weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das verwerflich ?

375 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Gewalt, Notwehr

Ist das verwerflich ?

10.09.2008 um 12:15
@Realistin

Was hat denn die Gleichberechtigung die der Frau von gesetz zugesprochen wird mit meiner Denkweise über weibliche Vorgesetzet bei der BW zu tun ?

Da für dich der Inhalt meiner Äußerung nicht ersichtlich ist, wie du schon selber erkannt hast, kannst du auch nicht beurteilen ob ich deine Eeinstellung zu einem gewaltfreien Leben damit gemeint habe.

Mitlerweile sind deine Außerungen in diesem Beitrag vollkomen deplaziert.

Muss wohl daran liegen das du eigentlich nur Verfehlungen, Widersprüche und Falschaussagen meinerseits aufdecken willst. Ausschlaggebend dafür ist wohl meine Einstellung zu Frauen bei der Bundeswehr, weil du den Beitrag immer wieder ansprichst. Da du mit deiner Verteidigungstrategie in dem besagten Beitrag voll auf die Nase gefallen bist, versuchst dus eben in anderen Beiträgen.

Auf einer anderen Diskussionsgrundlage wären produktivere Diskussion durchaus möglich.

Weitere Kommentare zu deinen Texten und deiner Person werde ich mir vorerst sparen, auch in anderen Beiträgen, sofern sie nicht zum eigentlichen Thema beitragen und halbwegs ernst zu nehmen sind.

Das wird hoffentlich etwas die Wogen etwas glätten und zu einem vernünftigen Miteinander führen.


melden

Ist das verwerflich ?

10.09.2008 um 12:22
"ich bin voll auf die Nase gefallen". Du bist ja ein Spaßvogel.
Gleichberechtigung erkläre ich dir nicht, du hast mehrfach bewiesen, dass du dieses Wort nicht begreifst.
Und wenn du ein "vernünftiges Miteinander" haben möchtest, schreib bitte verständliche Sätze. Dann muss ich auch nicht raten, was eigentlich von dir gemeint wird. Und was du auch nach meiner Aufforderung nicht erörtert hast. Meine Äußerungen als "deplaziert" zu bezeichnen weil du keine Argumente gegen sie hast, ist hingegen keine Diskussionsgrundlage - das stimmt.
Und das ich gegen dich argumentiere liegt nicht an einem persönlichen Feldzug meinerseits (den du dir wohl gerne einbildest) sondern an deiner immer wieder glorifizierenden Einstellung Gewalt gegenüber. Versuch mal einen Thread über grüne Männchen zu eröffnen, du wirst meinerseits keinen Eintrag finden.


melden

Ist das verwerflich ?

10.09.2008 um 12:23
also ick globe man sollte diesen thread schließen...

es ist nun passiert und man kann es nicht wieder gerade biegen... jeder sollte für sich selbst entscheiden ob diese handlung richtig war oder nicht...

frauen schlagen ist nicht richtig, aber wie bekannt ist erfolgt auf aktion immer eine reaktion unter alkohol noch stärker...kurzschluß, affekthandlung etc. fließen hier mit ein...man hätte anders handeln können..aber meine oma sagte schon immer "hätt der hund nicht geschissen hätt er nen hasen gekriegt"

für die zukunft sollte man sich im klaren sein wie stark man ist und ob es sich lohnt jemand der wesentlich schwächer ist eine zu verpassen, ungeachtet ob mann oder frau...evtl. den kopf vorher einschalten und dinge einfach sein lassen (nicht provieren lassen usw.) und wenn man sich wirklich wehren muss dann bitte aber überschätz so ne situation nicht... glaube wohlkaum, dass diese frau ernsthaft deinem kumpel sehr doll verletzen hätte können (war ja nun keine russische gewichtsheberin oder ne polnische kugelstoßerin ;) )

die emanzipation hat im moment hier mit nichts zu tun, frauen sollen gleichberichtig behandelt werden, das impliziert aber nicht das man sich genauso mit einer frau prügeln kann als mit einem mann...emanzipation bezieht sich auf die gesellschaftliche stellung der frau, dass sie dort gleich gestellt ist wie der mann...eigentlich sollte jeder mensch so weit sein und begreifen, dass man keinen schwächeren schlägt (weder frau noch mann). ja eigentlich sollte der mensch schon so weit sein alles mit worten klären zu können, notwehr schön und gut aber wenn dich ne mücke sticht vernichtest ja auch nicht gleich die ganzen mücken aufm planeten mit ner atombombe und jagste nicht jede einzelne mit ner schrotpumpe hinterher oder? ;)

lange rede jar keen sinn

thread schließen !


melden

Ist das verwerflich ?

10.09.2008 um 12:24
Wenn ich mir das so durchlese, könnte man meinen realistin und einar wären ein altes Ehepaar! :D :D :D


melden

Ist das verwerflich ?

10.09.2008 um 12:25
@Sumpfding
Alles hat seine Grenzen. Ich mag Männer mit anderen Attributen ;).


melden

Ist das verwerflich ?

10.09.2008 um 12:28
Alte Ehepaar haben manchmal ähnliche Grenzen ;)


melden

Ist das verwerflich ?

10.09.2008 um 12:30
the.secret,

Da bist du aber falsch informiert. Notwehrexzess und Vernichtung sind zwei paar Stiefel.

das i.v.m. den anderen beiträgen hat zur folge, dass auch ich mal wieder was neues lerne :)


melden
granulat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das verwerflich ?

10.09.2008 um 13:26
Der Fadenersteller soll sich doch keine Sorgen machen. Wenn mir grundlos, oder wegen einem kleinen, winzigen blöden Grund ne Frau eine scheppert, dann scheppert es leicht zurück. Also nicht grad so, dass sie einen FLug in die nächste Ecke macht. Das ist nur gerecht. Soll man sich von ner Frau, ohne sich zu wehren, verprügeln...unfruchtbar machen, oder sonstwas lassen? Ich bin überzeugt, wenn eine Frau einen Mann schlägt, gibt es keine Gefahr für Leib und Leben des Mannes, so sollte man in der angemessenen Stärke/Schwäche die Frauenfaust im Gesicht erwiedern.

Natürlich sind Frauen bissle schwächer von der Statur, aber es kommt ja nicht auf die Größe, sondern auf die Technik an, und da kann nen Frauenwums auch ganz schön weh tun...besonders wenn sie spitze Siefel hat.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das verwerflich ?

10.09.2008 um 18:28
Übrigens Threadersteller. Du könntest sicherheitshalber auch Alf darüber informieren das auch "Er" Anzeige erstatten kann. Gegen die Frau wegen Körperverletzung und gegen die Feiglinge die dannach in deutlicher Überzahl auf ihn losgegangen sind. Ich würde an seiner stelle mal mit einem Anwalt reden, denn du darfst folgendes nicht vergessen:

1.Gab es weder für Frau noch für Angreifer irgendeine Rechtfertigung anzugreifen.

2.Gab es für Alf SEHRWOHL eine rechtfertigung. Ich bin mir nicht sicher ob Alf dafür belangt werden könnte das er bei der Frau zu fest zugeschlagen hat, immerhin hat er die Aussage zweier Polizisten an seiner Seite und er könnte genauso gut auch sagen das er unter Druck stand weil die anderen auf ihn loszugehen drohten.
Devinitiv (zumindest sehe ich das so) haben die Jungs die Krankenhaus sind letztendlich überhaupt nichts gegen ihn in der Hand, denn vorallem wenn jemand in Gruppen auf eine deutliche Unterzahl losgeht werden zumindest die meisten Richter über das Bewusstsein verfügen das es spätestens ab diesem Zeitpunkt keine Seidenhandschuhe mehr gibt.

