weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

175 Beiträge, Schlüsselwörter: Hilfe, Egoismus, ..., Ausnutzen, Weichei
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 00:46
@Repulsor
ich empfinde es so...
wärest du so selbständig wie du beschriebst, dann würdest du nciht soein zenofer machen wegen einiger unbeantworteter gefälligkeiten......das ordnet normal jeder in die schublade "bisschen verlust hat man immer"


melden
Anzeige
Repulsor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 00:47
@raschier
Und warum?


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 00:48
s.o.

bin aba nu ma futsch...der letzte macht licht aus bitte!


melden
Repulsor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 01:00
@raschier
Klar, Menschen die Selbständig sind haben gefälligst keine Gefühle und dürfen sich keine Gedanken über eine verdammte Welt machen. Man ist ja dazu erzogen worden alles Selbst zu machen, nicht einmal Heulen darf man, sonst ist man Schwach, man darf keine Hilfe annehmen, sonst ist man ja nicht mehr Selbständig ... Man ist also wie gesagt, am Ende allein und muss alles allein machen und hat gefälligst nicht zu meckern. Du bist Erwachsen, Selbständig und so weiter, das schaffst du schon allein ... ich hab es satt mit dieser scheiß Welt. Bisschen Verlust nennst du es. Du hast doch keine Ahnung über mein scheiß Leben. -.-


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 07:32
@Repulsor
In gewisser Weise versteh ich deine wut, denn diese reaktion ist nur allzu menschlich.
Es wird dir nichts nutzen wenn ich da sage, dass die sonne auch mogen wieder scheint oder dass du bitte auf dem boden der tatsachen bleiben mögest.
Es ist bis auf wenige momente alles eigenarbeit des menschen, um sein wohlbefinden zu erreichen und nicht im fluss des lebens unterzugehen.
Du kannst keine hand ergreifen die nur noch aus dem wasser schaut....sie würde dich gnadenlos mit in die tiefe ziehen.
es sei dir nur soviel gesagt. Es gibt einen weg wie du (mit deinem scheiss leben) weiterleben kannst.Ein weg der aufrichtig ist, dir selber und auch anderen gegenüber.


melden
Repulsor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 09:22
@raschier
Hm, interessant. Du hast genau so geantwortet wie ich mir dachte.
Bist du ein Psychologe? Wenn ja, muss ich sagen, du kennst dich aus, aber leider leicht zu manipulierbar.^^
Ne, ich bin nicht wütend in dem Sinne wie du es denkst. Ich kann Menschen, die meinen genau bescheid über den anderen zu wissen und einem mit Mitleid behandeln, nicht ausstehen.^^


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 10:09
@Repulsor

du manipulierst sie lieber hm ?

Bist du dir denn immer sicher und weißt genau bescheid, was andere denken und fühlen und ob hinter dem Mitleid nicht vielmehr hier und da auch mal Mitgefühl steckt ?

Ne, also entweder man ist hilfsbereit und hilft gerne, oder man lässt es bleiben...


melden

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 10:47
Das weinerliche Weichei Gedöns im Topic liegt wohl darin, das man Ansprüche stellt.

Man hilft gern. - Für Gegenleistungen.


melden

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 10:50
Es gibt verschiedene Menschen, bei denen auf verschiedene Weise ihr Helferinstinkt hervorgerufen wird.
So gibts zum einen diese, die jederzeit Hilfe leisten, weil sie freundlich sein wollen und Menschen generell nicht ablehnen.
Dann gibt es diese, die behilflich sein wollen um sich selbst besser darzustellen und entweder einen viiiiiiiieeeeeel zu grossen Aufwandt machen um zu helfen, meistens noch nichtmal genau wissen wie man hilft, oder sich im Grunde nicht genuegend Muehe geben, weil sie eigentlich nur Aufmerksamkeit oder Ansehen wollen.
Sowohl als auch diese, die sich Spezialbereichen wirklich auskennen, wirklich gut im Bereich der Hilfeleistung sind, aber meistens viel zu beschaeftigt sind oder dann Zeit haben, wenn ihre Hilfe nicht mehr von Bedarf iz.

All diese Beispielpersonen sind in der Lage bei ihrem mehr oder weniger guten Vorhaben zu scheitern.
Meistens besteht das Problem darin, dass die gefragten oder sich anbietenden Helfer die hilfsbeduerftige Person nicht so gut einschaetzen koennenund deshalb verschiede Zweifel bekommen, wie, dass sie nach ihrem Angebot kritisiert werden, sich zu dekadent zu verhalten oder, dass sie vielleicht ausgenutzt werden.

Menschen sind einfach zu skeptisch und selbstfiziert geworden.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 13:57
@Repulsor
Repulsor schrieb:Bist du ein Psychologe?
nein bin ich nicht....aber schon früher wollte ich dieses fach studieren, der Drang war sehr stark, nur leider bin als 7oer jahre kind dem destruktiven lebensstil zeitweise verfallen, der dann auch zur folge hatte,dass ich nur eine mittlere reife vorweisen konnte, die aber nochnichtmal stärkemässig reichte um auf das Gymnasium zu wexeln lol*
Aber da ich ja ein positiv denkender mensch (geworden) bin, sehe ich darin auch einen sinn.
Repulsor schrieb:aber leider leicht zu manipulierbar.^^
das war natürlich voll ins schwarze getroffen lol*
aber verändert sich in Qualität und mischung wie eine aquarellfarbe.....und ich komme immer näher an "meinen" Ton.
Repulsor schrieb:Ne, ich bin nicht wütend in dem Sinne wie du es denkst
Ich denke schon dass du wütend über dich und andere bist.

