weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Mensch, Erziehung, Ansichten
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

16.09.2008 um 09:51
Warum artet dieser Thread denn nun schon wieder in einen Islamthread aus.
Sind es nicht vielmehr gewisse ethische Grundwerte, die sich eigentlich in jeder gr0ßen Religion finden, die den Weg zum "guten" Menschen weisen?
Wäre nicht eine Konzentration auf eben diese Werte vielleicht auch ein Weg die Kluft zwischen den Religionen zu überbrücken? Ich verweise da mal auf Prof. Küngs Idee vom Weltethos.
Essentiell ist aber doch, egal welcher Heilslehre man folgt, das ständige, persönliche Bemühen um die Vervollkommnung.


melden
Anzeige

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

16.09.2008 um 09:59
transformanu schrieb:eins der natuerlichsten dinge der welt macht einen zum guten menschen: der kontakt zur natur!
LuciaFackel meint dazu:
LuciaFackel schrieb:transformanu
aus der Beobachtung der Natur kann sich aber auch der Sozialdarwinismus entwickeln, das Recht des Stärkeren. Zu einem guten Menschen macht einen das nicht.
Für beide ansichten gibt es Belege. Für Indinaer gilt die Feststellung "transformanus" denn für indigene Völker ist die Natur nicht so, wie sie für Sozialdarwinisten" sich darstellt.


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

16.09.2008 um 10:20
emanon schrieb:Warum artet dieser Thread denn nun schon wieder in einen Islamthread aus.
Sind es nicht vielmehr gewisse ethische Grundwerte, die sich eigentlich in jeder gr0ßen Religion finden, die den Weg zum "guten" Menschen weisen?
Ein geeignetes Mittel zum guten Menschen ist in meinen Augen das Eingeständnis, dass alles von Menschenhand erschaffene unvollkommen ist. Das schließt Religion mit ein.

Ein Kriterium für einen guten Menschen könnte sein, dass jemand, der Macht über gewisse Dinge oder Menschen besitzt, diese nicht missbraucht.

Ein anderes Kriterium ist die Hilfsbereitschaft, die Liebe zu den Menschen, und die Verantwortung gegenüber sich selbst und seiner Umwelt.


melden

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

16.09.2008 um 10:54
Wäre nicht eine Konzentration auf eben diese Werte vielleicht auch ein Weg die Kluft zwischen den Religionen zu überbrücken?
---
Wäre ja.. aber scheint ja nicht zu funktionieren.


melden

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

16.09.2008 um 11:46
warum funktioniert es nicht?weil niemand zurück stecken will.


melden

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

16.09.2008 um 12:25
Im allgemeinen leiden wir an Selbstüberschätzung.

Vieleicht sollte man daran mal arbeiten.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

16.09.2008 um 12:30
Wenn die Bemühungen dahin gehen herauszufinden, was wir bzw. die Religionen gemeinsam haben, brauchte niemand zurück zu stecken.
Man freut sich über die gemeinsame Basis und läßt dem anderen seinen Glauben.
Nur der Anspruch der allein selig machenden Heilslehre anzuhängen müßte unterbleiben.


melden

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

16.09.2008 um 17:21
@pescado

"urcht heißt nicht unterwürfigkeitsondern leiglich repekt..und gehorsam,..aber nicht dasich angstvoll durchsleben gehen,..denn so ist es wirklich nicht.un europäer kommen wol damit nicht urecht,weil sie immer der stärkere sein woll sich nichts sagen lassen etc...egal was man acht zufrieden zustellen sind sie nie..

ja kirchlice und menschliche erfindng,..aber sag mr woher soll man wissen was menschlich istoderkirchlichoder vonn got gesandt,..gibt es da irgendwonoch einen unterschied?

es war ein beispiel..nicht mehr..und was versuchst du hier zu drehen und zu wenden?

ist es nicht eher das dass du mit deinem beispiel kommst der islam sei getrieben vom teufel und wir wären alle falsch geleitet,..eine these von dir aberein beispiel von mirbringt dich dazuzu sagen das eine diskusion keinen sinn macht...schade denn dafür sind wir hier in allmy und es ist nicht zuletzt sehr häufig aufgetreten das chrisen und mslime sich wiedersprechen und diskutieren,..."


Wieso nennst du es dann Furcht, wenn du es angeblich anders meinst? Respekt ist etwas ganz anderes. Und Gehorsam ist spätestens bei Erwachsenen sowieso fehl am Platz. Europäern fehlt einfach diese Unterwürfigkeit und dieses Frömmelnde, und das ist auch gut so. Noch dazu, wenn man sich etwas unterwirft, dessen Existenz ohnehin nur Glaubens- und somit Ansichtssache ist. Insofern ja, selbstverständlich lasse ich mir nichts sagen von staubigen Büchern, die jemand vor Jahrtausenden im staubigen Nahen Osten für ganz andere Völker zusammengeschustert hat.

An wen war dein Beitrag überhaupt gerichtet? Von Teufel habe ich nichts geschrieben.


melden

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

16.09.2008 um 18:36
n wen war dein Beitrag überhaupt gerichtet? Von Teufel habe ich nichts geschrieben
---
An mich.
Und mein Beispiel sollte es dem Angesprochenen ermöglichen zu verstehen wie es mir geht wenn man über meinen Glauben abschätzig redet.

Aber ich finde Furcht auch den falschen Ausdruck. Liebe find ich da viel passender. Liebe schliesst Respekt auch mit ein. Furcht ..auch im Sinne von Respekt, deutet auf Bestrafung hin. Man sollte aber nicht Handeln weil man die Konsequenzen fürchtet, sondern sein Wesen soweit ändern, dass unser Leben Gottgefällig ist. Aus Liebe zu Gott und nicht aus Angst. Die Motivation ist einfach die falsche. Man macht es dann nicht weil mans verstanden hat , sondern halt eben aus Angst ..aber im innern würde man gern anders handeln... udn es ist eigendlich nur Heucheln.
Vergleichbar mit DIebstahl.. es ist ein Unterschied ob man nicht klaut weil man die Bullen fürchtet oder, weil man jemanden etwas nicht nehmen will um ihm nicht Schaden zu zufügen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

22.01.2012 um 16:16
Vertrauen ist das beste mittel. denn ohne vertrauen, bleibt uns nur eine welt voller angst.


melden
Anzeige
bärenkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das geeignete Mittel zum guten Menschen

22.01.2012 um 16:18
liebe, aber diejenige liebe, die nichts zurück erwartet.
nehme das griechische wort dafür: agape
und das hat nichts mit philia (freundesliebe) und schon gar nicht mit eros (partnerschaftliche liebe) etwas zu tun


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden