Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

94 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, USA, Verbrechen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

04.08.2020 um 02:56
Ich habe ein wenig über den Fall recherchiert, da ich ihn bisher noch nicht kannte. Dabei bin ich auf einen lesenswerten Artikel gestoßen, in dem sein damaliger Mitbewohner recht eindringlich beschreibt, wie er unter Dahmer gelitten hatte. Mein Mitleid gilt hier ganz klar den Opfern und ihren Angehörigen.

https://www.google.com/amp/s/www.spiegel.de/geschichte/serienmoerder-jeffrey-dahmer-leben-mit-dem-menschenfresser-a-947483-amp.html


melden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

04.08.2020 um 13:52
@Barbararella

Den Artikel wollte ich auch schon heraussuchen. Danke, dass du mir das abgenommen hast.

Dahmer war kein menschenfreundlicher Verbrecher.


melden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

04.08.2020 um 15:05
Auch ich habe etliche Bücher über Serienmörder gelesen, auch eines über Jeffrey Dahmer.

Wirklich aufgewühlt und über eine längere Zeit nicht mehr losgelassen hat mich aber nur eine von all diesen Lebensgeschichten, nämlich diejenige von Werner Ferrari, einem fünffachen Kindermörder.

Der Journalist Peter Holenstein hat das Buch geschrieben. DER UNFASSBARE. DAS MÖRDERISCHE LEBEN DES WERNER FERRARI. Es ist das überzeugendste, das eindringlichste, das weitaus beste Buch, das ich je zu dieser Thematik gelesen habe. Peter Holenstein war einer der angesehensten Journalisten unseres Landes, einer der sich der Wahrheit verpflichtet hat, stand nach seinem Tod in einem Nachruf geschrieben.

Du, @Zenanon994 stellst das Thema "Mitleid mit einem Serienmörder" zur Diskussion. Dazu kann ich nur sagen, Mitleid mit Serienmördern habe ich nicht, so auch nicht mit dem Täter Werner Ferrari. Aber mit dem Kind, dem kleinen Werner, habe ich in gewisser Weise mitgelitten beim Lesen seiner Lebensgeschichte. Wie viel Furchtbares er doch ertragen musste. Die Lieblosigkeiten der Mutter, die brutalen Misshandlungen des Stiefvaters, die jahrelange Odyssee durch zahlreiche Heime. Eine Kinder- und Jugendzeit ohne eine einzige feste Bezugsperson zu der er Vertrauen hätte aufbauen können. Keine Heimat, keine Zuwendung, keine Wärme, keinen Halt.

Und zu dem Mitgefühl für das Kind kam auch noch ganz gehörige Wut in mir auf, Wut gegen alle diejenigen, die diese himmeltraurige Kindheit zu verantworten hatten.

Dass Werners Seele dabei riesigen Schaden genommen hat und seine Persönlichkeit sich zum Unguten entwickelte, das leuchtet mir völlig ein, keine Frage. Er ist ja schon recht früh durch allerlei Straftaten auffällig geworden, hat Brände gelegt und anderes mehr. Für die Morde jedoch bringe ich kein Verständnis auf, mit dem besten Willen nicht. Ich habe sowieso eine enorme Abneigung gegen gewalttätige Menschen. Kriminelle Persönlichkeitsstrukturen werden mir immer fremd bleiben und mit den diesbezüglich beschränkten Möglichkeiten meiner Gedankenwelten auch nicht nachvollziehbar.

Und das ist es möglicherweise auch, was mich und viele andere Menschen an Kriminalfällen fasziniert, dieses uns völlig Fremde, dieses für uns so Unfassbare das wir zu fassen versuchen. Doch ich denke, das wird uns wohl kaum je wirklich gelingen.


Wikipedia: Werner Ferrari

https://www.amazon.de/Unfassbare-m%C3%B6rderische-Leben-Werner-Ferrari/dp/3035020019

Youtube: Der Kindermörder Werner Ferrari | Schweizer Kriminalfälle | Doku | SRF DOK
Der Kindermörder Werner Ferrari | Schweizer Kriminalfälle | Doku | SRF DOK



melden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

06.08.2020 um 23:57
@Zenanon994

Das ist eine gute Frage. Ich könnte hier niemals auch nur einen Funken Mitgefühl oder Empathie für so einen Menschen empfinden, sehrwohl aber mit seinen Opfern!

Aber du bist da sicher nicht allein mit diesen Gefühlen, das ist auch in Gerichtsprozessen oft eine Karte die Strafverteidiger und Gutachter ausspielen um Geschworene zu beeinflussen - schwere Kindheit, früher körperlich, seelisch, eventuell sogar sexuell missbraucht worden, Mobbing-Opfer, psychische Probleme, uvm. Gibt ja noch viel mehr dergleichen. Das sind alles ohne Frage Dinge die schade sind, das sind Menschen denen geholfen werden muss. Aber nichts kann auch nur im Ansatz als Erklärung oder Ausrede für solche abscheulichen Taten herhalten, nichts rechtfertigt dass unschuldige Personen deshalb sterben müssen, bitte nie die Opfer vergessen, die haben auch Familie. Und wenn mein Kind, mein Bruder, meine Frau, Mutter, wer auch immer, durch die Hand eines solchen Menschen stirbt würde ich es nie erlauben dass jemand in meiner Gegenwart irgendwelche schweren Probleme des Täters anspricht um diese Tat zu erklären, oder in sonst irgendeiner Art und Weise Mitgefühl für den Täter bekundet.


3x zitiertmelden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

07.08.2020 um 00:54
Ich denke, ich kann ungefähr nachvollziehen, was der TE zum Ausdruck bringen will. Ich habe ähnliche Empfindungen, wenn ich über Ted Kaczinski, den "UNA-Bomber" lese. Wobei Mitleid das falsche Wort ist. Mich befällt vielmehr eine tiefe Traurigkeit. Kaczinski war nicht nur hochintelligent, man konnte ihn mit Fug und Recht als Genie bezeichnen. In einer Doku hieß es mal, das vielleicht 10 oder 12 Leute in den gesamten USA überhaupt in der Lage waren zu verstehen, mit welchen mathematischen Fragestellungen sich Kaczinski eigentlich beschäftigte. Was hätte der Mann Großartiges schaffen können, wenn diese Geisteskraft in die richtige Richtung gelenkt worden wäre. Stattdessen zieht er in eine Bretterbude am A... der Welt und bastelt todbringende Bomben. Was für eine Furcht vor Menschen und der Welt im Allgemeinen muss in ihm gewesen sein.

Wahrhaftig ein tragischer Fall, der mich nicht wütend, sondern einfach nur traurig macht....


1x zitiertmelden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

07.08.2020 um 13:43
@TheirSlave
Da hast Du vollkommen Recht, wenn Du schreibst "in die richtigen Bahnen gelenkt worden".

Genau das denke ich auch und schrieb es schon mal so ähnlich. Bei vielen klappt das ja auch. Viele oder fast alle werden nicht zu Tätern. Interessant ist übrigens hier die Berufswahl von Psychopathen oder Sadisten. Angeblich ist eine höhere Prozentzahl in bestimmten Berufen zu finden. Wie gesagt, von denen, die eben nicht straffällig werden.