vllt weil...
-du zu sehr falschen werten nachgehangen hast
-du früher keinen halt finden konntest in einem wirklich liebenswerten menschen
-du vllt sogar spass hattest an dingen die du heute bereust
-du nie die konsequenz aufbringen konntest ein endgültiges "nein" zu sprechen
-du dich vor dir selber schämst
-du.............(versuche die liste für dich weiter zu gestalten)

oder

-dir jemand unrecht tat und du damals es nciht einsortieren konntest
-dir jemand versprechen gab die niemals gehalten wurden
-dir jemand etwas aufgezwungen hat in dem wissen dass du abhängig von ihm bist
-dir keiner wirklich geholfen hat obwohl es doch so sichtbar gewesen sein muss
-dir noch niemand zeigte was es heisst geliebt zu werden
-dir......(auch hier kannst du beliebig viele antworten noch fürt dich finden)


@Repulsor
Repulsor schrieb:Ich kann Menschen, die meinen genau bescheid über den anderen zu wissen und einem mit Mitleid behandeln, nicht ausstehen.^^
soll das heissen....es macht dich wütend einfach so "abgefertigt" zu werden?
Du fühlst dich dadurch nciht genug beachtet?....an die seite gestellt?

Was meinst du, wäre auch die möglichkeit gegeben dass der andere damit einfach überfordert ist und selber defizite hat und ihm einfach ncihts besseres einfällt als einfach nur einige mitleidige worte?

Ein bisschen verstehe ich dein gefühl,,,,es ist wie,,,,wie,,,,bestellt und nicht abgeholt oder?


melden
Repulsor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 14:00
@DieSache
Nein, ich manipuliere nicht gerne. Und ich behaupte auch nicht alles über andere zu wissen. Was ich aber weiß ist über mich. Und wenn jemand meint ich sei so und so, mag ich es nicht.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 14:02
ist doch alles fabulation...bin doch kein hellseher lol


melden

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 14:29
ich glaube was raschier meint @Repulsor ist das man wenn man selbstständig ist und man hilfe braucht sich nicht fragt warum man keine hilfe bekommt. Weil man sich dann auch selber rausboxen kann. Bewundernswert wenn ich es auch so könnte.
Ich verstehe dich da schon repulsor ich empfinde genauso aber ich muss auch raschier zustimmen denn wenn ich so darüber nachdenke hat es in meinem verquerten sinne auch viel mit dem eigenen selbstbewusstsein zutun, denn es passiert sehr schnell das sich einige menschen nur über diese "Helferrolle" definieren und dort dann nichtmehr so schnell ohne hilfe rauskommen weil sie ihr selbstbewusstsein daraus schöpfen.


melden

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 15:06
Also.. ich weiß gar nicht, worüber sich der TE beschwert...

Ist doch völlig in Ordnung so, wie er es jetzt angeht... er hilft den Leuten, die ihm auch helfen, wenn er sie braucht.

Ganz ehrlich?

Also... wenn ich beispielsweise einem Bekannten oder Freund beim Umzug helfe, bis ich abends völlig kaputt ins Bett falle.

Und wenn ich dann ihn genauso bei meinem Umzug brauche und er mir ein lustloses "Geht grad schlecht" hinballert, bei dem man schon riechen kann, dass er keinen Bock hat, dann habe ich dem auch zum letzten Mal geholfen, da kannst du dir aber sicher sein.

Aber man, ist so ne Reaktion dann nicht völlig normal?

Ich denke Hilfsbereitschaft unter Freunden und guten Bekannten ist nochmal was ganz anderes, als die Hilfe einem Fremden gegenüber, bei der man einfach auch nix zurück erwarten kann.

Bei Freunden ist das schon was anderes, da erwarte ich, dass mir auch geholfen wird, wenn ich ihn/sie brauche.


melden
Anzeige
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hilfsbereit ist, ist ein Weichei?

28.02.2012 um 16:12
@raschier
Ich denke nicht, dass der TE eine Erwartunghaltung hat, oder @Repulsor ?

Ich würde es eher so deuten, dass die Gesellschaft zu egoistisch geworden ist. Ich kenne das nämlich auch. War immer hilfsbereit, zu alles und jedem und als ich mal am Boden lag, sind sie einfach nur ohne nach unten zu schauen, über mich drüber gelaufen.
Und dabei hatte ich keine Erwartungshaltung.
Es ist nicht so, dass Hilfe, die man selbst anbietet, stets berechnet und kalkuliert ist.
Ich habe geholfen, weil mir die Menschen leid getan haben. Ich wollte helfen, weil ich es gern gesehen habe, wenn sie danach wieder glücklich ausschauten.

Aber ich selbst wurde immer nur ignoriert und wenn ich beachtet wurde, dann ausgenutzt.
Irgendwann, nach einem heftigen depressiven Anfall habe ich meine Konsequenzen gezogen und wurde egoistisch. Ich helfe heute noch gern aus freien Stücken, aber suche mir genau aus, wem ich meine Hilfe anbiete. Wer sie überhaupt verdient.
Sonst opfert man sich selbst nur auf und vergeudet so seine Lebenszeit.

@Repulsor
Du lebst dein Leben für dich und deine Liebsten und nicht für andere.
Nach dem Prinzip lebe ich jetzt auch und es geht mir besser als je zuvor :)
Egoismus macht dich nicht automatisch zu einem schlechten Menschen. Man sollte es nur nicht übertreiben.
Es ist einfach so, dass du in der heutigen Zeit als Einzelkämper überleben musst.
Kann es sein, dass du nicht so im Mainstream mitschwimmst?
Ich habe auch erlebt, dass man mehr Hilfe bekommt, wenn man sich der Masse anpasst und deren Verhalten annimmt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden