Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Notwehr, Kunshan

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 15:16
Ilvareth schrieb:Die Frage ist, ob das nach ethischen Gesichtspunkten so passt.
Würde es schon so sagen!


melden
Anzeige

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 16:13
Wenn dem Radfahrer bewußt war, dass er nur aus dem Grunde attackiert worden ist, weil der Autofahrer, im Todesfalle des Radfahrers, besser da gestanden hätte, als wenn er "nur" verletzt gewesen wäre, dann hätte das "Zurücklaufen" zum Auto tatsächlich als weitere Attacke gewertet werden können, da er ja dann sein Auto als Waffe hätte einsetzen können, oder in dem Fall sogar hätte müssen. Denn ohne das Ableben des Radfahrers hätte er nun zwei Klagen am Hals gehabt.


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 18:46
otternase schrieb:der männliche Beifahrer, der als erstes ausstieg, erhält eine zehntägige Haftstrafe (Haftstrafen in dieser Größenordnung können in China von der Staatsanwaltschaft direkt gefordert werden, wenn der Angeklagte diese dann akzeptiert, kommt es zu keiner Gerichtsverhandlung, offenbar hat der Beifahrer hier die Strafe akzeptiert und angetreten)
Ich frage mich, wie das sein kann...
otternase schrieb:Plötzlich aber steigt der Fahrer aus dem BMW aus, sein Beifahrer versucht noch vergeblich ihn zurückzuhalten,
Das muss man erst mal verstehen...


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 20:03
Sagen wir es mal so, wer einen Menschen gewaltsam angreift muss sich nicht wundern wenn er dabei drauf geht. Wenn das als Notwehr durchgeht hat die chinesische Justiz meinen Segen.


melden
otternase
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 20:16
Alphabetnkunst schrieb:Das muss man erst mal verstehen...
das Überwachungsvideo ist ja ohne Ton, insoweit weiss man nicht sicher, was gesprochen wurde.
Aber auf mich macht das Auftreten des Beifahrers, der ja als erster aussteigt, schon den Eindruck, als wolle er den Radfahrer einschüchtern, es sieht nach Konfrontationskurs aus, es sieht so aus, als drohe er. Ich vermute, er wird versucht haben, den Radfahrer davon abzuhalten, nach dem Zusammenstoss die Polizei zu rufen und ggf. Ansprüche zu stellen.
Aber der Beifahrer war intelligent genug zu wissen, dass das nicht mit Schlägen oder einem Messer läuft. Und daher war er intelligent genug, im Moment der Eskalation durch den BMW Fahrer nicht mehr mitzugehen, sondern zu versuchen, diesen zu bremsen.

Ich denke, beides ist da in die Abwägung eingeflossen.

Der Beifahrer hat sich mit der Annahme dieser Strafe aber auch einen Prozess erspart, das wird für ihn sicher auch ein Argument gewesen sein, dies zu akzeptieren. Und meines Wissens nach gelten 10 Tage Haft in China noch als Ordnungsstrafe, dh. damit ist man nicht vorbestraft.


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 20:26
@otternase
Ok, das könnte die Verwirrung meinerseits auflösen.
Bei dem Fahrer kann ich nur sagen: “wer andern eine Grube gräbt...“


melden
otternase
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 20:39
In Summe denke ich, dass die Entscheidung des Amts für öffentliche Sicherheit von Kunshan ideal dem Leitbild der 和谐社会 "Harmonischen Gesellschaft" entspricht, die chinesische Variante von Soft Power, bei der Stabilität der Gesellschaft oberste Prämisse ist.

- der Staat trifft eine Entscheidung, die von der Bevölkerung befürwortet wird (es hatten sich online schon Unterstützergruppen gebildet, die schon anfingen, für die juristische Unterstützung des Radfahrer zu sammeln) und legitimiert die "Volksmeinung"
- gleichzeitig begründet er das aber mit einem eher zufälligen Element und umgeht so die eigentliche Frage, wo Notwehr aufhört. So verhindert er, dass in anderen Fällen Notwehrexzesse mit diesem Fall als Referenz begangen oder begründet werden. Vielmehr erlaubt der Ausgang so, wie er sich nun darstellt, im nächsten Fall ganz anders zu entscheiden.
- (daher habe ich auch so ein wenig Zweifel, ob das Ergebnis der forensischen Untersuchung wirklich so eindeutig war, es passt einfach so schöne auf ein gewünschtes Ergebnis)
- durch die (wenn auch geringe) Strafe für den Beifahrer wird weiterhin ein Zeichen gesetzt, auf Konfrontationen, Bedrohung im Strassenverkehr zu verzichten
- durch den Freispruch der einen Beifahrerin, die nicht nur Freundin des Autofahrers, sondern auch Halterin des Fahrzeuges ist, werden zivilrechtliche Ansprüche des Radfahrers (zB. Behandlungskosten) gegen sie (in der Funktion als Fahrzeughalterin) faktisch unterbunden (da in China Zivilrechtliche Ansprüche zumeist in Strafverfahren integriert behandelt werden, wenn es kein Strafverfahren gegen sie gibt, hat der Radfahrer es nun sehr schwer, zivilrechtliche Ansprüche durchzusetzen). Das dürfte insoweit so eine kleine "Strafe" durch die Hintertür gegen den Radfahrer sein, quasi als "Würdigung" seines nicht zweifelsfrei einwandfreien Verhaltens...

Sieht mir daher nach einem sehr "salomonischen Urteil" aus, fast zu schön, um wahr zu sein.


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 20:44
@otternase
Ich glaube, nachdem ich mir das Video jetzt mehrfach angesehen habe, dem Obduktionsbericht schon. Der Stich in den Bauch erfolgt meines Erachtens noch in dem Gerangel, in dem Yu das Messer an sich reißen kann, und noch bevor Bruder Long zu Boden geht. Alles danach sind langgezogene Schläge mit der Klinge auf die Schultern und den Bereich des Oberkörpers. Ich halte das, was im Obduktionsbericht steht, auf Grund des Videos schon für gut möglich.


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 20:58
otternase schrieb:Und meines Wissens nach gelten 10 Tage Haft in China noch als Ordnungsstrafe, dh. damit ist man nicht vorbestraft.
"Administrative detention" wird von den Cops nach Gutdünken selbst vergeben. Üblicherweise stehen auf Teilnahme an einer Schlägerei 3-5 Tage, die Strafe ist also schon am oberen Rand des Spektrums angesiedelt und identifiziert den BMW-Beifahrer als Aggressor.
silberhauch schrieb:Wenn dem Radfahrer bewußt war, dass er nur aus dem Grunde attackiert worden ist, weil der Autofahrer, im Todesfalle des Radfahrers, besser da gestanden hätte, als wenn er "nur" verletzt gewesen wäre, dann hätte das "Zurücklaufen" zum Auto tatsächlich als weitere Attacke gewertet werden können, da er ja dann sein Auto als Waffe hätte einsetzen können, oder in dem Fall sogar hätte müssen.
Eine etwaige Buße für den BMW-Fahrer war nie das Thema, da der Radfahrer bei dem Unfall nicht oder kaum verletzt wurde. Das Problem war vielmehr, dass der Radfahrer damit rechnen musste, seines Lebens künftig nicht mehr sicher zu sein, selbst falls er sich aus dieser Auseinandersetzung erfolgreich retten können würde. Wenn ein chinesischer Gangster einen Kampf verliert, ist die Sache damit nicht vorbei, sondern fängt gerade erst an.

Bruder Long mag zwar kein Mitglied der "Gesellschaft des himmlischen Friedens" gewesen sein, aber in der V. R. China gibt es nicht nur eine Gang, sondern tausende. Die richtig harten Sachen lassen die Gangs mittlerweile von Nordkoreanern erledigen, aber Bruder Long ist bzw. war ein "Soldat", eine "Grassandale", wie er im Buche steht. So eine Type gibt niemals Ruhe, der versucht es wieder und wieder und wieder, bis er dich irgendwann in einem inopportunen Moment erwischt.


melden
otternase
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 21:11
@VanDusen
sehr schöner Beitrag, dem ich mich fast vollständig anschliessen kann

Nur hier ist die Wortwahl etwas irreführend:
VanDusen schrieb:von den Cops nach Gutdünken selbst vergeben
das klingt nach Willkür, aber natürlich gibt es dafür auch Regeln und Verwaltungsvorschriften, natürlich wird das nicht von irgendwelchen Strassenpolizisten festgesetzt, zwar ist kein Gericht beteiligt, aber schon Juristen in der Polizei und es gibt dagegen auch Rechtsmittel (die zu nutzen jedoch selten sinnvoll ist, da die Gerichte typisch höhere Strafen verhängen).


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 21:12
@VanDusen
Fraglich wäre aber, ob Yu Bruder Long als Gangmitglied erkannt hat. Die Tattoos konnte er nicht sehen, die dürften vom Shirt komplett verdeckt gewesen sein. Wenn diese schwindelige Ehrung ausreichend durch die Medien gegangen ist, könnte er es gewusst haben, aber darauf gibt es keinen so richtigen Hinweis.


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 21:19
Ilvareth schrieb:Fraglich wäre aber, ob Yu Bruder Long als Gangmitglied erkannt hat.
Solche "bao ma" BMWs werden in der V. R. China eigentlich nur von Mitgliedern dreier Personengruppen gefahren: erfolgreiche Geschäftsleute, "Söhnchen" und Gangster. Spätestens als Bruder Long das Messer aus dem Auto holte, dürfte dem Radfahrer klargeworden sein, mit welcher dieser Personengruppen er es hier zu tun hatte. Die beiden Nutten aus dem KTV werden ihr Übriges zur Schärfung des Bildes getan haben.


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 21:42
Also ganz ehrlich, wenn einer zu nem Auto rennt, ein Schwert rausholt (also Messer ist das für mich keins mehr) und damit auf mich losgeht, das Messer verliert und wieder zum Auto rennt...

Dann geh ich auch erst mal nicht davon aus dass der jetzt klein beigibt und würd in Panik auch dafür sorgen wollen dass der Kerl zu Boden geht bevor er mich order wen andren anwesenden umbringt. Ob er jetzt wieder ins Auto einsteigt und Leute übern Haufen fährt oder doch ne Knarre holt, oder eine andere Waffe, wär mir zu heiss...

Insofern auch für mich Notwehr, noch mehr wenn man den Autopsiebericht einbezieht. Und das Video anschaut....


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 22:20
@NeonMouse
Richtig, nach dem Stich in den Bauch geht er zu Boden, steht wieder auf und will erneut auf den Radfahrer los. Dieser schlägt mit dem Messer noch mal zu, und der Autofahrer läuft zum Auto. Von der Autotür treibt Herr Yu ihn auch mittels Messerhieben weg, er flüchtet noch mal ums Heck des Autos. Und würde man es rechtlich bewerten, kommt spätestens da ein Problem auf, denn sobald er vom Auto weg ist, und da hat er auch diesen anderen Schlaggegenstand nicht mehr, könnte man sagen, ab jetzt ist Ende mit Notwehr.


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 22:24
@Ilvareth
Wir wissen aber nicht wie es danach weitergeht. Wenn der Kerle dann ums Auto herumläuft KÖNNTE man ja auch vermuten er will an den Kofferraum oder an eine andere Autotür um dort was rauszuziehen.

Und dann ist das Video ja auch zu Ende.

Ich bin nach wie vor der Meinung dass jemand, der wem anderen gegenübersteht der versucht einen umzubringen, schlicht nicht darauf zu achten hat den andren möglichst pfleglich zu behandeln... Für mich ist die Gefahrensituation in diesem Fall erst vorbei wenn der andre nachhaltig zu Boden geht....


melden

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 23:32
endlich tut mal jemand was...

Sarkasmus beiseite:

Jeden Tag bin ich mehrfacher Nötigung und Bedrohung durch das Instrument "Auto" ausgesetzt; ganz schlimm sind diese Radfahrstreifen: der Autofahrer denkt: "sein Platz - mein Platz" (Revier), also braucht es keine 2 Meter Abstand, sondern knapp am Lenker vorbei...

Zum konkreten Fall kann ich nichts sagen, ich war nicht dabei. Trunkenheit allerdings lässt das übelste raus, was ein Mensch zu bieten hat.

Folgendes wird immer vergessen: der Autofahrer sitzt in einer rundum sehr gut geschützten Kabine aus Stahl und weiß das (!); der Radfahrer hingegen fährt ein einspuriges Fahrzeug und hält "seinen 4rsch hin". Die Gesetze sind eindeutig und bekannt, es fängt mit Paragraph Eins an:

https://www.stvo.de/strassenverkehrsordnung/89-1-grundregeln

§ 1 Grundregeln

Grundregeln § 1 StVO Straßenverkehr Verkehrsteilnehmer

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

(2) Wer am Verkehr teilnimmt, hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet oder, mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Das wird in anderen Ländern kaum anders sein.

Interessiert aber die wenigsten!

gruß,
tom


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

02.09.2018 um 23:42
@xtom1973

Das ist China. Du bist ja ein Optimist. ;)


melden
Anzeige

Opfer oder Täter - ein Kriminalfall mit diversen Wendungen

04.09.2018 um 12:47
Kc schrieb am 01.09.2018:Das ist ja abgedreht :DAlso gilt quasi: ,,wenn schon plattfahren, dann richtig“?
Ich darf das ja nicht so laut sagen, aber das hat mal ein Polizist zu mir gesagt!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt