Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht?

109 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Übernatürliches ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht?

23.05.2017 um 09:09
@planke

Das Prinzip der Wahrheit so wie ich erkannt zu haben meine besteht darin, sie schaffen zu können. Man schafft sie durch Ideen, aber die Wahrheit wird erst geboren wenn diese Ideen sterben. Das ist meiner Meinung nach auch im Hintergrund der Jesusgeschichte erkennbar.


melden

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht?

23.05.2017 um 09:31
...und das geht natürlich nur, wen die Wahrheit nicht schon existiert, und das bedeutet, dass die Wahrheit, die da ist, und dadurch dass sie da ist Ideenqualität hat, losgelassen werden muss, um eben den Raum zu haben für die zu schaffende Wahrheit. Daraus folgt ein ewiger Prozess in der Gegenwart, und auch das ist eine Idee die vor einer Erfahrung ist.


melden

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht?

25.05.2017 um 04:18
@AnGSt
Also..kurz gefasst, der Sieger schreibt die Geschichte?


melden

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht?

25.05.2017 um 10:12
@planke

Der Sieger schreibt die Geschichte in dem Maße wie es keinen Verlierer oder Unterlegenen gibt.

Gefühl in der Evolution zeugte schließlich im Menschen von heute das Denken. Das Gefühl siegt über das Denken indem es ihm zu Grunde liegt. Egal wie logisch man ein Argument findet, es gründet sich auf einem Gefühl, wie das Wort "finden" andeutet. Daher ist es nicht möglich den Menschen nur mit Argumenten zu über-zeugen wo er keinen Willen dazu fühlt, sich nicht angesprochen fühlt. Das kann man im Forum gut erkennen: Argumente werden in emotionale Botschaften verpackt oder damit ausgeschmückt, leider nicht nur in angenehme. Profanität spricht dafür, dass Überzeugung mit Tricks, Rhetorik, Druck, Zwang und Tadel die beste Lösung ist, mit vorsorglichen Angriffen als beste Verteidigung. Aber damit denkt sie sich ein Du aus, und verhaftet sie sich in einem Ich und weist die Erkenntnis neuer Wahrheit von sich, weil sie glaubt, dass diese von 'außen' kommt und gegensinnig ist.

Im Verlauf der Weltgeschichte, im Forum, und in der Medizin kann man erkennen, dass "Besiegtes" zurück kommt, mit neuem Gesicht und meist krasser, wenn es sich nicht freiwillig entwickeln oder sterben durfte.

Das ist ein Bestandteil von Auferstehung, Wiedergeburt, Karma.


2x verlinktmelden

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht?

25.05.2017 um 10:47
Was kann eine Lösung sein?

Das ist in zwei Schritten die Erkenntnis und Akzeptanz dass es nebst dem Du im Geiste einen "Spalt" zum Ich gibt (in der Esoterik nennt man das Schleier, Abgrund oder Tiefe), der nicht überwunden und nicht durchdrungen werden kann, aber zusammen mit dem Du und Ich als Gedanke erkannt werden kann. Auf dem Weg der Erleuchtung stellt sich diese Erkenntnis mit befreiendem Lachen ein und hinterlässt nachhaltige Glücksgefühle und Freude. Dies passiert öfters. Im auf diese Weise befreiten Zustand der Präsenz endet das Rad der Gedanken und es wird möglich, als diese Ganzheit weitere Gefühle wie auch Lachen zu erschaffen. Das ist der Sieg der Wahrheit, denn oft verändert sich damit die Realität.


melden

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht?

25.05.2017 um 15:11
Es ist in Folge der Beschaffenheit dieser mächtigsten übernatürlichen Art der Realitätsveränderung nicht möglich sie zu missbrauchen, und nicht machbar ihr Ergebnis oder die Reaktion beim Du vorherzusagen oder als gut oder schlecht zu bewerten, da solches im Moment der Schöpfung nicht existiert, und auch nichts, das zerstörbar wäre. Es ist auch nicht machbar "nach" der Schöpfung über ihr Ergebnis zu urteilen, da dies ein Austritt aus dem Zustand der Präsenz wäre und die Neuschöpfung damit im eigenen Bewusstsein teilweise oder fast vollständig aufgehoben oder zerstört wird. Der Zustand verändert sich aber inhaltlich in jedem Fall, das heißt es bleibt nichts bei dem was damit geschaffen wird, und es ist damit so auch nicht machbar etwas bestimmtest zu erreichen, das nicht selbst dieser Sieg ist.

Damit wird der Sinn des Ich als Fundament der Realität ersichtlich, da nur hier (scheinbar) Planung möglich ist. Man kann aber auch sehen, das jede es-gibt-mich-und-nur-mich (Solipsismus) Einstellung nicht wahr ist, da man mit einem Ich nicht aus der Planungsphase in die vollständige Umsetzung der Wahrheit heraus kommt. Ebenso können Überlegungen der Art "Könnten zwei Menschen nicht zwei widersprüchliche Realitäten schaffen so dass das Universum kollabiert?" mit der Einsicht beantwortet werden, das ein Mensch der sich als getrennt begreift so garnichts derartiges schaffen kann, zumal das Ergebnis des eigentlichen Schöpfungsaktes auch nicht planbar ist. Es wird auch niemand zum Geschöpf der Erleuchteten (scherzhaft: "Illuminaten") da ein solcher keinen persönlichen Willen wahr nimmt. Es gilt für diese wie für die Menschen im Ich-Zustand nur der eine Wille, der für den rationalen Verstand paradox ist. Diesem Willen oder "Wesen" braucht jedoch nicht gedient zu werden, da ein Entrinnen ohnehin nicht möglich ist. Unfreiwilliger Dienst ist immer ein Werk des Ego und der Verblendung, es ist aber keine Verblendung des Ego möglich, als nur durch das Ego selbst. Freiwilliger Dienst ist die freiwillige Hinwendung an die freiwillige Wahrheit. Der Sinn so etwas aus persönlichem Willen tun zu wollen und erleuchtet zu sein liegt in dieser Freiheit an sich. Es ist keine Befriedigung durch über-Macht, kein Beeindrucken, kein Verzaubern, kein anderes Ziel damit erreichbar außer der vollen Entfaltung der Veranlagung. Das hierdraus dann der Wunsch nach Demut erwächst, der Kunst sich nicht zu vergleichen, liegt auf der Hand.

Werden diese Erfahrungen gemacht, wird es närrisch, deren Wahrheitsgehalt zu bezweifeln. Denn man erkennt: Der Zweifel wird im eigenen Tempel (Körper, Gefühle) gebildet und der Einsatz der persönlichen Erkenntnisfähigkeit lässt aus der Art der persönlichen Selbstbeziehung heraus entweder persönliche Illusion verschwinden, was man Erwachen nennt, oder zerstört etwas materielles (Folge: unangenehme Gefühle, Selbstverletzung, Krieg etc). Die Zerstörung ist wie der Zweifel ein Freund. Die unangenehmen Gefühlte sagen: Hier kannst Du Dir Aufmerksamkeit geben.


melden

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht?

25.05.2017 um 23:28
Im Urlaub hatte ich einen Traum, der auch am Morgen noch deutlich war. Ein im Schrank nicht fixierter Tresor würde gestohlen.

Wieder zu Hause wollte ich den Tresor verschrauben, aber vorab habe ich Wichtiges aus dem Tresor wo anders deponiert und das hat mir viel Ärger erspart, die Steuerfahndung hat nichts im Tresor gefunden.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Als meine Mutter im Sterben lag, fragt sie mich, war ist das für ein Mann der neben dir steht, ich sah niemanden und stellt mich dahin, ein paar Stunden später ist mein Mutter verstorben, wurde abgeholt??


1x zitiertmelden

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht?

26.05.2017 um 07:11
Zitat von MaxxemilianMaxxemilian schrieb:Im Urlaub hatte ich einen Traum, der auch am Morgen noch deutlich war. Ein im Schrank nicht fixierter Tresor würde gestohlen.

Wieder zu Hause wollte ich den Tresor verschrauben, aber vorab habe ich Wichtiges aus dem Tresor wo anders deponiert und das hat mir viel Ärger erspart, die Steuerfahndung hat nichts im Tresor gefunden.
Also heißt der Traum warnte dich vor der Steuerfahndung? Wieviel tage später nach diesem Traum kam denn die Steuerfahndung?


melden

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Übernatürlichen gemacht?

26.05.2017 um 13:00
Meine Single Tante Änne war Weihnachten immer  bei mir/uns zu Gast, nachdem sie verstorben war, habe ich den  Weihnachten danach ganz fest an sie gedacht und sie gebeten ein Zeichen zu geben, 
gleich danach, im  Radio waren Nachrichten, wurde die Stimme des Nachrichtensprechers kurz leiser und dann kam deutlich ihre Stimme und sagte  Änne


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Wieso lehnen Einige Geister/Übernatürliche Wesen grundsätzlich ab?
Mystery, 257 Beiträge, am 04.04.2021 von frankydream
Wanagi am 16.02.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
257
am 04.04.2021 »
Mystery: Komische Nacht, was war das?!
Mystery, 22 Beiträge, am 27.08.2020 von Menedemos
Jessiqua_93 am 24.08.2020, Seite: 1 2
22
am 27.08.2020 »
Mystery: Das Gefühl, dass sich jemand neben einen auf das Bett setzt!
Mystery, 35 Beiträge, am 28.05.2019 von trampeltreu
MelissaBB am 05.01.2011, Seite: 1 2
35
am 28.05.2019 »
Mystery: Übernatürliches, Geister
Mystery, 41 Beiträge, am 30.07.2019 von Alohomora
LoonaRaven am 28.07.2019, Seite: 1 2 3
41
am 30.07.2019 »
Mystery: Gruselige Ereignisse häufen sich
Mystery, 50 Beiträge, am 25.10.2019 von DrEgonSpengler
Chery am 04.10.2019, Seite: 1 2 3
50
am 25.10.2019 »