Ich nenn die Berufe hier nicht, weil das garantiert gegen die Regeln verstösst.


melden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

07.08.2020 um 15:02
Zitat von Cptn.WankalotCptn.Wankalot schrieb:Und wenn mein Kind, mein Bruder, meine Frau, Mutter, wer auch immer, durch die Hand eines solchen Menschen stirbt würde ich es nie erlauben dass jemand in meiner Gegenwart irgendwelche schweren Probleme des Täters anspricht um diese Tat zu erklären, oder in sonst irgendeiner Art und Weise Mitgefühl für den Täter bekundet.
Man durchleuchtet aber nicht den Täter dermaßen um die Tat klein zu reden sondern um zukünftige Straftaten zu verhindern. Warum jemand straffällig wurde ist dafür elementar.


melden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

07.08.2020 um 16:56
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb am 31.07.2020:Mitleid ist hier nicht angebracht, Mitleid hat man mit armen Menschen, sozial Benachteiligten oder mit Kranken, nicht jedoch mit Serien oder Massenmördern, du solltest dein Seelenleben mal gründlich überdenken.
Das sehe ich aber auch so... die Opfer und deren Angehörigen, dessen Leben für immer entstellt sein wird. Mit denen hat man Mitleid und da ist es auch angebracht.

Ich verstehe aber auch diese morbide Faszination zu Serienmördern nicht wirklich.


melden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

07.08.2020 um 17:15
Zitat von Cptn.WankalotCptn.Wankalot schrieb:das ist auch in Gerichtsprozessen oft eine Karte die Strafverteidiger und Gutachter ausspielen um Geschworene zu beeinflussen - schwere Kindheit, früher körperlich, seelisch, eventuell sogar sexuell missbraucht worden, Mobbing-Opfer, psychische Probleme, uvm.
Aus welchem Grund, meinst du, berücksichtigen sowohl Gutachter als auch Richter dieses? Aus Jux und Dollerei?


melden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

07.08.2020 um 17:30
Zitat von Cptn.WankalotCptn.Wankalot schrieb:um Geschworene zu beeinflussen
Bitte nicht Begriffe generalisieren. In Deutschland wurde die Bezeichnung "Geschworene" durch "Schöffen" ersetzt.
Die einstmaligen Geschworenen waren Mitglieder des Schwurgerichts, das von 1848 bis 1929 in Deutschland aus zwölf Geschworenen und drei Berufsrichtern bestand. Die Geschworenen entschieden über die Schuld, die Berufsrichter über das Strafmaß.
Das heutige Schwurgericht, bestehend aus Richtern und Schöffen, ist der Nachfolger dieser alten Gerichtsform.

Das zur Info.


1x zitiertmelden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

07.08.2020 um 17:58
Zitat von TheirSlaveTheirSlave schrieb:Ich denke, ich kann ungefähr nachvollziehen, was der TE zum Ausdruck bringen will. Ich habe ähnliche Empfindungen, wenn ich über Ted Kaczinski, den "UNA-Bomber" lese. Wobei Mitleid das falsche Wort ist. Mich befällt vielmehr eine tiefe Traurigkeit. Kaczinski war nicht nur hochintelligent, man konnte ihn mit Fug und Recht als Genie bezeichnen. In einer Doku hieß es mal, das vielleicht 10 oder 12 Leute in den gesamten USA überhaupt in der Lage waren zu verstehen, mit welchen mathematischen Fragestellungen sich Kaczinski eigentlich beschäftigte. Was hätte der Mann Großartiges schaffen können, wenn diese Geisteskraft in die richtige Richtung gelenkt worden wäre. Stattdessen zieht er in eine Bretterbude am A... der Welt und bastelt todbringende Bomben. Was für eine Furcht vor Menschen und der Welt im Allgemeinen muss in ihm gewesen sein.

Wahrhaftig ein tragischer Fall, der mich nicht wütend, sondern einfach nur traurig macht....
Jo hatte sein Manifest mal gelesen, kann ihn schon nachvollziehen auf verquere Art und Weise.
Wenn ich persönlich auch nicht ganz das bessere in der Gegenüberstellung der unterschiedlichen Systeme erkennen kann.
Kann man eben so oder so sehen.^^
Burn out ok, Überlebenskampf und alte Strukturen sind jedoch auch nicht superprickelnd und glänzen auch nicht gerade vor Freiheiten.
Er hatte aber diese fixe Idee, dass er damit die Welt besser machen kann.
Im Grunde war er ein militanter Weltverschlimmbesserer, er wollte die Menschheit retten.^^
Das beste Beispiel für: Der Weg zur Hölle ist mit guten Absichten gepflastert.

Hätte einfach für sich seinen Überlebenskampf machen können aber nein, es muss natürlich die ganze Menschheit betreffen.


melden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

14.08.2020 um 09:37
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb am 07.08.2020:Bitte nicht Begriffe generalisieren. In Deutschland wurde die Bezeichnung "Geschworene" durch "Schöffen" ersetzt.
Die einstmaligen Geschworenen waren Mitglieder des Schwurgerichts, das von 1848 bis 1929 in Deutschland aus zwölf Geschworenen und drei Berufsrichtern bestand. Die Geschworenen entschieden über die Schuld, die Berufsrichter über das Strafmaß.
Das heutige Schwurgericht, bestehend aus Richtern und Schöffen, ist der Nachfolger dieser alten Gerichtsform.

Das zur Info.
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb am 07.08.2020:Bitte nicht Begriffe generalisieren. In Deutschland wurde die Bezeichnung "Geschworene" durch "Schöffen" ersetzt.
Die einstmaligen Geschworenen waren Mitglieder des Schwurgerichts, das von 1848 bis 1929 in Deutschland aus zwölf Geschworenen und drei Berufsrichtern bestand. Die Geschworenen entschieden über die Schuld, die Berufsrichter über das Strafmaß.
Das heutige Schwurgericht, bestehend aus Richtern und Schöffen, ist der Nachfolger dieser alten Gerichtsform.

Das zur Info.
weiß ich. Was ich ansprechen wollte - entschieden wird nicht nur über schuld oder nicht schuld (bzw hat dieser Täter die Tat ausgeübt oder nicht?) denn das liegt ja oft auf der Hand, sondern darüber ob eine Schuldfähigkeit bzw Zurechnungsfähigkeit vorliegt. Und da kann ich dir sagen, erlebst du mitunter die kuriosesten Dinge wenn du dich in einen offenen Gerichtssaal setzt und dir eine Verhandlung ansiehst.


1x zitiertmelden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

14.08.2020 um 10:36
Zitat von Cptn.WankalotCptn.Wankalot schrieb:ob eine Schuldfähigkeit bzw Zurechnungsfähigkeit vorliegt
Ja. Dem Beschuldigten muss schuldhaftes Handeln nachgewiesen werden können, was wiederum die Zurechnungsfähigkeit des Täters voraussetzt. Ansonsten greifen verminderte Zurechnungsfähigkeit oder Unzurechnungsfähigkeit (Kinder unter 14 Jahren; Menschen, die aufgrund von stark ausgeprägten psychischen und/oder seelischen Störungen, Bewusstseinstörungen ->Vollrausch nicht einsichtsfähig sind), worauf allerdings relativ selten erkannt wird.
Und sich vorsätzlich in den Vollrausch zu versetzen, um dann für eine begangene Straftat straffrei davonzukommen, ist auch keine so gute Idee mehr, seitdem der Gesetzgeber diesem Trick quasi den Hahn zugedreht hat und solches Vorgehen selbst als Straftat wertet.
Zitat von Cptn.WankalotCptn.Wankalot schrieb:Und da kann ich dir sagen, erlebst du mitunter die kuriosesten Dinge wenn du dich in einen offenen Gerichtssaal setzt und dir eine Verhandlung ansiehst.
Gerichtsreporter können ganze Bände damit füllen. ;)


melden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

14.08.2020 um 11:58
@FlamingO

Der Begriff Serienmörder an sich setzt ja bereits eine _gewisse_ Zurechnungsfähigkeit voraus. Schliesslich kommen sie mit ihren doch sehr auffälligen Taten über teilweise erstaunlich lange Zeiträume davon. Stichwort intelligentes Nachtat-Verhalten. Eine unzurechnungsfähige Person würde nach ein oder zwei Taten auffällig werden, da man von einem irrationalen Nachtat-Verhalten ausgehen kann.

Derartige Überlegungen dürften auch der Grund dafür sein warum man ihn als "legally sane" eingestuft hat, gefolgt von der 16 mal Lebenslänglich-Strafe.

Zumindestens einen "Knacks" haben Leute wie Dahmer allerdings natürlich dennoch, anders kann man sich ihre Taten garnicht erklären. Durch ihre Taten lassen sie ja auch einen Blick in ihre verdrehte Seele zu.


1x zitiertmelden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

14.08.2020 um 12:28
Zitat von vonCarsteinvonCarstein schrieb:Der Begriff Serienmörder an sich setzt ja bereits eine _gewisse_ Zurechnungsfähigkeit voraus. Schliesslich kommen sie mit ihren doch sehr auffälligen Taten über teilweise erstaunlich lange Zeiträume davon. Stichwort intelligentes Nachtat-Verhalten. Eine unzurechnungsfähige Person würde nach ein oder zwei Taten auffällig werden, da man von einem irrationalen Nachtat-Verhalten ausgehen kann.
Es war bloß ein kleiner Exkurs in Sachen Zurechnungsfähigkeit, an welcher (wie du auch richtig schriebst) bei Serienmördern vom Schlage Dahmers erklärtermaßen nicht zu zweifeln ist, da jene ja planvoll organisiert und strukturiert zu Werke gehen und sie durchaus über die geistig-seelische Fähigkeit verfügen zu erkennen, dass eine Handlung Unrecht bedeutet.
Zitat von vonCarsteinvonCarstein schrieb:Derartige Überlegungen dürften auch der Grund dafür sein warum man ihn als "legally sane" eingestuft hat, gefolgt von der 16 mal Lebenslänglich-Strafe.

Zumindestens einen "Knacks" haben Leute wie Dahmer allerdings natürlich dennoch, anders kann man sich ihre Taten garnicht erklären. Durch ihre Taten lassen sie ja auch einen Blick in ihre verdrehte Seele zu.
Wohl wahr. Psychische Gesundheit kann man einem, der 17 Menschen getötet, vergewaltigt und teilweise gegessen hat, nicht gerade attestieren.
Allerdings weiß ich nicht, inwiefern und ob überhaupt das die amerikanische Justiz damals bei der Urteilsfindung mit hat einfließen lassen.


melden

Wieso habe ich Mitleid mit dem Serienmörder Jeffrey Dahmer?

15.08.2020 um 11:10
Ich habe kein Mitleid mit den Serienmördern aber hab langsam ein zunehmendes Verständnis und Empathie wieso manche zu Mördern wurden. Menschen können einen derart krank machen und manche verlieren dann halt den Verstand. Manche Morde kann ich nachvollziehen auch wenn mir das ein bisschen Angst macht.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Menschen sind komisch!
Menschen, 209 Beiträge, um 00:03 von hochsensibel
Engelleinchen3 am 25.01.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
209
um 00:03 »
Menschen: Wenn Leute immer den Namen sagen
Menschen, 55 Beiträge, gestern um 22:27 von vargas
fullmoon9 am 03.01.2021, Seite: 1 2 3
55
gestern um 22:27 »
von vargas
Menschen: Gedankenspiel: Erde2.0 Ein kompletter Neuanfang
Menschen, 137 Beiträge, am 11.01.2021 von T.Rick
Alteiche am 05.12.2019, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
137
am 11.01.2021 »
von T.Rick
Menschen: Eifersucht auf Freundin des Partners
Menschen, 30 Beiträge, am 10.01.2021 von Kältezeit
Maximus21 am 05.01.2021, Seite: 1 2
30
am 10.01.2021 »
Menschen: Make-up
Menschen, 2.888 Beiträge, am 10.01.2021 von eintagsfliegin
Spartacus am 13.05.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 143 144 145 146
2.888
am 10.01.2021 »