Zitat von cecil_XYcecil_XY schrieb:Die Polizei hält diesen Ansatz wohl für eher unwahrscheinlich, da Helmut Gostentschniggs Vergangenheit im Rotlichtmilieu zu lange zurückliegt, andererseits, vielleicht hatte ein Täter mit einem Motiv aus dieser Richtung erst jetzt die Gelegenheit zuzuschlagen, weil er vorher z.b. im Gefängnis oder im Ausland war.
Könnte mir so ein Szenario, wo der Täter vorher keine Gelegenheit hatte, eine eventuelle Rache auszuüben , grundsätzlich durchaus vorstellen.
Wenn man überlegt, dass der Täter auch im Gefängnis gesessen haben könnte in der Zwischenzeit, und evtl sogar Helmut G dafür verantwortlich machte - auch wenn dies unberechtigt gewesen sein sollte - könnte ich mir vorstellen bzw noch weiterspekulieren, dass der Hass des Täters sich im Laufe der Zeit sogar eher summierte, anstatt abzunehmen.

Das Motiv in diesem Mordfall bleibt m E sehr nebulös, über das Opfer Helmut G. liegen uns nur sehr wenige Infos vor, da erscheint mir ein Motiv aus der Vergangenheit (Rotlichtmilieu; Glücksspiel) noch am naheliegendsten.