Es kommt natürlich sehr stark auf den Richter an, doch wenn Alf klagen würde könnte es mit etwas Glück für ihn deutlich besser ausgehen als für die Anderen.


melden

Ist das verwerflich ?

12.09.2008 um 09:58
@The.Secret

Alf hat bereits Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Männer erstattet (§ 224, Abs. 1, Satz 2 und 4).

Jedefalls haben diese ja grundlos angegriffen, da gegen eine andere Person von seiten Alf`s kein Angriff erfolgte und die Verteidigung gegen die Frau auch nicht mehr im Gange war.


melden

Ist das verwerflich ?

12.09.2008 um 13:08
@einar
Ich würde sagen, wenn jemand auf mich losgeht, dann wehr ich mich und in der Situation denk ich auch nicht allzulange nach, ob mich ein Mann oder eine Frau angreift. Von daher kann ich deinen Freund durchaus verstehen.
Allerdings bin ich auch körperlich nicht in der Lage, jemanden ins Krankenhaus zu prügeln, wenn ich das könnte, würde ich vll auch anders handeln.


melden

Ist das verwerflich ?

12.03.2009 um 12:20
Da ich geschrieben habe den gerichtlichen Ausgang mitzuteilen, hier die entsprechenden Infos:

1. Die Frau wurde wegen Körperverletzung (§ 223 StGB) zu einer Strafe von 20 Tagessätzen zu je 60 € verurteilt.

2. Der Mann wurde wegen Beteiligung an einer Schlägerei (§ 231 StGB) zu 9 Monaten Haft verurteilt. Hier ist jedoch anzumerken, das er zum Zeitpunkt der Tat noch wegen gefährlicher Körperverletzung auf Bewährung war. Er muss weiterhin damit rechnen, das seine Bewährung wiederrufen wird und er für weiteren 2 Jahre Haft (die hat er damals für eine gefährliche Körperverletzung auf Bewährung bekam) in Haft kommt.

3. 2 andere Männer wurden wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung (§ 224, Abs 2 StGB) in Tatmehrheit mit der Beteiligung an einer Schlägerei (§ 231 StGB) zu 6 und 9 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Die Strafen vielen unterschiedlich hoch aus weil einer der Männer nicht nur mit anderen Beteiligten gemeinschaftlich die Körperverletzung versuchte sondern hierzu noch ein gefährliches Werkzeug einsetzte.

Gegen meinen Bekannten wurde kein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er wurde zu keinem Zeitpunkt der Ermittlungen als Verdächtiger vernommen sondern lediglich 2 mal als Zeuge (1 mal von der Polizei und das 2. mal vor Gericht).

Durch das Urteil habe ich die Antwort auf meine Frage bekommen ob das Verhalten meines Bekannten verwerflich war. Es war es nicht.


melden

Ist das verwerflich ?

12.03.2009 um 12:30
Ist überhaupt nicht verwerflich. Wenn so 'ne Tusse auf mich einprügelt habe ich das Recht mich zu wehren.


melden

Ist das verwerflich ?

15.06.2009 um 17:12
Ich will auch mal meinen Senf dazugeben.. ;-)
Also ich finde wenn eine Frau schlägt, dann kann man ruhig zurückschlagen in angemessener Form zur Selbstverteidigung.
Von Quatsch ala "Ist ne Frau, und Frauen schlägt man nicht" halte ich nix.
Ich bin ganz und gar nicht ein gewalttätiger Menschm bin dem eher immer aus dem Weg gegangen, bin sehr friedliebend, aber wen Frau schon emanzipiert sein will, dann eben mit allen Konsequenzen. So seh ich das.

Die beschriebene Reaktion war, vielleicht etwas zu hart, aber in soner Situation handelt man reflexbehaftet, also denkt man net groß nach wie feste man zuschlägt.
Darum ist er auch zu Recht nicht belangt worden.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt