Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ungültigwähler?

36 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Ungültigwähler ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ungültigwähler?

01.05.2010 um 20:51
Es ist doch irgenwie merkwürdig, die Wahlzettel sind länger als mancher Wähler hoch ist und dennoch gibt es Menschen, die sich scheinbar bei keiner der vielen politischen Parteien irgendwie wiederfinden.

"In der Wahrnehmung der Menschen in diesem Land gilt diese Gruppe zumeist einfach als zu dumm – dabei wählt die Mehrheit der Ungültigwähler voller Absicht ungültig"

Bleibt trotzdem dumm. Die Ungültigwähler sorgen nur dafür das die Zahl der Nichtwähler beschönigt wird. Und das jemand in die Kategorie Ungültig fällt sagt auch nichts darüber aus, ob er gegen alle Parteien war oder nur den Wahlmodus nicht kapiert hat.


Mein Fazit: Ungültig-Wähler sind meist Leute die sich beschweren, selbst aber nicht wissen wie man es besser macht.


melden

Ungültigwähler?

01.05.2010 um 21:05
@neurotikus

Woher hast du das Märchen?

Du meinst sicher die Nichtwähler.


melden

Ungültigwähler?

01.05.2010 um 21:06
Liebe Ungültigwähler,

bitte bleibt bei der nächsten Wahl zu Hause. Die Einzigen die durch eure ungültige Stimme Probleme bekommen sind die armen Wahlhelfer, die sich den ganzen Unsinn anschauen müssen und durch die überflüssigen Wahlzettel nur mehr Arbeit haben.

Wenn ich schon lese welche Effekte ungültige Stimmen haben sollen, von Geld für die Parteien über die Stimmen werden bei "Sonstige" erzählt, da kann man nur staunen.

Danke.


melden

Ungültigwähler?

01.05.2010 um 21:11
Mal davon ab, dass ich Wähler bin :)

Der Nichtwähler ist doch das größte Übel.
Im Kleingarten in der Sonne sitzen, Bierpulle in der einen. Würstchen in der anderen Hand und dann Dampfplaudern.
Wahlrecht, Demokratie - egal.


melden

Ungültigwähler?

01.05.2010 um 21:14
@Eni7
"Woher hast du das Märchen?

Du meinst sicher die Nichtwähler."

Nichtwähler sind dumm, weil sie es nicht besser wissen, aber bewusste Ungültigwähler erklären ihre Dummheit zur Tugend.

In Berlin helfen Ungültigwähler sogar den großen Partein, weil die 5%-Hürde an der Wahlbeteiligung festgemacht wird, d.h. je mehr ungültig wählen, desto mehr Stimmen brauchen die kleinen Parteien um die 5%-Hürde zu schaffen und je weniger kleine Parteien es in den Senat schaffen, desto breiter können sich die großen machen.


melden

Ungültigwähler?

01.05.2010 um 21:22
@neurotikus
Das werde ich nachlesen.
Allerdings möchte ich schon mal zu bedenken geben, dass so eine Minipartei, mit 1 oder 2 Abgeordneten auch nichts reißen kann.


melden

Ungültigwähler?

01.05.2010 um 21:37
@Eni7
Eine Stimme für eine kleinpartei die nicht die 5%-Hürde schafft ist im Gegensatz zu einer ungültigen Stimme eine eindeutige Willensbekundung. Man hats ja an der Piratenpartei gesehen, das man nicht unbedingt die Wahl gewinnen muss, sondern sich schon durch die Popularität eines Themas ein Signal für andere Parteien setzen kann.

Wer keine gültige Stimme abgiebt, weil die bevorzugte Partei zu klein ist, der braucht sich auch nicht wundern, dass die Partei ewig klein bleibt.


melden
Doors ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ungültigwähler?

01.05.2010 um 21:42
Wer nicht wählt, wird auch regiert.


melden

Ungültigwähler?

02.05.2010 um 07:04
@neurotikus

Ich bin ganz deiner Meinung, dass man eine Partei wählen sollte und sei sie noch so klein.

Wer sich aber dazu nicht entschließen kann und trotzdem von seinem Grundrecht Gebrauch machen will, der mache doch bitte einen Querstrich über den Wahlschein und schreibe darüber: KEINE DIESER PARTEIEN.

Das ist dann wenigstens eine klare Willensbekundung.


melden

Ungültigwähler?

02.05.2010 um 10:42
@Eni7
"Wer sich aber dazu nicht entschließen kann und trotzdem von seinem Grundrecht Gebrauch machen will, der mache doch bitte einen Querstrich über den Wahlschein und schreibe darüber: KEINE DIESER PARTEIEN.

Das ist dann wenigstens eine klare Willensbekundung."

Eine Willensbekundung, die das Wahllokal niemals verlassen wird. Bewusste Ungültig-Wähler landen in einem Topf mit den unbewussten und alles was in die Kategorie Ungültig fällt, kann genausogut heißen, dass diejenigen den Wahlmodus nicht kapiert haben.

Effektiv kann man, wenn man partout keine der ca. 20 Parteien wählen will, auch zu hause bleiben und seinem Unmut im Internet luft verschaffen, da ist die Wahrscheinlichkeit größer, das es irgendjemand interessiert.

Oder man bemüht sich selbst eine Alternative zu den bestehenden Parteien aufzustellen.


melden

Ungültigwähler?

02.05.2010 um 13:42
@neurotikus

Deine Aussage bezieht sich halt auf die Wahlen in Berlin und Hamburg.
Sonst zählen ja alle Stimmen, egal ob gültig oder ungültig. Habe es gerade nachgelesen, wie versprochen.

Also für alle die nicht in Berlin oder Hamburg wohnen, "Ungültig-Wählen" ist besser als "Nicht-Wählen".

Besser ist aber im Vorfeld die einzelnen Parteiprogramme zu lesen.
Und sich dann bewußt für eine Partei zu entscheiden.


1x zitiertmelden

Ungültigwähler?

02.05.2010 um 16:07
Zitat von Eni7Eni7 schrieb:Also für alle die nicht in Berlin oder Hamburg wohnen, "Ungültig-Wählen" ist besser als "Nicht-Wählen".
Vielleicht solltest du nochmal lesen.


melden

Ungültigwähler?

02.05.2010 um 17:09
Wer nicht, oder ungültig wählt, ist das Kanonenfutter der herrschenden Kräfte und stimmt den von ihnen verursachten Zuständen indirekt zu. Solche Boykotteure behindern die Durchführung einer Wahl nicht und am Ende genügt auch ein geringer Prozentsatz gültiger Stimmen, um eine Regierung zu bilden. Je geringer die Beteiligung in der Masse, desto eher setzen sich die jeweiligen Parteigänger durch.


melden

Ungültigwähler?

02.05.2010 um 18:55
@silver.

Jo, hier hat wohl meine Mathe-Allergie wieder voll durchgeschlagen :(
Es ist genau umgekehrt, wie von mir Oben beschrieben.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: USA - Midterm Elections 2022
Politik, 245 Beiträge, am 27.11.2022 von frauZimt
Africanus am 21.08.2022, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
245
am 27.11.2022 »
Politik: Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!
Politik, 12.170 Beiträge, am 16.12.2021 von Cowboy_Jack
BigBangII am 25.07.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 577 578 579 580
12.170
am 16.12.2021 »
Politik: Ist Deutschland noch ein Rechtsstaat?
Politik, 153 Beiträge, am 09.11.2021 von Centaurus_1997
Intellektuell am 07.06.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
153
am 09.11.2021 »
Politik: Wer fühlt sich von unserer Regierung vertreten?
Politik, 378 Beiträge, am 03.10.2017 von tHEbLOb
Delon am 04.12.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
378
am 03.10.2017 »
Politik: Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?
Politik, 191 Beiträge, am 24.09.2017 von Philipp
kuki134 am 12.09.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
191
am 24.09.2017 »