weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lichtblitze in der Wohnung

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Licht, Erscheinung, Wohnung, Blitz

Lichtblitze in der Wohnung

08.06.2014 um 22:29
@Micha007

Und außerdem scheinen diese Aussagen und meine darauffolgenden Fragen sehr wohl etwas mit dem Thema zu tun haben. Sonst wäre mir das ja nicht unterstellt worden, oder?



Aber lasst uns jetzt bitte mit dem OT aufhören. Mit dem eigentlichen Thema hat das alles schon lange nichts mehr zu tun.


melden
Anzeige

Lichtblitze in der Wohnung

08.06.2014 um 22:34
huhu.hab hier irgendwo was von s-bahn&schienenkreuz gelesen,finde ich nicht mehr vor lauter kleinkrieg...
ein schienenkreuz braucht es nicht,es reicht schon ein"streckentrenner".die oberleitung der bahn ist geteilt in schaltgruppen,getrennt durch streckentrenner.so kann man auf dem gleis mit bagger usw arbeiten,ohne alles abschalten zu müssen.ist es feucht(nebel z.b.)&eine"fahrt"passiert so ne stelle,kanns tatsächlich derb blau blitzen.richtig krass wirds im winter,wenn morgens der erste zug fährt,wg der vereisten oberleitung blitzt es dann ständig,auch ohne trennstelle.immerhin sind da 15000volt drauf.
auch gibts mastschalter,also ein schalter auf nem oberleitungsmast.wird auf der strecke gebaut(oft sehr langwierig...),wird bei arbeitsbeginn(meist nachts)eben dieser schalter betätigt.dabei gibst oft nen kurzen,sehr hellen"blauen blitz",wie auch beim wieder zuschalten.wenn du an der bahn lebst,kann das der grund sein...


melden

Lichtblitze in der Wohnung

09.06.2014 um 10:12
An alle:

Ihr habt ja schon bemerkt, dass ihr OT seid (was, im Gegensatz zum Zustand bei Scientology, keinem besonderen Weisheitsgrad entspricht).

Davon bitte abkehren ;)

Generell muss man sowohl übernatürliche, als auch natürliche Erklärungen angemessen besprechen können bei möglicherweise übernatürlichen Phänomenen.
Aber immer im Kopf behalten, dass man sich mit seiner Position irren könnte.

Erst die Aufgeschlossenheit und Bereitschaft, sich auch in andere Perspektiven zu versetzen und nicht von Beginn an ein bestimmtes Ergebnis haben zu wollen macht in diesem Bereich gute Forscher aus und trennt die ,,Hardcorewissenschaftler¨ von den ,,Hexendoktoren¨ ;)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Haus Pröbsting52 Beiträge
Anzeigen ausblenden