich an so ziemlich alles, warum nicht auch ans alleine sein?
die gewohnheit.. darf man niemals aufkommen lassen! (und das gilt nicht nur für beziehungen)

das viele menschen von sich selbst behaupten, sich an alles gewöhnen zu können, zeugt eigentlich mehr von schwäche als kraft.

mir würden genügend dinge einfallen, an die ich mich niemals gewöhnen könnte.


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:21
@martialis

Naja, die die damit klarkommen, die sind ja hier auch nich das Thema...is halt jeder anders gestrickt aber ich kann sowohl die verstehen, die Weihnachten auch alleine gut verbringen können als auch die, die es einfach nicht aushalten.

Es macht nen Unterschied ob man freiwillig alleine ist oder unfreiwillig. Der Freiwilligeinsame wird sich sehr wohl dran gewöhnen, dem anderen wird immer was fehlen.


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:22
@Kovu
Kovu schrieb:das viele menschen von sich selbst behaupten, sich an alles gewöhnen zu können, zeugt eigentlich mehr von schwäche als kraft.
Man kann 'sich gewöhnen' auch mit 'sich an den gegebenen Umständen anpassen' austauschen.
Das sehe ich nicht als Schwäche, sondern eher als Stärke.


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:27
@martialis

also ist 'ich kann damit leben' für dich gleichzusetzen mit 'gewohnheit oder sich gewöhnen können' ?

ich kann damit leben, wenn ich nur alle 25 tage nahrung zu mich nehmen darf aber gewöhnen kann ich mich daran nicht. :D


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:27
@martialis

also ist 'ich kann damit leben' für dich gleichzusetzen mit 'gewohnheit oder sich gewöhnen können' ?

ich kann damit leben, wenn ich nur alle 25 tage nahrung zu mich nehmen darf aber gewöhnen kann ich mich daran nicht. :D


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

05.01.2011 um 22:31
@Kovu
Kovu schrieb:ich kann damit leben, wenn ich nur alle 25 tage nahrung zu mich nehmen darf aber gewöhnen kann ich mich daran nicht.
Wenn man es muss, kann man so einiges. Das unterscheidet halt die Menschen.
Viele brauchen immer irgendwelche Leute um sich rum, andere kommen auch gut mit sich alleine klar.
Mein reden, der eine so , der andere so.
Und wenn ich mich jetzt zum 20sten male wiederhole, jemand der nur Weihnachten nicht alleine klar kommt, den Rest des Jahres aber schon, kann ich mir schlecht vorstellen.


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

06.01.2011 um 01:25
Ich bin schon seit Jahren allein, wurde an Weihnachten von niemanden gedrückt oder geküsst...

Ich würde mir deswegen aber nicht das Leben nehmen... aber wer sich das Leben nimmt, muss es schon sehr hart haben.


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

06.01.2011 um 01:28
@Genosis
das kann natürlich sein
aber der mensch ist ein herdentier
er braucht kontakt zu anderen
ansonsten geht er seelisch zugrunde
das ist meine meinung!
Ja, da geb' ich dir recht, wenn die ganze Masse allein wäre, könnte es sonst zum Genozid kommen :D :(
und ich meine jetzt mit kontakt nicht das man mal einkaufen geht und den kassierer begrüßt
Och, das mach' ich ansich ganz gern, der grüßt auch immer freundlich zurück :D


melden

Selbstmordrate zum Jahresende

06.01.2011 um 06:52
@Yoshi

:D


melden
Anzeige
Oskurita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmordrate zum Jahresende

06.01.2011 um 18:10
Ihr vergesst immer wieder, dass diese Menschen nicht nur einsam sondern meist auch depressiv sind. Natürlich würden es die meisten hier aushalten an Weihnachten alleine zu sein, einfach darum, weil sie nicht depressiv sind. Für jene Depressiven, die einsam sind, sind wahrscheinlich diese unglaublichen "sich liebenden" Menschenmassen wie tausend Stiche ins Herz. Etwas, was jeder "normale" Mensch vielleicht mit ein bisschen Melancholie oder Neid verträgt, diese Menschen aber eben nicht, weil sie ihr gesamtes Leben nicht mehr aushalten. Und dann sehen sie direkt vor ihrer Nase so viele Menschen, denen es gut geht, nur eben ihnen SELBST nicht. Und gerade zu Weihnachten weiß man dann, dass es auch keine Hoffnungen fürs nächste Jahr gibt (sehr passend kommen nämlich gleich nach Weihnachten die netten Neujahrswünsche und "was hast du dir denn fürs kommende Jahr vorgenommen?") und man tut sich selbst am besten, wenn man diesem Schmerz endlich mal ein Ende bereitet.
Denn ich glaube eine Depression ist zu vergleichen mit einer Krankheit, die entsetzliche Schmerzen bereitet und früher oder später den Tod bedeutet, aber im Gegensatz zu einer solchen Krankheit stirbt man an Depressionen nicht. Und wer, das würde mich wirklich interessieren, wer würde sein ganzes Leben lang versuchen mit einer solchen "Krankheit" zu leben, wohlwissend, dass er niemals richtig glücklich sein wird?

Und was die Lokführer betrifft: Ich glaube nicht, dass es jemanden interessiert, der Selbstmord begeht, ob jemand dadurch traumatisiert werden könnte. Im Gegenteil, vielleicht sind solche Menschen derart gefrustet, dass es ihnen eine gewisse Befriedigung bereitet, dass jemand wegen ihnen leiden wird.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden